Skip to main content

Full text of "Gesammelte Erzählungen aus dem Deutschen und deutsch- amerikanischen Volksleben."

See other formats


^fTTtfi^-- 




ettfsc|-amenR.tiSo(Esre^en 




}iiQyfiip.PHi^. 



?^<tur.. 



JFmmWkJKrmmmmM 



(f 



w/ 



®tto Kup|jiu0 uitb bt> üolkölitteratur* 

bem „Sitterarifdjen 2J2erfur.") 



©d^afft gute unb bittige 3Solf öUtteratur ! 2)iefc gorberung tnufe immer 
unb immer mieber ert)oben merben. @ä genügt nic^t, büö ^otf ^linju« 
toeifen auf bie 33enu^ung ber SSolBbibUotl)e!en unb eä fo ju mel)r ober 
minber flüchtiger Seftüre ju oeranlaffen, ganj abgefe^en baüon, mie roenig 
Mc 3o^l ber JColföbibtiot^efcn im 6tanbe ift, ben 2^aufenben oon Sefe« 
begierigen %\x genügen unb roie fel)r anberfeitö bie für bie S3enu|ung 
Der 58i)IBbib(iotl)efen notl)mcnbigen JSöeftimmungcn bie S3enu^ung er* 
fd^roeren. ^aö überauö grofee SefebetJürfnife beö SBolfeö, fein faft 
inftinftiüeS SBerlangen, fid) über bie (^intöniv3feit unb 'tio,^ ®leict)maf^ 
feiner, faft immer ber gieid) roenig anre.]enbon 5trbeit gemibmeten ^age 
Durc^ ©rroedung unb 33efrud)tung ber ^U)antafie l)inauö5ut)eben — bieg 
unb bie naturgernäji nid)t auoreicftenbe ^Birffamfcit ber ^olföbibliot^efen 
ift eö, roaö brö beflagenomertlie Ucbel ber ilolvortage», ber Hintertreppen« 
iHtteratur groHAc.^iogcn bat. 2öie bicfe fogenanute ^'ittemtur fid) an atte 
)ri)tcrf)ten S^Mtniftc bcö ^olfeä roenbet, toie fie in ben nod) balbu)üd)figen 
'i^uvid)en unb 9.Väbd)cu "ü^x^ SSerlangen nad) ^cbenöiuft criuccft unb ber 
iU)üntofic ber (£riüi ai cnen franf()afte unb üerberblid)e 9ial)ruug jufül^rt, 
ift oft genug ncd)L]eii)ic)cn roorben. Unb nid)t minber ^äufig unb fd)arf 
ift neben ber geiftigen bie materiette Sd)äbigung betont roorbeU; roefcfte 
Die 5lbünnenten )üicl)er Sd)mu^fo(portage'^itteratur ju erleiben ^abeu. 
'i^J^an tonnte nad)red)nen, "dixS^ arme ^ienftboten unb Slrbeiter, bie für 
U)re geiftige Unterl)altung fonft nur febr geringen '^lufmanb ju mad)en 
Md) entjd)lie6en, für Ülomane mie ©önbermannö „Bonnenroirt", für bie 
:)Jiad)n)erfe uon ©onrab u. 51. fünfjel)n bi§ amanjig SDiarf ju 5al)Ien nid)t 
zögern. 3}iau glaubte, ba^ biefe 5:i)eifnal)me nun aud) ,^u geminnen fein 
lüürDe für gute iittcrarifd)c ßrjcugniffe, menn bei bcm 'Ik'rtricb berfclben 
nun g(eid)füllö ^er i^olpurtageroeg einöcfd)[agen mürbe. 2)c§ (Sa^cä 
emgebenf, büji für bie Äinber unb für baö ^otf baö S3cfte nur gerabc 






gcnu(] fei, l)at man eö Dcrfucf)t, mm atte 5lrtcn gutct Sttteratur im 
^volportai^etüege ju ucrtrcibeii unb ift bann feF)r entlaufest gcroefcn, alä 
ber (Erfolg ben grojjen (^rroartungen in feiner 2öeife entfprarf). 

Unb boc^ ionnte biefer 3Jii^erfoli; eigentlich ^^iemanb, ber fid^ über 
ben Sefegefc^macf beo 5?otfeö ftar gcioorben, ü6errafcl)en. ^enn nic^t 
allein bie 5lrt unb 5!^eife, roie bie i'itteratur geboten, nic^t allein ber 
5!^eg ber Kolportage giebt ben 5luöfd)lag, fonöern oor allem bie Sttteratur 
felbft. Unfere mobernen Dtomane finb feine SSolföleftüre, fie entl)alten 
weniger bem ^oIfögcfcl)inacf '^ermanbteö alö bie Äolportageromane. 5ßir 
hoben eö mit greuben begrübt, alö eine billige ^^olföauSgabe ber ©c^riften 
^;}(ucrbacl)ö oor einigen 3al)ren üeranftaltet rourbe, mir glaubten, baf;, 
mcnn aud) nic^t 5luerbac^ö grofje, auf Stcfleyion aufgebauten Slomonc, fo 
brd) feine fleineren 5lrbeiten nun ooll inS 35olf mürben bringen fönnen. 
^liid) biefe £^offnung ift unerfüllt gebtiebei : bie 8d)riftcn boten eben 
ftofflid) nid)t genug gntcreffanteö . fie oennod)ten nid)t ju fpannen unb 
liefen beöljulb falt. 2öenn biefcö 3d)icffal nun fd)on biefe populären 
vSc^riftcn i;atten, auf mie menig (irfolg fann man bann red)ncn, menn 
\ncn mit ben gegcnmärtig beliebten ^^lutoren bie Kolportage »Sittcratur 
bctnnipfen mollte? (Einern fold)en '■i^eriud)e ftebt ja jejt natürlich fd)on 
ber l)ol)e ^reiö ber 53üd)cr entgei]en öer freilid) immer nod) geringer ift 
aiö ber ber Kolportageromane — aber felbft, menn man ^nrfauogaben 
biefer 3iomanbid)tungen oeranftalten moUte, fie mürben nid)t in bie 
grofeen 3[)u;ffen bringen fönnen. Um 'tta^ ju erreichen, bebarf cS einer 
anberö aeartcten, einer maleren 3^olfölitteratur. 

5Öir finb nid)t eben reid^ an fold)en 5öerfen, bie oon ber (Sefammt« 
beit b«'ö iyolfeö gelefen, oerftanben unb gemürbigt merben fönnen. 5lr« 
beitcn, mie mir fie im ©inne t)aben, brauchen feine 2)ieifterfd)öpfungen 
ber 9iationallitteratur ju fein, fie muffen oor allem oon poetifd^er 
^Uiantr.fie getragen merben, bobei aber ben realen SBerl^äitniffen nid)t in§ 
CSk'fid)t fd)(cgen; fie bürfen nid)t nufbringlid) moralifircn, aber fie muffen 
biird)ouö fittlid) gcfunb fein; fie bürfen nid)t in gefuc^ter, fofettirenber 
£prad)e fic^ ergeben, mo^l aber muffen fie ben ©eift unb ben 9teid)tl)um 
unferer Sprache jur ooücn ©eltung bringen ; fie muffen öon abenteuerlichem 
Sluöbau ber Kompofition fid) freil)alten, muffen aber in ^obem Tla^t 
tec^nifc^ funftuoll er^äblt fein unb ben Sefer burc^ fpannenbe ^Darftellung 
unb fraftücUe ß^barafteriftif feffeln; fie fönnen ber anjiebcnben eJöbel 
nic^t entbel)ren, follen aber auc^ nid)t allein beö ^Jabulirenö wegen ge* 
fd)rieben fein, fonbern beim Sefer bie Kenntnife oon Sanb unb Seuten, 
oom Seben unb treiben, oon ben nab« unb femliegenben !Dingen oer« 
mebren, i\)n l;inauöbeben über ben befc^rönften ©eftc^tSfreiö be§ täglichen 
Sebenö unb nid)t burcb 3tebenöarten , fonbern burd^ bie Tlad^i unb 
bie (Eigenart ibrer ^arftellung in il)m t)a^ S^eal wtdtn unb näbrcn; 
nicbt il)m unftillbareö «Sebncn über feine SBerbältniffe l^inauS crroeden, 
fonbern jeigen, mie bie ^üc^tigfeit unb ber ©ruft beö Strebend auf allen 
^)ebictcn, in allen 58erl)öltniffen ©ro^eö unb ®l}vznDolltä erreichen fann. 
9iid)t geiftooCle ^araboyie barf fid^ in ibnen funbgcben — had mürbe 



oerroirren — aber and) bie trbiale ^latt^eit, ber ^iebermann^ton, trie 
er Icibcr nur ju oft nod) in 3ugenb]d)riften fic^ breit mad)t, mug oer^ 
mieben werben, ©ä mu^ eine Scftüre fein, bie h^n geiftig ^od)fteF)enben 
£efer erfreut unb feffelt, ebenfo roie ben naioen, anteilölofen, "oem fie 
eine neue 2öelt eröffnet. 

Xa^ ift eine güüe fd)n)er ju befriebigenber 5lnfprüd)e, bie n)ir ba 
fteEen, unb eö ift nid)t überrafd)enb, 'Oa^ fo feiten biefe gorberungen er- 
füllt werben, ^a ift eö unö benn erfreulid), mittl^eilen ju fönnen, baf; 
ie|t enblid) eine billige SSoIföauögabe eineö ed)t populären ©rjäl^lerö 
oeranftaltet wirb, eineö ©rjöl^Ierö, ber nod) weit mel^r alö cö fd)on ge* 
fd)e]^en, inö S8cl! gebrungen wäre, wenn nidjt 'ak (3d)wierig!cit ber 53e' 
fd)affung bem entgegcnftanben l^ätte: wir meinen Dtto D^uppiuö. ^ie 
erfte im ^al)xc 1874 im 33erlage oon granj Wunder begonnene ©efammtaug* 
gäbe feiner 2öerfe ift oergriffen — auö ben oben ^erüorgcI)obcnen (5)rünben 
erfd)eint unö bie je^t oorlicgenbe billige SSolBauögabe, bie befonberö eine 
geeignete Seftüre für bie gamiUe unh eine würbige 5ßermel)rung ber 
gamilicnbibliotI)e! ift, an6) jur S3e!ämpfung ber ^olportageromane in 
l^ol^em SRa^e geeignet. 

^enn alle bie gorbcrungen, bie ic^ an eine gute SSolBUtteratur 
ftetten ju muffen glaubte, fd)einen mir l^ier oollauf erfüllt ^u fein. 
Dtto 3ftuppiug, bem bie ^aU anfc^aulid^er, feffelnber ©arftellung, leben- 
biger, l^umorooEer 8c^reibweife, ftraffer ®l)ara!er3eid)nung unb flotter 
^ompofition niemals oerfagt, oerbinbet mit biefen ©d)riftftener'3Sor§ügen 
auc^ ein gut ©tüd SBelterfal^rung unb ben ^(id beö praftifd)en, in allen 
©ctteln feften 3JJanneö. ^aö Seben l^at ifin berb gefc^üttelt, l^at i^n 
jeben ^5c^rrtt oorwärtö mül)fam erfämpfen laffen, l)ai il^n bann, alö er 
oben war, mit mäd)tigen ©d)lage wieber 3urüdgcfd)lcubert, ba^ er aufö 
neue hen ^nmpf beginnen muj^te. Siuppiuö, 1819 in ©laud)au geboren, 
trat aiä Sel)r(ing in ein ©rfurter ®efd)äft ein. ©einem rulielofen (Steifte 
aber bel^agte biefe ^l)ätig!eit nic^t lange unb balb finben wir il^n als 
(Solbat wieber. §ier im ©olbatenftanbe war eö, wo fein fc^riftftellerifd)cö 
Talent fid) §uerft funbgab: er fc^rieb alö 6olbat fein „^afd)enbud) für 
bie preu^ifd)e 3^f<interie". ©aburd^ mag er benn wol^I jum ^ud)I)anbel 
in näl)ere ^e3ie^ung_ getreten unb Gefallen 'öaxan gefuuben t)abm, 
@r oer§id)tet nun auf bie Sodungen beö 5loancementä, fd)eibet auö ber 
5lrmee unb wirb ^ud)I)änbler. 5115 folc^er gel^t er im 3öl)re 1845 nad^ 
Berlin unb begrünbet — unb l^icrin jcigt fic^ wieber bie Eigenart feiner 
bud)^änblerifc^en wie fd)riftfte flerif d)en S3eftrebungen — er begrünbet l^ier 
\ien „5^orbbeutfd)en SSolföfc^riften* S^erlag". liefen buci^l)änblerifd)en 
SSemü^ungen für bie SSolBlitteratur trat aber balb bie (jei^e @lut^ ber 
politifd)en ^arteifämpfe jener 3^^^ l^emmenb in ben 2öeg. 3luppiuö 
i)atte im wilben So^re 1848 bie „Bürger- unb Sauer^S^itung" inö Scben 
gerufen, — alö nun bie preu^ifd^e 5^ationalüerfammlung aufgelijft würbe, 
bradjte biefe 3^^iw^9 ^i^^" 5lrti!el, folgebeffen ^uppiuö gu einer neun^ 
monattid)en geftungöftrafe oerurtl^eilt würbe, ©r cnt3og fid) biefer Strafe 
burd) bie Svludit nad) Slmcrifa unb bort — ja wa^ er bort begann, 

(«vortfe^unü auf bem l^inteveu 2)ccfel biefeS S3anbe§). 



-\^ 



®efammelte (£r3ä£?lungen 

erfcbeineu tti \5 Bänbcn wie hex porltegenbe» 

JnliaU: 

3ö. 1. Der pcblar, J(i 1.-. 
„ 2. Pas PermiidjtntB bes peblars. »^ 1.—. 
„ 3. Das i]cimd^en — (Eine Karriere in 21mertfa. Jl l, 
,f 4. pratrieteufeL ./<$ 1.—. 
„ 5. €in Deutfd)er. J6 1.25. 
,, 6. Sill fjatnmer. — (Eine Speculation. — IDalbfpinne. 

^ 1. — . 
„ 7. gmei IDelten. c/<< 1.—. 
„ 8. Drei Pagabonbem J^ 1.25. 
^, 9. 2Ius bem Sd^uIIel^rerleben im lVe\un, — (Ein beut« 

fcber Pferbebieb. — Der erfte ^aü in llTiIrpaufie. — 

IPie xdf im XDeften t]ängen blieb. J& 1.—. 
„ 10. lllary Kreu3er. — 2üif Heaierungslanb. Ji^ 1.—. 
„ 11. :23nfcblercbe. Ji 1 — 

„ 12. I)ermiJ5t. — Unter frembeii. — Die Ha'.i)barn. J6 1. 
„ 13. (Selb unb (Seift. J6 1.—. 
„ 14. Sdjiamm unb fefter Boben. — priefter unb Sauer» 

— €ine IPeberfamilie» J6 1.—. 
„ 15. (Ein Stüc! beutfcbes Bauernleben. — Drei Cage aus 

bem £eben eines Scbullebrers. — Craum!önig unb 

Scbneiber. Ji 1.—. 



^j^^ev gunl» ifl ^injeln fu ti^;bl|^n. 






von 



®tttf ^u)rytu$. 



2)rttte ®efammt = 2Iu§öaBc in 15 ©änben. 



3. 58anb: 



-^,^.^.^^ 



Dcriag pon ^I]. Knaur. 



'^ >i 



€xm ^arriir^ in Emertlia. 



35on 



Otto 3ltt|i^jiu§. 



Der Separat '2tu5gabe 8. 2tuflage. 



-^^•^-- 



Perlag von ^t^» Knaur. 



2ruc! öon €^Uv Seiner in Seip^ig. 






y>z 



|etmd)eti* 



,,(3cml)T üBer! 5Re(l}tö unb linfg Wiüenft ^iim Äreiye, 
mavfd)!" 

Sie ßornv^acjnie fornürte ben streiten 9?ing um i()ren 
£)auV'*tmann, fctnter n^elc&em ietjt ber gelbujetel ?)la^ tiafim unb 
in ©nrartung beö Äommenben bte Srteftafd)e atütj^en ben 
SruftfuD^fen ber 93lDntirung terücraog. 

Sn ben ©eftcfctern ber SDRannf^aft ringsum ftanb ettraö 
ttjie bie @);annung auf ein befonbere^ ©reigni^, üon beffen Se^ 
üorftel^en fi(i) bereite eine feilte Äunbe verbreitet; au^ifd^en ben 
^^(ugenbrauen be§ Äommanbirenben aber batte ftcb eine ©eüitter* 
tüolfe §ufammenge3ogen unb \)a§ Mte, fcbarf ausgeprägte ®e* 
ft(bt begann ein leijeS 3Rotb p färben. 

„5Jtugfetier SergbauS üor!" 

6in SORann im t>orberen®liebe, fcblani unb bccb getüacftfen, 
auf ber ^ucfenben Dberlipt^e erft bie Mftigen Slnfang^ftn^ffen 
cineö bun!(en 33arteg geigenb, trat mit erbleicfeenbem ®eficbt in 
ben Äreiä. ,/3irf)en (Sie baS ©etrebr an!" flang eS balblaut 
binter ibm, unb n?ie in t^oHe Sefangenbeit über W 3Sernad)« 
läfftgung ber einfatben ©ienftücrfcbrift geratbenb, ftrebte er 
umfonft unter bem'fteii aufgertijteten ®en?ebre eine freie ^ah 
tung 3u geiüinnen. 

„2ebt ®ucb einmal ben SORenfcben an — lommt er nid)t 
baber n^ie eine frumme 91eune?" begann ber ^aut^tmann, ben 
Äopf jurürfn^erfenb, unb e§ !{ang lüie ein ingrimmiger ^obn 
in feinem Sone; ,,er fann 3llle§, nur nid)t 't)a^, xoa^ er fottte; 
er lieft (ateinifcbe Sücber, aber ift ber Si^le^/tefte beim (gj:er* 
lieren; er fann auf bem ÄUmperfaften fvnelen, aber üerftebt 

31* 



484 

nidbt einmal feine ^nßv^fe recbt i^n ^u^en; gro§e 3Roftnen M 
er im Äcpfe unb lann mä)i einmal bie fimpelften 2Si)rfd)riften 
für ben ©olbaten bel)alten. Sefit bat er ein ijornebmer Schrei* 
ter tüerben tnoHen; anf einem bequemen (Stnl&Ie im SSureau 
fcbmecft eg i()m fceffer, afö unter bem ©enjelftr; aber er bat nic^t 
foüiel merfen fonnen, ba§ ber (Solbat mä)U ebne SBiffen unb 
SBißen feiner näc&ften SSorgefefeten unternehmen barf — unb 
fo lüirb auö ber eiöenmatfetigen 33etrerbung um bte Sc&reiberei 
nt^t^, fonbern er fvagiert in 9(rreft! — Sefet, $err/' fubr ber 
©pre^enbe fort ^^n finftern 231i(J bül)renb in baä bleicher ftarre 
®efi(bt be^ \)cx Um Stebenben ricbtenb, „möifete icb u^iffen, 
toa^ (Sie gu einem ©(dritte binter meinem 9tü(Jen üeranlaSt 
bat, ben id) bei Sbnen al0 einen reiflieb überbauten anfeben 
unb bebanbeln mu& — icb febe au^ in unbebeutenben JDingen 
immer gern i?ö((ig !Iar." 

5)ie Sipipen be0 iuitgen SJJanne^ gutften, aber fein bunlleö 
Sluge bielt feft bem SSIitfe beö (Som^agnie^ßbefö ©tanb. „$err 
Hauptmann, eö trar mir unmogli(6 eö langer in ber Äafeme 
au^aubalten !'' fagte er, feine Stimme bampfenb, ßbne bennocb 
bte aitternbe (Srregung barin toerbecEen ^u fönnen. 

„9lb/ er bat eö nicfet länger in ber Äaferne au^balten 
fonnen!" tüieberbolte Sener laut unb mit ausgeprägtem ^cbne, 
„tnar ibm nicbt üornebm genug, n^enn ibm anä) baS 6ommi§* 
brot re^t gut fcbmedt, ba fid) t)on bem SScrnebmtbun allein 
ni^t gut leben lägt!" 

„^err Hauptmann, i(b bätte meine Äenntniffe in ber auger« 
bienftlicben Seit i^enrertben fonnen, trenn mir ein ?)riüat« 
Quartier geftattet tüorben träre — " 

„Äenntniffe nenrertben! ^err, beulen ©ie, ber Äönig näbrt 
unb fleibet ©ie, um Sbnen bamit eine $ülfe für Sbren 
ßiöitbienft gu fcbaffen? (Sie finb (Solbat, nicbtS n^eiter, für ben 
alle biefe engen (Siöilüerbinbungen ben Seufel taugen, unb icb 
tx>itl bafür forgen, ba§ (Sie Sbre (Stellung erlennen lernen! 
Unteroffizier 23acbmann, laffen (Sie ben SKann fein ©etrebr 
abgeben; bie alte Satfe anhieben unb bringen (Sie ibn bann 
na(b ber ^aupttra^e!" 

?Rur ein fcbarfeS 3lufeinanberbei6en ber Sippen öerrietb bte 



485 

innere Setoegung be§ 9(rreftanten, aU ie^t ber ^au^^tmanti 
ihn furg ben 9{ürfen feierte unb ber I)ert?or0erufene Unteroffizier, 
bem 9ten§eren naä) tüofil einer ber iüngften in ber ©om^agnie, in 
ben Äreiö trat nnb »ergebend teftreBt jn fein f^ien, eine rege 2l)eil* 
nahm in feinen 3ügen mit bem (Srnfte beö ©ienfte^ gn tjerbetfen. 
,;9Wnt5, 23ergl6anö; gnmt^erei üierunban^anaig ©tunben, anf ber 
^anptnjacfce!" rannte biefer ifem an, aU ft4 bie ©lieber ber 
(Som^agnie geöffnet hatten, nm ^eibe I6inbnrc& an laffen — 
€0 trar biefelbe Stimme, U)eld)e t>üxhx gemaW^ bag ©e- 
voeh ananaie^en. „Uebrigenö t)ätten ®ie fi^ bie ganae ®e« 
f(fcic&te erfparen tonnen, n?enn ®ie anf ein Dernünftigeg SBort 
Wrten!" 

2)er innge SKann antwortete nic6t nnb f(Sritt, ftarr t)or 
ft^ nieberblicfenb, neben feinem Begleiter 6er, big bie Äafeme 
erreicht n?ar, er in bemfelben Rnftern (2d)U)eigen fein Slrmatnr* 
aeng abgelegt I)atte nnb 23eibe anf bem 5Bege nad& bem 3lrreft- 
Sofale lüaren. — „^ol'ö ber 33öfe!" begann I)ier ber Unter- 
ofRaier Don 51enem; „toenn Semanb ft(^ felbft eine ©u^^^e ein« 
gebrocft l^at, foH er an^ bie (Sonrage I)aben, fie fibel an^aiieffen. 
3c& i)abe Sbnen i^on 9lnfang an gefagt, ba§ beim SWilitair 
ntcfttö für ®ie au ]&olen ift; (Sie Wtten mit einem Saßre 2)ienft« 
aeit treglommen tonnen nnb bie SSeripftegnng lüäre Sinnen, tüic 
3t)re SerMltniffe ftanben, anc& getüälfert njorben — baö foHte 
aber bnrcbang eine ßarriere beim 9Ki(itair geben nnb ber 
6ommi§bienft nnr fo nebenl)er gelten. 3att>o6l! 2Ba6 Sie üer» 
fte^en, lüiffen inir genug, bamit lä6t ftcb aber noc& niä^i einmal 
t)CL^ 2eberaeng in Stanb fe^en, unb gerabe beg]6alb ift ber |)aut^t- 
mann, trenn er Sie and) Sie nennen (ä§t, fiftärfer leintet 
S^nen Ifeer, alö manchem Slnbern — bie 2)inge geljen ni^t fo, 
S3ergt)au6, tüie Sie fi^ beuten! Scft bin aufrieben, u^enn icb e^ 
einmal burcb befonbereö ©lue! big aum gelbn^ebel unb enblicj 
au einer ^albtüegen 6it>ilt>erforgung bringe — ta^ ift natürlich 
für Sie gar ni^t0; tüoHn Sie aber eigentli^ n)ollen, foH 
erft no^ Semanb erratben. ©g ift mir immer, alg griffen Sie 
in'g S3laue binein unb t?erga§en barüber bie Steine, über bie 
Sie ftol^ern muffen — freili^ fft bag Slßeg unnüft gefprodjcn; 
tüenigfteng aber fottten Sie um 24 Stunben 3trreft, bie Sie 



486 

ft^ bcd) felBft geholt, ni$t ein ®eftc&t gießen, aU bauten ©t 
an'ö SDbtfcfjiegen!" 

Sie voaxen in eine telebte ^aut^tftrafee ber ©tabt ein» 
gebogen unb ber Slrreftant Sielt ^^lofelicb feinen (2d)ritt an. 
„SBenn (Sie mir eine Siebe ergeigen trollen, Sa^mann/' jagte 
er, einen rafc&en, f4*arfen 23lidE in bie gerne fenbenb, „fo laffen 
©ie un^ einen ftifteren 5ßeg fuci)en; mir tft eö, alö muffe mir 
Seber anfefien, trol)in unfere Steife gel)t!" 

„2ßa0 baö nun tüieber, tro^ ber ©ommifeiacfe, für Sin* 
bilbungen finb; eö breftt traWift Mn 5i)Jäbd)en nur ben Äov^f 
nacft un0!" eririberte Sener Ifcalb lac^fcenb, I)alb ärgerlich; „i(6 
tfccit 3f)nen aber boc& ben SBiKen, trenn bort ni(5&t ber Selb* 
trebel Dom (S;i:er3ieren fäme; trir bürfen ni^t öon bem geraben 
Sßege abgelfcen!'' 

©inen Stugenblicl f^ien e§, aU trolle 23ergt)au§, tro^ be3 
I)eranfc6reitenben SSorgefe^ten, einen neuen SSerfucfe gut 33er* 
meibung ber breiten ®tra§e maijen; bann aber, trie fic& gu 
einem (Sntft^luffe gufammenraffenb, folgte er, finfter gerabeauö 
Hicfenb, feinem Segleiter, biö ber auf ber anbern (Seite ber 
(Btrafee nabenbe gelbtrebel 23eibe fd)on ron Sßeitem gu ft(fc 
herüber trinfte. (gin eigentMmlic&er 3ug, faft ein Slu^brucf 
ron bitterem (Selbft^olfen , lag um ben SKunb be0 Strreftanten, 
afö er nottgebrungen bie (Straße freugte. 

„(Sin Srief für (Sie, SierglfeauS!" !(ang eö it)m entgegen, 
„toenigftenö hcä) ein (Stüd Unterhaltung für bie nä(t>ften rier* 
unbgtrangig ©tunben. @ö ift aud) ein ^atfet babei, n^aö Sie 
morgen bei mir abholen fönnen!'' geft, aber nur mec^anifcfc 
fcjien ber iunge SJJann naä) bem t&m gebotenen ßourert gu 
greifen unb auc& ben fati^rifcben 33lirf, mit trelc^em ber ror 
ibm ©tcbenbe fein ©eftcbt ftreifte, faum gu bemerfen; fein 
gange0 2)en!en festen an ©tn^a^, au§erl)alb ber jetzigen Sße- 
tregung liegenbem gu baften, unb faum batte ficb ber gelb* 
trebel mit !urgem ©rufee entfernt, afö er baftig auffab unb eine 
Seioegung machte, bie früber verfolgte Seite ber Strafe triebet 
gu getrinnen, im näcbften 9Jlomente aber, bocb aufgericbtet, mit 
einem fliegenben Sicil) auf feinen SSangen, bart an bie ^aufei> 
reibe gurücftrat. Birei Samen, ron einem SSebienten gefolgt, 



487 

iDoHten foeten ^afftrett, afcer ba§ große, bunfele ^lugeniJaac 
einer berfelben Ifeatte ft(fe lei^t em^^orblicfenb, nac& bem Da* 
ftefienben getüanbt unb blieb ietjt mit einem I)enen Stufblifeen 
auf feinem @efi(6te Wngen. „^err 23erg5au§! Sielet man (Sic 
ix)ir!(icb einmal tüieber — trenn ancfe ot)ne Sbren SBiHen, tüie 
eg f(|)eint?'' Wrte ber 9frreftant, tt)d^renb bie ©^recfeerin in 
fic6tli(6 angenehmer Ueberrafct)ung i^ren Schritt anbielt unb ein 
feineg 9ictl& in bie iugenblicSen, ariftolratifcben 3üge trat. 
„Sie bienen Safere Seit ab, i^ i)ahe fo (S^tvoa^ geWrt/' ful)r fie 
lebenbig fort, trdl)renb il)r Süd bie abgetragenen Uniformftücfe 
be§ jungen SORanneö übertief, „ift eö benn aber beöbalb notl)ig, 
ba§ Sie fi(6 fo lange unfi^tbar mai^en — ober ftaben (Sie 
unfere ^rä^tigen mufifalif^en Slbenbe öergefjen?" 

„Um ®otte§tüiKen, graulein, reben (Sie nicbt fo m einem 
armen 6ommi§fo(baten, ber ieftt üor Sftnen ftebt," rang eö 
fi^ au0 bem SJlunbe beö jungen SDRanne^ tüie unter I)arten 
©eelenbrucle Terror; „ic^ bin im Slugenblitf auf bem 2Bege 
gum Slrreft — Dielleicbt nur, tüeil i(J bie gliirfliÄe Seit, toelc&c 
(Sie anbeuten, mä)t üergeffen fonnte!" 

„3um Slrreft?" ermiberte \)a^ 9«äbc&en mit f^alf^aft 
judEenben 2i):t^en unb ein Ilingenbeö ?acften, faft gu laut für 
bie (Strafe, folgte ben SBorten, n^abrenb ein luftiger 25lid ben 
begleitenben Unterofftgier ftreifte; „Sie fcbitft man in 3lrreft, 
unb wa^ tft ber ®runb, tion trelijem (Sie f^ra^en?" 

ffSd) ijOil^e micb bei bem Stbjutanten gum SSureaubienft 
gemelbet, ba iä) glaubte, bort mel)r an meinem ?)lafee gu fein, 
al§ unter bem ©etrebr; ^abe inbeffen bie notbige 9J?elbung 
bei meinem (5om^agnie=6bef tierfäumt — aber fe^en (Sie [x(b 
bo(6 feiner großem Slufmerffamfeit bur^ baö ©efpräc^ mit 
einem 5Jienfd)en, toie i(6 eö je^t bin, aug, gräulein, iä) banfe 
Sifenen taufenbmal für Sl&re greunblicbfeit!" 

„3Barten (Sie bO(J, voa§ fümmern micft benn einfältige 
5)!J?enf(6en!" ertüiterte fie eifrig, aber noc& immer laijenb. 
„33eim Slbjutanten Slfere^ OtegimentS, fagen (Sie? SBiffen (Sie 
ben gramen?" 

„Lieutenant t)on ^ocbftebt ! 9lber ii) tr>ei§ ni^t, grauletn — '' 

Sie nirfte laijenb. „Scb tüeiß aucb no(ft niÄt^, ^err 23erg* 



488 

6aitö, unb laffcri (Sic ftd& meine ?autte bei Syrern Ungtüd vxSA 
üerbriefeen — eö tft ater gar gu tüunberlic^, S^re ?)erfDnlic6!ett mit 
bem Strreft in SSerbinbung an bringen. 3c6 frene micfe, ©ie 
einmal ujicbergefeben gn baben, nnb fage Sbnen nnr nocb» ba§ 
tcb ©ebnfncbt na* Sbrer SWnfif babe!'' ®ie nidte ibm in öoHet 
Saune au unb toanbte fi(!b bann naä) ibrer feittüärt^ getretenen 
^Begleiterin, mit biefer ibren 3Beg tneiter fortfe^enb. 

,;2Bonten (Sie begn^egen einen anbern SBeg nebmen?" 
fragte ber Unteroffiaier, mit bcilbaugebrüdtem linlen -3(uge nadb 
ber JDaüongebenben beutenb. „^eiligeö ©etüitter, tüaö ftnb ©ie 
für ein SDRenfcb, Sergbauö! fd&lagen fedf über bie 2)ienft*3n- 
ftruction, tuie ein junget ^ferb über ben (Strang, furzten fi* 
aber in ein t'aar bübfcbe Stugen an feben — unb ujaö \>Ci§ 
für Singen tüaren — !" 

„?affen ©ic un0 gelben!" unterbracb ibn ber junge 5Wann, 
mit ber ^anb über fein ®eftcbt fabrenb unb bann rafcb ben 
weiteren SBeg aufnebmenb. ^aben ©ie benn gar feinen Säe- 
griff, SSacbmann/' fubr er na4 einer furaen ?)aufe fort, mit 
einem au0 Sngrimm unb einer miä^en ©mpfinbung eigen- 
tbümlicb gemif^ten 3lu0bru(fe ben 23li(I bebenb, „ba§ ein 9Kenf4, 
ben ia^ ©*i(ffal auf meinen ?)lafe gef(bleubert bat, tüo er 
tüenigftenö für einen neuen Slnfang fiebern SSoben gefunben, 
fi(b Dortoärtö arbeiten mu§, üornjartö tro^ Hauptmann unb 
Strreft, üorwartg, unb trenn er ficb au(J felbft neue 2Bege 
bre(ben mü6te, fobalb er einmal in Greifen gelebt, a« benen er 
feinem ganaen Sßefen nacb gebort unb bie ibm bei ieber ^e* 
ge^nung immer toieber eine SKabnung fenben, fo ängftli* et 
biefe aucb »ermeiben mag? Per aspera ad astra, Sac^mann! 
— aber ha^ üerfteben ©ie nicbt, fcbabet Sbnen aucb nicbt§ — 
nur :prebigen ©ie mir feine SSernunft mebr, fo vernünftig unb 
gut gemeint aucb Sbre SBorte finb; icb babe ©ie t?on |)eraen 
lieb, Sacbmann, aber tüir bifferiren unferer 9tatur nacb in ff 
mant^erlei ©tngen unb ujaö für SSiele recbt wäre, ^a6t eben 
nicbt für micb!" 

33a(Smann lie§ mit einem wunberlicben ©efi^töauSbrud 
bte ^anb binter ha^ Dbr fabren. „©trengen ©ie fi* nm 



489 

ittiSt an, i^ ijerfte^e Sie gana gut/' fagte er langfamr nditt 
bort tft bte ^au^^tmacje. baö tft vorläufig ba^ ®nbe!" — 

©ine Stertelftunbe fpäter fa& Sergifeauö auf ber l&arten 
?)ritfAe in einer ber engen Seilen be§ 9trreftto!aleg, unb crft 
alö er in einem untuiHf ürli(6en Slu^brucf) feiner Stimmung ben 
auf bem Sßege erhaltenen SSrief in feiner ^anb aufammenlnit« 
terte, tourbe er üon Steuern an biefen erinnert. 

,;SSon^eim(^enn)teber!" fagte er nac& einem raffen Slicfc 
auf bie 9lbreffe, unb ein eigentfeumli^er 3ug, U)ie (etcbter SSer- 
bru§, bem benno(fe eine feilte untx>in!ürltc^e 9lü^rung beige«» 
mif(6t f(Jien, legte ficj um feinen 9Jiunb; „i^ tnoKte, ba0 
9Jiäbc&en tüäre nicbt anber§ aU bie Uebrigen gegen micbf benn 
]&elfen lann fie mir bocb eben fo iwenig, al§ ic6 il)r!" 

Sr 6citte bag Kontiert langfam geöffnet unb t>a^ mit feinen 
gterli(feen ©cbriftgügen bebedte ?)a^ier augeinanber gefcblagen; 
aber nur tijie bcilb lüibertrillig laö er: 
„Siebfter 9{i*arb! 
2)u baft mir leine 9tntiücrt auf meinen letzten Srtef ge» 
fanbt, aber ber 2)ienft tcirb 2)icb u?obI abgebalten baben, 
benn icb bin mir ia nicbt beujufet, 2)id& irgenbn^ie beleidigt 
p bciben. Scb bacbte baran, 'ta^ 2)u Strümpfe nötbig 
'baben müöteft, ba ©u bo^ obne irgenb Semanb bift, ber 
für bergleicben 2)inge forgte, unb fo hd^e i(b einige ^aar 
für ©i(b fertig gemacht — aucb eiroa^ anbere 2Bäf(be toirft 
2)u beige^ac!t finben. Söenn Dieb bie ©enbung nur ein 
fiein trenig freut, fo bin i^ gana gufrieben. 

SSater ift toegen ©eineö (Solbatenn^erben^ no(b immer fo 
übel auf 2)i(^ su fpred)en, aU anfängli(b, unb toenn icb aud) 
überzeugt bin, 'ta^ £)u bamit nacb beftem 35erftanbe geban= 
belt baben toirft, fo barf icb 'i:>oä) fein SBort beöbalb fagen; 
gerabe gegen micb babeft Du bamit eine ®ünbe begangen, 
fagte er geftern, tüobon id) aber, fo öiel iounberli(be SSor« 
ftetlungen ii) mir aucb über bie 9(eu§erung mad)e, feine (S^lbe 
üerftebe. «^aft 2)u einen SSegriff üon bem (Sinne? 

3m Stilgemeinen loirb eö ie^t xeijt ftitt M unö. SSiele 
»on ben Sllten, bie feinen 9tbenb ibr Sier am getüobnten 
^(atje bei unö üerfäumten, baben ibre ©tammpfeifen in 



490 

JRuvK'Ttanb t>erWt unb fi^ ^inauö nai) bem ©otteäacfer 
tragen (äffen. Sefonberö fiat ber Sob an bem ninbeu Sifcfce 
beim Dfen aufgeräumt, unb a(ö bie beiben nod) aHein llebrig» 
gebliebenen gn^ei Slbenbe o^ne nur ein SKort gu fiu-cd)en fi6 
gegenüber gefeffen Ratten, fcolte fie SSater nact) bem grcfeen 
Sifcfee, wo aud) fijon mancher Stulfel frei geiucrben ift. 6ö 
tnar aber re^t traurig, fie meßten Selbe U)cl)l fd)Dn gegen 
gtt?anaig 3at)ve faft ieben Slbenb auf benjelben ^Plät^en gefeffen 
^aben. Se^t uberf(i(eic&t immer ein faft ängft(id)eö ®efü[)I 
unö SlKe, uienn (Siner i^on ben ®dften nur eine halie (Stunbe 
über feine geiD6l)n{id)e 3cit auC^bleibt. 

2)a fommt benn bei ber eingetretenen ©tifle oft ber a(te 
SKufif^Sireftor; ber nod) immer ber 9^üftigfte tion StKen ift, 
nacb SDlutterö ©tube, ir>o ber alte glügel fte^t, unb l&at m.it 
mir irieber ©efaugöftnbien tjorgencmmen. 6r n)itl burcjau^ 
ti)iffen, ba& bie SitVftimme beö •&eimd)enö fic^ au einem gang 
I)übf(ften üDÜen Drgane entiDicfelt i)abe, unb tt?ei( er nun be= 
Ifcauptet, ba§ er nur barum ni(^t fo rafc& njacfelig, lüie bie 
anbern Sitten, getDorben fei, u^eil er ficb immer 9lrbeit tüie 
in feinen iüngern Sagen gemaiit, fo mu§ ii^ ilfem fd)DU ben 
aöBitlen tl)un. 

Slber baö Slüeö iwirb 2)i(ft ie^t U)o]&l faum tnterefftrett 
unb ii) xoxü 2)id) niijt langn^eilen. 2Benn Su mir aber 
einmal fd)reiben lonnteft, n^ie eö 2)ir gel^t, fo trürbeft S)u 
bamit red)t glücflicfi maijen 2)eine getreue ?)f(egefc&mefter 

Termine güller." 
(Sin 3Bed)fel ber t>erfd)iebenften ®m)?finbungen tcitte ft^ 
tüä'^renb beö Sefeng in ben Bügen beg iungen SJlanneö gegeigt, 
S3ei ber angebeuteten SBäjc&efenbung gucfte e^ n)ie ein ®efübl 
t>on S3eläftigung, baö bennocfe üor bem Sone be^ SSriefe^ nic&t 
recbt aum ©urd)bruc& lommen tnoHte, gtrifc^en feinen 9lugen« 
brauen; bei ber 9leu§erung aber, voelä^e tson einer ©ünbe gegen 
bie ©Äreiberin hmä) fein Solbatenttjerben fprac&, legte eö fic6 
toie ein augget^rägter finfterer Unn^iHe um feinen 9}lunb. Srft 
in ber SKitte ber barauf folgenben Scbilberung trat ein ftiKeö 
(Sinnen, tüie tüaÄgerufene ©rinnerungen in fein ©eftc^t, unb 
mit bem gleichen Slu^brude fattete er enbliÄ langfam baö S3latt 



491 

gufammen; tüarf ben ^rreftmantel aU ^oV^ffiffen auf bie ?)rW4e 
unb flred'te ftc& laug auf biefer au^, bie 9lugen burd) bie enge 
t>ergitterte Sufe uac& bem rotblidjen Scheine ber uutergel)enbett 
®Dune gerichtet. (Seine gange Äinbemelt Xüax burcb einzelne 
SBorte in bem leisten S[)ei(e beö 23riefeS üor i^m lebenbig ge« 
trorben, er n^ußte faum felbft tt>ie, unb faft untniüfürlici gab 
er fic6 ben Dor feinem innern Sluge auffteigenben Silbern I)in. 

2)a I)atte eö eine Seit gegeben, in lüelcber fein SSater nü6 
gelebt unb Um angebalten batte, ben alten güHer „DnM" gw 
nennen, cbgteicb ber Änabe nie batte ermitteln fönnen, auf 
tnelfte Slrt öon 5>ern^anbtf(baft fic& biefe Sesei^nung ftütje. 
Samalö ttjar er oft in ^üUer'ö $auS gefommen, t>a^ nur unter 
bem Flamen ber „®ebeimeratbö*Änei).^e" befannt tüar, eine S3e» 
nennung, trelcbe eS bem au§f(ftlie§lic&en Sefud)e alter, tbeilö 
fcbon penfionirter 33eamter in bem bort eingert(Jteten S3ierlc!a(e 
nerbanfte — ber 35ater beö Knaben batte feltft gu ben ©tamm» 
gciften gebort — unb bort batte ber Öe^ere ein fleineg blonbe^ 
9}täb(5en mit tiefblauen 9lugen gefunben, n^el^eö bem alten 
gütler bei Söebienung ber ©äfte oft fpielenb an bie ^anb ge« 
gangen, inbeffen t>iel gu unbebeutenb für ben älteren trotzigen 
Änaben geujefen lüar, alö ba§ er eö nur befonberö bätte beadjtm 
foHen. (Sie Xüax urfprüngliij n^obl «ÖermAen gerufen n^orben, 
aber bie balbleife, filterne Stimme, mit U)eld)er fie iebe Scage 
ber ®äfte beantn^ortete unb fi^ bann f^eu lüieber in einen 
Sßinfel gurüdfgcg, batte bie Slamenßabfürgung balb in „^eim* 
cben'^ i^eriüanbelt, eine Benennung, tr>eld&e "taQ 3Kdb^en hx 
gii^arb'0 Slugen nur ncd) unbebeutenber erf(beinen lie§. 3ßa0 
ben 2e^teren meift allein in ha^ ^auS fübrte, tuaren bie Werfer» 
biffen geirefen, irelcbe bie in ber Äüije u^altenbe „SORutter'^ 
gütler ftet^ für ibren „totten 23ur)Äen" bereit gebabt, SiSon 
in ber bamaligen B^it aber batten ibn einzelne Sßorte ber reb* 
feiigen grau in eine Se^iebung in ^eimcben gebra(bt, bie er 
ni4t Derftanben, bie ibn aber, trotj ibrer 2)un!elbeit, ftetö mit 
grünblicbem 9J]i§üergnügen erfüllt. 

fl)ann ttjar bie 3eit gefommen, xoo er ha^ t)äterli(be 4>au0 
rerlaffen batte, um ha^ ©Dmnafium gu befuiften. Seinem 
S3ater6 3Sevbinbungen batten ibm in ber fremben (Stabt ben 



492 

Eintritt in mand^e ber beften Samilien öerfftafft unb fein t)0(i6' 
ftrefcenber Sinn Begann mit ber Seit bie Sefriebic^nng einet 
Umgang^ gu füt)(en, ber ebenfo feinen ®eban!en üon ber ®tel« 
lung, irie er felbft fie fünftig einmal einzunehmen gebacfcte 
entfpracb, aU er gum erften SDIale barin ben Sleia n?eibli(i)er 
geiftig unb forperlitfe au^ge^eicbneter ©efedfcbaft fennen lernte 
(So lüar e0 i()m bei feinen geitu^eifen Sefucfcen im t)äterlicber 
^aufe mit ber Seit eine faft brücfenbe ?)f(iÄt getüorben, feinen 
erften Slu^gang in ber alten ^eimatb^ftabt ftetö aur Segrü§ung 
i)cn „Dnfel" unb „^JTiutter" güHer antüenben gu muffen. (So 
lag etttjaö fo ftreug Sürgerli^eö in bem ?eben ber gamilie, ber 
Son, ti)el(^en er aU ertt>ad)]ener iunger 9)iann bcrt fanb, un= 
terfcbieb ficb in feiner berben, berglic^en ©erabbeit fo tüenig i)on 
bem, lüelcbem er afö Änabe begegnet, ba§ er bei feiner iefeigen 
®ef(4mac!öricbtung am txienigften trobltbuenb batjon berubrt 
ujurbe, unb ftetö erlei(fctert aufatbmete, fobalb er ta^ «^auö 
t?er(affen. — „^alte mir bie güfler'ö in St)ren," batte ibm einft 
ber alte 23ergbaug ernft ern^ibert, al0 Senem eine uniüiftlürlicbe 
3(eu§erung über bie enge 2}erbinbung feine§ 9}ater0 mit ber 
gamilie entfifclüv^ft U)ar; „guerft U)ei§t 2)u allerbingö nicbt, ttiie 
Diel SKutter gütler für Sieb f^on al0 fleineö Äinb beim 2obe 
2)einer eigenen 9JJutter getban; anbererfeitg aber fcnnte e§ 2)ir 
noÄ) einmal febr angenebm fein, ben güHer'ö fo nabe al^ moglidb 
gu fteben. 2ßaö id^ au SSermögen befi^e, tüirb nicbt einmal 
für bie SSoHenbung ©einer ©tubien au^rei^en, unb i^ werbe 
bagu Don meinem ©ebalte fparen muffen. Sollte mir aber bor 
ber Seit ©einer errungenen (SelbftftanbigMt etma6 93lenfcblicbe0 
begegnen, iroran icb bei meinem 3tlter tüobl benfen fann, fo 
trürbe e0 eben nur auf 5)i^ anfommen, »on güHer'^, n^ie bieö 
fcbcn einmal gejcbeben, alö eigene^ Äinb bebanbelt ?u üjerben- 
Söollen ü)ir aber no^ weiter binau^ feben, fo bätte trobl bei 
^eimcben faum Semanb fo Diel ©bcmcen alö 5)u, unb eö fäme 
nur bavauf an, 2)ir ibre Suneigung für 2)icb/ welcbe mit ibt 
gro§ geworben 3U fein f^eint, gu erbalten, um 2)icb einmal 
in ta^ wärmfte 9teft bineinfefien gu fönnen!'' ä3ei biefem 
©cbluffe aber war '^a§ 33ilb beö fünfgebniäbrigen, bleiijen, noc6 
wenig au^gebilbeten ?)Jäi5(Sen0 Dor bie Seele beg iungen 9[Ren* 



493 

fcjen getreten unb im fcjarfen ßontraft batteteti fo mfttic&e^ 
roftge, )pxtant^ ©eficfct au0 feinen neueren Umgangefreijen ; ^u* 
ölei^ aber l&atte bie ganse 3umutt)ung: um be^ SSermögenö 
biefer Seute tritlen il)nen ein anbere§ ®eft^t gu geigen, M eö 
ber 3lu0brucf feineö ©efül)(g "war, etiüaö fo ©rniebrigenbeö für 
ibn, ba§ bie 2)anfbar!eit, tre((^e er ber 9)lntter ??äner fitnlbig 
fein fotlte, gang barunter üerfijtüanb nnb i^in in biefem 3(ugen* 
blic!e fein eigener 3Sater, üon n^el^em er nur ben Slu^brud 
nobler ©efinnung^ireife gen^obnt xioax, fremb erf^ien. 2)ie 
SRutjantüenbung, n?el(^e er auö ber ibm getüorbenen ©rmabnung 
gog, njar nur bie, für bie Sufunft fo tnenig alö möglt^ 'i^a^ 
üäterti^e ^an^ gu befucfcen. 

Sr batte babei nicftt gealfent, tr>ie f^nett ibn baö Scbtclfal 
beim SBort nebmen tüerbe. 51ur tnenige SBocben üor bem Ser* 
mine, an trelcbem er ein glängenbeä 3lbgang0«®?:amen für feinen 
Uebertritt gur Uniüerfität gu maijen gebacbt, batte ibn bie 51a(b* 
riiftt t»on bem fcbneßen Jobe feinet SSaterö getroffen. 2)er 
©^lag n)ar fo ^löt^licb unb eingreifenb für ibn getnefen, ha^ 
er !aum getüu§t, wie er feine «^eimatbäftabt errei^t, ba§ tbm 
bie Sage bi^ gum 23egrabni6 beö geliebten Sobten vok unter 
einem brücfenben, fcbtüeren Sraume t^ergangen iraren, unb 
erft alö ber «^ügel ftiS über bem ®arge geujolbt, aU ftcb ibm 
iplo^licb tüie ein ©efpenft bie ?5rage: „Sßa^ nun'?" t)or bie 
©eele geftellt, batte er f[(b mit tnieberfebrenben Ilaren (Sinnen 
inmitten ber gamilie Sülter na^ beren $aufe gurücfgefübrt ge* 
funben. ©r fab ber SKutter no4 immer tbranenüberftrömteö 
®eft^t, fab «^eimcben'ö blaffe 3üge mit einem Slu^bruc! üon 
unfägli^em 5Ötitleibe mä) ibm gefebrt, aber erft ate Dnfet 
güller ibn mit feiner gutmütbigen 2)erbbeit unter ben 3(rm ge* 
fa§t unb ibn na(b einer 9lebenftube gefübrt, ujar bie beftimmte 
Stbnung über ibn gefommen, ba§ er jefet üor ber (Sntfcbeibung 
feiner gangen 3ulunft ftebe. „(gö tüirb 2)ir nicbt^ taugen, mein 
Sunge, Sieb bier nocb lange aufgubalten," batte ber ^Ute ge* 
fagt, „bie befte SKebigin in einem fold&en gälte, tnie ber 2)einige, 
ift ueränberte Umgebung unb f^arfe Strbeit. 2)u bift mitten 
auö 2)einen SSorbereitungen gum S?:amen berau^geriffen tijorben, 
barum gebe fobalb alö mßglicb unb nimm S'eine 3lrbeiten tüieber 



49i 

luf. SQBaS in ber SiAmft aucb einmal au6 Sir n?erben mcge, 
fo ift eö immer gut, t>aö 93taturitatö*3eu9ni§ p kfi^en. 2)ein 
SSater t)at mi^ ^u ^Deinem SSormunbe ernannt, \ä) möchte 2)tr 
aber I)ier gleicb fagen, ha^ 2)u micfe unbbie 9JJutter tjon ßeut^ 
ab alö ©eine ©Itern betrachten magft. Ueber aüeö äBeitere 
fvrec&en lüir bann fd)Dn fv^äter." 3n beö iungen Slanneö Seele 
aber trar faft nur baö eine 2Bort bangen geblieben: „3ßaö auch 
einmal auö 2)ir njerben möge!" ba§ ibm fcbon ietjt eine anberc 
Saufbabn, aU bie üon ibm geträumte angebeutet, unb in ber 
6r!(arung feiner Slnnabme an Äinbe^ftatt wai Um wenig mebr 
entgegengetreten, alö ber fünftige B^iang, ber ibn bei einer 
Dt^pofition gegen üielleicbt f^on üorbanbene '»Pläne treffen n^ürbe. 
güüer aber batte bie falte (Sriwiberung, tüelcbe feinem fräftigen 
^änbebrucEe geworben, ficbtliit nur bem üon 2rauer gebeugten 
^er^en feineä ©(ftü^ling^ gugefcbrieben, batte mit berber (Sorg« 
li(bfeit ibn aufauri^ten »erfucbt unb war ni^t üon ibm ge* 
widben, big ber junge SKann nocb an bemfelben Sage nacb 
furgem 3lbf(biebe t>on ben übrigen gamiliengliebern ben ^o\U 
wagen aur Slbreife beftiegen. ©ort batte ibm, alö eben bie 
§)ferbe anaogen, ber Sdte nocb eine ®e(brotIe in bie $anb ge* 
brürft, unb ber S3efc[)enfte batte ficb t>on einem neuen be» 
brücfenben ®efüble, \)a^ ibn babei übermannen woHte, nur 
burcb bie SSorfteßung befreien fönnen, ba§ ber 91acb(a§ feineö 
SSaterö bie &al'e iebenfaH^ weit überwiege. 

JDann war bie (gntf^eibung feinet eigentlicben Scbiiffalö 
gefommen. 

Stiijarb batte fein 3(bgangö»Sxamen toom ©pmnafium ge* 
macbt, batte bie 9(bfcbrift beö ibm geworbenen glänaenben 3eug« 
niffeö an ben „9}ormunb" gefanbt unb babei feine Sßünfcbe 
wegen unüerjüglicben Slbgangö ^nx Uniüerfität au^gebrüdft. (gr 
füblte, ha^ f^on bie ScbicfU^feit feinen perfonli^en Sefud) 
!rforbert bätte, aber eö war ibm ein ©rauen t>or perfönli(ben 
(Erörterungen, fallö eine 3(enDerung feinet fünftigen Serufeö 
turcb güüer befcbloffen fei, überfommen, Daö er nicbt befiegen 
au fönnen meinte. S)arauf waren benn atrei SSriefe angelangt. 
£)er eine, üon bem ffiormunbe, legte ibm an'ö ^exh ba& er 
iefet bie 3}erbältniffe feiner neuen ©Item au berücf ficbtigen ijahe. 



495 

@0 läge i^mn baxan, ben ®otn bei ftd) gu t)aben uub in bie 
bürgerliche ©ejcfcciftöiüelt einaufiil&ren, bamit, lüenn fte einmal 
baran backten, ibre alten 3:age in 9lube sn »erbringen, er alö 
natürlicber SSern^alter ibre§ SSermcgenö eintreten fonne. ?locb 
auf bem lursen ^ranfenlager feinet 33aterö fei biefer ?)lan 
i^tüiWen biejem unb bem SSormunbe bef^^rocben tüorben. 9tid)arb 
möge ficb be^balb entf(Jlie§en, tk gelebrte Saufbabn fallen ^n 
laffen unb einige Sabre in ein ^anbelg)&au§ feiner 9}aterftabt 
einautreten; bann bürfe er aucb feine Sufunft alö üßHig gefiebert 
betrachten. 

2)er gtreite Srief n^ar Don ^eimcben, treibe tbeitoeife im 
Flamen ber 5DRutter fcbrieb unb eine fo unüerbobl^ti^ Sreube 
auöbrücfte, ben neuen Sruber enblicb ganj in ber gamitie m 
feben, ficb in fo naiven 3tugbriid'en ibrer 2kU für ibn erging, 
ta^ üor bem l^efenben ^lö^licb 9tlleä, n^aö 9}tutter SüHer fo* 
tüobl alö fein eigener 3Sater üon einer lünftigen Seaiebung 
j^lt)if(Sen ibm unb bem SORäbcben angebeutet, toie ein tooblüber» 
legter, vorbereiteter ?)Ian ftanb, unb alö baneben ein 2eben in 
bem engen, fvie§bürgerlic6en Greife ber ibm ieftt aufgebrungenen 
®ltern nor feine Seele trat, ein geben, aug bem eö feine @r* 
löfung gab unb t)a^ oielleicbt nur feinen 9(uöftu§ in ber fünf» 
tigen Uebernabme ber „©ebeimeratb^'^Snei^e" nabm, ba füblte 
er, ha^ eö ibm unmoglicb toar, bem ibm getoorbenen Stufe ju 
folgen, ta^ er lieber bungern trerbe, faHö er ftd) nur bamit bie 
Sluöficbt auf eine v^affenbe gaufbabn erringen fonne, ate aßen 
bi^berigen Traumen, allem ®Iücfe, ha^ er fi^ üon feiner Su- 
fünft oerfprocben, gu entfagen. 

eine lange fd&laflofe 9tacbt xoax bem (gm^^fange biefer 
23riefe gefolgt ; am SKorgen aber batte er fid) toöHig flar über 
bie ibm übrig bleibenben Stritte gefüblt. S^oei böbere SSer- 
toaltung^beamte, in bereu gamilien er aU fertiger ?)ianof))ieler 
ein ftet^ gern gefebener ©aft gettiefen, batten ibre Karriere i)om 
gemeinen ©olbaten auf gemacht, unb lua^ biefe Ui guter SSor» 
bilbung, burft Selbftnad^bülfe unb fpätere ©jcamina erreicbt, 
meinte er iebenfatlg aucb fertig bringen pfonnen. 5)ag SBie 
mußte babei freilieb bem ©lütfe unb ber fpäteren Seit über^- 
laffen bleiben. — 9tm 9ia^mittag lüar ein Srief an ben 3Sor* 



496 

muno atgegangen, tüorin er biefem fem tioßifleö ^[ntsermoöen, 
^ä) bem faufmännifc^en ober einem d^nlic^en ®tanbe 3U tüib« 
mcn, barjuleßen fu^te imb 8uglei($ bringenb tat, t^n öon ieber 
weiteren (Srörterung über biejen ^unlt p entbinben — vooxin 
er für bie freunblic&en 3(bfic&ten mit i^m banfte, aber bei ber 
Unauöfübrbarfeit berfelben aucb feinen ®ntfcblu§ anzeigte, für 
feine fernere 3ulunft felbft su forflen. 2)a er boc^b einmal feiner 
SDIilitarpfticbt genügen muffe, fo n?otte er bie^ glei(6 ie^t tlbnn 
nnb ber SSormnnb möge ibm nur ben nötbigen (SrlaubniMcfeein 
bafür fenben; burcft Dlebenöerbienft t)offe er fic^ übrigen^ fo 
Diel gu eriüerben, ha^ er bie ®üte be0 SJormunbö nicbt ferner 
unüerbienterttieife in Slnf^rucb p nehmen babe. 

2)ann batte er einen ©pielfameraben au0 feiner ^eimatb 
aufgefüllt, ben Unteroffizier 23a(6mann, mit ttjelcbem er beim 
SSegegnen oft ein 2Bort getüet^felt, batte biefem feine ?)Iane, 
beim 5Jli(itär ficft eine ?aufbabn gu eröffnen, mitgetbeilt unb 
um beffen 3Sermitte(ung für feinen (gintritt gebeten. Unb tüenn 
au4 ber nü^terne, ^ra!tifcbe Qolbat ju ben auögefvro(benen 
Sbeen unb Hoffnungen bebenfUcb ben Äo^f gefcbüttelt, tüenn 
er aucb einbringli(J üor ben Unannebmiicbfeiten beö (5ommi§» 
bienfte§, tüelcbe biefer für ieben Unbemtttelten, im bo^ipelten 
SWage aber für einen eleganten, »ertüoWei iungen 3!Jlann bieten 
mufete, gen^arnt, fo 6atte er bocb aud) t)ie 5!Jlögli(feIeit eine^ 
9Soru)ärtöfommen0 für befonberö 33efäbigte nicbt ableugnen 
fönnen. 5)iefe^ 2efetere aber U)ar gur üoHigen Sefeftigung öon 
i?on Slicbarb'ö (Sntfcblu& genug geü^efen. 

Stüei 3:age barauf triar ein (5out>ert mit güHer'ö ^anb- 
fcbrift eingelaufen, ia^ aber nicbt einen Sucbftaben mebr, alö 
Den geforderten ©rlaubniMcbein entbielt, unb am näd&ftcn 
5Rorgen batte ftcb ber iunge aJiann bem Sa^itain Don Sa^» 
mann'g Som^^agnie i^orgefteHt. ®rft na(S gejcbebener (Ein- 
reibung Vüar ein 33rief Don Heimeben an ibn gelangt, toorin 
biefe ibn bringenb hat, 'toäi ia Dorber recbt gu überlegen, toaö 
er tbue; fie babe nodb niemals bie SKutter fo traurig unb ben 
SSater fo finfter gefeben, aU nacb bem 3lnlangen feinet ©cbrei- 
benö; eö babe ibr faft gef dienen, al0 fei bamit ein Doßiger 
5Ri§ in baö Seben ber alten 2eute gebraut trorben — bei alle* 



497 

bem aber möge er nur barauf rennen, ha^ fte jeltft immex 
feft an fein »erflänbtge^ ^erg glauben ujerbe, unb n^enn er ein*» 
mal in trgenb eine Serlegenlfeeit fornme, möge er nur bur(fc 
einen SSefannten in ber öeimatft eine Seile an fte gelangen 
laffen; fie irerbe bann fiSon 3tat6 für t^n fcfeaffen. SWit biefem 
<S(61u§fafee aber njar eö bem iungen 9)ianne geix>efen, alö fei 
nur ein neuer ^otfüDgel, ber ibn mit ber 3eit feiner eingefiilagenen 
Siicbtung tnieber untreu matten fotle, aufgefteUt trorben, unb 
er batte c^ me eine ?)fli(bt gegen feine 3u!unft erachtet, ben 
Srief ebne iebe ujeitere SSeacbtung bei Seite gu legen. 

£ie erfte bittere ©nttäufcbung in feiner neuen ?aufbabn 
aber lüar über ibn gelommen, alö ber ^au^tmann nacb (gut» 
becfung feiner mittellofen ?age ibm ein £luartier in ber Äaferne, 
gn?ifcben @(baf* unb SSauernfnecbten a(ö Stubengenoffen, batte 
ann?eifen laffen, alä ein üornebmeö Surücfi^ieben feinerfeitö ibm 
nur roben $cbn über feinen „^^ettelftolg" eingebraiftt, al^ er, 
gleicb ben 3tnbem, ficb bem Stubenfegen, ©inbeiseU; Sßaffer= 
bclen unb ^artoffelfcbalen i)atie untergieben muffen, a(g, ob be0 
mangelbaften Äleiberreinigenö unb ?)u^en0 be0 Slrmaturgeugeö, 
yeinigenbe, bi^ in'§ SDRar! ber S[JJanneg*Sbre f^neibenbe, öffent* 
liebe 3ure(bttreifungen über ibn ergangen maren — unb lüie 
einen 5Rettungöan!er b^tie er na(b langer £}ual ben in ibm 
auffteigenben ®ebanfen erfaßt, fi^ bei einem ber SSüreauj: beö 
Oiegiment^ a(^ Scbreiter gu melben. SlJiit biefem ©ebanfen 
aber batte er aucb l^Io^lic^ gemeint , ben f laren 2ßeg pr @r» 
füKung feiner Hoffnungen unb Sßünfcbe oor \\ä) au feben; ein« 
mal üon bem ©eiüebre unb bem ^^raftifcben 2)ien[te erloft, 
mufete fi6 aucb für ibn tie 90Rögli(S!eit finben, ficb UJeiter im 
militarifcben 33ermaltung6fa^e Doriüärtö gu arbeiten. — Sr 
ujar, nacbbem er ficb bem 9tbiutanten beö Slegiment^ öorgefteüt 
unb üon biefem ta^ bereitujiClige SSerfprecben einer mcgli^ften 
SSerürfftcbtigung erbalten batte, mit benfelben bocbfliegenben 
?)lanen, lüie fie nur t*or feinem ©intritt in bie Som^agnie in 
ibm gelebt, ujieber natfc ber ^aferne gef^ritten, batte mit einem 
faft mitleibigen 3(cbfelguclen an bie Sbeen beg „Onlel" gütter 
über feine 3u!unft gebacbt — unb je^t lag er, berabgeftürjt 
öon ber Höbe feiner ^bantaften, geiftig jerf^mettert unb jer- 



498 

6i*cd}en, auf ber ^iitf(£e be§ 3trreft(o!a(§ , nur bie fortgefefete, 
Dielleicbt Derme^rte £}ual beö Äomini§bienfte§ unb Äaferneti^ 
aufent^alteö i^or ft^, t^on beuen tl)n nicfctö au erlojeu Dermoc&te, 
aU baö no(i entfernt Ueo;enbe 6nbe feiner Stnftaeit. Unb mag 
fcttte bann mit i[)m tüerben? — 

2)ag lüaren bie 33i(ber, tt)e(^e Bunt burc&einanber in ber 
Seele beö 2)alieaenben aufftiegen; nur gana im ^intergrunbe 
berfelben ftanb bie tede, lacfcenbe 5[Rab^engeftalt, bie iftm auf 
feinem ^erirege tüie ein Sonnenbiicl aug befferen Seiten er* 
fc&ienen irar; aber faft ängftlict) brdngte er ibr 33ilb in ft^ 
gurürf; eö batte nur baju gebient, i^m fein ie^igeg @Ienb in 
erWbter Siärfe em).^finben gu (äffen, ©nige Sefunben (ang 
fcbtüeiften feine ®ebanfen naä) SüHer'ö $aufe, na^ bem rubigen 
Seben, tüe(($e^ ibn iebenfaftö bort ern^artet baben tüürbe — aber 
xok in 33eantmortung einer üor ibn getretenen Serfu^ung 
fcbüttelte er fur^ unb energif(i ben ^o^f — bort (ag für ibn 
ein noi) ml beftimmtereö Stufgeben aller feiner Sbeale a(ö in 
feiner jefeigen Sage, bie ibn bod) trenigften^ niijt für ha^ gan^e 
^eien banb. 

2)rau§en ujar langft ber rofige (2onnenf$immer geu)i(ben, 
bun!(e Debatten begannen ficb um bie i?ergitterte Sufe gu lagern, 
iJoHige 91acbt in bem fleinen 9taume fcbaffenb, unb ber Slrreftant, 
obue an bie magere Stbenbfoft, ttjelifte ibm fein ©ommi^brot 
bot, au benfen, ftrecfte \xä) mcgli^ft beciuem an^ unb f(blo& bie 
3lugen, um, u^enigftenö fo lange eö fein barte^ 2ager erlaubte, 
im ®(blafe feinen ®ebanfen gu entflieben. 



IL 

„$er§ ber 33ofe, Sergbau^, trenn ein 9)lenfd) ntcbt fo t)iel 
SSertrauen gu einem alten Sefannten ^d^t, ta^ er bem einen 
balben 2ßin! giebt, tüie eigentli^ btc (Sacben fteben! SBerben 
©le bocb trenigftenö munter — ob er nicbt tbut, alö babe er 
geitlebenö nur auf |)olg gefdjlafen unb ti^oüe ieftt einmal grünb* 
lid) feine gaulbeit pflegen!" 



499 

S)er 9(rreftant fuBr in fi^tlt^er 3Serüjirrung tjon fernem 
harten 2ager in \:ie ^oU unb blidte um ftcS. Surc& bie 8ufe 
fiel baö I)eHe SWorgenlti^t in fein ©eficfet unb öor i6m ftanb 
ber Unteroffizier SSac^mann in augenf^einli^ üerbriefelic&er 
Stimmung. „3Ba§ giebt'ö benn?" Iie§ ft^ ber Schläfer Wren, 
ate er gum SetDU§tfein feiner Umgebungen gelangt fcjien, meine 
ijierunbgiüangig Stunben ftnb no^ lange nidjt um, unb iä) 
foKte I)ier lüenigfteng in 3tu6e gelaffen tüerben — ober ift e^ 
auc& gegen bie 2)ienft=3nftru!tion, im 3(rrefte ^n fc&lafen?" 

„£)b miiS ber 5Dlenfc^ ni^t no(ft fopt^en lüitl — nur ju 
benn! S(S bacfcte aber, i(S 'i)aiie üon Stnen etiüaö SSeffere^ 
tjerbient! Sefet ift eä acSt Uftr — um neun Ubr foHen Sie 
ficfe bei bem 3flegimentä=3(biutanten auf bem 23ureau mclben; 
ber Hauptmann erlaßt S[)nen bie SOIelbung bei Um felbft, ha 
bie ßompagnie bereite pm S3ataitlong=6j:eraieren auögerüiitift!" 

23ergl)au0 tbat langfam, mit gro§ auf ben ®i?re$er ge» 
xiijkkn Singen bie gü§e üon ber ?)ritf(Se unb fteltte ftcb auf* 
recfet. „SBaö benn — SJureau melben — finb Sie üerrütft, 
33a$mann, ober bin ic6 eö?" 

Ser Slnbere betrachtete ben jungen SUlann mit forf^enbem 
3tuge. „(Bie fagen alfo, ba&Sie ni^t^ Don berSad)en3iffen'?'; 
ern^it^erte er enblic& langfam. 

„aSiffen? äBaö foE ic& benn triffen?" 

„9lun benn/' nitfte ber Unteroffiaier mit einem tüunberlicßen 
Stufleucbten in feinem ®efid)te, „fo glaube icfe aucfe baran, ba§ 
noä) einmal Sitten aug Sbnen irirb, voa^ Sie fi(6 üoi%^]&antafirt 
baben. ®eftern 3tbenb fpat alfo ld§t mir ber Hauptmann bur4 
feinen Surfi^en fagen, ha'B ii) teute Dom S;reraieren aurü(I= 
bleiben unb Sie bei Seiten au0 bem SIrreft bolen fotle; ber 
3Jurfc&e aber meinte, er babe ben «Hauptmann nocb nie btffiger 
gefe'^en — unb lüie ber Sllte Sie titulirt, lüitl icb niä)t lüieber^ 
bolen; e§ mu§ irgenbujo Sl)rett)alber einen SSerbruö ober eine 
yta'ie gegeben baben!" 

„Unb tüirflicb nacb bem 33ureau, 33ac6mann?" fu^r iefet 
ber iunge 5Dlann auf unb fa§te bie beiben S^nltern beS 9tn* 
hexn, al0 tüaüe ^lofeUcfe erft baö ganae ©efül&l feiner (Srlofung 
in ibm empor. 

.^2* 



500 

„^eiligeg ©etüüter! Velbert ®ie 3{efve!t uor meinen Steffen! 
9lu§erbem bürfen (Sie mit Sl&rem Subel feine 3eit verlieren, 
trenn (Sie nic&t nüchtern unb in ber alten Seide 36re SSor» 
fteHung mac&en tncßen — unb bei ber getüdtigen greube mochte 
ich bo^ lüiffen, ob S^re t>eranberte SSefchäftigung Sbnen eine 
(S^ur rnebr einbringt, afö ettüa, ba§ (Sie ben alten Dom 5JladEen 
Id0 n^erben?" 

23ergbauä batte mit tüenigen (Strichen ben (Staub ber Seile 
Don fich gen?if(ht unb nach feiner 3!Jiüfee gegriffen. „SBiffen 
(Sie tüobl/' fagte er ieftt ^lo^lich, fich bem Unteroffizier Doli 
aulehrenb, „trag baö ift: ein errungener erfter (Schritt? 
— SSortüärtg; ffiaftmann, gu einem raffen grübftüde, heute 
f^ringen bie legten ©rofchen, bie noch unfere ^eimath gefehen!" 

23achmann hatte bereite bie Shür geöffnet unb folgte mit 
einem halben Äov>ffchütteln bem rajch bie enge Sreppe hinab« 
fchreitenben Sugenbgefahrten. — 

(Sine (Stunbe barauf trat ber Se^tere in bie $au6flur, trelche 
nach ber SBohnung beö Slbiutanten unb bem 3tegimentg=23ureau 
führte. 2)ie S^hür nach bem «^ofe ftanb offen unb bort inar 
eine breitfchultrige (Solbatenfigur mit bem 9)u^en eineö SieiU 
:pferbe§ befc^äftigt. SSerghauö lannte feinen SBeg unb trürbe 
t)ie getüöhnliche ©rfcheinung laum beachtet haben, n^enn nicht 
ba^ eigenthümlic&e ©ebahren beö SKenf^en feine 9lufmer!fam- 
leit erregt hatte. 2)ie linfe ^anb hinter ben ^oi^f beg Shiereg 
gelegt, ftanb iener öor bem ^ferbe, ihm in bie Singen blidenb, 
tüährenb er ben Seigefinger ber rechten ^anb trarnenb hin unb 
her beujegte. „23ift bu nicht noch immer baffelbe bumme Shier 
unb haft mir boch t^erfprochen, bich Su beffern?'' hörte ber 3ln* 
gefommene in halblautem ©emurmel. „SORerf § 23leff', fag* iÄ 
bir; er reitet fcfetecht, unb machft bu beine getröhnlidjen (Seiten« 
f)3rünge, fo ift bag fchlimmer, alß fagte eö ihm (Sing, ba§ er 
eine ^errüiie trägt — folche Unarten aber, trenn ber^^err eine 
reiche ^eirath thun triUr finb fo gut trie Species facti unb 
SSergehen gegen bie ^riegöartüel! Sa, nide bu nur, barauf 
ift boch nicht mehr 3Serla§ alg n^enn ein iunger Lieutenant 
rerf:pricht, leine ®chulben mehr m machen! SRiemalg fifeeln, 
S3leff, tro bie 2enie fchtrach finb — fiehft bu n^ie eö thnt?" 



öül 

rief hex S^^recjer ta^enb, aU er unüermerft bic ^anb unter 
beö ^ferbeö 8eib geftretft unb biefeä mit ben Hinterfüßen einen 
)3lötjlid&en (Sa^ tfeat, „mer!'^! fonft tüirft bu geftraft vok ber 
DfRaier, ber um j^limmer ©efd)id)ten tüiHen in'ö ßiüil treten 
mu& unb tüirft gule^t noc& an irgenb einen lumvngen Darren 
flefpannt." 

Sin furje^ unmill!ürli(5e§ ?a4en be^ ^ortjenben brad&te 
ben bidfen ^o^f be^ (S^re^erg xa]ä) ^um Umjel)en. SSerglfeauö 
blitfte in gujei I)eKe Stugen, bie in einer SKiWung Don auf» 
fteigenber 3Ser(egen6eit imb eigentbümlii^er (S(^Iaut)eit bie ®r* 
f Meinung beö Slngefommenen überftogen; bann Derlie§ berSSurfcbe 
ha^ Stier unb trat langsam auf Senen gu. „D ii) n)ei§, Sie 
U)oßen nacfe bem S3ureau/' fagte er', alä fei er nocb unficfcer, 
ujelcben 3;Dn anguf^lagen, „n^u§te e§ fc&on geftern ^^benb, ba& 
Sie lommen mürben — aber maö i& ba etma gefagt l&abe, ift 
nur 3u bem ?)ferbe gefpro^en geirefen." 

„35erfte]6t fi^ üon felbft — niemals ü^eln, tüo bie iente 
f(!btüacb ftnb!" lad)te Sergbauö balblaut unb in ben jj lumpen 
3ügen beö Slnbern machte ficb plö^Iicb ein öoller (StraW üon 
•?)umDr geltenb. „Sßenn (Sie fi(^'ö merfen, Jann'ö nicfct^ fci&a* 
ben!" nidte er, „ber Lieutenant märtet fdbon auf (2ie!" 

3)er junge SKann batte mit menigen Sa^en ben oberen 
(Stoä erreicht unb öffnete bier, nacb einem furgen Sögern gu 
jeiner Sammlung, bie Sbür beö näiftften Simmerö, in metcbem 
ein SKann in graufammtnem Sdblafrotfe an einem eleganten 
©^reibtif(ie fa§. 3^ei anbere, rei(blicb mit Sintenfledfen »er» 
febene Sifcbe unb ein langet 3iegal mit Stctenbeften bilbeten hk 
übrige Sinricbtung. 

„50^u^Ietier 33ergbaug, nacb bem 9iegiment^=33ureau fom^ 
manbirt!" melbete ber (Eingetretene; \x(b fteif an berSbür auf* 
cicbtenb. 

„3(b, ba — d)armant!" bob ber 2)afi^enbe langfam ben 
So^^f, ibn nacb bem jungen SWanne brebenb, „freue micb, ®ie 
bier gu feben!" ©0 mar ein 23li(f toott eigentbümlicber 9leu= 
gierbe, melcber jebe (gtngelbeit in ber ®rf Meinung beö jungen 
Solbaten überlief. „Sbr «Öau^Hmann bat Sbnen Scbtüierig* 
feiten gemacbt, mie i(^ bore, ha^ finb eben 8eben0=gatalitäten, 



502 

Hüb ic& trünWe nur, ^a^ iij) ieW für Sie etiraö ©enügenbeö 
tfeun !ann. 3c& bin in einer eigenttümlii^en 3Ser(egenI)eit. 
SSorgeftem fceburfte t^ ni(6tö aU etneg ©rfa^eö für ben beur- 
laubten «&ülföj(6reiber, ine^fealb icb Sßren «Hauptmann ein SBBort 
»on Sbrem Sefucbe bei mir tniffen lie§; geftern aber ßat ber 
9tegiment6fcfereiber tn'g 2a^aretb ujanbern muffen, ba0 er i^or* 
au0ftcbtlic!& nur üer(affen n^irb, um ben ferneren 2)ienft gu quittiren 

— fo bin t(6 augenblidflidb ebne alle ^ülfe unb eö fragt ficfe 
ie^t, üb Sie ftcfe gutrauen, ficb fo rafcb in bie ©efcbdfte bier 
einzuarbeiten, M^ Sie biefe binnen Äurgem unter meiner Leitung 
gu fübren t>ermögen — bie Sulagen, trelcfce ber 3tegiment^» 
jcbreiber begogen, irfirben in biefem gaUe Sbnen überujiefen 
trerben unb u?ir f bunten rubig baö SBeitere abn?arten. Slnbern» 
faüö mü§te tcb trgenb einen mit ber geber vertrauten Unter« 
cfRgier gur 3tu^bülfe !cmmanbiren laffen; i^ geftebe Sbnen 
aber, ^a^ icb gern Seute t>on Srgiebung bier um micb febe." 

Sn ber (Seele beö 2)aftebenben irar im 9Ser(auf ber SBorte 
ein ®efübl aufgeftiegen, a(ö febe er bellen Jag, ber feinen 
gangen ferneren 2Seg beleucbte, t»or ftd), aber bürfe ibm tcä) 
auö gur^t üor einer bitteren Säuf^ung nicbt trauen. „34 
ijobe faum einen Segriff, «öerr Lieutenant, irelifieö bie mir 
obliegenben ©efcfedfte fein U)ürben,'' ern^iterte er, ebne ein leifeö 
23eben ber Srregung in feiner Stimme unterbrüdEen gu lonnen, 
„inbefjen bin iö:) feit meiner Sugenb im 23ureautt)efen gu »^aufe 

— mein SSater lüar SSernjaltungebeamter unb batte mi(b ftet^, 
fo lange i^ im elterlicben «^aufe n^ar, gu feiner Unterftü^ung 
berangegogen; inenn be^balb allgemeine 25or!enntniffe unb reger 
ßifer für ta^ nccb gu Lernenbe genügen, fo ujürbe icb miit 
für bie Vertretung beö Otegiment^fcbreiberö öötlig gu 33efebl 

„So — (Sarmant! Sie baben alfo aucb f4on ein JDing, 
UJie ein Stctenftürf, gefeben?" 

„Sßenn mir ein furger Ueberbliä beä Stcten^SRet^ertoriumö 
erlaubt tüäre, fo irürbe icb faum fürcbten, in 3(uffu(fcung eineö 
ga^cifelö febl gu greifen!" 

„So — ba^ u^ürte ficb alfo febr glücfliifi maien!" toar 
bie langfcime, na^benflicbe @rtt?iberung. „Setenfallö gebenfen 



503 

®te nac& SSeenbtgung 3I)ver 2)ien[t5eit Sl}rer frül^eren tna-ner" 
li^en Saufba^n gu folgen?" 

33erg]&au6 meinte in btefem Slugenblirfe eine Steige an ta^ 
©cßirfial jeiner ganzen 3«toft ^n Wren. „Sd) fiabe mir meine 
fpätere ?aufbabn erft felbft p bilben/' fagte er ^^cc^ernb, „unb 
iä) geftel&e offen, ba§ i(t bie Hoffnung näbrte, hnxä) ein längere^ 
2)ienen, in 93erbinbung mit ber nötl&igen ©rgänjung meine» 
2Bifjeng, mir eine (Sarriere, tt?ie fo mand)e 9lnbere jfton ge» 
t^an, eröffnen sn fonnen!" 

„D, Sie njürben alfo anä) nottigenfaKö la^ntuUren — 
c&armant! — 3lber tünnberlic^/' nnterbra(4 fid) ber Slebenbe 
:plö^(i(6, lüätrenb er ben ,^o^f ()ob nnb fi(ft Dorfidbtig über ^a^ 
elegant gelorfte $aar M)x, „ftel)en ®ie ni(fet ^u ber gamilie 
be0 ®el)eimeratt)ö 9[RüI)ling in irgenb einer näheren SSestelrnng?" 

„3* feabe frül)er oft ba^ ^auö be0®el)eimerat6s befucbt!" 
eririberte ber innge 9}Jann, n^älbrenb il)m, Dl)ne 'ta^ er fic& 
\)D&) fe(bft einen rechten ®rnnb bafür Mtte angeben fönnen, 
bag 23(nt tn'0 ®efid)t ftieg. 

n^ml" i3erfel?te ber 9(bintant, U)ät)renb feine Singen aufö 
5Rene bie ©eftalt beö 2)aftel)enben überliefen, aU fncbe er nad& 
ber ^ofnng eineB 9?ätl)felä, „babet benfen (Sie bennod) an'§ 
Sa^^ituliren? 91nn lüir laffen 'ta^ am 23e[ten t>orIäufig bei 
Seite. 3cb l)abe ben 3tnftrag, Sie m einer ber gen^ßfinlicfeen 
fleinen ©efeUft^aften für I)eute Slbenb ein^nlaben unb gräulein 
Sibonie fcofft ficber baranf, \)ai Sie nicbt festen U)erben — " 

„^err Lieutenant, tcfe tt)ürbe fanm im Stanbe fein, ber 
Öinlabung na^aufommen"' unterbrad) it)n S3ergl)au6 mit einer 
faft angftlid)en ^aft, n?at)renb bie garbe in feinem ©eftcfcte 
!am unb ging; „i^ bin noct nic^t baju gelangt, mir bie nötbige 
feine Uniform felbft an^ufcfeaffen unb n^ürbe gegen afleö 5?erbot 
in 6it>il erfcbeinen muffen; ba^u bebürfte eö einer Urlaubgfarte, 
bie icfe bei meiner ieWgen Stellung sum ^au^^tmann !aum au 
erlangen boffe —" 

„9Iun fo erfcbetnen Sie in 6iijil unb belieben ficb in ir- 
genb einem Dlotbfalle auf micb/' ernjiberte ber Dffisier im 
Ieid)ten ©efellf d)aft^tone ; „im llebrigen n^irb 3bre 9}erfet}ung 
nad) bem 33ureau fd)on im beutiaen ^arolebefebl entbalten fein 



504 

Uttb ®tc bürfett 5lac6mittag§ fi(fe eine ?)rtbatWDtttung Bier tu 
ber 91aBe fud&en — ha xoix fünftig mit einanber p arbeiten 
gebenfen, fo ift eine '^ülfe in einer leisten SSerlegenfeeit , lüie 
^t)xe ie^ige, fe(bftt)erftänbli(i!" feftte er mit einem Säd)eln, 
toelcbeö ben 3langnnterf(Sieb stnifc&en 33eiben öoHig aufguteben 
Wien, Un^vi. „Scib I)ore, ha^ SBr SSater ein genauerer Se* 
fannter beö ©el&eimeratlfeg twar; hie gamilie gilt für rei& — " 

„5^iemal§ fit}e(n, Xüo bie Seute Wlüad) ftnb!'' lüurbe in 
biefem 3lugenblicEe eine birfe unn^irfcbe Stimme Don au§en 
laut, unb im nad)ften SÜRomente folgte ein lauteö $unt>egebeul. 

„®er Sacob fcfeeint lüieber feinen Starren ^u baben!" fu^r 
ber Stbjutant naä) furgem 2luff)Dr^en mit leidjt gerunzelter 
©tirn em^or unb I)atte mit ^tüei (Schritten bie S6ür aum Dieben- 
äimmer erreicht, l&inter welcher er t)erfd)tt)anb. 

„®i, ber ©adfermenter xüxU Don ben Änocben au§ ber 
(Speife=2lnftalt nicbt fatt ujerben, foöiel iä) i^m aucb aurebe," 
Hang bie norige Stimme lüieber, in lüelcfter Bergbau^ fofort 
bie, n?el(je er im ^ofe gebort, n)ieberer!annte ; „nun ift er über 
bie ladirten (Stiefeln geratben, al§ ob n^ir fie bu^enbtreife — '' 

2)er (Sa^ tüurbe tüie unter einem befeblenben SBinfe ab-- 
gebrD(?bett unb erft nacb mebreren SORinuten erfcbien ber Offizier 
tüiei^er, ficbtüd) bemübt, ben 3luöbruc£ eineö unangenebmen ®e« 
füblö in feinem ®efi(^te mit einem 8dcbe(n gu öerbetfen. „®in 
junger SBoIf^bunb, ber an einem ^Paar tbeuerer ©efeüfd)aftö* 
ftiefel feine 3abne :i3robirt bat!" fagte er lei^t. „Sä ift ein 
Unglüct, ha'ö man fo feiten einen Surfijen t>on einigem 33er- 
ftanbe finbet — inbeffen tüiH icb ©ie ie^t nicbt langer auf-- 
Balten," unterbracb er fi^, „ba Sie n^obl einige ^Vorbereitungen 
für Sbre Jünftige ©inri^tung gu treffen baben werben. SJJor- 
gen früb reben tüir bann weiter!" 

„«^err Sieutenant, i(B !ann nur meinen fo geborfamen ate 
ber^licben 2)anl auöf:pre(Ben," begann Sergbauä, beffen ganzes 
Snnere fo DoH ujar, tüie faum jemals auDor; aber mit einem 
furzen, balbgerftreuten: „(So f oll mir lieb fein, wenn icb auebin 
ber 3u!unft Ötn^aö für Sie tbun fann!" entließ ibn ber Dffi.^ier. 

(Srft aU ber junge aJtann aug bem ^aufe in ben fonnigen 
gRorgen binaugtrat, !am ha^ üotte ®efübl beg ®lücfg, melcbeS 



505 

€r ft(6 errungen p 6aben glaubte, gum rechten S3en?u§tfem tu 
tbnt unb unt^iUfürli(ft blieb er mitten auf bem guStrege ber 
(Strafe ftebeu, mit einem tiefen Sltbemguge bie 33ruft erleicb^» 
ternb unb gtüeifelbaft, tüelcSen ber notbiüenbig trerbenben (Schritte 
guerft gu tbun, einen 23licf nacb recbtö unb linfö tüerfenb. 33om 
:pra!tif^en ©ienfte erlöft, m einer ^riöatiüobnung berecbtigt, 
eine (Solbaulage, tüelcbe ibm aucft ebne ieben anbern SSerbienft 
t)k Syifteng eineö gebilbeten 9Wenfd)cn erlaubte, tüelcbe ibm ge« 
ftattete, feine freie Seit ungebinbert ber ©rtrerbung tjon gacb« 
!enntniflen, xoxe fie fein tneitereö SSornjärtgfommen erfcrbern 
mo^te, gu tüibmen — im ^intergrunbe aber ein leucbtenbe^ 
5Kab(benbilb, bem er ujobl allein '^a^ Sntercffe beö Stbiutanten 
für ibn banite, 'ta^ ibm auf'^ 9teue ben 3Beg in bie geiüobnte 
<5i5efettf(baft geöffnet — baö u^aren bie SSorfteÜungen , ujeliSe 
ft(J t>Dr feiner erregten Seele brcingten. gaft unbeiru§t battc 
n feinen ®ang fortgefeßt; Don allen aufgeftiegenen Silbern 
aber tüar gule^t nur ha^ ladjenbe, frifc&e ©eficbt, tuie e^ aö 
(Sonnenftrabl ibm auf feinem SBege gum 9trreft begegnet, t>or 
feinem innern ©liefe fteben geblieben. @r fannte eö ja fd)on 
längft, er batte oft fd)on biefe gro§en bunfeln 9(ugen auf ft(!b 
baften gefüblt, iräbrenb mit bem finnenben Slu^brucf barin ber 
lacbenbe 6bcira!ter tbrer 3üge ficb gu einem 23ilbe entfnoäpen« 
ber SungfräulicbMt bereinigt; fo oft fibon bcitte er ibren ®efang, 
ber Sttüaö üon ber ?ei(btig!eit unb ?uft ber auffteigenben Öercbe 
in ft(b gebabt, begleitet unb ftetö einem angenebmen ©inbrucfe, 
ttjel^en ibr gangeö SBefen auf ibn geübt, fi^ bingegeben; no(b 
aber bcitte er nie ein ®efübl em^funben, ta^, me je^t, bei ber 
Erinnerung an fie fein gange§ Snnereö burcbträrmte — er meinte 
ibr bergige^ flingenbeö ?acben unb ibr: „Sd) fage Sbuen nur, 
ta^ id) ®ebnfud)t nacb unferer 9i)lufi! babe!" üom Jage guüor, 
nocb einmal in feinen Dbren gu boren unb ta^ tn^cicbtige @r- 
rotben hex feinem Stnblide noÄ einmal mit leibbafrigen Stugen 
gu feben — 

„3(b benfe, man grü§t, U)enn man einem SSorgefe^ten be= 
gegnet!" flang eö ^3löt?licb in feine Dbren unb macbte ibn er* 
fcbrocfen auffeben. „$eilige§ ®ett3itter, ob ber SORenfcb ni(fet ba* 
ber fcbleid)t xoie ein SSermcfter!" 



506 

2)er SlufbUdfenbe erlannte 33a^maiin'ö ©eftc&t mib fa^te 
ben 3Irm beö 3u9^nbgefä]6rten, alö ö^oHe er Jn bem einen 
Srud'e eine 3ltleitunfl für 2l(Ieg, iraö feine 23ruft füHte, fcfcaffen. 
,,23acl)mann, ixnffen ®ie nic&t ein ^übf4eö Simnter für miÄ 
in ber TiaijeV 

„Sin Wbfc&eg Stmmer? SBoUen Sie ntc&t anä) gleicb einen 
ßonbitor flatt beö (Sommifebrob'SSärferg engagiren?" 

„Tdä)t gang!" eririberte S3ergl)an0 mit einem glüdliciben 
SaÄeln in bie Singen be^ i^or il)m ®tel)enben blirfenb: „aber 
ha i(fc Ifeente als 9iegimentSf^rei6er pr ^robe fommanbirt merbe, 
fo barf ber Hauptmann n)ßl)l gegen meine Umgnartiernng wiä^i^ 
taten, unb icb n^itt ie^t anftänbig n?Dl)nen, SSacfcmann?" 

„SRegimentSfcfcreiber!" t^erfe^te ber Unterofftaier nacfe einer 
angenblidElicben ?)anfe langjam, „nnn \a, ii) glanbe am Snbe 
SllleS nnb eS ir»nnbert mi(^ nnr no^, t^a^ fie Sfenen nicfet glei(6 
bie treffen aufgenäl^t unb moglid)enreife ben gelbiüebelftec&er 
umgel)angen l)aben, trctj S^rer faum neunmonatUcben 2)ienft» 
seit. Stfcer Xüolm foll'S benn fpater i?cm 5RegimentSf(ftreiber 
ans gel)en? Scrt I)et§t'S boi^ eben nur auf eine Üeine Sitil« 
t^erf orgung loS bienen? (£ie «werben, n^enn "Sie Sfcre ?)rDbe* 
geit glütflicfe beftanben Ifeaben, Unteroffizier unb führen [tatt beS 
®etüel)rS bie geber, mögen aud) ein er]6öl)teS ©infommen l)aben, 
bamit aber ift bie ®efcbi(Jte fertig, unb ta^ ftimmt bo(J, fo 
i?iel iä) St)rem ©lütfe au(t gutraue, nirgenb mit 3()rem SSor« 
n^ärte unb ben neuen SBegen, bie Sie fi^ treten iDoüen — 
am trenigften aber gu ben 33aroneffen ober n^aS fie fonft iraren, 
bie uns geftern mit bem Sebienten t)inter fic6 ben SBeg »er» 
traten!" 

„^abe i(i Sl&nen benn ni^t gejagt, Sie foUen feine S3er* 
nunft :prebigen, ä>o ein 9)tenfcb tüiflenloS nad) 9ttlem greifen 
mu§, ujaS einem .&alte äl)n(id) fiefet. um nur erft irgenbiro 
feften gu^ gu geminnen'?" eru)iberte ber iunge SORann, voie unter 
bem SinbrucE ber ii)m entgegentretenben SSa^rlfeeit bie ^anb 
gegen bie Singen trücfenb. „3et}t bebarf i4 einer anberen 
^ülfe — id) mu§ ©elb I)aben, S3ad)mann, um anftdnbig in 
ber ®efellf(iaft, gu tr>elcfcer mid) Joeben ber Slbjutant eingelaben, 
auftreten gu fönnen. SBenn au^ Ui meinem früheren ^auS» 



507 

tüirtfie mein geyammteö ßiüüaeug noc& tüoBtoemarjrt liegt, fi> 
brauche ic& bocb geftnerlei Joilettenf (einigfeiten, mu6 auc& eitt 
?)aar ®(aceeftiefeln ßaben nnb U)ei§ baau nur ben einzigen 
kaih, fciö auf meinen U^kn Stnaug 9lHeö gu üerfaufen, voa^ 
iä) baneBen an ^(eibung^ftiiden befitje. Sd) fenne aber nirgenbö 
eine ®elegenl)eit bafür unb f(Seue mi(ft autb, mttfe in meiner 
(5Dmmi64XnifDrmmDglic&en Derbä(^tigenben gragen auösufetjen; 
üiedeicfet iriffen Sie mir burc& irgenb eine Strer 23efannt- 
fcfeaften gu belfen — " 

„®eftern in ber alten Sadfe unb in teurer SSergtüeiflung 
im Slrreft — unb Jeute in ®Iaceeftiefe(n, ®Iaceet)anbf(6uf)en 
unb trie ber übrige Si^nidWnaii ncä) Ifeei^en mag in feinet 
©efeüfifiaft! 51ur gu, icb troflte nur, ber $au^tmann fönnte 
<Sie beute 3(benb im föiüil jeben! 3tn Uebrigen benf icb Sbnen 
belfen gu lönnen unb bin alfo ni(^t umfonft bie ©trafee auf 
unb ab ^atrouiflirt. Seijt bin iä) aHein nci) neugierig, roa^ 
aug einem fünfttgen 3iegiment§fcbreiber n^erben fann — bol'^ 
ber Sofe, n^enn i^ nicbt anfange, bei mir felber noife atterbani) 
aßunberbinge für moglicb gu balten! aSoni^ärtö marfcfe benn!'' 



III. 

2)er ®ebeimeratb ?!J!übIing burÄfcbrttt in ftcjtlicber @rre» 
gung fein Strbeit^gimmer. Sc Ä)enigften§ nannte er ben 3?aum, 
in ireli^em er ficb befanb; inbeffen beutete nur ein balb offene^ 
6:t)linber*@(breibepu(t in einer bon riefigen exotift^en 33(att* 
V^flangen gebilbeten 5Rif(Je auf biefe 33eftimmung be^Stmmerö; 
im Uebrigen n?ar eS mit reiben Sep^^icfcen belegt, bie SBänbc 
njurben i?on einer gangen %lüxa blübenber Sot^fgemäitfe, bo^* 
gettja^fener (Samelien, £)(eanber unb anberer tropif(^er ?)ftan» 
genünber eingenommen unb ireicbe gauteuilä unb ßaufeufen 
bilbeten mitten in biefem ®rün laufcbige SHube^^lätje. 

5luf einer biefer letzteren lebnte ein SDIann, ber fetner ah 



508 

getragenen Reibung naS^, trofe beö ^aä)la!\[xQ'^\ä)mm, tüelcbeö 
feine (Stellung beselc&nete, treber in biefe eleganten Umgebungen 
geboren lonnte, nocb in bie ©efeUf^aft be§ ©ebeimeratbör 
U)e((ber, baö graue fpärli^e »^aar fteif ^onimabirt unb mobern 
friftrt, in öoHer, fa(onmä§iger SoUette auf unb ab toanbelte 
„2Ba§ lüoUen ©ie, ^err ©ebeimeratb?" fagte ber 2)aft^enbe 
rubig unb nur ein leitbter 9lnIIang iübifcben 2)ialeltö »errietb 
bie 91ationalität beö (Spret^enben; „i^ gebeSbnen nocb einmal 
ba§ ®elb unb fo bürfen Sie mir aucb nicbt tiertrebren au fagen, 
trag i(b benfe — eg ift gut gemeint unb icb fvre^e au^ mebr 
um ber lieben^mürbigen gräuleinö lüilleur bie felbft auf ber 
(Strafe einen ®ru§ für ben 5iJlenbeI Sreunb baben. 2)er Sobn 
macbt ©(Bulben — ttjarum bciben (Bie tbn aber Offizier n^erben 
laffen, tüenn (Bie ibm ni(bt aud) ba0 ®elb gum nötbigen 3{uf» 
tüanbe geben fonnen? 2)er arme 9tblige barf ftcb einf Uranien 
unb bleibt bocb in ben 9(ugen ber abiigen Äameraben toer er 
ift — iüa0 gilt aber ber SSürgerlicbe, ber nicbt einmal burdb 
fein ®elb üergeffen ma(ben fann, ba§ er fi(b eingebrangt, reo 
er nicbt btngebort? Slrtiflerie unb ®enieU3efen, tro suerft gefragt 
mit: 2ßa0 baft 2)u gelernt? mögen bie ^lafee für bie iungen 
^emn obne „i)on" lein, n^enn eö bo(S einmal Offizier fein mu§, 
unb üon bort bat unfer ®inö au^ nur feiten einmal einen bofen 
SBecbfel aufsutceifen — xm^ tbut aber ber 33ürgerli(be bei ber 
Snfanterie unb Äaöaßerie, bie bo(b gum meiften nur abiige 
2Jerforgung§«2tnftalten ftnb, trenn er nicbt genug bat, um tüenig* 
ftenö du§erli^ ben 23aron au fpielen? 2)er ^err (Sobn macbt 
(B^ulben — n)a0 folt er anberö tbun, tüo ibm 'i)Oi^ ®elb feblt? 
5)er $err (Bobn terbrauijt, ujaö einmal ben iungen 2)amen 
öon JRe^töujegen geborte. 2)er ^öerr ®obn ftürat ben SSater 
in fo bittere 3[>erlegenbeiten, ba§ ber SKenbel greunb fcbon mebr 
alö einmal bat belfen muffen unb nocb nt(it treig, n^ie er ein- 
mal ttiieber au feinem ®elbe fommen foH. 2)er tbeuere |)au^= 
ftanb mu6 aucb aufred)t erbalten irerben, bamit bie braöen 
?5raulein§ bie ©elegenbeit au einer anftänbigen Serforgung nicbt 
verlieren — toarum mu^ benn nun ber »&err (Bobn Dffiaicr 
bleiben, njo bie SSerbinbungen beö SSater^ ibn balb genug in 
irgenb einem (Btaat^facbe alö 33eamter unterbringen fonnten?" 



509 

2)er ®att0 beö ©e^ctmerat^ö vocix mit jeber 9SierteI»3Wtnute 
erregter getrorben. ,;5Kenbel, ®ie nelfemen fid) gu ijiel JRecbt 
terauö!" eriüiberte er, ie^t :plü^lt(fc ftel)enb bieibettb. „2ßaä 
1(6 mit meinem (Sofin t^ue, ift meine Satje unb (Sie muffen 
e0 miÄ nie bereuen (äffen, ba§ ii) Stnen ha^ befümmerte 
SSaterters gezeigt. 2)er Sunge fann fc&neH eine rei(6e ^Partie 
machen; er i)at ®IM bei ben grauen — unb bann finb tnir 
35eibe aüer (Sorgen IO0. (So treit gegangen, tritt icb i^m 
irenig[ten0 feine ©arriere nicbt üerberben, trenn e0 auc& baö 
lefete SJlal ift, ha'^ i(S feine (Scbulben begal&Ie!" 

„Unb trer beja^lt fie bann? ober traö trirb barau^, trenn 
er einmal gegtrungen ben Stod mit ben (S^auletten au^sießen 
mu§ unb fi(fe bamit aucb ben leiteten SSeg gu einer SlnfteUung 
rerborben tat? 2)er 5J{enbeI Ifcat fein Stecht fo ju reben, aucfc 
nic&t einmal für 'tia^ ®elb, ha^ er otne (Si^er^eit IbergegeBen, 
baö ift tra^r — trenn er'ö aber bo^ getrau, fo ift eö um ber 
Sinber triHen gefcbe^en, hie Um leib tl^un, treil er fielet, trie no(ft 
5tlle0 fommen mu§ — ift e^ be0 *&errn ©e^eimeratl&ö tregen 
gei(feel6en, bem er banfbar ift für ein frülfeereö Sßort unb eine 
'^ülfe gu rechter Seit, unb ben er ni^t in fcblimmere ^änbe, 
a(§ tiz be0 SDRenbel, fallen fel)en mocbte. 2)enn trenn ic^ au(5 
ie^t no(ft einmal baö ®elb gebe, «^err ®el)eimeratt), fo ift eö 
^cd) 'ta^ le^te, trag ic& o^ne eine gute, beftimmte (Sit^erfteit 
ujieber auftreiben !önnte." 

2)er (St^re^enbe l&atie fid) trälferenb beg legten S^eiteö feiner 
SBorte langfam ert)Dben unb eine 9lrt gutmütlfeiger Srauer in 
ben eiäigen altli(ien 3ügen f^ien atleö SSerle^enbe in ben 
geraben SBorten feiner Stuöft^racfte auggleicben gu troHen. „3(6 
n?erbe morgen frül^ fommen." (är rerbeugte fic& leicbt gegen 
ben 2)aftetenben unb tranbte fi4 bann ber 2^6ür p. 

„9lcä) ein 2ßort, SfJJenbel," unterbracb Sener, trie au0 einer 
SReilfee ron ®eban!en aufblitfenb, bie SSeiregung beg ©rfteren. 
„äBiffen (Sie ©ttraö über bie SSer^altniffe beg Sieutenantg ron 
$oci>ftebt?" 

25er Slngerebete gutfte leic&t bie 9l(5feln. „@r ift 9lbiutant 
unb mu§ iiä) folibe l&alten — ift aber auc& nur Siner ron 
Denen, bie in einer reichen ^^cirtie iljre ganae Sufunft fu^en. 



510 

äßtrb jc&tuerlic& anteigen, too er tiicfet 6attböveif(i(Se ©t^erBeit 
finbet." ©n 23Uc!, tüeld&cr ein öoHtöeg 2Serftanbni§ hex ge» 
t[)anen Stage au^brütfte, traf baö Sluge beö ®e6eimerat6§ unb 
Ite§ btefen gu 33oben fel&en. — 

9JJeitbel ??reuttb tüar fcfecn eine geraume SßeKe gegangen; 
aber nod) immer ftanb ber Burürfgebliebene, hk ^änbe auf 
bem Slüden gufammengef^Iagen, üor fid) nieberblitfenb, tiö er 
enblicb nac& einem langfamen ©ange burc^ \>a^ Sitttmer bie 
gefc&Ioffene, fammtene ?)Drtiere einer ©eitentbür i^urütffc&lug 
unb bie letztere öffnete, (gr betrat einen geräumigen (Salon, 
in loeWem ein 2)iener, trc^ ber faum erft einbrec&enben 2)am- 
merung, bereite befcfcäftigt trar, bie bergen beg ^ronleudjterö 
angugünben, unb fcferitt na^ bem l&interen offenen SRaume, in 
^relc&em i6m eine ältlitfte ^ame, ebenfalls in ©efetlfijafts* 
Soilette, entgegen lam. ,,(gr ift fort!" jagte ber ®el)eimeratb 
]&alblaut nad) einem rafc&en Slidfe bur^ ba^Sintmer bieSIfeür 
f(Jlie§enb, unb ba§ ficb ^lo^licS gefpannt erbebenbe 3tuge ber 
grau fcbien ta^ Äommenbe im 3Sorauö in ben Bügen be§ 
©prec&enben entbetfen gu lüoHen. „®r giebt ha^ ©elb!" fubr 
ber ?et?tere mit leichtem Äopfnicfen fort, „aber eö ift baö le^te, 
trel(6eg er um Döfar'g $?eid)tfinn toillen f^affen mag — er Ifeat 
mir fogar ben 9iatl) gegeben, bem Sungen, fo lange eö no^ 
Seit ift, eine bürgerlicbe (Saniere gu eröffnen!" 

„SIber ber SKenf^ ift unüer^ämt!" brangte e§ fic^ tüie 
untüiUfürlicb aug bem SDIunbe ber 5Dtutter, lüäbrenb ber Äopf 
fid) ftola gurüdEmarf. 

2)er ©ebeimeratb fc^ien gtrei tiefe (Sorgenfalten auf feiner 
(Stirn glätten gu lüollen. „Unöerfcbämt toeniger, alö t)on einer 
ungefc^icften SS:beilnal)me — für unä unb tüobl anä) für fein 
®elb. Sr Weint tiefer in unfere 93erl)a(tniffe gu blidEen, alö 
mir lieb fein fonnte. Stecbt Ijat er, n^enn er abnen mag, ia^ 
bei unferem bauglic&en Slufmanbe um ber Söc&ter tüiHen unb 
bei ben Stu^gaben beg (Sobneö bie 3{ü(fgal)lung feineg ®elbeö 
balb fraglich U)erben bürfte --" 

„3tber mein ©ott, 'ta^ tüirb ia au(6 ni(fet etrig toabren. 
D§!ar mu§ ernftlidb baran benfen, ft(4 burcb eine öortbeilbafte 
SSerbinbung balblelbft gu fituiren — übrigen^ lüar eö ber le^te 



511 

3Bunfd& metne§ SSaterS, ba§ ber ^nabe Dfft^ter trerben möge, 
e§ toat i6m getüiffermaßen bie eitiatge ®enugtt)uutig bei meiner 
bürgerlti^en 25erbinbung, unb fo IfeaBen ti^ir nid)t eimnal baö 
'9le(ftt, (Stwaö baran au anbertt. Sie 9}}abcl)en aber tüerben 
unö laum nocb lange ju größeren Stuögaben notbtgen; id) febe 
bereite Sinaelne^ au meiner ganaen Sufrtebenbeit fi(b ent» 
tüicfeln — " 

„2Baö ftcb iebenfaHö rec&t (Sarmant anbort, aber benno(fe 
au tüeit auöfebenb tüerben biirftel" unterbraib fie ber ®ebeime« 
ratb, t)Ci^ ®eft(bt mit bem früberen forgenöottenSuge na^ ber 
bammernben ©trage lüenbenb. ,,$Dcb[tebt, an ben man mU 
lei^t für unfere S(ara benfen lonnte, bat felbft fein SSermogen 
unb beanf^ruiSt beffen Don feiner fünftigen ^5^rau; ©ibonie ift 
cigentlid) nocb a« iung, um an fie fibon ?)(äne a« fnüpfen, 
unb ebe D^far unfere (ärtcartungen erfüllt, ift fein SSater bur^ 
lauter ©rn^artungen öielleic&t ruinirt. — S(b glaube," fe^te er 
mit einem balb unterbrütften Seufaer binau, ,M^ gro§e ^au^, 
töel(be^ trir ber Äinber balter gemalt, ift am tüenigften au 
ibrem fünftigen (Segen geirefen." 

„^at ber 3ube ni^t einen großen Jbeil an biefen 33e« 
tracbtungen*?" lieg ficb bie ©ebeimeratbin in öernebmbarer 
SSitterfeit boren. „2ßir finb eö trobl nicl)t allein, ttielc&e gro§e, 
f(btüere Dv^fer für ein anftänbigeö Unterbringen ibrer Äinber 
nic&t gefcbeut baben, tnaren aber trobl bie erften (Altern, lüelcbe 
na^bem fie bie Äinber an eine (Stellung in ber SBelt getüobnt, 
tüD ein furaeö ^u^barren ^ItteS-au^u ®uten fübren mu§, eine§ 
moglicberiüeife öertüeigeiten ßrebitö balber baran bacbten, nun 
aKe bi^berigen £)^fer nutjloö au madjen." 

„Scb babe 'i)a^ nid)t gefagt/' unterbraib fte ber alte ^err, 
mit ber $anb über feine (Stirn fabrenb, „inbeffen mu§ Stu^aö 
gefcbeben — " 

3tr)ei lacbenbe 9!JJab(benfttmmen ttjurben tn bem anfto&en- 
ben (Salon borbar unb im gleiten StugenblicE öffnete ficb bie 
Sbur be§ 3tmmer0. „9tD(b bunfel bier?" flang eö im ganaen 
Ueberftirubeln eineö jungen glütflicben «^eraenö berein unb ber 
©ebeimeratb bob raf^ ben ^o)3f. „9öir baben nocb etira^ 
Seit!" ernjiterte er, in ben erleuc&teten 3iaum tretenb unb 



512 

fügte iebe ber Beiben i5m entgegeueilenben frühen, iugenbli^en 
©eflalten auf bie ©tirn. Sein ®eftc&t geigte leine S^^ur ber 
gelfeabten (Erregung mefer. 2)ann aber iranbte er ftcb nacfe 
feinem Slrbeit^jimmer unb trieö ben 2)iener, miauet i^m mit 
?i^t feigen vooUie, gurütf. — 

(Sine (Stunbe nacf) biefer Seit featte Sergl^auö, elegant Don 
^o:pf bi^ gu6, fein am ^la^mittag begogeneg |)riDat«£}uartier 
ijerlaffen. 3n tbm trar eö tüie grül6lingg*(S:prDffen unb ©ingen 
unb bccft Wtte er fid) faum felbft 9leÄenfc^aft ablegen lonnen, 
cb bie SSeränberung feiner allgemeinen Sage ober bie tbm be» 
t)orfteI)enben näd)ften (Stunben biefe0 eigentbümlid^e ®efübl »on 
neuem ®lüc! in ibm beröorgerufen. ®ine SSorfteHung nur 
f Strebte auf bem aiemlitfe langen Sßege, toel^en er BurädEau= 
legen batte, unüerrücEbar Der ibm unb flimmerte bur(fe aKe 
Silber, irelcbe baneben in feiner Seele aufzeigen mocbten: baö 
la(feenbe, rofige 5!JJäbcbengefi(bt , n^elcfeem er trieber entgegen» 
treten foHte — immer aber erfcbien ibm biefeö mebr tüie ein 
freunblicber buftiger 3iettung0'®ngel, afö ba§ ft(6 beftimmte 
SBünfcbe in SSegug auf fein 9Serbältni§ gu bem 5!)iäb^en in 
ibm geregt bätten, unb tüenn er \a einmal bei ber (grinnerung 
an ibr ))racbtigeg bunfeleö 9luge fein^erg tüärmer njerben füblte, 
legte ftcfe ber Slbftanb, icelcben feine SSerbältniffe unb ndtbfte 
3ulunft gu ibrer Stellung fcbufen, ti)ie ein erfaltenber ^aucb 
barüber. ^locb trar er für fie \a nur ber iunge SKann, tüelcber 
auf ber gefettfcbaftlicben SSebeutung feineö SSaterö fugte, unb fie 
batte feine Slbnung t)on ber SSeränberung feiner Sebenölage. 
3(te er inbeffen ber erleuijteten erften ©tage, U)elcbe bie Sßob* 
nung beö ®ebeimeratb0 SiJiübling begeicbnete, anfi(btig würbe, 
fcbmanb ieber leife ©rud in ibm t>cr bem ©ebanfen, trieber 
einen gefettfcbaftlicben Soben betreten gu bürfen, ben gu Der* 
laffen er ficb früber niemals batte träumen laffen. 

©ine ©qui^age tnar an ber Sbür Dorgefabren, aU er ben 
Den gtDei ©aölaternen beüerleutbteten (Singang beö ^aufe6 er» 
reichte, unb er bielt feinen Stritt an, um ben Slugfteigenben 
nicbt in ben 2Seg treten gu muffen. 9llö er biefen enblic^ folgen 
iDoKte, borte er eine balblaute Stimme in beDotem Jone neben 
fi(b: «3lcb Dergeiben Sie mir, finb Si<? ni^t ein $err Serg- 



513 

6au§?" unb umtlidenb fa^ er in ein ä(t(i$e8, ccfigeS ®eftc&t, 
ba0 mit ^eClen fleinen Slugen, ater einem lüunberlit^'öntmüt^igen 
3uge um ben Breiten SiJJunb ißn anftante. ©er Älang ter 
SÖorte, n)ie ber ßborafter ber 3usc unb bie abgetragene Älei« 
bung Ratten ben 3lngerebeten fofcrt ben Suben aug ber unteren 
®ejc6aft0l(affe errat^en (äffen unb mit einiger Ungebulb, ftcö 
aufgehalten gu feigen, fragte er: „SBünfften (2ie ©tmaö üon mir? 
icb ^ei§e allerbingö Sergfeauö?" 

„SJergeifien Sie boc^l" trar bie fanfte ßrn^iberung. «Sfl 
ber $err 3Sater früher nicfet ^ier alö 9latl) angeftettt geinefen 
unb ift nac&5er üerfefettnorben? 3c& tüürbe ia bo(^ einen feinen 
jungen ^errn ^ier nic^t angehalten ^aben, trenn eö mir nii^t 
getrefen trdre; aU fäbe i^ ben ^enn SSater in feinen iungeu 
Sagen (eibbaftig üor mir!" 

wUnb trag n^ar eö mit meinem SSater?" fragte 25erg5au3 
mit einer ertcacbenben (eisten 9teugierbe. 

„SRicbtö alö 2iebeg unb ®uteö, iunger $err; tc& n?ünf(5tc 
nur, Sie fcbrieben ibm, baS ber SWenbel greunb, auf ben er 
fiife t)ieUei($t nocft befinnen trirb, immer no^ recfct cft an ibn 
benft!" 

„STcein SSater ift tobt!" ertoiberte ber iunge SWann mit 
einem (eisten Äo^ff(6ütte(n, träbrenb er fi^ bennoift ni(tt ent« 
balten fonnte, einen genaueren S3lict auf bie 3nge beö öor ibm 
Stebenben m trerfen. 

„Jübt? ©Ott ber ©erecbte, fo finb Sie alfo aüeiu; benn 
bie grau DJIutter ftarb ja bier fcbon! 5Run, fo troüte itb bo^ 
einö fagen. Sßenn ber junge $err einmal ®elb braueben foHte, 
benn baö SSermogen trirb bei feinem 9(lter ia ioä) no^ in 
ber |)anb be0 Sormunbeö fein, fo troKte icb ibm geben, n)a0 
er bebürfte, auf bloßen ®(bein unb für bie niebrigftenSinfen!'' 

Sergbaug blidte einen 3!J(Dment überrafdjt in baö alte ®eficbt, 
bann aber gutfte ein ba(b ironifcbeö ?ä(J)eln um feinen 9JJunb. „60 
toirb bocb t»obl beffer fein, lieber greunb, icb ma^e feinen ®e« 
braucb ton Sbrem Stnerbieten," fagte er, „icb tretg nidbt recfet, toaS 
Sie üon meinen SSerbaltniffen beulen, febe aber, ba§, trenn 
Sorgen oft leicbt ift, SBiebergeben um befto fcbtrerer trerben 
^ann.'' 



514 

,Mk t)ei§t tüieberöeBen?" ermiberte ber Slnberc eifrig, „a^evbe 
iä) eg bo(t ir)al)r(i4 tiicfet el)er forbern, a(6 tiö ®ie leicbt jaulen 
fonnen. 2)er 9Dlenbe( it)ei§ immer, xoa^ er tl)ut, tDenn it)n auc& 
SDRancter für einen 91arren l&ält — ic^ brauche nid)tö jn iDiffen, 
ate baß Sie teftimmt ber ©ol^n »om Siati) 6arl giiebricft 
23er0l)au0 [inb — " 

2)er junge SOQann macbte eine aBtDer)renbe 33e\üegun0 unb 
lüanbte ficfe bem ^aupteingange p. 2)aö Slugft^re^en beg ge« 
Porten Dlamenö ang folcbem 93lunbe auf offener (Straße erfd)ien 
il)m faft lüie eine (Sntiüürbigung beö Scbten unb baneben tüufete 
er \a felbft gut genug, ba§ eine SSenutjung beö njunberlicben 
3lnertieten0 feinerfeit^ nic^tö alö geiüö^nli^er 23etrug fein irürbe, 
tüaö au^ immer bag erftere ]&erbeigefüt)rt 5aben mo^te. „34 
banfe 3l)nen, laffen Sie aber meinen 3Sater l)ter aug bem 
Spiele!'' fagte er !ur^ unb u^odte einigen ber neu eintretenben 
Stnfommenben folgen; ber 2lnbere legte inbeffen mit einem fo 
einbringlicben: „SSer^eifien Sie bo(fe, icft meine ja ha^ Silier'' 
befte!" bie ^anb an feinen 9(rm,. 'i)a^ er bem 9Jtanne ob ber 
neuen Subringlicbfeit faum böfe fein mo^te. „Scb u^ollte ia 
nur nod) fagen/' borte er, „baß ber SJlenbel greunb im 2Bob* 
nungg'Slnseiger ftebt unb 't)a^ er immer gu 2)ienften bereit ift, 
tro er bem iungen ^errn gefällig fein !ann!" 2)ann fab er 
beim leicbten Umblid'en ben Sprec^enben fi(ft mit einem lang^» 
famen Äopfnicfen unb bemfelben gutmütbigen SKunbüergieben 
lüie bei feinem herantreten binter bie Saternen in ben Schatten 
be0 Sbürtiorfprung^ Surücf8iel)en. 

DJcit einem furaen Sopffcbütteln unb einem plot?licben, 
efgentbümlicb bitteren @efül)le, tüelcbeö bie SSorau^fe^ungen beg 
fonberbaren DJJenfcften in ibm erregt, tüanbte er fi(^ ber breiten 
Sreppe gu. «^ätte er e^ nicbt ^um Defteren au0 bem SWunbe 
feinet 25aterö felbft gebort, ha^ beffen SSermögen ein faum 
nennbareg getoefen •— bätte er nicbt bei beffen 2obe buriS ein« 
i^elne Steußerungen, bie in beö SoI)neä bamaligem Scbmer^e 
gtoar unbeacbtet an ibm t>orüber gegangen tüaren, beren er ficb 
aber fpäter tt)ieber erinnert, erfabren, baß ber 51a(J)laß nur t>on 
geringer 33ebeutung gen)efen unb tüentg mebr ate bie 53er» 
btnblicbfeiten be0 SSerftorbenen betragen Ifeabe, fo batte er faft 



annelmien mcgen, \^a^ fein eltevH^eä 33efifctr)iim früt)er fein 
imbe^eutenCe» geu^efen fei. SSelcbe andere 3u!unft aber I)ätte 
tior t^m geftanben, treibe i?er)c()iebetie Steßung im öebeu Ijatte 
er eingencmmen, inemt bie t[)m entgegengetretenen S^oranö» 
fet?ungen ncd) ieftt tvgrünbet geii^efen tüären. 

(Srft alö er in bem iscrjtmmer ber 93]itt)(ing'j^en SBo5* 
nung neben anberen angelangten ©elften ncä) einmal feine 
Toilette mnfterte unb einige fräftig angefijiagene glnge(=3(!!ürbe 
auö bem Salcn gu feinen Dßren brangen, rife er fid) mit TOad)! 
au§ ber ibm überfcmmenen ©timmnng. (Sr folgte ben il)m 
S^ovanfcfcreitenben nnb nberblicfte, einige 3(ugenblidfe im Snnern 
be^ Singangy anl)a(tenb, bie glängenb erleu(i)teten Siäume; 
a^eld)e bereite t)cn größeren nnb fieineren ©rn^^^^en ber ©äfte 
belebt Warm nnb bie fanm eine 3Seranbernng gegen bie 3eity 
in ineld^er er fte anlegt betreten, toten. 9tnr fehlen I)ente eine 
r>ermet)rte ^iniaU i)on (Singelabenen ern^artet gn irerben, benn 
au^ ta^ Slrbeitegimmer beg ©el)eimeratl)ö luar geöffnet nnb 
geigte in ben grünen 23(atter=5tifcten einzelne mit (Srfvifcfcungen 
nnb 53ac!ioer! befet}te 23üffet^. — 5lm Snbe beo Salonö fa§ 
in einem fleinen ^albfreije älterer nnt* jüngerer Samen, ber 
t^cn einer 3lngaBi Ferren im f^irargen %xad nnb in ber Unifocm 
belagert a^arb, bie ©el)eimeratl)in, angelegentlich an ber bereite 
anfgefvrnngenen (ebenbigen Unterbaltung \\i) betI)eilTgenb; an 
il)rer Seite entbecfte ber 'Eingetretene bie befannten 3üge ber 
älteren Softer beö ^aufe^, r>ergebenö aber fnd)te er in ibrer 
9Wbe nad) ben bnnflen fternenflaren Singen, n^etcbe anf feinem 
^erujege nicbt anö feinen ©ebanfen geiDicben iraren. Seit» 
ir>ärt§ ftanb ber ©ebeimeratb, ntit feinem geiüöbnlicben glatten 
©eiel(fd)aft^^gefid^te fid) an ben SBcrtan^tanf^ einiger mann» 
liijer ©äfte betbeiligenb — 'ta ftreifte ber 23lirf beö ^eob* 
acfetenben ben glügel, t>cn n?el(6em in biefem 3tugenblicfe eine 
leid)te 93täb^engeftalt an ber Seite eineö bcd)geit)a(fefenen inngen 
9D]anne0 fii^ abmanbte nnb er füblte 'i^a^ Slnt in feine äßangen 
fteigen; gleid)geitig aber traf ibn an^ ibr 53licf, nnb lüie im 
Sßieberfpiegcln feiner eigenen 33en?egnng färbte ein leicbte^ 9{otb 
ibre feinen 3üge. „£), ^err Sergbang!" fagte fie mit einem 
Vlct?li(^en S(nfblit]en ibrer Singen nnb bamit U)ar fie auä^, 

33 



516 

nur ft(5 mit einem leisten entfcbulbißenben Äoi^fneigen i3on 
i^rem ©efeKWafter t^erabjdjiebenb, auf ben ©intretenben zu- 
geeilt. „(Sinb (Sie eö benn tüirfli^ •— troft beö Slrrefte^?" fragte 
fie, n?äl)renb e0 toie ael)n ©(^elmeum i^ren frifi^en 3Kunb i^urfte 
unb ein rafc&er SlidE feine gaui^e (Srf(^einung üterflog; „o fommen 
(Sie gleich pr Wamal" unb ifem t^orau^eilenb tnanbte fie fi^ 
nac& ber Umgebung ber 2)ame i^om ^aufe. „SKama, 16ier ift 
ein 2)eferteur, ber tüieber au ber alten gaßne aurüdfet)rt unb 
um ©nabe bittet!" rief fie luftig unb alle Äö^^fe ber ©ru^pc 
breiten ftcS naä) bem 9^a6enben; um ben SKunb ber ®el&eime* 
ratl)in aber audfte blitzartig ein lei(ftter 3ug Don Unmutb; in 
gleidber Sc&neKe Batte ibr 5luge ben glügel geftreift, U)d ber 
frübere ©efeUfcbafter beö 5Wäbd)en0 nocb immer bo* auf* 
gericbtet ftanb unb biefeö foiDie ben begünftigten (Scbü^Ung au 
beoba^ten fd)ien; bann aber neigte fie mit einem lalten Säbeln 
ben ,^opf gegen ben jungen 5[Rann. „«öerr Sergbauö! angenebm, 
(Sie nacb fo langer Seit einmal tüieber bier au feben! — (Sie 
lönnen bier gleicb,'' fubr fie lebbafter fort, ate xooUe fie bamit 
ben 9lnfcmmling an ibren Äreiö feffeln, „Sbt Urtbeil über eine 
(Streitfrage abgeben, bie fi(6 an einen eben eraäblten SSorfatt 
gelnü^ft bat, über n?el(be aber feiner ber Ferren mit feiner 
eigenen SJ^einung recbt an'ö Sage^li^t treten XüiU- 2)ie grage 
f ormulirt fiiS etwa fo: Sft eg ber SWann bem fcbtoäcfceren SBeibe 
fcbulbig, beffen ©baratter • ©igentbümli^feiten aU berei^tigt 
anauerfennen unb ibnen, ttjenn nötbig, felbft ein Dpfet in 
bringen; ober fott ber SKann im ^aufe mit feinem 33erftanbe 
überall baö maggebenbe ©efefe bilben?" 

(Sine tiefe (Stille tüar innerbalb ber @rup)?e eingetreten, 
23ergbauö meinte bie fämmtli(ben 3tugen ber näcbften Umgebung 
an feinem ©eficbte bangen ^u f üblen; in ibm aber batte ber 
2Bill!ommen feinet „Scbufeengelö" eine fo gtütflicbe ?aune ge» 
mät, ba§ fie felbft ber falte ©mt^fangöblidE ber 5DIutter nicbt 
au bäm^fen üermo(fete. 

„S(b babe beute 3!JJorgen einen neuen (Sa^ aU ein (Stütf 
8ebenön)ei0beit gelernt, gnäbige ?5rau: 9^iemal^ fifeeln, tno bie 
8eute fcfciüacb ftnb!" ertoiberte mit bem 2(uöbruc!e i^oHen ^u- 



517 

ntovö, „uiib bie Sugcub Unit iu bcv i^otüegenben Srage ii^oT)! 
am befteri, ft^ beffett au tefleifeigen." 

@in uni^er^alteneö ©elacftter rinß^um folgte ber Sleu^erung; 
bie ®el)eimerdtl)tn blitfte ben jungen ^ann eine Secunbe laug 
ün, aU lüiffe fte ni(tt recfet; irelc&e SJiieue auf btefe faumfalou- 
mä§ige 3tutiüort auauuel)meu unb tüaubte ficfe bann mit einem 
fteifen Säbeln ab; S3ergr)au0 aber fiiblte :pIoWiÄ einen 3lrm 
unter ben feinigen gef^oben unb blidte auffebenb in ba§ ©eftcjt 
be0 Stbiutanten, irel^er ibn gtüei Schritte tüeiter in ben (Saal 
l^ineinfübrte. „SeufeU ^exx/' begann ber Dffiaier Ia(fienb, 
„ii} xcxU mä)t Ifeoffen, ba§ ©ie auf mein Unglücf t>on fieute 
SKorgen angespielt l&aben?" 

„'^err Lieutenant/' erlriberte ber iunge 93lann betroffen, 
f,)6atte i(b eine Stauung gehabt — " 

,,2)ummeg 3eug! id) febe aber, ba§ Sie bier nic&t nur in 
ber gu§befleibung. fonbern anä) auf bem gangen Slerrain gegen 
mxä) im SSortbeife finb, alfo mu§ i^ morgen fcbon einmal ein ner« 
traulicbeS SBort mit Sbnen reben unb entarte nur babei, ba§ ©te 
mir felbft Sbre ^erfönli^feit f(ar macben/' ©in SlicE, ber trte 
mä) ber Löjung eineö SRätbfete fui^te, glitt an bem eleganten 
Sleugern be^ neuen Slegimentöf^reiber^ berab; bann lüaren 
Seibe n^ieber gu ibrer bi^berigen ©efeltfc&aft getreten, tüo fo» 
eben bie ©ebeimerätbin ben 3eit:punft gu einem SBinfe für ibre 
jüngere Socbter benuW ^n baben fcbien, benn 23ergbauö fab 
ibre 3lugen U)ie in einer beftimmten SBeifung nacb bem jungen 
Susanne am Slügel, ujelcber nocb immer einfam bort ftanb unb 
gu beobachten fcbien, beuten, ©in :|?loWi(beg bobereö Siotb 
\mv babei in bie Sßangen beg DJtäbc&enö geftboffen; alö aber 
jetjt ibr fid& bebenber 23lid auf ben $erantretenben fiel, glängte 
ibr 3tuge fi(btli(b uuf. „D Warna, tüir fonnen 23eibeg t>er» 
einigen/' fagte fte eifrig; „5Jlifter gielb ift ein leibenfcbaftU^er 
SORufifnerebrer unb u^ir baben ^errn SSergbauö fo lange nicbt 
fpielen boren — nii^t tüabr, ®ie geigen unö einmal, 'i^a^ (Sie 
nicbtö verlernt baben^" loanbte fie fi^ mä) bem Sefetgenannten, 
obne babei ha^ t^öUig fteif gen^orbene ©eficbt ibrer 3[Rutter gu 
beachten, unb mit einer bereitn^illigen SSerbeugung, baneben 
aber einem plöl^licb eni^aibten, faum angenebmen Sutereffe für 



518 

biefen fteifcn, unteii^eöIicBen 90Renfd6en, trelc^er il)m faft beftimmt 
fcfeien, bur^ bte mütterlic&e Slutorität fein ®{M bei ber fronen 
2;cc5ter gu ma^en, folgte 23ergt)au0 nac6 bem Stügel. 6r fal) 
ben grogen, leu(itenben SSritlant in bem feinen ^emb beö 2)a» 
ftefienben, bte fc&trere Ut)r!ette unb ben nobel einfachen, tabeKoö 
fitjenben Slngiig — faft I)ätte er getrünfcbt, in bem 5(nöbrucfe 
beö ©eftd)te0 bagu einen 3ug bon 3(erger ober @iferfnd)t ^u 
entbecfen; aber baö Kare, Hc&te 3luge njar fo rul)ig auf bte 
Olabenben gerid)tet uttb bie gehaltenen aber angenehmen 3üge 
brücften eine fo gefällige grennbliijfeit au^, 'ta^ \xä) ber ^eran» 
tretenbe feiner augenblicflic&en SRegung faft fi^ämte. 

„»^err S3ergt)an^, ein alter greunb nnfereö öaufe^ unb ein 
tüd)tiger Jllaüierfineler — 9Jiifter gielb tion Sllabama, Vüelt^er 
für einige 3eit ficb in unferer Stabt aufl)ält!'' ftellte Sibonie 
bie beiben jungen 9!}länner einanber üor, unb ber Slmerifaner 
l)atte mit einem 3wge ficfe beö ©laceel)anbfcbul)e^ ber feinen 
Veiten «5>anb entlebigt, biefe bem Seutf^en entgegenftrecfenb. 

3n biefem ^lugenblicfe öffnete ein 2)iener bie 3:I)ür beö 
©alon^, üi) nac6 turpem fcl)arfem Umblicfen rafc& bem ®et)eime* 
ratt)e näfeernb. SBenige SBorte einer leichten 931elbung erfolgten 
unb ber ^augßerr fdjüttelte umnitlig ben Äc^^f — benno^ be« 
urlaubte er fic& leicht t)on ben 91ebenftel)enben unb folgte rafc6 
bem 3)iener auö bem ©alon. „9So ift ber 9)lann?" fragte 
er, alö er in baö 5>or5immer gelangt nmx, unb bie glatte 
®efenf(Saftömiene macbte einem Stu^brutfe tiefer Sorge ?)lal?. 
— „ 34 ^cibe ibn nad) bem ©arberobe^immer gefiil)rt!" tüar 
bie bereitti^iüige 9tnttüortr unb ber ^au^berr fcbritt I)aftig nacft 
bem (äorri^or binaug, bort bie näcbfte S^bür öffnenb. 

Stuf bem einzigen ©tuble in bem mit Uebertüürfen unb 
^üten ber männlid^en ®äfte bebangenen JRaume faß ein SiJJann 
in abgetragener Äleibung, ftd) bei bem ®eräuf4, irel(feeö ber 
(Sintretenbe i)evurfad)te, langfam aufri(^tenb. 

„5Bar eö fo notbtüenbig, 50]enbel. \^a^ Sie mi(5 in ber 
©efellf^aft ftoren mußten?" fragte ber ©ebciuieratb mit bem 
Sluöbrutfe eineS leidsten Unmutbeö, u?elcber bennocfe bie ®pan» 
nung in feinen 3ügen nid)t ganj r^erbecfen fonnte. 

„SÄ bin Sbretbalber gefommen, ^^err ©ebeimeratb, unb 



519 

fcamit Sie ftd) fiter ben 5)RenbeI ni^t teflagen foKten. Sft 
bei* »&err So^u mit bei ber ©efeüf^aft?" 

„^Tcein Solm? tt^aö ift e6 mit biefem?" 

„®er $err Soljn ift nid)t l)ier, ti^eil e§ ft(6 ni^t fo leic&t 
einem fvei?ent(i(^ ruitiirten Später mit alcittem ®eftd)t entöegen- 
treten (ä§t. 5)er ^err SDt)n I)at gejpielt unb auf 6l)renicort 
gtüeitaujenb Sftafer üerbren. Scfc ^abe ^a^ t^or ^n?ei ©tmiben 
HDcfe nii^t 0emu§t, unb t)a ber STcenbel Sreunb fein ©elb nicbt 
in einen Srunnen tüerfeu mag, ber bod) niemals gefüfU tüürbe, 
fo mu§ i($ bem $errn ®et)eimeratt) fagen, )^a^ ic5 au^ baö 
®elb für morgen frül) ni^t met)r f)ergeben fann." 

2)aö ©efi^t be^ alten Beamten Xüax Xük gu (Stein ge* 
trorben, n?ä{)renb bie Slugen unnatürliÄ gro§ ben Unglücf^* 
toten anftarrten. „SRenbel, Sie finb falfcb berichtet ü^ori:en/' 
rang e^ ftÄ enb(id) müfefcim a\i^ feinem 9JJunbe. 

2)er Stnbere f^üttelte trübe ben ,^o^f. ,Ma^ ber Wex\M 
fagt, ^a^ n^eife er fi(^er!" üevfetjte er unb griff nad) feinem auf 
ben SSoben gefteKten ^nk. „Sd) tintl ie^t md)U imx meinem 
übrigen geliehenen ®elbe reben, aber toenn ®ie frü[)er auf ein 
gut gemeinte^ SBort gel)ört tätten, $err ©et^eimeratl), fo ftänb'ö 
mit unö SSeiben beffer. Sc& fomme toieber, toenn Sie fetter 
erft auggere^net taten, toie Stre 'Bai^^n fteten!" ®r öerHeö 
mit geteugtem Äo^^fe ha^ Sinimer; ber Surücftleitenbe aber 
ftanb regungg(o§ nact ber tt)iebergefct(offenen Jtür ftarrenb, 
tiö er ^löl^lict mit einer !ram^)ftciften SSewegung teiber ®d)u(* 
tern au fid? feltft au fcmmen fd&ien. @r lieg fict fd)trer auf 
bem iion bem Suben t>erlaffenen (Stutle nieber, ftütjte bie ©tltogen 
auf bie Änie unb vre§te ha^ ©efii^t in teibe «^änbe. ©o fa§ 
er otne 33ett)egung u^otl eine 93iertelftunbe. SDann ertot er 
ftct langfam, fein ®eftctt trar tlei^ aber rutig, nnb alö er ben 
Otücfireg naift bem (Baien natm, tätte nur ein aufmerffamer 
33eDtactter eine eigenttümliiie ©tarrteit in feinen 3ügen alö 
Unterfcbieb au ber früheren Haltung berfelten tratrnetmen f önnen. 

9((6 ber ^auäterr ben ®a(on njieber betrat, flang itm 
©ibonie'6 teile (Stimme lüie ha^ SBirbeln ber auffteigenben 
8erd)e entgegen: 



520 

,,Sfi ^^^ nmn ^tx^ gleid^ bcm Söalbüogelem, 
Söeiß nur üon (Singen unb ^leBen allein., 
2)uc!t fid^ im ^Ißetter nnb lä^t il^m ben ^auf, 
©d^tüingt bann üon SReuem ^ur (Sonne \iä) auf." 
9lm g(ügel fa§ 33erg5ciuö unb Hefe bte S3eölettung, bJe xole 
ttiHernber 93ogeUc6(aö bie SJtebbte burc& jiSlang , ftcfe eng bem 
©efange anf^lte§en. SKan l&orte, ba§ 23etbe an einanber ge- 
tüo^nt unb ie^t mit boKer (Seele bei bem SSortrage U)aren; 
be§ 9)lab(ften§ Slugen leuc&teten, alö laffe fte nur bie eigene 
innere (Stimmung fcefaueflingen; be^ iungen 9}lanneg SSlidE 
aber rubte mit einem ftiöen ?d^eln bell ©lud auf bem 9Jluftf- 
btatte bor \xä), mebr lüie fi^ bem ©enufje beö ^orenö btngebenb, 
aU bie Idngft belannten 91oten berfolgenb. Um be§ ©ebeime« 
ratbeö Sippen aber gucfte e^, ate !omme ber ©ontraft, ii^elcben 
baö beUe S3i(b bor ibm mit feinem bun!(en Snnem bot, in feiner 
gangen (g^arfe gu feinem 5Beu?u§tfein; er n^arf einen furzen 
S3lid über bie ®efellf(baft^gru^pen, ineld&e, faum berübrt bon ber 
55Jiuftf, ficb gti)anglo0 ibrer biöberigen ßonberfation btttgaben, unb 
tranbte ficb bann, bie boUe ®Idtte feineö®eft^tg iriebergetüinnenb, 
nacb bem jungen Slmerifaner, beffen Slugen balb unüeru^anbt 
an ber (Sängerin btngen, balb ficb ber ^arafteriftifcben S5c« 
gleitung gufebrten. 33a§ J?ieb fc&lo& mit ber SBieberbolung 
ber beiben legten Seilen — unb mit einem 33lidfe, ber no4 
Ujie in bofliger Slbtüefenbeit ber (Seele fi^ tief in bie Slugen 
beö auffebenben Sergbaug fenfte, griff baö 3[Räbcben langfam 
na4 bem 3Dlufi!ftu(Ie, njanbte aber im natbften DJJoment aucb, 
tüie balb erfcbroden über ibr (Selbftüergeffen, ben Äo^f nac^b 
tbrcm anleiten ®efeltf(^after. JDort batte iebocb bie 3lnrebe beö 
«J&au^berrn bie Slufmerffamfeit beö iungen 9Jlanne§ abgelenit; 
nacb trenigen SBorten fafete jener leicbt ben Slrm feinet ®afteg 
unb fübrte ibn nacb bem gum 23üffet eingeriifetete:^ Slrbeitö» 
gimmer; gleicbaettig xoax au(b bie ®ebeimerätbin au^ ber ®ru)?^e 
ber fie Umgebenben getreten unb näberte fi^, alg tr>olle fte iebeö 
SlKeinfein ibrer Socbter mit beren mufifalifdbem ®efäbrten »er« 
binbern, bem ??(ügel gu. (Sibonie batte ibre 33eiDegung bemer!t, 
tüanbte aber erft ta^ roftge ®eficbt mit einem DoHen, banfen* 
ben 2a(beln bem ficb erbebenben 33ergbftM§ gn, ebe fie ibrer 



521 

5Kutter entgegenettte; baim trat fte mit btefer unter btc ®e« 
feHWaft, u?el(5e in ber 33ewegung be§ ^auöt)errn ein (Signal 
erblicft gu t)aben fiftien unb bie fcimmtli^en (Si^e üerlafjen 
Ifeatte, ft(5 fangfam bem Slrbeit^aimmer s^i beiregenb. 33erg* 
l)auö fannte bie eingefül)rte 3Beife, in Dottiger Sw^angloftgfeit 
einige auögefucbte ©rfrif^ungen eingune^nten, trelcbe bie „fletnen" 
©efeHf^aften im «öaufe beö ®eßeimeratl)0 au^seicbnete; eö tüar 
aber, alö er ficb ^lo^UcS fo allein baftel&en fa^, aU ireber ein 
SBort be§ ©e^eimeratlfeö, ncdb ein Slitf bon ber %xan bom ^aufc 
il)n, ber fo lange nicfet Ifeier gemefen, gum ??olgen aufgeforbert, 
ein ©efüftl über il)n gefommen, aU fei er ein ungern gefelfcener 
®aft, alö muffe feine Deranberte gefellfcSaftlicbe Stellung bereite 
gur Äenntnt§ ber ©aftgeber gelangt fein unb bamit irar auc& 
tüieber eine 23itterfeit in feine (Seele getreten, ijor üjelcber feine 
Bio ie^t angeregte (Stimmung boöig ftftu^anb unb bie eö il)m 
faft unmöglich gema(fet Ifeatte, ft(^ unter bie übrigen ©afte bei 
bereu iefet folgenbem engem Sufammenfein gu mifc^en. ®r fa6^ 
tüie ber junge Slmertfaner im ©ingange be^ ©rfrifcbung^gimmerS 
fte^en geblieben tüar, biö biefen (Sibonie mit i^rer SWutter er* 
rei^t fiatte, fa^ ifin ftcb au bem 9)Jabcben l&inabneigen unb bann 
33eibe in bem inneren SRaume öerfcfeujinben — cö ujurbe il)m, 
ate t'&ue er am beften, unbemerft feinen ^eimtt^eg gu fu4en 
unb gu ^aufe im 2)un!eln Setra^tungen über feine S^borl^eit 
ansufteHen, einen gefetlft^aftli^en SSoben, bem er nt^t mel)r 
angel^orte, feftlfealten gu tücHen, unb bocb fül)(te er ein felbft« 
quälerifiieö SSerlangen, eine no(ft beftimmtere S3eftätigung ber 
üon il&m empfunbenen 9}li§a(i)tung gu erl)alten, bocb l)atte er 
fo ireit alö mögli^ erforfd)en mögen, ob beftimmte ?)lane 
in 23eaug auf biefen SKifter gielb unb feinen (Sc&utjengel ob* 
tüalteten. 

Sllö er ft^ üüffig allein im (Salon fal) unb im ijorberen 
Simmer unter (Svrccben unb 8ad}ett bie ©efeUf^aft ficb nteber* 
gulaffpu begann, ujanbte er fi(ft, l)alb mecfcanifi^, bem offenen 
Ifeinteren Olaume gu, in ujelc^em einige (Spieltifcbe ber älteren 
®afte barrten. ®r fannte 'üaQ Sinimer, toelcbe§ ber gett)o^nli(!be 
Stufentbalt ber ©amen beö $aufe§ loar, nur gu U)oI)l; txe 
Sbür gu bem SSalfon nacb bem ©arten, auf ujel^em er, irie 



522 

ein I)alte0 SKitglieb beö ^aufeg, fo manci&e ©omnieratenbftunbc 
t>erbracl)t, ftanb offen, unb (anflfam trat er gtüifcfcen bie £)ran» 
gerie, tcelÄe bie (Sinfaffung fcefe^te, fiinauö. S0 trar i&m, aU 
t)abe il)n ha^ ©c^idffal nur noiS einmal Vierter gefüW/ bamit 
er erfennen lerne, ba§, trer fül)n genug fei, auö feinen georb* 
neten 3SerI)ältniffen l^erau^autreten unb burcft eigene Äraft fic& 
eine neue ©tettung au erringen, aud) ben Wnü) 'ijoben muffe, 
allen 9lnne5m(t(fcfeiten ber erfteren gu entfagen unb alleg 9laul)e 
eineö Äam^feö mit bem Seben Dt)ne Surfen auffiel gu nehmen; 
c0 trar t6m, afö fei er nur an biefen Drt getreten, n^elcfcer 
einen großen Sfteil feiner früt)eren Sllufionen gefcl)affen, um 
Slbjcfcieb Don ber leichten ^armlofigfeit feiner Sugenb gu nehmen. 
Ungerufen trat babei ©ibonie'ö roftgeg, lactenbeö ®efi(tt t>or 
it)n unb aug(eic& Kang eg in feinen £)I)ren: 

„3ft toä) mein ^erg gleid^ bem ^ßalbüogelem, 
Söei§ nur üon ©ingen unb Sieben allein." 

Sa tro^l, baö ujar fte felfcft, unb trenn ibm aucb bie ftc&tlid^e 
5Reigung beö SDMbcben^ für il)n munberbar iroblgt^tftcin, menn 
er fi^ auct) bie Äraft gutraute, mit ber 3eit eine ibrer tüürbigc 
(Stellung gu erringen, fo füblte er bocb eben fo trobl, ba§ fie 
aften feinen kämpfen um ein SSortrartöfommen fern gebalten 
ttjerben mu§te, ha^, trenn in ibr ein Wbft aufo^^ferungSfäbige^ 
®efübl für ibn gelebt, er benncd) t>on einem lünftigen ©lüde 
burcb fie 9lbf(bieb gu nebmen babe, trolle er nicbt ie^t fcbon 
einen DJiebltbau auf biefeg iugenbfrifcbe '^eben fallen laffen. 

2Bie lange er bter geftanben unb finnenb in bie laue bun« 
feie S^acbt binau^geblicEt, tru§te er nicbt, alö iplö^licb biefelbe 
belle Stimme, n^el^e faum erft in feinem Snnern geflungen, 
an fein £)br fdjlug. (Sr bog fi^ rafcb ror, um einen SSlicf in 
ta^ Sintmer gu erlangen, unb fab '^d^ SiJtätcben in ©efellf^aft 
einer anberen iungen Same eintreten. „Sleib gurüd, Sibbt),'' 
fagte bie le^tere, „icb finbe $ülfe in ber ©arberobe!" unb ibr 
^leib aufraffenb , ha^ irgenb einen Scbaben erlitten gu baben 
fcbien, eilte fie baron. Sibonie trar ibr big gum Slu^gang beö 
3immer§ gefolgt, febrte bann aber um unb trat, alö trolle fie 
einen 5nioment frifi^e Suft fcbovfen, in bie offene Salfontbtir. 



523 

„@rf4recfen (Sic nicbt, gräuletn/' fagtc Serg^ctuör fcer 
tüieber feitiüärtö feine (SteÜung genommen, halblaut, „ic6 bin 
bier." 

„^kx alfe," emiberte fie, trie im untoittfürlicben "^aä)* 
abmen ßlei^faHö ibre Stimmme bäm)3fenb, „unb Vüa§, um 
©otte^tüitlen, bat (£ie bon ber ©efeUfcbaft getrieben?" 

„3Ba^ bätte micb babei balten foKen, ba icb bier fo fremb 
getrorben bin?" enriberte er, nnb tro^ ber !anm geenbeten 33e» 
tracbtungen über feine felbftgetüablte Steflung flang ein (ei^ter 
^on t>on ©itterfeit in feinen 35? orten, „^^aben ®ie mi(b ^i^^ 
»ermißt, gräulein?" 

„D, (2ie tDolten eiM^a^ Slngenebme^ gefagt baben, id) fann 
mi^ aber ietjt niiJt babei aufbalten — beanttrorten (2ie mir 
lieber au meiner S3erubigung eine grage!" üerfefete fie (ebbaft 
unb trat auf ben SSalfon binauö. „»?)aben (Sie Sbve frübere 
Karriere aufgegeben ober tüie ift ha^'^ 9D]ama bat mir ha 
einige Söorte gefagt, bie fie üon bem Sieutenant Don ^ocbftebt 
gebort baben tind —" 

„(Sie bat iebenfaüö recbt gebort!" fagte ber junge SWann, 
aber tro^ ber börbaren S3emübung, rubig unb gebalten ju 
fvrecben, lag eö u,ne ein innerer 2)rucf auf bem Jone feiner 
Sorte. „9JJein 2?ormunb tüodte micb 8um Kaufmann ober 
bergletcben macben, unb id) babe eö öorge^ogen, mir auf eigene 
gauft meine fernere Sufunft ^u bilben." 

„9(ber mein ®ott," fagte fie, bi(6ter an ibn berantretenb, 
unb in ibrer (Stimme gitterte eö wie eine t^Iofelicbe ©rregung, 
„eö trirb \a gefagt, (Sie n?o(iten Unteroffizier tnerben unb tüeiter 
bienen, unb 'i^a^ ift ja bo(ft unmöglid)!" 

„Sßarum ift eö unmöglicb?" fragte er; „eö ift eine erfte 
(Stufe, tk mid) u^eiter bringen fofi!" 

„Stber Unteroffizier, 33ergbauö!" rief fie faft dngftlid;; 
„(Sie irürben ja au^gefcbloffen fein t?on aßen Sirfeln, icb bürfte 
ia auf ber (Straße nicbt einmal mebr Sbren ©ru§ eru^ibern —" 

„Unb \m^ tbate Sbnen ba^, Sibonie, ha nun einmal bie 
SSerbältniffe fo liegen?" 

„5!rtir?" eriüiberte fie tt)te in einer ^lotjlicben SSertüirrung, 
unb S5ergbauö fab in bem Scbeine beg berau^faKenben ?icbte3 



524 

ein 5erfe§ Sioil) in tfirc SBangeii f^ie§en; rftttem ®ott, finb e§ 
benn ni^t Sal)re, ta'B ®ie unfer $au^ befuc&t, ha^ U)ir tier 
guyammen gefefjen fiaben— ©telonnen ia ba§ nicfet; 3licbarb/ 
ful)r fte u>ie in anfftetgenber Srregung fort unb fa§te, tüte i^rer 
•^anblung laum tetoufet, ben Strm beß ©afte^enben, „icfeü)et§, 
ba6 Sie eg nicfet lonnen, uja0 (Sie au^ iefet gu bem ©ebanfett 
getrieben baben mag — " 

So tüar eine tüunberjame SBtrfung, bte ber SRamc ^rSHcbarb", 
ben fie au^gef^^rocben, auf ben jungen SiJJann geübt, eö tüar, 
ate fei bamit ploWc& ba0 gange ^arabieg, voelije^ fi(6bei feinem 
erften Eintritte in bie SBelt t)or ibm geöffnet, bie Seit, iro er mit 
bem 9D]ab(5en, 23eibe nocb balbe Äinber, gufammengefeffen, auf 3 
91eue beraufbef^tooren — unb bocj ftanb babinter, beutUcb 
t)or feinen Stugen, bie SBirKicbleit ber ©egenn^art, ibn mabnenb, 
ficb ni^t bon neuen Sßuftonen umftritfen gu laffen. 3)ic 
großen bunleln Singen beö SORabcben^ gidngten ibm njie gujei 
beKe (Sterne entgegen, um ben loeiijen, ^^ur).^urnen 9Jtunb tjor 
ibm lag eg 'wie eine SJtif^ung t^on ©cbmerg, ©rangen unb 
Jg)ingebung; er füblte, ha^ ibm nocb niemals eine SSerfucbung 
fo nabe getreten, ba§ er ficb ibr entgieben muffe, unb bocb mu^te 
bamit auÄ ein Slbfibieb, tüobl auf 91immern)ieberfeben , ^oU» 
ixaä)i fein. ,,?affen (Sie mi(b geben, (Sibonie, ii) gebore nicbt 
mebr bierber!'' fagte er, ibre $anb faffenb, unb ber gange 
^am^f feiner (Seele f(ang in ben SBorten; aber mit einem faft 
Iramv^fbaften ©ruöe ibrer toei^en ginger fcbien fte ibn fefb 
balten gu troüen. „5Rid)arb, fagen (Sie mir erft, hai (Sie mir 
baö ni^t gu Iet^e tbun trerben!" er empfanb faft "i^a^ Soeben 
ibrc0 frifcben Sttbemö in feinem ©efidbte, unb üon feiner Sr* 
regung ^lö^Iicb überfommen, fcblang er ben 3lrm um ibre feine 
2:aiC[e, ^re§te er feinen 9)lunb auf ibre 2ip:pen — fte gucite in 
feiner Umfcblingung, aber fie trebrte ibm ni(bt; in ber näcbften 
SJtinute inbeffen batte 33ergbau6 bereite ben (Salon burcbf(britten, 
feinen im 33orgimmer gurücfgelaffenen ^ut aufgerafft unb eilte 
bie Jrevn^e l)\nab. 6vft alö er ein (Bind ber Strafe binter ftcb 
batte, blieb er, n^ie erft ie^t luieber gu rubiger 23efinnung ge* 
langenb, [teben unb fab nacb ben erleucbteten genftern gurücE. 
9to(!b einmal fcbien ber lefete SWoment feinet 3lb|cbtebe0 üon 



525 

fcem |)aufe, ba§ \^cn nun an ijerWlcfien für il)n jetn mufete, 
ft(fe t?Dr feine (2ee(e gu ftetlen; feine Si^^pen gitterten, n?te in 
einem letzten SBe^en feiner ßrreöung, bann aber fcfeüttelte er 
)piöW^f tüie nn^uf rieben mit ficb felbft, ben Äopf nnb n^anbte 
ficft raf(6 feinem «^eimn^ege gu. 

3{(ö er im S)unMn ficb bie bret S^rept^en nad) feiner 
neuen Söojnung binaufgefül)(t unb 'ta^ in (Snrartung feineö 
fpaten |)eimfel&renö gureittgeftellte 2icfct entaünbet, lam beim 
JRunbblitf auf ba^ 3immer gum erften SDtole tr*ieber ein ®efül6l 
üon @rlei(iterung über ibn. Saft ein 3at)r lang I)atte er unter 
ben roben Umgebungen ber ^afernenftube, auf bem (Strobfatf 
unb in ber ©efeUfi^aft üon unt)erti(gbarem Ungeziefer zubringen 
muffen; jetjt batte er, inenn aucb ein einfacb möblirte^, hoä) 
trcbnli^eö Sintmer für fi^, bag trei§e 33ett in bem offenen 
3l(fot)en tüinfte ibm xvk ein fixerer ^afen jum 3Sergeffen afieö 
2)effen; lüaö auf feiner ©eele (aftetete , unb mit einem lange 
nicbt gefüblten Sebagen entfleibete er ficb unb ftrecfte ficb bann 
auf bem n^ei^en 2ager auö. SSergeblic^ aber erwartete er ben 
©(blaf. Sebeö einzelne ®reigni§ ber letzten ®tunben trat nccb 
einmal üor ibn; bie (Srinnerung an ba^ 5[Räb(hen in feinen 
Sfrmen regte fein Slut auf unb bocb fonnte er fi(5 baneben 
bea ©efübl^ ni(St erirebren, a(0 babe er unrecbt an ibr gebanbelt, 
aU fei er eine 9(rt 2Ser))fIi(Stung gegen fte eingegangen, tüelcber 
er bücb nie genügen fönne, tüeber bur(b 'tik geforberte Slenberung 
feinet iet?t eingefcbtagenen 2eben^U)ege§, ncÄ bur^ feine ^ergeng- 
empfinbung für fte — fie tüar eine liebli^e S3(ume auf feinem 
?)fabe, aber nicbt 'i^a^ 3iel, n^elcbeö fein gangeä ?eben batte er- 
füllen fönnen — ob er ein folcbeö iemate ^n ftnben vermöge, 
tüar ibm felbft unE(ar; no^ batte er fi(b faum mit SSetüufet« 
fein ein Sbeal aur Ergänzung beö eigenen 3(^'0 gebilbet, nocb 
batte er nur baö gefüblt, Xüa^ eine ?ücfe in feinem Senfen unb 
Sinnen gelaffen. ^Irofebem trollte bie lefete 3leu§erung beö 
SKäbcbenö nicbt auö feinen ©ebanlen: „9tber Unteroffizier! 
SlHe Girfel n^ürben Sbn^n \a üerfcbtoffen fein unb i(b bürfte 
(Sie auf ber ©trage nicbt einmal mebr grü§en!" ®r tiermocbte 
ficb ber eingreifenben SBabrbeit ber 33emer!ung niiftt gu entgieben. 
SBaö lüar ber 3!}Jenf(br bem bie S^reffen aufgebeftet tüerben unb 



526 

fcamit baö 3etc[)en, ba§ fein „a>ßiiüart0" gu Snbe, ba§ er lange 
Sal)vc im gleicben, nieberen SoÄe fcrt^u^teten tabe, ot)ue 3luö« 
ftd)t, bie ®d}ran!e, bte t[)n t>Dm iDeitern (Sm^^orflimmen auö-- 
fd)lte§t, jemals überfprinöen gu f önuen — xoa^ ttiar ein folc!6et 
STten^cbf bem l)M)ften^ eine niebere (Siüiberjorgunfl für feine 
inufterl)afte ?(u3bauer im ©taube I)arrte, für bie tö'^ere ®e» 
feßfd)aft, unb lüäve er au(^ ber Stitegriff aller gefenf(6aftlid)en 
S3ilbung unb ^ieben^iDÜrbigfeit geti^efen? 91ur ältere, augge« 
geicfcnete ?)erfönlid)feiten tuerben nai) bem gefcbätjt, tra^ fie 
finb, für junge ?eute gilt aU ©mv^fetlung^brief ber offene 
SBeg, ber ucd) tjor tl)nen liegt. — 6^ xo:ix f(4on rid&ttg, ber 
©el}eimerat]& 5D]üI)ling l)aik aucb feinen SBeg t>on unten auf 
gemalt, al)er er irar fe(6ounbbrei&ig 3at)r alt getDorben, el}e 
er im 33eni^altung§fad&e bie I)Dl)ere Sarriere I)atte einfd&lagen 
unb teiratten fmmen, unb 33ergl)au0 Ifeatte nicfet lange erft 
fein ^iDanaigfteö gurücfgelegt. — „$Rut)e unb ®ebulb!" fo 
Hang e^ m it)m, al0 er, faft fieberhaft erregt, fiÄ Bt:?iic&en ben 
uid)t mel)r gen)Dl)nten iüetd)en Setten lüdl^te. „®ine Stufe ift 
erflcmmen; jel?t feftgebalten, xoa^ errungen ift, unb für \>a^ 
SSeiteremag 'isi^ (£d)idEfal forgen!" 9lDcfc burfte er bie Stellung 
mel^e iljm geiüorben, uUr aU Uebergang^pun!t betrauten, uo& 
5atte er ficb n[ä)i gu langer ©ienft^eit üerpflicbtet, unb bielt er 
nur eine äBeile ).uiid)tgetreu auö, aeigte er nur, \m^ an il)m 
lüar, fo burfte er fid) inobl aucb auf größere 33eac6tung, aU fie 
bem gcirßf)nlid)en Unterof fixier trirb, möglicben^eife auf eine £)eff* 
nung ter geiDÖbnli^en (St^ranfen rennen. 33i6 babin aber loollte 
er iet^e 5>erbinbung aug feinen früheren 93erl)ältniffen, bie ibn 
tcio nur in eine fijiefe ?age bringen mu§te, meinen, looUte 
ieber ^rätenfion, bie über feine gegemi^ärtige (Stellung ging, 
entfagen, imb in bem, \m^ er einmal t>orfteUte, lüabr fein. 
Unb alö er f o in einem rubigen Uebereinfommen mit ficb felbft, 
au einem flaren 6ntfd)luffe gelangt irar, fam aud) ber Sdblaf 
über il)n unb brücfte ibm bie Singen p. — 

3lm DJtorgen, f^on bei beUem Sage^li^te, enoacbte Serg« 
I)au§ i^on f(bu)eren Sritten unweit feinet ^eüe^, unb ber erfte 
rafcbe ©lief in bie Stube, bie er, u?ie er ficb jel^t erft befann, 
ni^t Derfcbloffen batte, s^igte ibm ben Surften beö JlDjutanten, 



527 

ti^el^er feine Unifcrmfturfe jufammenfuc&te. „3Ba§ gum S^eufel, 
Saccb, fuÄen ©te benn I){er?" fufer er üertcunbert auf; ber 
©olbat festen aber !aum auf feine Stnrebe gu ad)ten, fonberu 
betrachtete mit !ritif^em SSüd bie foeben aufgenommene (5om= 
mi§tofe. „2)ie ift bc(ft iebenfattö fc^on auf brei üerfc&iebene 
Ferren fortgeerbt/' brummte er, ,,unb foKte anftanbigerujeife 
eine „eigne" fein!" 

„SoHte!" irieberI)oIte ber iunge DJlann beluftigt. „SBie 
r)ie§ e0, Sacob? 51ur nicbt fi^eln -!'' 

2)a§ breite ®eftdbt beä Zubern beb ficb unb geigte einen 
Slugenblicf lacbenb einen 5X(unb t^oll iüei§er 3äbne, bann aber 
l^teb er mit i^erfinfterter SQIiene auf ta§ gehobene ^nie. „®ieber 
eine ©ummbeit! 3cb fag' eö ja, iih foüte nur mit bem 2Sieb« 
geug reben; ba^ bort nur bie 9)]einung beraub unb nimmt nicbtg 
übel!'' Snglei^ aber irianbte ficb ein batber 33(itf üoß ®cbel« 
merei nacb bem im 23ette 2iegenben. 

„Sm Srnft, Sacob, traä iDoüen Sie bter?" fragte btefer. 

„91un \)k Äleiber reinmad)en unb bie Stiefel ;mfeen, ®ie 
haben \a bocb nocb feinen Surfeben!" n?ar bie 9(ntii^ort. „'^ex 
Lieutenant fagte, al^ er nacb '5)aufe !am, ©ie hatten meine 
SBei^heit unter bie i^ornehmen Leute gebraut unb lüürben mich 
no^ gum berühmten SJlenfiien machen; ha habe ich gcbacht, 
aU er fchon um fünf gum $Regiment^=@):ergieren ritt, eine Liebe 
ift ber anbern n^erth!'' 

„Unb ber Lieutenant hat Shnen nichtö gefagt, ba§ Sie 
p mir gehen foHten?" 

„yinn \a, er lte§ iDohl ein halbeö Sßort bat>on fallen, aber 
iDenn e6 fich barum aflein gehanbelt hätte, tüäre ich bocb U)ohl 
gu fi^ät in Shre Sßohnung gefommen!" 

„9lbgema^t, Sacob, ich erfenne Shren guten SBillen, aber 
laffen ®ie mein 3eug liegen unb fagen Sie nur, Sie feien 
gu fpdt gefommen!" rief 33erghauö unb u^ar mit einem ®a^e 
aug bem Sette. 2)ie falfcben 5>oraugfe^ungen über feine 
©teUung in ber ©efeüfchaft, voeid)e ben Slbiutanten gu ber ihm 
gugebacbten ©efäüigfeit geleitet haben mochten, n^aren flar öor 
feine ©eele getreten, unb er wollte fiih feiner einzigen Un- 
ti)ahrheit in Segug barauf fctulbig machen; fchon fein erfteö 



528 

3ufammentreffen mit bem neuen 3Sßröefefeten foKte biefem eine 
flare (Sinficbtin jeine SSerlfealtniffe geben. 2)ag trat bie eingiöe 
SBeife, um jetnem ferneren SBege eine beftimmte Slicfetung geben 
gu fönnen. 

„Db iä) ni^t triebe r an eine f(tn)ac&e (Seite geratl&en 
bin!'' rief Sacob, mit einem tr)unberlid)en 9lugbrucE Don SSer» 
bu^tlfceit bie aufgenommenen 33e!(etbungöftücfe an ibren früberen 
?)Ia^ fallen laffenb, „tüie gefagt, e0 laBt ficb mit rubiger 2Ser« 
nunft eben nur noA ju bem 3[>ieb8eug reben!" 

„©o!" lacbte S^ergbauö in ta^ feltfam tjergogene ©eft^t 
beö Stnbern blitfenb, auf, „i^ babe Sbnen bocb trabrlicb nicbt0 
fü S3öje0 gejagt, ba& (Sie mi(^ no(b unter baö SSiebaeug rubri» 
airen njollen!" 

,Mä), ber Seufel fiat mi(b beim Dbr — * ertüiberte ber 
SBurfcbe mit einer balb unmutbigen, balb launigen SITciene binter 
fein Dbr fabrenb, „n)enigftenö foUen (Sie micb aber nicbt für 
bumm l^alten, tüie ber Lieutenant. (So mu§ mirangetban fein, 
ba§ icb mein Lebtag ben Leuten babe fagen muffen, lüaö fte 
am tüenigften gern bitten unb Xüa^ mir afö Sunge fcbon mebr 
?)rügel ate gute SBorte eingetragen ^at 5)a babe i(ft ©neu, 
ber ft(b bei einer Sraijt (Scbläge einmal meiner erbarmt, fagen 
boren, ba§ t(b bie Leute immer fitjete, wo fie f^ujacb feien, unb 
babe mir ba t>orgenommen, auf mi(S gu acbten; aber e0 bat 
nicbtä gebolfen, unb me icb enblicb afö Äned)t um berfelben 
(Sacbe tüiKen aiüeimal gute ^(ä^e t>erloren gebabt, bin icb m^ 
(Srfenntniö gefommen, ha^ ftcb nur mit ben Sbieren bie Sßabr* 
beit reben lä§t, unb babe micb feitbem aucb nur baran gebalten. 
SBie'ö aum SKilitär geben bie§, tüoßte i^ au ber SaDaHerie, 
njegen ber 9>ferbe, aber fie ftedten micb aur Snfanterie, unb iÄ 
lüurbe auß (Seßnfucbt nacb einem vernünftigen (Stücf SSiebaeug 
faft fran! — ia tbaten fie micb afö 23urf4en anm Stegimentö- 
Slbiutanten — ba^ ift bie ganae ©efcbicbte!'' 

S3ergbau§ bätte !aum au unterfdfeeiben ijermodbt, ob (Srnft 
ober üerftedte (Satire tro^ beö ^lum^en ®eftcbteö au0 bem 
SRebenben fpräcbe, vom ibm nicbt ia^ belaufete ©efpra^ ber- 
felben mit bem ^ferbe beö 3lbiutanten in frifcber (Erinnerung 
geujefen, unb mit einem ern?a(tenben Sntereffe für b^n eigen» 



529 

t^ümltiSen 9!JZenfc6eti fragte er: „SlBer toenn @te nun gefi^eli 
t»orben n^ären, Sacob, l^dtten (Sie bann auc& ben Stieren metr 
aSernnnft al0 S^nen jelbft augetraut?" 

2)e0 SnrfÄen 5lugen leuchteten ^Iß^Iicß auf. „Äifeeln gebt 
Bei mir ni(bt bßcfeften^ prügeln!" la^te er. „3cb babe mein 
Sebtag niemals anberö fein trollen, aU tcb bin, unb i^abe fo 
auä) t)Ci^ SlnberStbun ni^t leiben Bnnen. 2)a fiftt aber eben 
ber «&a!en, xoo bie ^ente fcbtüacb finb, unb bocj babe t(^ bei 
bem, voa^ Siner üerftecEen mU, nocb niemals etmaö 3iec6te0 
berauöfcmmen feben!'' 

Sn ben Dbren be§ jungen 9Kanne0 Hangen bie legten 
SBorte, alö feien fie nur für feine eigenen SSerbältniffe gef^rDi^cn. 
„3cb benler ®ie ftnb gar nicbt fo unrecbt" fagte er, bem S3ur- 
f(ben läcbelnb bie ^anb entgegenftrecEenb , „unb ba tüir SSeibe 
toi) eine äeitlang in einem $aufe befcbaftigt fein tuerben, fo 
fpre^en Sie nur immer gu mir» mitfe ujerben Sie, benf td&, 
ni*t %eln!" 

@in neuer SluöbrudE t)on (S^elmeret bli^te in Sacob'ö 
Hugen auf, alö er feine breite ^anb in bie bargebotene legte. 
„SBerben ta^ \a erleben, aber Sie foHen für baS 2Bort bebanft 
fein," fagte er. „Unb nun macbe icb Sbr 3eug bocj rein, tüo* 
für Sie ficb aber nicbt bei bem Lieutenant p bebauten braueben!" 

5JJit einem ®riffe batte er bie aufammengelegten Uniform- 
ftüdfe aufgenommen unb üerfcbu?anb bamit im Sorribor. 



IV. 

(S0 xoax ein alteS, tounberlic^eö $au0, toelcbeö ber SSolIS» 
munb als bie „©ebeimeratb^-Äneipe" beaei^nete. 2)ag ®rb* 
0efcbo§, gang aug Stein erbaut, geigte einen großen, mit balb- 
aerbrorfelten Stein » ©uirlanben umgebenen Sbßvioeg, beffen 
SRiegel inbeffen Dottig eingeroftet n^aren unb nur no(!b ta^ 
Deffnen ber fi^ioeren Sbür für gu§gänger gematteten, 3Recb^§/ 



530 

tüo ba^ $)au§ bie Scfc emer f (einen ©eitengaffe BilbetCr Boten 
ftc6 vergitterte, ff eine Deffnungen mit erbltnbeten ©d&eiben, 
toa^renb linfö toom Sfiormeg brei I)ü6e, ftattlic^e ^^enfter feett 
in bie (Stra§e Iftinauö fallen. 2)ie 9Jciume lin!^, Q^'wölU ^nb 
mit fteinernem gu§büben Derfefien, moc&ten frfit)er einntw. gu 
9lieberlagen lanfmannifc^er SBaaren gebient l^ciben, entstielten 
aber ie^t nnr baö öerjc^iebenfte, im ?anfe manc&er Sabre bei 
Seite gefegte ©erüm^^el; ber na^ bem^ufe gu fübrenbe 9luö- 
gang ftanb meift offen unb gab ?id)t genug, um ben Äinbern 
beö ^aufeg unb ber 9lacbbarf(^aft einen lüiHfommenen (S^iel- 
t^la^ in ben alteu ©ettjolben gu ftbaffen, ?Reä}U tüaren gtüei 
l&obe geraumige 3inimer, t>Dn tüelcbem ba§ größere ate Sier* 
ftube benutzt ujarb unb ba§ anbere 'gum Sage^aufentbalt ber 
§amitie güKer biente; ein gleic&fallg getoolbter 9laum babinter 
tüar gur Äü(be eingerichtet. 3n ber übermäßig boben ^auöftur 
fübrte an beiben (Seiten eine ausgetretene fteinerne Sre^^^e nacb 
gtüei getrennten nieberen Sntrefofö, unb ftieg bann tiereint nacb 
bem oberen ©toä binauf. 3)aö (Sntrefol über ben 91ieberlagen 
biente nur al§ 3lufentbalt für eine alte SDIagb unb ftanb fonft 
leer, recbtS aber befanb ficb baö ©^lafgimmer be§ alten SüHer, 
tüelcl)eä gugleicb t>on einem großen JRegal üott 23ü^er unl räem 
altfränfif^en ©^reibtifcb befe^t trar, unb baneben ba§ Scblaf- 
gimmer für ?!JJutter unb Softer. 2)er obere ©tocf, n)el(ber 
üon außen bicbt berfc&loffene SSorbange geigte, tüar i^öHig un- 
bet^obnt. 2)ie Sltern ber grau, t)on benen ba^ ^an^ an gütter 
übergegangen tüar, batten eS guleW innegebabt, unb ie^t fagten bie 
®äfte „5Jiutter" güßer na(b, ha's fte bort alle ererbten Scbä^e 
an 23etten, Sßdf^e unb (Silbergeug aufgeftapelt mt tior neu- 
gierigen SlidEen tierborgen balte. 

hinter bem ©ebaube erftrecEte ficb ein t^eiter ©arten üoH 
Dbftbdume unb SBeingelanbe, aber nur notbbürftig tu (Btanb 
gebalten — eine tierfaßene Äegelbabn barin beutete an, baß er 
in frübreren Seiten gur (Scmmerunterbaltung ber ®dfte gebient. 

®o ftanb baö -©auS mit feinen altersgrauen SWauern mitten 
unter ben glangenben ijielftocfigen Äinbern ber legten Sabre 
tüie ein Seuge au0 alten Seiten. SSielfacb ujar güHer ftbon an« 
gegangen tüorben, eS im mobernen ©t^le ausbauen gu laffen 



551 

uiib burc& SSermtettjett ftcS einen Srtrag baüon gu ftcSern, tüel- 
(ter bem ie^tgen SBert^e be^ ©runbftüdö entjpracfe; üielfacö 
I)atte er Offerten für 5(btretung etne^ 3:]&et(§ beö ©artend, 
tx)elc&er ft(5 biö nac& ber rüdtoärtö liegenben ®tra§e erftredfte, 
be^ufö neuer Sebauung erlfealten — 3tKe0, n^aö üon \i)m in- 
beffen al0 Srtütberung iaik erlangt üjerben fonnen, U)ar ein 
»on fttöem JttiJen begleitetet: „SBenn iä) einmal tobt tin!'' 

©ie Sjnne tüar im Untergel)en. Sm oberen ®tocf beö 
$aufe0 trar ein Sintmer nacb bem ©arten I)inau0, baö einen 
bejonberen 9(u0gang auf bie S:rep)3e bot, geöffnet, lüaren bie 
genftergarbmen gurüefgefc^lagen unb feine, aufgetrirbelte ©taub« 
tlfeeil^en hielten in bem rDtf)en Si(ftte beö 9lbenbö. 3lu§er 
einem mit mehreren S^otenftöfeen befefeten ^iano B^igte ber 
Sianm nur bie notlfeiüenbigften 9J}obel aU Stu^ftattung , bie 
au§erbem üon einer langen Senu^ung fpracben; benno(4 tüar 
bie ftattlidbe ©eftalt ber ,Mviikx" güHer, ha^ i^olle, nur i)on 
einaelnen (Silberfaben burcbgogene $aar nocb immer o^ne $aube 
tragenfc, emfig befcfcaftigt, iebeö fiÄ geigenbe ©tdubc&en gu ent- 
fernen. 

9(n einem ber genfter ftanb ein fcftmatjttger 9)Jann mit 
bünnem iret§en ^aar, iüeld)er iebe @in$elnl)eit ber 2luöft(^t in*§ 
Sluge gu faffen f(6ien. „©a^ ift ^racbtig, Ibier lann ber 9J?enfcb 
n^ieber aufleben!" fagte er ieftt, ein alteö aber lebenbigeS ®e« 
ftijt 3urücln?enbenb, „unb trenn (Sie mir einreben tnoffen, ic^ 
Ibabe SI)nen mit meinem Umjug einen ©efaHen getfian, fo tüitl 
tÄ Sbnen nur fagen, ha^ id) ndc^fter Sage auö meinem Quar- 
tier 8trif(!ben lauter ®cborn[teinen — unb ein anbere^ fann 
unterer ©ing boc^ nicbt begal&len — ujolfel aucb auf ben ^ixä^* 
l)of Ibinauggetragen n^orben träre. (S^ lüar mir gerabe, aU 
bürfte'ö !aum anberö fommen. Unten gel)en fie aüe fort, ta'^ 
i^ nacbftenö f^on bie Seit U^e, voo i^ nocb altein baftfeen 
tüerbe; ^eim(6en ^ahe i(fi nidbt gu ©eftcjt bekommen, feit ber 
Sllte bie Sfeorfieit begangen I)at, fran! gu loerben, unb loie i($ 
»orgeftern recbt t>erbrie6lid) mir altertanb ©ebanfen ma^e, 
fängt aucb mein alter VW^X, ^on bem itfe immer gebaut ijobe, 
er trürbe'0 iebenfaHö einmal fo lange treiben, ate i(6 felbft, an, 
aHerl)anb fonberbare 23eiüegungen gu macben. Sr trollte naä) 

34* 



532 

ber SI)ür, baö fa^ t(5 fc&on, aber er festen ni(ftt mel)r fort gu 
fomien. 2)a najm icb tl)ti benn bei ben SSDcberBemen unb t)alf 
i[)m bte brei Sreppen Ifeinunter; unten jd)ten bie Sonne n^arm 
unb e0 tüar, afö ob er lieber neu auflebte; alö tc& ilnt aber 
enblt(ft ntübfelig ujieber binaufgebrad&t l&atte, fat) er mtcb gan§ 
jämmerltd) an, tracfelte nocb einmal unb fiel bann um. 91un 
ia, e^ tft eben nur ein 2SieI)/' fubr ber SlJlann fort, n^ie un« 
voiUxQ ficft eine einzelne Sbräne tnegirif^enb, „aber eö irurbe 
mir gar ni(5t gut babei. 2)a ftnb ®te nun gefommen unb 
5aben mid) bier in bie Sonne gefegt, ba§ iä) gerabe tüieber 
\}ok brei§ig füble/' 

„(So ift aber bo4 ein xeä^t großer 2)ienft, ben ®ie mir er» 
treifen, U3enn Sie I)ier aufrieben fein n^olten, ^err SKufifbireltor !" 
ernjiberte bie grau, md forgem^oHe Singen nocb immer Dom 
reinften SSlau, bebenb, „eö ift mir ein Sroft, n^enn icb no(S 
Semanb bier babel" 

„Sßerbe ben 9llten fcbon p vertreten iriffen, fo n^eit t6 
eö nerftebe/' ni(!te ber SKufübireftor gutmütbig. ,/Um ibn 
braud)en Sie fi(b übrigen^ feine fi^n^eren ®eban!en p ma^en, 
e0 ift nicbtö alö U)ieber ein StüdE üon feiner ©i^t, unb xoenn 
Sie meinen, mi(S fortsufcbitfen, fobalb er »lieber berumlduft, 
fo fage icb Sbnen, "i^a^ barau^ nicbtö n)irb — iä) bleibe bier 
in ber Sonne filmen!" 

2)ie grau fi^üttelte ben ^opf. ,;^ ift ni(^t ba^," ent^ 
gegnete fie, „i(ft beule ebenfalls, ha'B er balb genug tüieber auf 
bie gü§e lommen n^irb, unb ii} üerftebe f(bon, n^aö er fonft 
getban — '^ ift mir tüegen beg 9!}täbcbeng, \^a^ Sie lieb l)at 
Sie grämt fi(ft um ben Sungen, ben Sli^arb, unb bat feinet» 
balber beimlicb f(ion einen bummen StreiiS begangen." 

2)er DJtufilbireftor fab bie grau einen Slugenblitf tüie in 
auffteigenber 5?ernjunberung an. „^eim^en grämen? ^eimcben 
bumme Streicbe macben?' 51ein, SKutter gülter, ta !enne icb 
fie beffer — eö mü§te tüunberlicb fommen, rrenn fie nur gu 
einem üonSSeiben ha^ recbte ®ef(bid fänbe;" fagte er mit einem 
letzten ^o^^ffcbütteln. „Saö ift eine fräftige 9iatur, bie gang 
genau trei§, lüaö ftc XüxU, aber nicbt fo lurgtreg ficb in bie 
harten feben lä§t. — Sie bcit ibre .C)eimcbem2aune, icb tüeiß 



533 

tag/' ful)r er fort, al6 bte grau eine tüiberfcrec&enbe Setijegung 
machte, „aber baö fint) bte ©tunben, tro fte, icfe mc^te fagen: 
ftcfc mit bem lieben ®ctt unterl)alt unb mit ftcft felber einig 
iDirb, lüie eine brücienbe (Sa^e gu nehmen — id) l&afce fie mit 
einem anberen Stuge beobai^tet, al0 ®ie njobl, 9[yjutter güHer. 
Unb tregen beö bummen ©treidb^, fo mö^te icfe mir ben boij 
einmal erft genau betrachten, ob e6 nt(Jt üielleicfet ein gan^ 
vernünftiger getüefen ift." 

5!)lutter gütler fcfcüttelte tüie im trübseligen 3iüeife( ben 
^o^f, toanbte fi(S bann ^oriftenb nacb bem 3tuggange unb fcbloS 
bte SKir. ,,Sie fennen bie (Sacben niiftt, tüie fie ij'm mit* 
fvnelen!" ertriberte fie unb nabm langsam auf einem ber (Stüljle 
?)la^. „@g ift ba fo ^(ancbe^r ijon bem icb ietjt nicbt einmal 
fpre^en !ann; aber Sie muffen ujenigftenö bie ^aut^tfacbe er* 
fabren, bamit Sie micb t^erfteben fönnen. 2)er JRicbarb S3erg» 
bau0 unb mein 5J}dbct)en finb eigentlicb fcbon Don Äinb auf 
für einanber beftimmt gen^efen — eg i)ai 'i^a^ feine befonberen 
Urfa^en, bie tüeiter bter ni^t ber geboren; um bie SiniriUigung 
beg iungen 9Jlenf(^en aber bcitte i(S mir niemals Sorge ge» 
macbt, fo trilb er au^ immer v^ax, ba hoä) 'ta^ SUJäbiJen ein» 
mal Sltleö befommt, ujaö unfer gebort, unb ber alte 23ergbau§ 
aucb fcbon ber SUJann n^ar, ibm feinen SSortbeil flar m macben. 
$dtte ha^ SDRab^en einmal feine Suneigung ^u ibm faffen 
fonnen, fo ftanb bie Sacbe freilieb anberö; er märe inbeffen 
aucb bann nicbt gu Schaben gefommen. ^eimcben aber batte 
ficb fcbon al6 fleineö SDcabi^en gang n^unberbar an ben lüilben 
Sungen gebangen, unb toenn fie üon 9liemanb ein Unre^t leiben 
mo(ftte, fo burfte er bo* gang nai) 2uft mit ibr f^^ielen, unb 
böcbftenö toeinte fie ficb einmal im Stillen über feine Oiaubbeit 
auö. SBilbe Sungen irerben nun meift bie beften SRänner, unb 
fo tüar mir SlHeö recbt, n?ie bie (Saifte ftanb. Stlö ber alte 
33ergbau§ ftarb, erfcbien e0 unö am Seften, ben iungen 3!Jien» 
fcben gleiife in0 ^au^ gu nebmen; aber tro^ ber Siebe, mit ber 
tüir ibm entgegen famen, fünbigte er unö plöfeli^ ben ®ebor- 
fam, fanb eö nicbt einmal ber SORübe trertb unö nur nocb ein* 
mal gu feben, unb irurbe ®olbat. ®r batte feine SWilitargeit 
bur* ein eingigeö guteg SBort gegen ung mit einem Sabr ab« 



534 

macfjen Ißnnen; aber e§ fehlen, a(g vocUe er .^etgen, ba§ xcxx in 
fetner äßeife me^r mit itm 8u tf)un I)aben jcUten — aa§ ibm 
in ben ^o^f flefaferen, iriffen trir Ifceute not^ nictt re^t, trenn 
auc6 mein 3t(ter meint, eö fei nicfetö a(ö berfelte reteÜifcfee Steig, 
ber fi(6 öor leinem fremben SBiflen bengen mU, toie il)n fc&on 
ber ®el)eimerat^ 23ergl)aug in feiner Sugenb tefeffen. 2)aö 
tiefe nun freili^ fo mei, alö alte ?)Icine, bie trir feit Sal&ren 
jcfeon für unfere alten Sage gemacht, mit einem Schlage um» 
tüerfen, unb irenn micf) ba§ au(t nicbt gang fo f(ftlimm angriff, 
trie meinen 3tlten, ber mit bem alten 23erg6au§ nccfe auf beffen 
Sobtenbette 9(lteö toegen beg Sungen abgemacht, fo lamen mir 
ici) balb genug f(imere- ©ebanfen tregen meinet SKdbcfeenö. 
©ie na^m gang allein bie ?)artie beg jungen SORenf^en, unb 
torrbe oft babei eine gang anbere ?)erfßn gegen früher; erft alö 
xf)x mein 9((ter in feinem 9(erger einmal ftreng ben SÜRunb üer« 
bot, fijn^ieg \k, ijai aucb feitbem feinen Flamen ni^t erti?abnt; 
icb tr>et§ aber, ba§ fte üerfc^iebene 9!}}ale an i&n gefcfcrieben i)Cii, 
oijue ta^ eö bem unbanfbaren Scfclingel nur ein eingigeö SJJal 
eingefallen tcare, gu antirorten. Sie irurbe gang ftitt; an ta^ 
(Singen, ü^ne ta^ fte frül)er nicbt leben fonnte , backte fte nur 
noct einmal, trenn Sie mit neuen 9bten nacb ber »?)interftubc 
famen, unb ic^ gab enblic& meinem 3tlten einen SRi^^penftofe, i^r 
gut gum bergen gu reben unb einen 23licl in bie SSerbaltniffe 
tßun gu laffen, bamit bie S^otlteit unb Unbanfbarfeit beg Siingen 
fic riellei(6t furire. fSarauf i)a\te xi)X aber ber 3Ilte mel)r er» 
gäl&lt ate gut tt?ar. Sä ift namlicb eine gange ©efcbicbte, 
tüte güöer unb ber alte 3?crgt)auä mit einanber befannt ge* 
tüorben ftnb, unb baö 93tnnOv]en meiner ©Item frielt aud) feine 
giotle babei. 2)aö SORabdjen nun, anftatt vernünftig gu trerben 
unb ben Surfc^en gu erfennen, trie er ift, nimmt fi^ nur ein» 
gelne ?)unlte auö ber 9iebe unb macbt fic6 barau§ gure(!bt, ba§ 
JRic^arb SSerg^auö eine 3(rt t»on Oiecfct auf einen Jbeil unfereö 
Sermogenä H^e, erflart aucfe mir unb itrem -2>ater gang 
ba§ 3ine0, tt»aä trir für ben jungen SUJenf^en bdtten t6un 
trotten, nur unfere ?)flicbt getrefen fei, unb ba§ trir gar 
fein Sfiecjt Ifeatten t^iel gu fagen, trenn 3iid)arb einen anbem 
3Ben aebe, alg trir ibn rerlangten. 5Run, ®ctt treife e§ — i^ 



535 

lann Sßnen ie^t bte SSerl&altniffe nic&t in il)rer (Stnael^eit au§* 
einanberfetjen — nur baö 5öldb(fien mit ifirer bünben StnWttg* 
litftfeit an ben ungeratl&enen 33urfc&en fonnte gu einer foI(J)en 
SSorfteHung lommen; ber Sllte meinte aber n)al)rfc6einli(j, mit 
einem noi) tieferen ©ingelfeen in »ergangene 2)inge me^r su 
üerberben alg er fAon getban, nnb jtbicEte fie mit einer furgen 
Sure^tineifung fort; toa^ bie aber gefruchtet , foHte icb ba(b 
genug erfabren. Sn ben früberen SSerbältniffen t)on 3iicbarb'§ 
SSater fpielt au(5 ein Sube — icb tüei§ nitftt retbt tüie, fommt 
au^ nicbt0 barauf an — beffen mein Sllter mit ertüabnt batte. 
6r foH bem bamaligen 9iatb Sergbau^ einen großen Sbeil 
feineö iefeigen 2BobIftanbe0 t>erbanfen — unb barauf bin fcbreibt 
ta^ SSJläbcben furgtüeg an ben SSJJenj^en, ba§ Sliijarb in einer 
©tabt mit ibm fei, auö Sro^ ni(bt^ üon feiner ^eimatb boren 
tüotte, ba^ fie aber gern baüon unterrid)tet fein mocbte, fobalb 
er in irgenb eine 9totb geratbe. 3n butibert anberen gatlen 
batte fie ni^t einmal Stnttüort befommen ; bter aber erbietet ficb 
ber Sube gu jeber 3(rt öon ©ienftleiftung für ben Sobn be0 
Slatb 33ergbau§, toitl aucb SSorfcbüffe (eiften, trenn ber iunge 
SUJann e0 toünfcbe; fe^t babei aber natürli(b babei ftittfcbtoeigenb 
üorau0, ba§ ber Sunge fpater einmal ein guteg (Stütf 3Ser» 
mögen gu ermarten babe. 3(lö ber 23rief anfam, in bem mein 
Sllter, bem ?)oftgeicben nacb, eine 3^acbri^t öon bem iungen 
9Jlenf(ben »ermutbete, macbte fie gar lein ®ebeimni§ mebr au0 
bem, U)a0 fie getban, gab ibrem 33ater baö Scbreiben offen bin 
unb erllärte ibm, ba§, mnn er bem Suben nicbt SSoüma^t 
ertbeile, an 9{i(barb gu gablen, xoaQ biefer bebürfe, fie nimmer« 
mebr baran benfen fonne, unfer SSermögen einmal gang al6 t)a^ 
ilbre gu betra(fcten. Scb batte micb fcbon auf einen ©türm ge- 
faßt gemacht, aber güüer mocbte üorauöfeben, tüie SlHeö ficb 
geftalten toerbe — tüäre eö bem Sungen um ®elb unb ein be* 
quemeö Seben gu tbun geujefen, fo bätte er unö nur ein guteö 
®efi(i)t gu geigen brausen, unb für ^eimcben war eö DieUeiifet 
bie befte Äur, ibr ben SEiHen gu laffen. Sllfo nidte mein SUter 
nur ftillf(bti?eigenb, unb am 2lbenb batte fie bie beglaubigte 
SSoHmacbt für ben Suben in ber^&anb, um fie biefem felbft gu 
fcbicfen. 2)ie nacbfte 9(^acbvtc[)t aber, n?el(Se barauf einlief, tüar, 



636 

ba§ 5Ri(6arb iebe§ ®eIbanerBieten aurücfgeiDiefen IfeaBe, ba& c0 
tl&m übrigenö auc& bem 3lnfe6en tiacfc rttc^t f^le^t get)ett f onne 
— er befuc&e i3ornel&me ^rtoatgefeUfc&aften unb fcfeeine gu einer 
fel&r liebenötüürbigen jungen ©ame aug guter gamtlie in ge- 
nauerer ffieatelfeung gu ftelfeen. 23effer Ifeätte fi^ freiücb mein 
Jüter felbft ben 23rief ntc^tbeftellenfonnen; aber ic& ijobe feit* 
bem aucb nod) nt^t ein ein^igeö 2dc6eln in ^eimften'ö ®efic&t 
xmhex gefeben. 2)ap mu§te it)r 93ater ben nä^ften 2ag Iranf 
tüerben, ber faum Dl)ne fie jein lann, fo ba§ i^ fie ni^t ein« 
mal au0 il&ren ®eban!en Ifeabe rei§en lönnen, unb jo gebt fte 
mir nun berum, ftiK, bleicb tüie ber ^all an ber äöanb, ba§ 
mir ba0 gan^e ^erj treb tbut, unb bctb ^eiS i^ fein ein^ige^ 
SBort; mit bem i^ ibr Sroft geben Ißnnte — " 

„Sft aucb bei ibr ni^t nßtbig, 9Jlutter gütter/' eru^iberte 
ber 5!JJufif^ireItDr, tüelcber mit reger 3tufmer!famfeit ber (Sr* 
gäblung gefolgt tüar, „üerlaffen Sie ficb nur barauf, baSftefelbft 
mit ficb t'urd)arbeiten tnirb, tDaö burcb^uarbeiten ifi SebenfaKö 
ift eö gut, ba§ fie geitig genug beftimmte Älarbeit über ben 
©efübläpftanb beä jungen 23ergbauö gu ibr erbalten bcit benn 
in ibrem 3l(ter ftirbt man nocb nicbt an ^ergtrebf fo lange fte 
aucb bie Suneigung für ibn genäbrt baben mag. Unb nun 
nebmen Sie e^ mir nicbt übel fc trenig icb au(b bie eigentlitben 
23erba[tniffe fennen mag, trenn i^ Sbnen fage, 't)a^ e§ beinabe 
eine ©ottlofigfeit ift, ba0 (Scbitffal gttjeier jungen 5)!Jlenf(ben 
fcbcn t)on ber SBiege auS beftimmen m tüoHen. (gg lebt etma§ 
SBunberlicbeö in ber menf (blieben Statur, bag ft^ gegen 9tlle£\ 
tüaö ibr aufgebrungen ujerben foH, unb lüäre eg felbft ©tnja^, 
baö fie bei freier 2BabI ficb felbft au^erforen batte, mit ganger 
SKa^t fträubt. ^eimcben ba tte ibre Sreibeit, aber i^ fann 
mir bei einem trofeigen Änaben, tüie bem giij^arb, lebbaft 
benfeur ba§ fcbon bie 3lbnung feiner SSeftimmung binreid^enb 
geiüefen ift, um feinen Söiberftanb bagegen toaä^ gu rufen. 
Seöbalb foKten (Sie aucb ben 3orn gegen ben jungen SKann 
bei Seite legen — er ift man^eö Sabr mein Älaüierfcbüler 
ßetrefen unb icb tüei§, tüie e^ bei ibm in Äo^^f unb «bergen, tro^ 
mancber Unbanbigfeit, bie mir 9lDtb gemacbt, au^fiebt — unb nun, 
SKutter güHer, njitt iä) ^eimcben jebenfaKö guten 3tbenb fagen!'' 



537 

JDie grau er&ob ftc& mit einem I)alten (Seufzer unb fcbritt 
bem eilten naä) ber Sre^^^^e tjoran. Unten in ber ^auöflur 
tüar e0 bereite tiefe ©ämmerung gen^orben unb in bem 23ier« 
Maie, ir>el(6eö bie SSoranfc&reitenbe öffnete, f(feienen bie bunfeln 
SBänbe ieben ber nc4 einfaüenben Sicbtftraftlen au t)erf(ft(uien. 
5t(§ Iftier ber DJtufü^ireltor feiner Segleiterin folgte, faßte tik^, 
:^lo^lic6 ftelfeen bleitenb, feinen 3(rm. „Sft ba^ eine Sßeife, xok 
ein frifcfteg junget SKäbd&en fingt?" fragte fte Ifealbkut, ben ^o^f 
gegen bie Sl&ür pm gamiliengimmer neigenb, unb öon bort t)er 
flang eö iefet, eben nur laut genug, um bie filberllare ©timme gu 
DernelfemeUr in mefimütl^ig einfac&er SBeife, unb bocfe in biefen 
leifen getragenen Sonen bie tooHe ®efÄu(tI}eit be§ Drgang öer= 
tatßenb : 

„(So tft beftimmt in ^otte^ diai^, 
£)aß man üom Siebften, lüaö man t)at, 
9)Zuß f (Reiben, mu^ fd^eiben!" 

©ie Jone be§ Sfügete beuteten nur eben bie 33egleitung 
gu bem Siebe an, unb ber 9[Ruft!bireftDr nitfte fura. ff®ie i)at 
il)re $eimc&en=?aune, 'g tft Sämmerftunbe; ha§ tlbut aber 
mi)i^. S3rennen Sie nur ?i(£t an, SKutter güUer, eö toirb 
ofinebteö ber ®dfte tcegen 3^tt, unb bann troEen tüir ftSnell 
genug einen anberen Jon üon i()r fioren!" fagte er I)alblaut 
unb fc&ritt nac& bem ^intergimmer, bort leife bie SWr öffnenb. 
„®(6(aft ^a)pa %üUevV fragte er üorfi(6tig hinein , unb ein 
ßebrüäteg: „3(4 XücUi', ic6 fönnte e^V flang alö 3tntn?Drt. 
„kommen (Sie nur l&erein, DJlufi&ireftor!" 

Sn bem ]&albbun!eln3iinmer lehnte bie breitfcJ&ultrige Sigur 
beS $au0l)errn, l^alb in einer ^üHe t>on ?)el3en vergraben, in 
einem tüeiten ^^olfterftulfele, tüdl^renb einer feiner bic^t einge* 
trief elten gü6e auf einem ©tufile Dor i()m rut)te; üorn am 
genfter aber, in ber legten S3eleu(6tung be§ 2ageg, erlfcob ficb 
langfam eine fc&Ianfe, gierli(fte 93Rabc&engeftalt üdu bem alten 
giügel. JDer Eingetretene u?anbte fic& guerft na^ bem 9Kanne. 
„SORu§ einmal irieber burc&gearbeitet n^erben, ^a)pa, aber nur 
tapfer!" fagte er, bie lüelfe ^anb leiä^t auf bie S^ulter beö 
Traufen legenb. „Sonft 5ei§t'0 immer: lüer in ber Sugenb 



538 

genießt, mu6 im Sllter bafür beaa^Ien! aber baö ftimmt 5tct 
nicfct; fo eine ©i^t W Bei S^nen gar fein dieiii unb barum 
nur muttng!" 

„Sa bßc&, an SKutb fel)lt' ö nid&t/' ertotberte ber ©artfeenbe 
mit einem SSerfuiJe gu Iä(I)en, „eö ift nur bieömal arger aI0 
iemaU suüor, unb ta^ icirb langtreilig!" 

„Unb mein $eimc&en ftfteint bamit felbft trübselig gu tüer- 
ben/' njanbte ficft Sener na^ bem 55Jläbcien; ntaugt für fo 
iunge ©emütber gar nic&t^, in ber Dämmerung ba^uft^en unb fic& 
au6 in ber Seele 2)ammerli(^t gu matten — ba0 lüirft nacfe« 
16er cft feinen grauen ©chatten in'0 Seben, voo cö üon 3tec6tö« 
rcegen I)eü unb frifc& fein fotlte!" 

Sr ^atte langfam ben ?)Iafe am Slugel eingenommen unb 
fc^Iug einige fraftige Slfforbe an, tüelcben er mel&rere Safte gc« 
crbneten Spielt, gtrar I)orbar nur (ginleitung, aber im groß« 
artigen (St^Ie get)alten, feigen lie§, unb fcbon mit ben erften 
Slßnen begann beö 3!Jlabcben§ ©eftalt fi(6 fraftiger aufguricfcten, 
fÄien ®t)X)a^ neu in i^r SrtcaiSenbeö ibre gange Haltung gu 
toeränbern; faum ft^loß aber ber Sxnelenbe mit einem fragen- 
ben, nocb unbefriebigt laffenben Slfforbe, atö fie in einem fo 
Hätten, mächtigen Jone, baö ibm Dliemanb eine SSermanbtfcbaft 
mit bem früber vernommenen filbernen (Stimmefeen angebort 
batte, trie geboben üon bebter SSegeifterung begann: 

@teig' auf mein ©eift, iro öber'm ©rbenftaube 
2)er griebe \id) auf 2)eine (Sorgen legt, 
So fern, toa^ ber ^erganglicbfeit gum 9f^aube 
Unb ba^ bretein'ge: Siebe, ,g)offnung, ©laube 
2)id^ gu hcn (Sternen 2)exner (Se^nfuc^t trägt. 

£)ie ßom^ofttion 'war im alten, ftrengen Dratorien«(St^Ie 
gebalten, aber eg ging ein fo fraftiger (Scbn^ung binburcb, unb 
bie vok auö tieffter (Seele fommenbe (Stimme ber (Sängerin 
gab ber SKelobie eine fo eigentbümlicbe SBeibe, ta^ fte nirgenbö 
bie DoHe erbebenbe SBirfung, n:el4e ber 2)icbter n^obl in feine 
SBorte batte legen UJoHen, üerfeblte. ®ö icar eine große Slrie, 
augenfcbeinlicb auö einem umfang (itberen 3Berfe genommen; 
mit iebem (Sa^e aber fcbien ta^ £)rgan beg 5!Jläb^en0 mebr 



539 

Äraft unb Slu^gtebigfett gu getrinnen, unb al0 je^t 50Ruttcr 
güUer leije bie 3:f)ür öffnete, um eine ange^ünbete Sc&irtn« 
lam^e tereingufe^enr tef(ftten ba^ auf bie (Sängerin faHenbc 
?i(fct tt>unberbar telebte, tofig ange6aud)te 3üge, au^ bcnen 
^voei leuc&tenbe bunfelblaue 3tugen blitften, Süge, tüel^e in 
i^rer tüeiijen Silbung benncc& ben Stugbrutf teftimmter ®eelen* 
fraft tßten. ©^ lag eine eigentl)ümli^e Scirtßett in ber ietjt 
erfenntaren, fein ntobeüirten, ater gu üoHiger Süngfrdultcfefeit 
gereiften 5)!J?abc&engeftalt; beren (Sinbrutf baS afc^blonbe ^aar 
tro^ feineö 9ieic&tl)umg ncc& unterftüWe, unb boc^ Ite§ bie 
ganae Haltung biefeö gierli^ gebauten Äor^erö auf eine innere 
Seberfraft f(5lte§en, trelcbe il)m in ber Setwegung einen Sßa* 
ralter t>Dn Scltftftdnbigfeit unb Energie i^erlei^en mu§te. 

„®Dtt ireife e^/' rief ber alte SKufifbireftor, aU nai) einer 
langen öerl^aucfeenben gennate, in njelcber bie ganje Seele ftd) 
außgugieten fi^ien, bie 3lrie Wo^, „^ätte if& bamalä, aU i(5 
baö Sßerl gef^rieben, über eine folÄe ©efanggfraft bi^t^oniren 
lonnen, eö n^äre nid)t biö ie^t t>erftaubt liegen geblieben. 9lo(6 
aber, benf i(6, ift e§ nicbt gu f)?at, no(6 giebt e^ Sinn für 
Älaffifcbeö in ber 9!Jlufif, unb tüaferltc^, tnenn mir «?)eim(5en 
bie Siebe ant^un tritt, tk erfte Partie gu übernet)men, fo bringe 
tc6 ha^ 23efte bai^on nc(6 einmal in einem ?)riüat*(5Dngert sur 
SluffüBrung." 

„Dh tm ©raufo^f nic&t jetjt noc& ber S^rgeig^Seufel :pac!t, 
tüte mxä) bie @\^il" Hang eö im falben (Stöl)nen unb !&alben 
Sa^en t?om ^olfterftul&te Ifeer, „beulen Sie boc^ an bie voa& 
ligen Seine, bie nicfct mel&r mittfeun trollen, unb geben (Sie 
ifenen 9?u6e." 

„^a \t)oUf ba§ feib i^x S!Jlenf(^en! tri^t ni^tö melfcr t?on 
einem (Sonnenftra^le für*ö «&erg, ber einen ^albfranfen gefunb 
unb einen Sllten n^ieber frifc& ma^en fann," eriüiberte ber 9ln* 
gerebete eifrig; „fo ein Unternehmen n^ürbe ^eimdben einmal 
au0 ben alten 5Jlauern bringen, in benen fte mir fc6on ganj 
mi§mütl&ig trirb unb mic^ brei§ig Saftre jünger macben — unb 
gerabe ieW mochte icb (Sie nun fragen, ob (Sie loegen ber Socbter 
(Sttrag batrieber batten, Sllter?" 

„%xaQen\" ertriberte güßer, „fte t6ut ia boÄ^ traö fic tüill!" 



540 

®ö Hang ein SIugbrudE öon Unmuts tn feilten Sß orten, ben 
man tüo^t aug feinen forperlicben ©cfemer^en herleiten lonnte; 
ba0 5[Räb(6en inbefjen fftieu ben Son an fennen nnb l^ob raf(ö 
ha^ ©eft^t; in tüelt^em ha^ feine diotij ber ©rregnng einer 
tiefen Släffe 9ianm gn geben begann. 

,;SSater, ©n tl)nft mir Unre^t/' fagte fte, ftcft langfam 
bem Äranfen ncil)ernb, „6aft 2)n mel^r als einmal in meinem 
Seben 2)ic& gro§ über meinen Unge^orfam m be!(agen gehabt?" 

„(g0 tüar tüoW anc6 genug bieJeS eine SJlal!" murrte güüer, 
„übrigeng benfe \&), tüenn t)eute ber Sunge fiij p einem guten 
Sßorte ijerftanbe, trürbe auö bem einen 3Rale aucft ta^ gweite 
^al lüerben." 

Jtnb bo$, SSater, tüare baS nur ber erfte gatt tüieber!" 
fagte fie milb. „3(6 Derftelfee eö ia, ba§ 2)n ibm bie Burütf» 
ttjeifung Suerer Siebe nid)t t)ergeben fannft, 'i^a^ 2)ein «^era 
mit il&m abgef(6lDffen i}at, tüie icb :perfßnlicb felbft mit ibm 
fertig bin; aber \i) i^erftebe eg ni^t, ba^ ein SJlenfcb eine Un» 
banibarleit begeben fotl, ujenn er ixä) ni(6t aur 9lnt)dngli^!eit 
atringen laffen unb feinen eigenen 2Beg gel)en xoxü, 'i^a^ ibm 
beölfealb SReiJte entgogen tüerben follen, bie, U)enn au(6 niftt 
geri(fetlicb, bocb moralifcb ibre tJoHe ©ültigleit baben. Unb tüenn 
er beute in feinem ©tolae nacblie^e, ber aber bocb taum eine 
fcblimme (Seite an ibm genannt tüerben fann, unb üon unS 
^ülfe für feinen Unterbalt annebmen trollte, fo, SSater, träre 
eö bocb nur 9)fticbt üon un0, ibm biefe m getüäbren — '' 

»©eben ®ie loS mit Sbrem Soncerte, 9Jtuft!bireItor,'' 
ftöbnte güUer, „geben (Sie tbr geborig au tbun, fonft mn§ id) 
biefelben SDinge obne ©rbarmen no^ ein 2)u^enb SKale boren 
— 'ö ift ein tnirfli^eö ^eimiften: tüenn man beult, ibm auf 
ber einen Seite ben ®efang i?ertrieben au baben, v^feiffö auf 
ber anberen toieber!" 

3n ben lüeicben, feinen 3ügen beä SJJab^enö ^ndk eS. 
„SSater, 2)n foHteft bar üb er irenigfteng mid) nicbt böbnen!" 
ernjiberte fie balblaut; alö aber in biefem SlugenblicEe 't)a^ ®eft(it 
beg Äranfen ft(fe f^meralü »eraog, n^ar fie mit a^wei raffen 
S(britten bei ibm, aog bie ?)elabüllen bicbter über ibn aufammen, 
!niete bann neben bem Stuble nieber, um feinen gu§ tnärmer 



541 

etnauujideln, unb BIteB I)ter, gu feinem ©eftcbte aitfHicfenb, bi§ 
hex :tJlüöIid)e Sd)mer3anfan jeine grö§te 9)Jacbt t>er(Dren in 
l)aben Wien nnb ber 33(i(ä beg Äranfen lieber auf fte fiel. 
„SSater, xä} tüiH nie me^r ein äßort barüber fprei^en," faßte 
fte bann mit einem (eichten SKnffange )oon Scftmerg, „ater tW 
eö au(ft nicfet lüieber — tüir I)aten S3eibe feine greube baran!" 
Sran§en lüurben 3:l)ürf(at^)?en nnb Stimmen ^örtar, unb 
SiJlutter güller [tedEte ben ^o^^f in ta^ gamilienj^immer. ,,Äommen 
(Sie ]&eretn, ^exx SDRufübireftor, bamit ftcfe bie alten Ferren nid)t 
gar fo einfam fül)(en/' fagte fie, „3[)r ®la0 fte[)t fc&mi auf 
Sf)rem ^(atje/' 



V. 

®in 9!JJcnat \mx »ergangen unb Sergr)au§ I)atte ft$ i^oHtg 
in bie Dbliegenteiten feiner neuen Stellung ()ineingearfceitet, 
babet aber nur ju balb erfannt, trie re(ftt fein greunb Sac&mann 
gehabt — er führte ftatt be0 ©en^ebrö bie geber, ha^ xoax ber 
gan;;e Unterf(feieb gtt?if^en feiner früheren unb ietjigen miti* 
tärif(ten 23efd)äftigung; auf (äommanbo gef d)ab SlUeg, I)icr 
tüie bort; gu eigener 3:l)atigfeit tüar ber geiftigen 33efdl)igung 
nirgenbö Siaum gegeben, etn^aö Routine unD 8a(^fenntni6 aüein 
Omaren nötbig, um bie erhaltenen S!3efel)le au^aufübren — unb 
anberö trar aucb faum ber Unterfcfcieb a^tfc&^n feinen früberen 
unb ieftigen 9lu0ft(bten. Sobalb er bie notbige Äenntnife ber 
Siegiftratur erlangt, bcitte er eö ftcb ^ur 3lufgabe gemad)t, nacb» 
pforfcben, tüaö auö feinen SSorgangerUr fottiie 3tnberen, in 
ftbnliiSer früberer Stellung beim Slegimente, geircrben. Sie 
batten SlHe Diele Sabre gebulbig im Socbe gegogen, bann 
beuteten nur eingelne 23emer!ungen auf ibr f:pätere0 Unter« 
fommen: 3ur 33efcbäftigung im ?)Dli3ei«33üreau beurlaubt, — 
gur Sntenbantur fommanbirt — inx ?)üft — - pm ®eri(bt — 
gur 9tegierung; 9llte aber traren bereite über ibr brei§igfte0 
Sabr binauö unb gum gröfeten 2:beile Derbeiratbet geiüefen, ebe 



542 

fte tn t6re neue amtltcSe Sfeatigfeit, bte eBett nur ben (Si)axafkt 
fleiner Gioitnerforgmigen trug, getreten. Sßel^en anberen SBeg 
er ater gu einem fc&neUeren 9}ormart§!ommen einjujcb lagen 
fjobe, lücir bem iungen SWann mit iebem Sage, ber t6n bie 2Ser« 
taltniffe genauer fennen kljüe, bunüer geinorben, fo oft er ftc6 
anä) 2(nfang6 mit bem ®eban!en beruMgt, bafe eg für te- 
fal)igte Äcpfe üteratt Salmen, um ft(5 geltenb gu machen, geben 
muffe, (gr l)aüe gern einmal offen unb üertrauenb mit bem 
Stbiutanten über feine mcglii^e 3u!unft gefprocjen, mit biefem 
aber tüar er f^on natl) ben erften Sagen auf einen ganj eigen« 
tbümlidfeen Su§ geratben. 2)er Dffigier batte ibrer Begegnung im 
-^aufe be6®ebeimeratbö SDIübHng ni(bt u^ieber ertüabnt, njieSerg= 
bau0 eg anfangli(b ertnartet, unb bieier xoax au ber Sfnnabme gc» 
lommen, ta^ bie ©ebeimeratbin bie Sbee t*on feiner bevorzugten 
(Stellung in ibrer gamilie für Senen gerftort b^be; bemolfen« 
gea(btet batte ber 2Jorgefeßte nie anberö aU unter einem feinen 
?a(Jeln mit i^m i^erfebrt, l^atte feine Sefriebigung über bte 
Slrbeiten beö iungen SORanneä in einem fc gefälligen Sone 
auögefprocben, ta^ Sergbauö laum gen3u§t, me biefen mit 
ibrer gegenfeitigen Stellung gu i?ereinigen, unb l&atte eine0 
Sageö, als fi(b 23eibe im 23üreau allein befunben, :ploöli4 
loon feinem ®4reibtifd)e aufftebenb, gefragt: ,,®ie ujiffen bocb/ 
faHö Sie 5um SBeiterbienen entf^loffen finb, ba§ Sie ber ®e- 
nebmigung S^reS SSormunbeö gum ©ingeben ber Sapitutation 
bebürfen?" 

60 voax ein gang tüunberlicber Slic! geirefen, mit tnelcbem 
ber gragenbe bte 3tntn?ort erirartet, unb S3ergbauS batte mit 
leicbter Sefrembung ertüibert, ba6 eS bur^auS feine Urfatbe 
gebe, ti)el(be ibn an biefer ©intriHigung giüeifeln laffen fönne. 

„Unb mit 3I)ren Äenntniffen unb fünftigen SfJtitteln ujotlen 
Sie alfo loirflicb bier bleiben? ®inigerma§en mü§te fi(b bann 
bei Sbrer befinitiüen Ernennung gum SRegtmentöfcbreiber unb 
SSeforberung gum Unteroffigier unfere Stellung gu einanber 
atterbingö anbern!" 

;,3cb U)ei§ nicbtS üon fünftigen SKitteln, ^err Sieutenant," 
batte ber junge DJJann rubig entgegnet, „fonft mxe icb iebenfaßö 
bei ber lüiffenfcbaftlicben Saufbabn Geblieben. SKit bem aber. 



543 

iüa§ t(6 ö*^^^ J^^*^^ i* gefllaubt, mir anä^ im Süreaut^efen 
eine (Sartiere eroffnen au fönnen." 

©er Stbiutant trar mit einem leisten Stc^feljutfen öon 
feinem 3trbeitötif4e aufgeftanben. „(Sie tüollen ftcb mir ni^t 
anvertrauen, unb ic& fann natürlicb nic&tg tüeiter bafür tbun! 
^cdk er, fi(i feinem SBol&naimmer guiüenbenbr gefagt. „Seben* 
fadö bürfen (£ie aber glauben, ba§ Sbnen bie (Karriere Dom 
(g^reiber auf mit ber 3eit fe^r langfam ijorfornmen tüirb!" 
©r i)atte baö Süreau üeriaffen, ebe Sergbaug nur gu einer 
3tntir)crt gelangen fonnte; biefer ^atte inbeffen aud& faum 
getnufet, tüa6 gu ertüibern. 5)ie fo beftimmte SSorau^fefeung 
üon einem SSermogen feinerfeitö, auf irelcbe er fcbon einmal 
getroffen, batte tbn iefet faft verblüfft; er bätte vermutbenlonnen, 
'ta^ Sibonie, um feine ?)artie gegen ibre SWutter nebmen gu 
lonnen, eine folcbe 3(ngabe gemacbt, lüenn nur nicbt bem ®e* 
beimeratb STcübling, alö früberen Kollegen feinet SSaterö, beffen 
2Serbd(tniffe felbft genau befannt geiüefen irdren. Unb fo njar 
von biefem Sage an eine SIrt faltboflicber Son Seiteng beö 
Sfbiutanten gegen ibn angef plagen ivorben, ber tbn voßig auf 
ft(b felbft angeiviefen unb gtvif^en beiben nur bie rein gef^äft» 
lieben 33erübrungen übrig gelaffen bcitte. Snbeffen fottte er 
balb über ben ®runb ber Stnnabnten feineö SSorgefeftten auf« 
geflart iverben. 

@g Xüat eineg ®onntagä, al§ Sacob, u?te getvobnltcb frübr 
gum ^leiber^^ufeen fam.. 2)er Surfte fiftien eine tvunberlicbe 
Steigung gu bem neuen 3Regiment§f^reiber gefaßt gu bciben unb 
bcitte eö ft(b, troö ber JRemonftraticnen beö jungen SWanneö, 
lüel^er no^ ni(bt bie Soften für eine Sebienung antoenben 
mocbte, nicbt nebmen laffen, jeben 5[Rorgen ben furgen 2Beg 
naä) bem £^uartier von Sergbaug gu ma^en unb bter bie 
notbtgften JReinigung^arbeiten gu verriiftten. „Umfonft tvifl icb 
eg \a nicbt tbun," bcitte er auf bte S3emer!ung beä Stnbern, ta^ 
Seber felbft gu verricbten babe, tvag er nocb ni^t gu begablen 
vermöge, ertvibert, „lann mir fcbon benfen, ba§ ficb ber (Stolg 
leinen greunbfcbaftgbienft von einem fo orbindren 5!JJenfcben, 
tvie i^ bin, gefallen ld§t'' — unb eine furge ivunberlicbe ©eficbtg« 
vergerrung fcbien bter Vantomtmifcb feine SRebengart vom fM^dn" 



544 

etnguf (Saiten; „aber tc& 5abe eine Seibenfcjaft: i^iel (gffen! um 
bie mi(6 f^on ber Lieutenant it»egen ber Äcften i)ai tregfcfcidEen 
»öden, ©eben Sie mir alfo 36r regelmäßige^ Sommifebrot, 
baö bccS ber gourier iefet nur in bie SaWe ftetft, unb icb 6abe 
einen 3ujcbu§, an ben icb fonft gar nicSt benfen bürfte!" 

2^abei lüar eö geblieben. 9(m SlJJorgen be^ eriwa^nten 
Sonntag^ aber l&atte Saccb, bie Uniformflücfe aufnebmenb unb 
ftcfe baganfcfcen binter bem £)bre fra^enb, begonnen; „Stnftanbiger» 
tneife n^ürbe e^ "t^ci) nun 3eit für eigene^ S^hq, bamit man 
n^entgften^ eine greube beim 9lu§tn:tjen bat; i^ trei§ überbauet 
nid)t, u?ie fift ein $err mit altem ©ommißtucje abgeben fann. 
tüenn er'0 nid)t nur tbut, um anbere Seute bamit ^u argem!" 

„®eben Sie mir baö ®elb, Sacob, fo lüerbe id) mir an» 
bereg Beug auf (Raffen," ertriberte 23ergbau^, fid) in feinem ^ette 
bebnenb; „Sie triff en, id) t>erberge meine f(btracbe Seite ni^t!'' 

„Sa," nitfte Saceb (atSenb, „n^eil bie f4u?a(Je Seite eben 
ni4t fi^licb ift. Scb U)ei§ ia bocb, ba§ Sie ®e(b baben lonnten, 
fo tiiel Sie nur trollten!'' 

2)er junge 9}Jann f^neKte t^Io^Ii(6 t>cn ben Riffen auf. 
„2Baö tüiffen Sie, Sacob, ober n^er bat Sbnen ben Unfinn 
gefagt?!" rief er mit lüeit aufgeriffenen Singen. „Sule^t trerbe 
icb nocb ^n einem Starren, ber um be0 :puren SSergnügen triHen 
Unteroffizier trerben wiU unb baö gelieferte ©ommifeaeug trägt!" 

3)er 33urfd)e fab mit einer 9D2iene roH auögetuägter Scbel» 
merei in fein erregtet ©eft^t. „Scb fann e0 bocb nicbt änbem, 
trenn 9lnbere bie ©ebeimniffe t)erratben?" 

„2Ser bat Sttcaö rerratben — traä bat er tjerratben?!" 

Mnn ber fteine Sube, ron bem Sie auö ^urem Sro^e 
Sbr ©elb nicbt nebmen trollen — er lam ben einen Sag, alä 
icb in ber Sbür ftanb, bie Straße berunter unb blieb ror mir 
fteben. Sft bier trobl ber «^err Sergbau^ befcbäftigt? fragte 
er unb tbat fo fcfceu trie Siner, ber ettraö 236fe0 auf bem ©e» 
üjiffen bat, unb alö i(b ibn mir t^on ber Seite anfab unb ibm 
anttrortete: SBenn er ©ttraä ron Sbnen trolle, möge er eg nur 
burd) micb befteüen, icb fei ber 23urf(be beg Slbiutanten unb 
üerfäbe au^ Surfcbenftelle bei Sbnen, ba nicfte er gang t?er- 
gnügt, fam näber an micb beran unb gifcbelte: 91un bann fagen 



545 

©ie bo(^ bem Gerrit Slbiutanten, er fcllc ben iuttflett ^erm 
S3ergl)au0 gut galten, er fei feiner ?eute Äinb unb fonne fo 
»fei ®elb t)aben ate er iroKe, trenn er e0 nur nalfeme — e3 
fei nur imä) einen ffeinen Unfrieben mit bem SSormunbe ge« 
f^el&en, ba& er fo :plD^(ic& (Solbat geujorben unb nun ben 
Sroftigen fipiele; ber SKenbel greunb aber, t>Dn bem ber «^err 
Stbiutant ia xt^oU fd)on gel)ort, Ifcabe Slntüeifung, bem ^errn 
23ergl)au0 gu ga^Ien, ttiaö er nur »erlange! Unb i^ I)abe e0 
natürlich au(6 gleii^ bem Slbjutanten, alö er Ifeeim geritten fam, 
tefteKt; baö ?)ferb nun f^ifete fo gefc&eut bie D^ren bagu, baS 
c0 mir 6erau0fu^r: 9li^t xoai)X, S3te6, ia^ foHte 2)ir unb 
anberen Seuten fcjmetfen, fo einen bereittoitligen SWenbel gu 
6aben? Da breite ficb aber ber Lieutenant, ber fdbon strei 
(Schritte ujeit fort ujar, terum unb t(5 meinte', er tüoHe mic6 
mit feinen Slugen auffpiegen. Sßenn icb baö trabnuji^ige ®e* 
rcbe mit ?)ferb ober «^unb no(6 einmal bore, fo trittft 2)u unter 
ba§ (Setüebr gurüd! fagte er — ba bcitte icb'ö; tüie gefagt, ber 
Teufel mu§ mid) beim Dbr bciben; aber trenn i(b nicbt einmal 
mebr mit bem 3SieI)3eug bie SBabrbeit reben foH, mögen fic 
mit mir tbun traS fietooHen! SSorläuRg bin icb nun nocb ber 
Sacob beim Slbiutanten unb bier, unb fo motzte ii) toiffen, ob i(S 
ni(^t ben SataiHonö^S^neiber JerbefteKen foll, bamit enblicb 
einmal ba0 gange 6ommiö»(Slenb bier ein ©nbe nimmt?" 

33ergbau0 lie§ ben gefpannten 23lidE no(!b auf bem »or ibm 
©tebenben ruben, alö biefer feine Siebe bereite geenbet. (Sine 
ganje 9leibe »on ©ebanlen tüar ibm trabrenb ber SKittbeilung 
bur^ ben Äopf gef^offen. SBieber alfo biefer Sube — ! tt)0 
aber lag ber ®runb »on beffen Sntereffe für ibn? Stn erften 
SWomente füblte er bie 9lotbtüenbig!eit, ben 3Kann aufgufuc^en, 
um. ein für aUemal Älarbeit gtuifcben beffen SSorau^fe^ungen 
unb feinen SSerbaltniffen gu f Raffen; mit ben nacbften SBorten 
aber glaubte er bereite über Silier, tra^ er gu triff en brauche, 
aufgellärt gu fein — ber SSormunb! bie güller'0! ®ie motten 
t?on feinem 6ommi§ « £)af ein in ber ^afeme gebort unb ben 
3eitv^un!t afö ^affenb eracbtet bciben, eine neue ?eimrutbc für 
ibn aufaufteHen — unb bo^, trenn er an beö alten Sutter*0 
beftimmteS SBefen, baneben aber an fein rütffttbtölofeö Surüdf« 



546 

lüeifen ieber Sertinbitng mit ber Sami(ie, baö er Big jur üol" 
ligen Sönorirutig Den ^eimä^m'^ ©enbungeti getrieben, bac&te, 
trat tfim tüieber bie gange Untüal)rfc&einU(!b!eit feiner Stnna^nie 
t>or bie 9tugen. Snbeffen genügte jc&on ber allgemeine ®e« 
ban!e, il)n üon bem ®ntf(ftluffe, ben Suben aufgujucfcen, gurudE» 
gutringen. (£cbon manchmal in ben legten SBoc&en fiatte er, 
toenn er unn)illturlidb an bie früt)ere Seit feinet Slufent^alteö 
in bem SüHeffc&en $aufe, an ha^ unu^anbelbare 2Bol)lU)ollen 
ber alten 2eute für il)n gebaut, ©ttüaS n?ie einen ©elbfttjortüurf 
über fein fc^roffeg SBefen gegen fte in fi^ auffteigen füllen, 
nnb nur ber ®ebanfe an fein augenf^einlicfc öorJerbeftimmteS 
fünftigeö SSerI)altni6 gu $eim(Sen ^atte ißn feine alte Stimmung 
gegen bie gamitie U)ieberfinben laffen; ieftt l&atte er nun, um 
feine innere ©elbftftanbigfeit frei gu erlfealten, ft^ nic&t einmal 
©etüife^eit über ba§, ti?aö i^m augenblicf(i(5 noc^ unflar voax, 
üerf(f)affen mögen. 

„5Jler!en (Sie, Sacob, unb tl)un (Sie mir au4 bie ?iebe, 
e§ bei ber erften ®elegent)eit bem 3lbiutanten mitgutl^eilen,'' 
begann er enbli(^, „iä) i^aie Weniger SSermogen al0 (Sie be* 
fttjen mögen, 5abe au^ niemals mel&r gu ern^arten, alö n^aö iifc 
mir felbft ennerben tüerbe — unb tüer mir ©elb aufbrangen 
toitt, ber gel)t entttieber üon falfc^en SSorauöfe^ungen auö, bie 
tbn, tüenn id) fie benu^te, gum SSetrogenen, micfe aber gum 33e- 
trüger macben iDÜrben, ober er 6at feine ftißen Slbficbten babei, 
bie er auf anberem SBege nic^t gu erreicben treig. (Solc^eö 
®elb ift tüie eine ^ette, bie 2tnfang§ toon ©ilber unb ®olb 
ift, unb mit ber man ficb ^rä^tig berauö^u^t, nac^ber aber fo 
eifern unb fcbmer tüirb, ba§ fie bi6 auf'ö Slut brüdft. 34 
laffe mir aber leinerlei 9lrt öon Äette anlegen, Sacob — unb 
bamit mag eg über ben ^unft ein für aHemal genug fein!" 

„Scb motzte aber bo(t> nocb tüegen ber Äette fagen," er» 
Huberte Sacob, bie (Sd)ultern fa[t biö gu ben Dbren giebenb, 
w©ie foUten bann am aUermenigften !a)3ituliren! — 2)a§ gebt 
mi^ freilieb nii^tö an, unb fo mag'ö benn auä), twenn eg Sbnen 
fo gut fcfemetft, bei'm Sommi6'-®lenbe bleiben!'' ®r n^anbte fidb 
mit einem gögernben S3lirf e auf ben iungen äJiann, alö ern,^arte 
er öon biefem nocb eine Entgegnung, na* ber Sbür; 33ergbau3 



547 

abet griff fci&ti^eigenb nad& bem ^Öltlitair^SKantel, UJct^cr tlfem 
aU (£d&(afrücE biente, utib mac&te \xä), augenfc&einltcb cntj^Ioffcn 
ba0 ©ef)3ra(6 fallen au laffen, 8um Slufftelfeen fertig. 

9luf bem S^tf^e in ber ©tube fd)Iug bereite bie blaue, tion 
bem ^urfc^en ent^ünbete ©ptrituöflamme um bie ^affeemafcbtne, 
baneben blidfte aug einem halbgeöffneten ^a^nerumfi^lag ein 
brauner 51a^ffucSen I)ert>or, unb einige gang ^abanna^artig auö» 
fel)enbe ßigarren u^arteten be^ SSerbrau^g. 2)te beiben le^teren 
9(rti!el tüaren ber ?uxug, gu twel^em ftift SSerg^auö an iebem 
©onntag^morgen, tüo tl)n erft fpät unb nur auf lurse 3dt ba0 
SSüreau rief, t)erftieg unb ber ibm [tetö ba^ gange Sel&agen beö 
Sonntagögefüblö gefcbaffen. «^eute aber brannte er in ixä)U 
li^er Serftreuung feine ©igarre an unb ha^ ÄaffeetDaffer mu§te 
erft gifcbenb iiber!o(!ben, elfee er auö feinen ©ebanlen auffuhr. 
Sacob mocbte faum geahnt baben, \m em^^finblift feine le^te 
Semerfung bie Seele be0 iungen 9JJanneä berül)ren tüürbe. 
^atte eg biefem bocb fcbon ttjie (Stmaö, ha^ er ficb felbft ni^t 
eingegeben mocbte, Dorgefi^w^ebt, ba§ mit ber eingegangenen 
SSevpfli^tung gum SBeiterbienen, ber Kapitulation, jebe eigene 
SSeftimmung über fein fernere^ ©djidfal gu ©übe fei, ha^ er 
möglicfeertüeife, tt)ie feine SSorganger, gn^olf Scibre tu bemfelben 
3Serbältniffe fortguarbeiten unb bann mit Gräften, bie in ftiHen 
inneren Äämt^fen gegen bie unbeftegbaren SSerbaltniffe gebrochen, 
in bie Karriere beg (Subalternbeamten einzubiegen bciben trerbe 
— unb t)oä)f tt)a§ foHte er na^ bem einmal fo lecf unb ent= 
fftieben eingefcblagenen SBege tl)un, aU \xä) ha, 'mo feine Gräfte 
nicbt mebr binreicbten, feinem ®efcbicf überlaffen, ha^ bei regem 
(Streben e0 bocb öielleid)t beffer mit ibm macben toürbe, aU er 
fürchtete? 3um erften SKale trat bei ber tüacb gerufenen Sr» 
innerung an güHer'ö eine milbere SSorfteKung üon bem 2eben, 
tüel(Se0 er al^ ®obn ibreö «öaufeg gefunben bciben U)ürbe, tior 
ibn, unb loie ein blei^er (Stern ftanb ^mn^en'^ 33itb un« 
bebeutenb, aber in ber ftiHen greunblicbfeit ibreö ßbcirafterö 
barin; er begann faft unbeiougt fi(^ au^aumalen, toie ein 9Jlenf^ 
i^on regem (Streben auA unter 3Serbaltniffett, tt^ie bie gebotenen» 
fid) bennocb trobl ein bef(6ei^ene§ ®lütf im engen Greife iioie 
f(feaffen fönnen , bi0 er faft erfcbrocfen über feinen ®eban!en= 

35* 



548 

ß(mö (tufful&r unb fi(ft bieStivn riet. „Daö l^attc ttjol&l aller 
Stuflelfenutig unb alter fü^nen ®ntf(^(üffe »erlotnt!" murmelte 
er, einen l&aftigen ©ang burcj ba0 Sintmer köinnenb; „no6 
bietet ftc& mir lein eingigeö «^inbernife, ba^ i(^ niä)i I)ätte i^orauS- 
feigen fonnen, unb an feinem nocb l&ate icfc bie eigene Äraft 
erprobt!" Sroft biefer ©elbftermut^igung aber tonnte er einen 
tiefen Sltlfeem^ug niifet aurü(ft)alten, aU fteige eine 9lbnung üon 
ber 33ef^ranltl)eit ber einzelnen, felbft rüftigften 9!JJenf(6en!raft, 
feftbefte'&enben 3>erl)altniffen gegenüber, in feiner Seele auf. 

(Sr entfann fi6 feines toergeffenen Äaffeeö unb fc&ritt nad) 
bemSifc&e; feine Uniformftücfe lagen gereinigt auf bem ©tul)(e 
baneben — er ^aik in feinem ©innen nii^t einmal bemerlt, 
'i^a^ Saccb n^ieber eingetreten unb gegangen n^ar. 9l(ö er enblicb 
beginnen u^ottte, fi^ langfam ansulleiben, tuurbe ein fur^eS 
^bt^fen an ber Sbür beö 3immerS laut; ebe er aber noi), faft 
überrafd)t t>on bem (greigni§, toeltbeS aum erften ^a\e, feit er 
]&ier toobnte, eine frembe ?)erfon an!ünbigte, fein „herein" r)atte 
laut trerben laffen, öffnete ft(!b langfam bie Sbur, unb bei bem 
erften 231idfe auf ba§ erftieinenbe lac&elnbe ©efic^t erfannte 
S5ergbauö mit nod) üermebrter Uebenafd&ung ben amerifanifften 
®aft, n^elcben er im 9[Rübling'fcben «C)aufe getroffen. (Sinen 
Slugenblitf lie6 biefer, U)ie unfic&er, ben Slitf auf bem Simmer« 
ben?obner im DJJilitairmantel ruben, bann aber erfolgte ein bof« 
liebet: „2)arf icb eintreten?" unb 33ergbauö beeilte ficb mit 
einem: „5[)lifter ??ielb, t(b freue micb tion ^men, ba§ (Sie 
meiner glitte bie ©bre Sbreö 33efu(bö fd)enfen, bin aber öotlig 
unglücfüibf Sie in biefem Buftanbe em).^fangen gu muffen!" 
i&m entgegen ju treten. 

„Sitte taufenb 5[Ral um Karbon für ben früben UeberfaH!" 
ertoiberte ber (Sintretenbe, bem Stnbern bie ^anb entgegen» 
ftrerfenb, „ii) fürd)tete aber, Sie fpater ni(bt mebr anautreffen; 
icb toax fcbon geftern in Sbrem Süreau, um bort trenigftenS Sbre 
SSobnung au erfabren, t^a xi} Sie nic&t mebr antoefenb fanb.'' 

9Kit einer S^^annung auf baö, traS ben unertüarteten SBefucb 
beri^orgerufen, bie er !aum in feinem 9leu§ern verbergen !onnte, 
fübrte 33ergbau0 ben Slmerifaner naä) bem Sot?ba unb nabm 
bann -^u* eifern. Stuble ibm gegenüber ?)lat?. 



549 

;,S$ mu§ Sr)nen suerft Jagen, ba& t4 fcjon an bem 3l6ettbe, 
ujelcfeer unS im |)aufe be0 ©elfeetmeratlbö 9!JlüI)littg gufammen- 
brachte, Sfire naivere Selanntfc&aft tüünf(6te/' begann ber ®aft 
mit bemfelten wcfiltjuenben 3tu^brndfe üon Dffenlfeeit, trelc^en 
ber 9{nbere fc6on bei ber erften Segegnnng in bem ®eftÄte be^ 
gremben tt)aI)rgenDmmen ; „xi^ bin ein leibenfcbaftlic&er greunb 
üon SWufü, unb n^enn id^ ©ie auä) nm bie ®abe beneibete, 
fofort einen gans nenen ©eift unb Sc^tüung in eine langtüeilige 
©efeKfc&aft hmä^ Sßr S^iel gu bringen, fo batte i(fe ®ie bo^ 
um berfelben tüiHen glei^ t?on ber erften SSiertelftunbe an recbt 
lieb baben fßnnen. Sie njaren aber an ienem Slbenbe fo xa\ä> 
toerfcbiüunben unb meine «Hoffnung, tüieber einmal mit Sbnen 
gufammen gu treffen, ift eine »ergebene getreten — Sie ftebeu 
toi}, ujie eö mir fcbeinen xooUte, mit ber gamilie 9Jlübling auf 
vertrauterem ??u§e?" 

„Sn früheren Seiten mag bieö aßerbing^ ber gaß getrefen 
fein," erlüiberte S3ergbau§, leicbt bie garbe trecbfelnb, „aber 
Umftänbe änbern üiel im gen?obnli(6en 2eben, unb fo ift au(6 
ie^t meine (Stellung gu ber gamilie beö ®ebeimeratb§ eine 
anbere geworben." 

2)er Slmerifaner bob aufmerffam bie 3lugen. „3cb fam 
bierber, um micb gana obne Slüdfbalt gegen Sie au^aufprecben," 
fagte er (angfam, Aä) meinte fd&on beim erften 33U(J in Sbr 
®efi(bt (S'tM^a^ gelefen au bciben, u^elcbeö mir bieö erlaubte; 
tüoHen Sie mir aber üorber ttiobl fagen, ob Sbr Sufüdfaieben 
feinen ®runb in irgenb u?et(5en 23erbaltniffen ber gamilie 
5JJübling fanb?" 

5}er junge Solbat fcbüttelte mit einem ?acbeln boK balber 
Sitterfeit ben ^o^f. „Sie fermen iebenfattö bie ?)erfonli(fefeiten, 
treibe baö ^auö beg ®ebeimeratbö befugen, no^ n^enig, 5JJifter 
Sielb, fonft toürbe e0 Sbnen in bie Singen gef^rungen fein, 
ba§ i)on einem Surütfaieben eineö ajtenfdben, tüie icb, gar 
nicbt bie SRebe fein lann — id) babe in meinen SSerbättniffen 
bur^au^ nicbtö au verbergen, unb fage Sbnen be^balb ebrlicS, 
ba§ iÄ neuerbingg baö DJ^übling'f^e ^^au^ gemieben ijdbe, um 
bort ni^t auögefdbloffen au werben!" 

„^Ib!" eriviberte ber 3tnbere mit gro& toerbenben Saugen, 



550 

unb eine ganse ^olge üon ®eban!en fixten tu fernem Äot^fe^u 
entfteben, tx)al)renb fein 33Ucf feft auf bem ®efic&te ieineö 
®egeuü6er0 6tug. „3* eutfiuue mi^, ha^ gräuleiu Stbonie, 
erft üor tüenigeu Sagen nci), fiii auf \^a^ ?ebl)aftefte ^u Syrern 
3SortI)ei(e gegen mi^ au^f^rac& — fagen @te mir offen, toie 
i(6 e0 fofort gegen Sie fein tnerbe: liegt i)'m öielleic&t ber 
®runb Sferer angebeuteten Sefür^tungen?" 

Sin ©efülfel üon 23elaftigung legte ftcj tei ber irenig 
bigfreten Srage V^Io^liÄ auf bie (Seele be§ jungen Solbaten; 
tüaö ]&atte biefer grembe übert)au^t mit feinen 3Sert)aItniffen gu 
t^un? (Ste er inbeffen ber ^Regung burife me^r aK eine un- 
ujiHfürli^e SSerdnberung in feinen Bügen 3(u^brudE gegefcen, 
erlfcob fic& ber Slmerüaner rafcfe unb legte feine $anb auf bie 
(Sc&ulter beö Gefragten. „Karbon, ?)arbDn!'' fagte er, „xä> 
i)ai^ mi^ gu treit ge^en laffen, aber ®ie foUen ftc& aud) feinen 
9tugenfc(icf länger über micfc gu beflagen Ifeaben. Scb bin nur 
bierber gefommen, um eine einfaÄe grage an (Sie gu ricbten, 
bereu offene 35eantiüortung id) gerabe öon Sbuen boffte/ Scfe 
bevnunbere graulein (Sibonie unb träte gern in genauere 33e* 
giebung gu ibr; icb babe aucb ®runb gu t>ermutben, ba§ bie 
(gltern meiner 33cU)erbung um fie fein «^inbernil in ben 3ßeg 
legen u?ürben, aber i^ fann über bie 3!}Jeinung ber iungen 
Dame in SSegug auf meine SBünfcbe nicbt flar ujerben. Ser 
®ebeimeratb mag ni^t ein SJermogen baben, trie eö bie SBeife, 
in ber er fein ^an^ fübrt, ertüarten läfet, er bcit gegen mid) 
über bie SSevlufie, n)el(be ibm fein (Sobn bereitet, geflagt unb 
ficb gang offen über ben 2)ru(I, ben bie 9lotbtüenbigfeit ber 
äußeren 9ie:präfentatiDn auf ibn übe, auögefprocben — 3Ser* 
mögen inbeffen f^^ielt in ber SBabl meiner fünftigen grau feine 
aioKe; be^bcilb aber iritl icb tnenigftenö ibr gangem $erg be« 
fi^en, unb icb tüei&, tt?el(ben SSorgug in biefer SegieWö bie 
beutfcben grauen üor meinen Sanb^männinnen berbienen. Setjt 
fagen (Sie mir nun ebrlicb unb gerabe, trete icb mit einer ernften 
SJerbung einem toielleicbt ftattfinbenben ftitlen 95erftänbniffe 
gtoifcben Sbuen unb ber iungen 2)ame in ben 2Beg? ®ö xoax 
mir, fo furge Seit i(b ©ie 33eibe au(^ gufammen gefeben, al^ 
bürfte i(b ein folcbe^ faft i^orau^fefeen, unb bie gange SBeife be0 



551 

iungen SDRäb^enä, »on Stnen gu reben, Totalb bie gnabtfle 
^ama jtcb au§er $orü)eite befanb, roax au^ nicfct geeiönet, 
ben ®ebanfen au entfernen." S)aö rul)ige, liebte Sluge be0 
(5^re(!benben rul)te fo beftimmt unb ernjartenb auf bem ®e« 
fid)te be§ Slnbevn, ba§ biefer bie ganje 23e:^eutfamfeit beö 3lugen- 
blitf0 für (Si^onie'^ Sufunft füllte unb, fo xooU Um aud) bie 
3ln6anglid)feit beö fc^onen, Quanten 9[Räbc^en0 üjai, bie 9lotl)« 
trenbigfeit erfannte iebeg feiner eigenen ©efüüle für fie gurütf^ 
treten gu lafjen. ©r l&atte \a eigenttt(6 fcbon längft tion i^r 
3lbf(^ieb genommen — benno^ fcnnte er einer ©mpfinbung 
ntd)t loefiren, als folle er 'ocn bem 2)ufte ber legten 23(ume auf 
feinem Seben^tnege fc^eiben. 

„Setjen Sie fi^, 9)}ifter Sietb/' fagte er rul)ig. „Sie 
baben fid) gegen gräulein Sibonie no(^ nicfet über Sbre ®efüble 
für fie erflärt*?'' 

//S4 glaube f(ton angebeutet gu bciben, ba§ icft bieg biö 
ietjt nocb nicbt motzte/' mar bie Srn^iberung, „inbeffen barf id) 
üieüei^t tjorauSfetjen , ba6 fie nicfct ol)ne Äenntni§ meiner 
SBünfiSe geblieben ift." 

„5^un benn/' rierfetjte Sergbauö, mit einer «^ergliiibfeit bie 
«Oanb beö SlmerifanerS ergreifenb, loelcbe im 3tugenbli(f treniger 
biefem, als ber (Erinnerung an ha^ rofige, iungfraulicbe 23itb, 
bem er bie ©rlöfung au0 feinen legten ^einli^ften 35ert)altniffen 
üerbanfte, galt, „ftreben Sie, fic& bie Steigung beS liebenStoür« 
bigen 93(äb^enS gu erringen, unb Sie toerben ficb bamit einen 
S(fca^ für 3br gangeS lieben errungen baben. SSiellei^t, tüenn 
mein 2ebenSgang einen anbern SSerlauf genommen bätte, u?are 
icb Sbr SRiüal getoorben, benn tüaS ieftt gtüifcben mir unb ibr 
beftebt ift ni^tS als ein 3Serftanbni6, tüie eS gt^ifiSen jungen 
beuten, bie Don balber Äinbbeit auf mit einanber in 33erübrung 
gettiefen finb, ficb bilbet — fo inbeffen, Xoo icb nocb einen motten 
Äam^jf mit ben SSerbältniffen unb bem ?eben p befteben i)ai^, 
tro tcb üorauSficbtliÄ in langen Sabren nocb ui^t an bie ®rün* 
bung einer eigenen $auSli(bfeit nur benfen barf, trenn tcb nicbt 
auf bem nieberen 33oben, auf tüel(bem icb meinen Äampf be- 
gonnen, für immer gefeffelt bleiben voxü, lann i(!b nur bie 
beiheften 3Bünfd)e für baS ©lud eiueS jungen SßefenS baben, 



552 

baö mir immer tote ba3 toerfor^^erte S3ilb be8 SrüWtngS unb 
ber ?)oefte erf^ienen ift." 

gielb ^atte latigfam feine ^anb um bie be§ (S^redBenben 
öef(6Ioffen, unb fein Sluge bing gro§ an beffen belebten Suö^tt. 
„34 banfe Sbnen/' ertoiberte er jefet, „icfe tonnte, ba& i(ft ben 
re(I)ten SBeg ging, trenn icfe mt(6 offen gegen ©ie auöfpracb — 
erlauben Sie mir aber nun, ba§ icfe mic^ Sbren greunb nenne, 
unb ujenn icb im Slugenblicfe nicbt weiter na(fc ben eigentbüm* 
lieben SSerbältniffen Sbrerfeitö forfdje, bie ®ie angebeutet unb 
bie icb nacb ber ganzen Sßeife, in toel(ber Sie mir guerft ent» 
gegen getreten finb, mi)t üerftebe, fo boffe icb bü4 ba§ Sie 
mir, fobalb ®ie mi(b erft naber fennen gelernt baben, aucb barin 
Sbr 95ertranen f*enfen werben. Sefet bitte i^ ®ie nur, baö 
©ie mir bie ??reube macben, eine Stafcbe 2Bein, ober waö fonft 
Sbr ®ef(Smatf ift, mit mir p trinfen, bamit wir, nt(bt in biefer 
trocfenen SKeife, no(b ein 5Beil(ften bei einanber bleiben fonnen. 
— SBarten (Sie einen 3lugenblicf," unterbracb er fi(b lebbaft, 
al§ Sergbauö mit einem SviQet balb auö ftol^er Burücfweifung, 
balb wie au§ einer ^lo^licben inneren Sdufcbung gemif(bt, ben 
^o)3f bot; „bie 2)eutf(ben finb bocb bie wunberli(iften SKenfcben, 
fo lieb icb fie aucb wegen ibrer i)ielfacben auögejeicbneten Sigen* 
fcbaften babe. Scb wei§ gang genau, 'wa^ (Sie mir foeben fagen 
wollten. 3n meinem ?anbe aber wirb laum ein gemütbli^eö 
©eftuä(5 gebalten, faum ein ©efcbaft abgef^loffen, obne einen 
gemeinf(baftli(ben Scblurf, ben naturlicb ber ®inlabenbe ie^^aUt, 
unb wo aKe 3[Renfcben, reicb ober nidjt rei(br öoHfommen glei(b 
fteben, wo ber SSorgug geiftiger SSilbung gefellfcbaftlicb ieben 
SSermogen^unterf^ieb au^gugleicben im Staube ift, fpielt na* 
türli(b ein folcbeö Segablen gar feine Stolle. Sn ©eutf^lanb 
aber f^einen 3ttle eine (ginlabung biefer 2lrt wie ein 5!Jli6traueng» 
SSotum gegen ibre eigene 3ciblungöfdbigfeit an^ufeben, fcbeinen 
fiÄ, wenn nur ©in er in bie Saf^e greifen will, berabgefe^t 
gu fublen, unb icb ij<Ae bei meinem erften (gintritt in 2)eutf4- 
lanb, al0 unfer Äonful mi^ gu einem faufmdnnifcben ^aff 
fübrte unb i(b, angeregt burcb bie beutf(be ?ieben0würbig!eit, 
bei bem nacbfolgenben (Sou^?^ ©bampagner für bie gange ©efeß« 
f(*aft beftellte, mir beinabe eine banbgreiflicb füblbarc Suretbt» 



553 

lücifung jugcaogen. $et§t benn ba5 ater et)a}(x^ SlnbereS; al3 
fi(fe i?erIeW füllen, flerabc too ba0 fro6Uc6e ^er^ nur SiKenfA 
gegen 9)Jettfc& flehen unb t?ün UnterfÄteben, tüte fie anä) 6ei§en 
mögen, am toenigftcn Stujaö ujiffen tütß?'' 

„3(6 früfiftütfe mit S^nen, Stifter gielb — t* banfe 
SI)nen für S6te grennblid&feit/' emiberte SSerglfeauör mit auf« 
glän^enbem Singe ftcft rafÄ erl&etenb; „tnenn (Sie eö ftc& l&ier 
einen Stngenblid gefallen lafien tüoHen, toerbe id& fc&neU genug mit 
meinem 3tnguge fertig fein. $ier finb ßigarren, fofern ®ie 
frül) rauchen — iebenfaHö fommen ®ie ben Sbren niifet gleich, 
finb ater fonft rec^t rauc&tar — " 

r/3c& greife gu, ba§ 33latt ^at mir Bereits in bie Singen 
geftü(6en!" ertüiberte ber Stmerüaner, unb 35ergl)au0 gog ficfe 
mit feinen Uniformftüdfen nac& bem 3llfot»en gurücf. 

2tl0 er nacfe raf^ beenbigtem Slnguge baS Simmer triebet 
betrat, fal) er feinen ®aft mit einer SSefic^tigung feiner latei« 
nifcien unb grie^ifcben ?ieblingS'(Slaffifer, bie er, feit er feine 
neue 2Bo6nung belogen, auf ber ^ommobe aufgeftellt, befcbaf- 
tigt „2Ba0 Seufel/' rief gielb, ftc& bei bem ©eraufcb, U)el(6eö 
ber Eintritt beö Simmerbettjobnerö tierurfacbt, umtrenbenb, unb 
ein gans eigentbümlidber 23Iitf f(^ien baö ®efi\^t beffelben bur^- 
bringen gu ttJoHen, „Sie finb nid)t nur Äünftler unb ®efell« 
f(i>aftgmann, Sie finb anä) ®elebrter, tüie iä) febe?" 

„Erinnerungen, nicbtö aU Erinnerungen, bie i(6 jefet am 
SSeften bei Seite laffe!" ertoiberte ber Slngerebete, obne ein 
lei^teö Süden in feinem ©efi^te beberrfcben gu fcnnen. „2)ie 
Sobten mögen ruben unb tüir ujcHen geben '/' 

gielb ftetfte langfam ben 93anb in feiner ^anb tüiebcr in 
bte SReibe ber Uebrigen. „®eben tüir benn!" fagte er, „aber id^ 
beule, tüir trerben unö noi^ näber fennen lernen, ^err 33erg» 
baue!" 



554 



VL 

60 xoax Santmerunö unb S3erör)auö lag auf fernem Sot^l^a, 
bic 9luöen 0ro§ unb finneub gut JDede geridjtet. 3ln Sonntag' 
5Ra4mittagen biltirte er fic& ftetg felbft ^auöaneft, "tja er 
fic& unter ben ge^u^ten Seuten auf ber ©trage ober an Befferen 
S3ergnügung0orten nic&t in feinem Gommiganaug aeigen mocfete, 
unb n)al)renb biefer 3eiten, tnenn oft ber Sugenbbrang ifin ten 
2U aKen Sl&oren l&inauöftromenben ?!JJenf4en nac&treiben trollte, 
l^atk er feine ganglic&e SOlittellofi gleit f(^meraUc&er gefüllt al0 
ie. Snbeffen traren iefet anbere SSorftetlungen, ujelc&e feinen 
®eift bef($äftigten. 

2)er iunge Imerifaner 5atte, aB am 5!Jlorgen 33eibe fi* 
miteinanber in einer SBeinftube niebergelaffen, einen fo fierg» 
liefen Son gegen ben neuen Sefannten angefc&Iagen, ba§ biefer, 
tt)ol)It6uenb , t^ie feit langem nic^t baburcfe berührt, nic&t ge* 
gcgert Batte, fein $era in 23eaug auf feine äußere ?age üottig 
gu öffnen. 2)arauf Un aber l)aite gielb, U)ie auf Sririberung 
beg Um getüorbenen 3Sertrauen0, über feine eigenen SSerßältniffe 
eraäl)lt, ba§ er ber einzige ©o^n eine0 alten SSaterö fei, toel^er 
brei gro§e ?)(antagen mit über gtoeibunbert 5Regern befifte; baö 
er foeben eine JReife bur^ Suro^a begonnen 'ijaU, U)elc&e ibn 
gtüei Sabte i?on feiner ^eimatb entfernt balten unb eine §{rt 
®4lu§ftein gu feiner übrigen forgfältig geleiteten Srgiebung 
bilben foße; ba§ er anfällig in einer ?)rii;^at*®oiree mit ber 
gamilie SDRüblingö auf ammengetroffen, aber öon bem grobftnn 
unb ber ?iebenöir)ürbigfeit be^ gräuleinö Sibonie fo beaaubert 
trorben ]ei, ba& er ]xä) l)abe Dorftetlen laffen, bann fortbauernb ben 
ibm geujabrten Sintritt in baö ^auö beö ®ebeimeratt)g benu^t 
unb ficb in ber ©tabtnur feiner ^eraen^neigung liegen fo lange 
aufgebalten babe; ta^ er t)öflig freier ^err in ber SBabl feiner 
fünftigen Srau fei unb t?on biefer in SSeaug auf du§ere SSer* 
bältniffe ni^tö alö bie Stufgabe ibrer euro^äif^en ^eimatb in 
tierlangen brauche; ba§ er inbeffen, ebe er an «?)eiratb unb 
9iüc!febr beule, iebenfattö feine SReife, toenn ieftt aucb rafcber 
aU beabficbtigt, üoKenben iroKe. ©in Siebling^ujunf^ üon ibm 



5d5 

aber fei eS öetrefen, für btefe JRetfe einen Segleiter gu finben^ 
toelijer trenigftenö auf gleicher S3ilbungöftufe mit i^m felbft 
ftel^e: feit Serg^auß nun feine SSerl^altniffe ifim angebeutet, 
fonne er nid)t ^on ber Sbee Io0fommen, ba§ biefer ber 5Rann 
fei, um no(t) mei^x aU feine bi^l^er gefeegten 3Bünfc6e gu er» 
füllen. Äonne ber iunge Solbat auf irgenb eine 5ßeife auS 
[einen ie^igen SSerBältniffen lo^fommen unb fei er geneigt, in 
irgenb einer Sigenfcfcaft, alö ©efretar ober trag er fcnft vooUe, 
ii)n gu begleiten, fo tüürben fie fdjneU gu einem Uebereinlommen 
gelangen, trelc^e^ 23ergl)au0 üoUig tefriebigen trerbe; tüotle 
biefer ibm aber bann auc& bie S3i(bung feiner breiteren 3ufunft 
überlaffen unb mit i^m nacfe 9lmerifa gelten, fo ujerbe er ibm 
f(Jon bier SicberfteHung bafür fcbaffen, baS er bort in 23egug 
auf feine au§ere Sage fi^ nie be!(agen foKe — babei möge er in* 
beffennur biellebergeugungfeftbalten, ta^ alte SJortbeile, toetifte 
für Sergbauö DteUeiiJt in bem Slnerbieten liegen motten, burcfe 
bo^^^elte S5ortbei(e, n?elcbe bem Si?re(fienben barauö erioü^fen, 
nicbt nur auögeg(i(ben, fonbern ben Sedieren nocbgumScbulbner 
üon 33ergbau0 matben toürben. — 5}er gange SSorfcblag loar 
bem jungen SWanne fo überrafcbenb, fo gängUcb auBerbalb aller 
feiner ^läne für i)k Snfunft liegenb, gefommen, ba§ er an« 
fanglicb !aum geiru^t, n^a^ barauf gu ertoibern; bann trar 
ibm alö baö größte $inberni§ gegen bie SJiöglicbfeit einer 9luö» 
fübrung feine 9[RilitarpfIi(bt, ttielcber er laum gur Hälfte genügt 
üor bie 9lugen getreten, unb er batte fi(b bem neuen ^reunbe 
gang fo gegeben, toie eö in feinem Snnern au^fab; ber 2(meri« 
lauer aber bcitte gemeint, eö toerbe fiij ia irobl irgenb ein 
®influ§ in 53en)egung fe^en laffen, toeId)er feine .2)ienftgeit 
trenn aucb nur in ber gorm »on Urlaub, abgufürgen vermöge; 
einftmeifen foffe er nur rubig mit ficb felbft gu Siatbe geben, ob et 
ftcb überbauet entfi^lie^en fönne, feine 3ufnnft über bem Speere 
gu fud)en, in einigen Sagen toerte gielb ft(b eine beftimmte 
9(nttoort, fott)eit btefe bie eigene Steigung beö Stnbem berübre, 
felbft bolen, unb bamit batten fi(fi 33eibe getrennt, gür 25erg* 
baug aber tnar e^ ein ®lücf gen?efen, ba§ er auf bem Süreau 
feine Slrbeit ron 2Bi(btigfeit rorgefunben — in ibm trar Sttleö 
U)aö fonft einen ^alt für ibn gebilbet, umgeftürgt, trar eir 



556 

boKtgeS S6ao3 t?cn burcf}etuanber treifenbett ©ebanfen, beffen 
er nid)t ^ext p tüerben uermo^te; er füllte, ba§ e§ eten nur 
cine§ 3(nfto&e§ ber $anb, toelc&e ie^t in fein ?eben hinein* 
ge^jriffen, teburft, um il)n feinem biölfeertgen muMeligen ©treten 
untreu gu mac&en, bie Sbeale feiner 3nlunft, benen er bi§ ie^t 
unter Set merken unb ^äm^fen nac&getra^tet; ]&atten t>or einem 
neuen, lei^t erreicbtaren, v^lc^licfe aufgetauchten Siele, ba^ feine 
?)I)antafte unujiHfürli^ mit allem Bluter beö ©enufjeö unb 
ber Uugelnmbenteit au^f^mücfte, il)re alte ©lorie tterloren, 
tüäürenb bennccft ein I}ier unb '^cl auftaucfcenber fdlterer ®e* 
banfe aKe ^Silber, ii^eli^e er ftcfe faft unbeuju§t gefd&affen, al0 
Sraumgeburten anfeljen ujctlte unb t)or abenteuerliiien Unter« 
ne'&mungen trarnte. @rft am ft^aten 51ac&mittage u^ar 33erci» 
I)aug bal}in gelangt, mit rul)igem 9(uge feine iefeige Sage unb 
unb möglichen 2(u0ficbten in betrachten unb fte bem Um ge» 
machten 9lnertieten gegenüber gu ftetlen. gielb ti^cKte il)m für 
feine B^toift in ber neuen 2Öett fcgar ©id^e^eit (teilen, ber 
gan^e Strang berSwgenb trieb il)n ct}nebieö]6inau0,bieSßelt su 
fel)en, unb nannte atleö tebac&tige Sogern feinet @ntf(ftluffe0 
geig'teit, unb fo l&atte ftc6 ber ©rübelnbe iefet toDl)l balb ju 
einer beftimmten (Sntfc^eibung im (Sinne üon gielb'ö SKünf^en 
bur^gearbeitet, irenn er nur eben fo fc^neö über einzelne be« 
ftimmte ®efül)le, bie ftc& feiner (gntfcfcliefeung entgegenftettten, 
Ifeinau^Sufcmmen üermcd)t i}aüe. Sonberbar genug fiatte er 
ie^t, XQO er t^erfu^t, ficfe eine ©xifteng fern t^on ©uro^^a »or^u« 
(teilen, an feine 93ater(tabt unb baö alte güller fcfee ^auö bavin 
benfen muffen; er fcnnte ftcfc lebtjaft tiergegenn^artigen, iine auf 
ber fremben @rbe it)n, aU älteren 53]ann einmal, t'ie Srinne« 
rung an bie ^eimatl) Verfölgen ujcvbe, ctne baö er üielleic&t im 
Staube fei, ftc^ ben il)n umgebenben 33er6ciltniffen ju entreißen 
— unb e» fam t'lc^lic& eine 9lrt Selfenfu^t über ißn, bie Dvte 
feiner Änabenfviele u?ieber gu fet)en. ©aö tuurbe gtrar bur* 
ben näd)(ten nücbternen ®ebanfen befeitigt — anberö aber (taub 
e§, irenn er an Sibonie backte, irelcfee er al§ gielb'ö ®attin 
mit na* ber neuen SSelt begleiten foHte. ^atie er auc& gegen 
iebe^ ungehörige Slu^fcfcreiten feiner eigenen ®efül}le für fte 
bürgen mögen, fo mußten tcä) S^nten für fiefommen, tvc ia^ 



557 

^emwl in ilfer exxcaäik, tüo er gut »erlor^^erten ©rmnerutig 
an ba^ SSaterftauö für fte tourbe, tüo bie unterbrüdtc Steigung 
für ilfcn im ©cfemerge fic6 öielleicbt mdcbtiger lüieber ertct, aW 
fte iemafö getrefen, tro eö xcoU einmal gefc&el)en lonnte, ba6 
fte in einem nnbewac!&ten Slugenblicfe fic& gum Slnöiüeinen an 
feine S3ruft trarf unb in bem reinen bergen Seiber fic& eine 
23ranbfac!el entgünbete, tüeWe i^rer Stiler ®lüdE i^ernicfcten 
mu^te. 

2)er ©tnnenbe l^atte untett)u§t ft(J fo tief in feine SSor« 
fteHnngen üerfenit, ba§ er faft erfcjrodfen in bie ^ofee fnt)r, 
atö ietjt unttieit öon ißm eine' (Stimme laut ttjurbe. Sacob 
ftanb, bie beiben (Sc&ultern faft big gu ben D^ren l&inaufgeaogen, 
an ber Sll)ür, unb lie§ ein ©efic^t locU n)unbert>oller ?)fiffig!eit 
fet)en. ,,23ft!" fagte er fealblaut, afö Sergl&aug eine Setregung 
gum (^x^xeä^en mac&te; „eö ift ein grauengimmer brau&en, ha^ 
®ie fprec&en tritt — extrafein unb fauber, fo t>iel i(fc 6abe fe^en 
fonnen, benn fte Ifcat einen birfen (Schleier tior. S^ ftanb in 
unferer .&augtl&ür, ta fam fie bie Strafe l&erunter unb fragte 
natfe Slftrer SKofenung — ba Ifcabe ic6 fie benn natürlich ter« 
gebraut!" 

„3u mir, Sacob?" tJ?ar Sltteg. nja§ ber iunge 5nJann in 
feiner erften Ueberrafdjung gu ertüibern t^ermo^te; aber eine 
Stauung trar babei burcb feinen Äo)3f gefd)offen, fo fonberbar, bai 
er fie im gleichen SUJoment fd)on aU einfache 5ta(ftu?ir!ung feiner 
unterbrocbenen ©rübeleien bei Seite trarf; bennoc5 fufcc feine 
JRec^te me(feanif(6 nacb 'tm Änopfen beö offenen 5JJantete, um 
biefen big gum ^alfe Ifeinauf gu fcblie§en unb ein rafcber be« 
forgter 23li(I flog über bag I)albbunlele 3immer, "ta^ überaH 
inbeffen nur Drbnung nnb Sauberfeit geigte, ©in raftfeer ®riff 
gog bie Sfeür beg Sllfot^eng gu unb mit einem: „®et)en Sie, 
Sacob!" iranbte er fic& nacb bem Sluggange. 

Stuf bem engen Sorribor, in eine (Sdfe neben ber Jrel^^^e 
gebrüdft, ftanb eine leichte grauengeftalt, t>on voelä^ex bag un» 
gen)iffe 9lbenblid)t nur nocb bie äußeren Umriffe erlennen ließ, 
laum aber toar Sergtaug aug bem 3 immer getreten unb Sacob 
l&atte binter ibm bie 3:rev^e gen^onnen, alg fie raf(!b auf ben 
erfteren gutrat unb mit einer Keinen irei§en ^anb ben Scbleier 



558 

gurüdEftJIug. r/2)enfen ©ic üon mir, toaS ©ie üjoffen» SiicSarb,* 
Kang eg im Sittern ber Erregung bem iungen STcanne entgegen, 
unb mit einem ©efü^Ie, tt)ie ein füfeer (S(!bre(Ien über bte Se« 
ftätignng feiner Sttnung, bem fic& gleichzeitig eine teftimmte 
Unrulfee über ben ©runb biejeg getüagten Sefndbeö beimifcfctc, 
crfannte S3ergl)ang ©ibonie'ö (Stimme; „icb mnfete Sie aber 
fprec^en, Oiicbarb, icb mußte unb ftcitte basu feinen anberen 
3Beg, aU Sie aufofu^en!" 

„®ott im Fimmel, graulein, i^ ti)ei§ ja faum, ob icb ®te 
einlaben barf, in mein Simmer au treten," ert^iberte er, »on 
einer x^lo^lic^ben 23efangenl)eit, über bie Sigentbümlicbfeit iferer 
gegenjeitigen Sage überfcmmen, n^ajrenb er im gleichen Slugen- 
blidfe inbeffen bie Sbür toeit geöffnet Ijatte; „erlauben ©iemir 
nur, ha^ iä) gutior 2\i)t anpnbe." 

91ad) n^enigen (Sefunben fcbon brannte bie einjtge Äer^e in 
bem fleinen 9laume, unb gogernb trat baö STcabcben naä^ bem 
offenen (gingange, irarf einen fdbeuen SBlitf über bie ©nael- 
]&eiten ber Bimmerau^ftattung, unb eg fcbien eineö beftimmten 
inneren Sufammenraffenö au bebürfen, ebe fie bie ©cbwelle 
übertrat. r/51icbt njabr, Slicbarb, (Sie tüiffen, "ta^ micb nur bie 
größte 91otb au einem folcben (Schritte beftimmen fonnte?" fagtc 
fie unb eö !(ang, aU n^oüten 3br babei bie 2brdnen in bte 
Singen treten. 

„Scb ttieiß ba0, graulein Sibonie, unb (Sie fel&en midb beö* 
balb aucb faft erfc&recft über Sbren 23efu^/' ertoiberte er, iefet 
erft bie auffaHenbe Stäffe ibrer 3üge bemer!enb; „barf i4 benn 
baneben nicbt annehmen, baß Sbnen ha^ toolle SSertrauen au 
einem Sugenbgefdbrten ben getbanen ©d)ritt erleicbtert bcit?" 

„(gö lüdre ia bocb anberö auä) gar nicbt mögltcb geirefen/' 
eriüiberte fie, ie^t bell baö 9tuge au ibm auff^lagenb, auö bem 
ein vok burcb SBolfen bretftenber tnarmer (S trabte ber ibn an 
fein le^te§ Bufammenfein mit bem 50^dbcben mabnen trollte, 
feinen SSIicE traf; bann aber bob fie, tüie in neuer ^^löfelidjer 
(Scfeeu, ben Äopf. „5Bir finb bocb ungeftort unb unbeborcbt 
I)ier, giicbarb — ?" fragte fie ftotfenb, „icb babe Sbnen (^ivoa^ 
au eraablen — (Sie um (S^ixt^a^ au bitten, baö eben nur üon mir 
au0ge^ro4en trterben tonnte — '' 



559 

„keimen ©tc ?)tafe, grauleitt (Stbottie, unb benfett <S>ie, 
tütr fdfeen bei emanber ti^te bamate, alö lüir S3etbe tiod^ Dier 
Sa^re iünöer tüarcn," i?er[e^te 23ergl6auö mit atter ©eelenfraft 
bemüR ficS t)on bem Steige, tüeld^en bic ©egentüart unb ba§ 
befangene SBefen beg SKdbcbenö faft nntütberfteblicb auf iljn 
ausübten, frei gu l^alten. „2Btr ftnb bter fo ungeftort, afö (Sie e^ 
nur felbft beftimmen unb n^ünfd&en!" 6r batte gleii^aeitig bic 
Sbür gefdbloffen unb n^ieä mit einer einlabenben ^anbbemegung 
nai) bem (Sov^ba; fie aber nabm ben tbr gunäcbft ftebenben 
©tubl ein unb buHte ft^, tüie in einer untüiüfurli^en JRegung, 
bi(bter in ibren Uebern^urf. „?affen (Sie micb bier bleiben!" 
fagte fie balblaut unb fenfte leife ben ^o^f. — „3$ ttenne ®ie 
immer: 9ii(barb, trenn (Sie mir aucb baö graulein nicbt erlaffen," 
fubr fte bann obtte aufgublicEen fort, benn icb bfirfte ja ^n 91ic* 
manb reben, ber unö ni(bt gana, gana nabe ftanbe unb mir 
toar eö, afö fonne baö bei Sbnen gar ni(ftt anberö fein. — 
^aben (Sie tt)obI fcbon einmal bie Sbee gebabt/' fe^te fie nai) 
einer augenblidfliften ?)aufe binau, ,,ba6 tüir nicbt fo reicb 
fein fonnteu, alö e0 na^ unferem 3luftreten in ber ©efetlfcbaft 
f^eint?" 

23ergbauö, xoelä^ex in furaer Entfernung ibr gegenüber 
^hi^ genommen, f Rüttelte langfam, fifttlicb i^on biefem Sin* 
fange ibrer DJlittbeilung befrembet, ben ^ot^f. „3(b babetoobl 
faum nocb recbt an bie SSermogen^üerbältniffe Sbrer ©Item ge« 
ba^t, (Sibonie" erioit^erte er; „trenn nun biefe aber aucb nicbt 
fo glänaenb U)ären, alö bie Sßelt rorauöfe^en mag, tra^ ift 
bann?" 

r,5]ein, SRicbarb, tütr ftnb überbauet nicbt reicb/' t^erfefete 
fie, eifrig ben Äopf bebenb, ate füble fie ficb erlei^tert, ben 
3lnfang ibrer SWittbeilung übertounben au baben; „tüa§ t)on 
SSermogen einmal bagetrefen fein mag, ift langft bur^ D^far 
unb bie Soften be0 ^auöftanbeö aufgeaebrt; fpater aber bat 
ber ®ebalt beg SSaterö ni^t einmal biugereicbt, ben einmal ein« 
gefübrten Sluftranb au beftreiten, un& fo ftnb no^ ©cbulben 
gemacbt tüorben. ®g giebt bier einen alten Suben, ber (Sie 
iebenfallö lernten mu& — SUJenbel greunb bei§t er, ttjie icb 
erft beute erfabren — - beffen icb tnicb feit mancber Sabre fcbon 



560 

dlö l^ier unb ba gutn SSater fornmenb, entftnnc; berSSater »at 
iebeg SiJial freier unb aufgeräumter, tnenn ber 9JJaun bagetüefen 
lüarr unb fo belam {c& eine Slrt Buneigung für baöalte ®efic&t, bem 
tc& au Seiten Jrolfel au(!& einmal auf ber (Strafe augenidft Ifeaben 
nivig, benn t^ erfur)r ßeute, ba§ td& beSl&alb üon il)m fcefonber0 
tn'ö «^era gefcbloffen u^orben fei. — Sieb ®Ditf galten ©ie mi(!6 
nicbt für albern, biö (Sie u^eiter gebort bciben/' unterbra^ fte 
ftcb mit einem balben unU)illIürli(ben 2a(ben über ibre eigene 
le^te 3teu§erung, ,;ber 9)lann f^ielt ie^t eine nur in toitbtige 
JRoKe in unferem (£(bitffale. (gr batte bem SSater immer ©elb 
gelieben, ta^ »on biefem au(b tDobl bter unb ha aurücEgeaablt 
tijcrben xoax, nur aber, um eine größere (Summe babur^ a^ ^^^ 
langen; afö ber SKann aber üor einigen SBocben auf irgenb 
eine SBeife erfabrt, baß Döfar einen großen 33etrag im (Spiele 
»erloren babe, üeru^eigert er nicbt nur iebe u^eitere «^ülfe, fon» 
bem i?erlangt au^ Dom SSater, iai biefer babiu n^irfen 
foK, meinen S3ruber in eine Heine ©arnifon öerfe^en au 
laffen unb feinem bortigen ßommanbeur üon ben befcbränften 
SDatteln, lüelc&e ibm au ®ebote fteben, Äenntniß au geben — 
im anbern gaUe u^erbe er auf bie fofortige SRücJaablung alleS 
nodb f(bulbigen ®elbe0 bringen. ®er 35ater aber batte ber 
gorberung, au(b trenn fie nur aU JRatb unb obnc iebe JDrobung 
erfolgt tüäre, genügt, benn felbft bie 3!Jiama mußte cinfeben, 
baß £)0lar in ber bi^berigen Söeife unfer aller 9tuin n^erben 
muffe — e0 finb bereite üieraebn Sage ber, baß mein 23ruber 
aum gürtlier=23atailton feinet 9tegimentö abgegangen ift, naä}» 
bem ber 93ater feine (Spielfcbulb auf ©brentrort beaablt — 
aber," fe^te bie ©vrecberin ftodfenb biuau, „bie Sablung au0 
eigenen 3[Ritteln u^ar bem SSater unmoglicb, er nabm fie au3 
ber ^affe, m\ä}z er fübrt, unb glaubte burcb Slufgabe beS 
großen^auäujefeng, burcb SSerlauf einer SKenge baburcb unnotbig 
irerbenber Suxu0'®egenftanbe fcbon in ben nac&ften SDRonaten 
ba^ im 2)range ber 5Rotb ©eliebene aurücf erftatten , unb bis 
babin baö 2)efiait verbergen au fonnen — geftern 3tbenb erbielt 
er aber burcb bie i^ertrauli^e 5)iJiittbeilung eineö greunbeS bie 
Sla^ricbt, ha^ eine JRei^ifion ber Äaffe für morgen früb beüor- 
ftebe. — (Sie foHen nun aucb gleicb erfabren," fubr ta^ SUJab* 



561 

^en raf(5er fort, „xiok tÄ im jtenntnt§ biefer 2)itige gefommen 
tin, unb ttjaö micfe gu Sonett fu5rt. 2)er aSater toar Ifceute 
SORorgeUr tro^ beö ©onntaflö, früher auf al0 getoo^nlicfe unb 
geigte ein fo unru^tge^ SBefen, xck iä) eg nocb nie an ilftm ge* 
fannt 2)ann ging er au0. 3(fc tatte micb auf ben SSalfon 
mitten in ta^ ®rün bet Drangerte gefegt unb träumte tjon 
aUerlfeanb, aU i(6 ^loftlt* bie halblaute, aber erregte (Stimme 
meinet SSaterö unb Ue ^nivooxt meiner SKutter öernal^m. ®ie 
begannen mit cinanber gu f^rec&en, obne an ben offenen Salfou 
au benfen; icfe aber batte Rcber M ben erften 3Borten fcbon 
mein SSerftecE üerlaffen, trenn ni^t bie ©Ätrere eben biefer 
2Borte mi^ bort feftgebalten batte. (gg trar eine fDarlegung 
fetner SSerbaltniffe, tüelcbe ber SSater gab, u?ie fie nur bie ijßl- 
Kge «^offnungälofigleit geben lann. Äein beftimmter SSortüurf 
traf meine 5!J}utter, bie üon ber ©roffnung ijoüig üernidbtet 
ft^ien, aber er jagte ibr, iia^ fie je^t au tragen baben werbe, 
tnaö fie aum größten Sbeil felbft tcrfcbulbet — er erleibe nur 
bie Strafe für feine Scbu^acbe gegen fte. (Sr xoax, ha^ erfte 
SKal in feinem Seben, in bem ©ef^dftölolale beö Suben greunb 
getreten, um biegen au einer legten Sluöbülfe au beu?egen, aber 
fo toiKig ftcb ber SWann au(b früber ftetö geaeigt, unb fo febr 
ibm ber SSater au^ rorgefteßt, baS er mit 3lufgabe feineö biö* 
berigen $auöirefen0 balb im ©taube fein trerbe , ibm aUeö ge* 
liebene ®elb jurütf au erftatten, ]o trar ber SKann bocb unerbittli^ 
geblieben. Um beg einen lieberli^en ©obueg toiHen, batte er 
gefagt, ber ibn f^on einmal, ba er nicbt f(bneU genug au8 
feinem SBege gegangen, in ben Sibmuft geftoßen bcibe, trürben 
bie 3:o(bter um eine gute Sulunft gebracht» unb aKeö ®elb, 
traö er mogli^ertreife aucb nocb bergeben fonne, tijdre ntcbt im 
©taube, bem SSater njieber orbentli(fe au belfen, trürbe botbftenö 
ibn felbft aum armen Spanne ma^en. @r babe ben ^aVa oft 
genug getoarnt; iefet möge biefer nur nebmen, uja0 !omme. — 
36 barf mi(b S^iemanb weiter entbeclen, fagte ber SSater au* 
leftt; trü§te aucb bei biefer Äürae ber Seit ni(bt, an wen ic& 
micb nur wenben fönnte, unb aI0 einaige Hoffnung bleibt, ba§ wir 
eins ber SJJabcben, am beften bie ©ibonie inö SJertrauen aiebeUr 
um burd) ibren Sinflu§, tjci er fie wii*flicb lieb au baben f^eint^ 



562 

bcn 5!JJenbel ^um Dlacb^eben au bringett. 2)a aber fprang btc 
SUJutter in böHiger ©ntrüftung auf. „lieber ©cfemacfe mib 
©(feaubc; a(g ba§ meine. 3:Dci)ter bei einem fd&mu^igen Suben 
betteln geben f ollen!'' ~ in mir aber ftanb in bemfelben Singen« 
blitf and) fAon feft, xoa^ i(b p tbun babe, benn eg erfcfcien mir 
gar nt(bt fo entfe^ütb, baö alte freunbli^e ®eft(Jt in einem 
öffentU^en ®e?cbäftg(ofale aufpfucben; roa^ icb au^fiibren 
Vüonte, .gefcbab ia obnebieö nur für meine (altern. — S(fc bin 
nun tüirflicb bei tem 9Kanne gen^efen unb babe tbn aucb an* 
getroffen/' fubr fte na(ft einem tiefen Sltbemguge, a(g fomme 
fte ie^t au bem ®(fcn)erften, tDaö fie mitautbeilen babe, fort, „er 
tüar gerabe fo freunblicb gegen mi(^, ate i^ e§ ern^artet, aber 
auf 9(tle0, n3a0 icb ibm fagte: ba§ er ia fein früber geliebeneg 
®elb fid) nur erbalten fönne, n?enn er iefet bem 9Sater in feiner 
gro§ten 5Rotb beiftebe unb ba§ biefer ficber bann 3llleg tbun 
trerbe, um ibn mit ber 3eit tJoHig gu befriebigen, ernjiberte er 
nur, ha^ er auS eigenen 5}Ittteln bie gtoeitaufenb Sbciler gar 
nicbt 3U geben vermöge; ha^ er aber bennocb um meineö 9}er« 
trauend tritlen, ba^ icb su i^m gezeigt, ftcb nccb beute na(b 
fremben ®elbe umtbun VöoUe, ujenn icb ibnt eine genügenbe 
©icberbeit bafür fcbaffe; unb ha^ fönne idi leicbt — " bie 
©^n-ecberin ftoäte einen 2tugenb(icf, tüäbrenb ein lebbafte^ SRotb 
in ibre Sßangen trat „er ujiffe ia, in irelcber naben S3eaiebung 
t4 au Sbnen ftcinbe," fubr fie bann mit finfenber (Stimme fort 
unb eä bebürfe nur Sbrer S3ürgf(baft, um ta^ ®elb big morgen 
irüb berbeiauf^affen — " 

„5Keiner — meiner 33ürg?cbaft für a^eitaufenb Sbaler, 
©ibonie?" fubr ber iunge SDRann, toie electrif(b berübrt, auf; 
ha^ SKäb^en aber Derlie§, bie großen, bunleln 3lugen bebenb, • 
ibren ®i^ unb fagte, alg babe fie ben 3(ugbrutf feiner Ue&er* 
rafcbnng faum vernommen, auf ibn autretenb: „Scb babe (Sie 
aufgefucbt, Oiicbarb, babe iebe anbere SRüdft^t bei (Seite geworfen, 
i(b babe gemeint, unf er Sntereffe muffe aucb ba§ Sbre fein, i(k 
U3u§te eö ia, t^a'B Meg, tt)ag mir t>on Sbren Deranberten Um« 
ftänben eraablt tourbe, Untüabrbeit fei — unb, nicbt toabr, icb 
barf ieftt fein tüeitereg SBort binaufügen, ha^ (Sie mit einem ein« 
falben geberauge meinen SSater unb bamit ung Stile retten?" 



563 

S5erör)au§ fal) einen 23lic( üolt fo unBef^ranlten SSev^» 
traueng, fo t^armen ©eelenanöbrurfg auf fi(6 rulfeen, ba§ er 
ti3Dbl trgenb eine gorberung angefaßt ijätte, um baö DJJabcfeen 
aufrieben au fteUen, lüenn i&m auö il)ren SBorten nur nt(tt eine 
SSorau^fe^ung entgegengetreten 'wäre, bie er na(J) feinem am 
SDIorgen gelftabten ®efprä(t)e mit gielb ni(5t burfte ?)Ia^ greifen 
laffen. ®r fü()(te, ba§ ©ibonie niemals ben ie^igen S3efu6 
getüagt taten u^ürbe, U)enn fie nicftt ein üofleö «?)eraenö'(Sin« 
t>erftänbni§ a^U^^n i^m unb fic& üorau^gefe^t, ujenr ber 3t6« 
f^ieb, treld)en er bamate auf bem Saüon üon il&r genommen, 
ik niä)t eine 5(rt SSereifetIgung a« bem ©lauten gegeben l)ätte, 
hai er, um il)rer vereinten Sufunft u^ißen, iebe ®elegenl)eit 
toal)rne6men trerbe, i^ren ©Item gegenüber ficfe baö moglid&fte 
25erbienft au erinerben. ®ie mochte, aurütfgebalten bur(6 ha^ 
Sefanntttjerben feiner ie^igen SSerl&ältniffe, big ie^t ni^t gesagt 
Ifcaben, einen (Schritt in einer neuen gegenfeitigen Serülferung 
gu tfeun, jetjt aber, getäufcfet burcfe ha^ SSerlangen beö Suben 
unb ben ®eban!en, ibre (SItern au retten, ficb ibrer Steigung 
mit 23et]'ettetüerfen ieber gen^öbnli^en 5Rücffi(bt um fo lieber 
überlaffen baben — feft fiberaeugt, ba§ eg nur ibreg SBorteg 
bebürfe, um unter ben obü?aItenben SSerbältniffen iebeg «?)inber- 
ni§ für ein offeneg «?)eraengr)erbä(tni§ atüifcben ibnen 33eiben au 
befeitigen. (Sg tt^ar nur ein fefunbenlanger 3eitraum, in u^elcbem 
bie ©rfenntnig aKeg ©effen ft(b t)or bem ®eifte beg jungen 
9JJanueg entiüiiSelte, aber eben fo rafcb batte ft^ ibm au(S bie 
5ftotbtoenbig!eit üor Stugen gefteltt, ber SBir!(i^Ieit ibr ijolleg 
3te(bt au geben, äßäre er toirflit^ reicb geu^efen — bannbätte 
er allerbingg laum beftimmen mögen, au u?el(ben ©^ritten ibn 
ber ietjige StugenblidC üermocbt. 

,;91ur eine furae Seit !alt unb rubig, Sibonie — nebmen 
(Sie Sbren ?)Ia^ tüieber ein unb boren (Sie mt(b au^^i ©efunben 
lang an/' fagte er, lei^t ibre ^anb ergreif enb unb fie naä) 
tbrem (Stuble aurücffübrenb, „toag icb meinerfeitg mit ©bren 
tbun barf, um Sbre Sßünfcbe in ber '5>au:ptfacbe au erfüllen! 
fott fi^erlitb gefcbeben, trenn bieg aucb tüobl in einer anberen 
SBeife, alg (Sie eg ftift £>orgeftellt, aUein gefcbeben fann. — 
Sg ift ein fo üoHftänbiger Srrtbum, trenn biefer SUJenbet greunb 

36* 



564 

auS) nur einen Sf)aler gegennjärtigeö ober fünftigeö SSermogen 
hei mir t)crau^fe4?t/' fuf)r er in bem ft(^tlid)en 23eftreben, felbft 
rnfiig gu erfcfceinen, tüäl)renb bc4 bie innere ©rregnng in feiner 
(Stimme Bebte, fort, „baß t(J) entn^eber eine Säufiiunö be§ 
55JJanne^, ober irgenb eine t?erftecfte 3lb[tc&t feinerfeitö, üon ber 
ic& aKerbing^ leine Sbee I)aBe, i)orauöfetjen mu§; ba§ tcfe ent- 
j(fi(offen bin, no(5 l)eute biefen fonberbaren 9JJenWen aufgu- 
fncben unb mir ^larl^eit über bie Urfacften feiner 5(nnal6men 
SU üerfc^affen. Steinen Sie benn n)irfli(^, Sibonie, ein iunger 
SWann üon meinem 9llter ö^ürbe fic& felbft ade Serftreuungen 
ber befferen ®ejellfcfeaft entbieten, n^ürbe tro^ aKem, ttjaö er 
gelernt, auf ber nieberften (Stufe feine ©arriere beginnen, toie i(ft 
eg ie^t fijne, n?ürbe in feinen greiftun ben, n^enn bie (Sonne t)om 
•Fimmel laä^i, ftc& in fein 3tmmer f erließen, nur toeil er in 
feinen abgetragenen 2)ienftf(eibern nic&t unter anbere 3Kenf(^en 
treten mag — tnürbe in bem ganzen legten 9!)Jonate ba§ ^au0 
S^rer (SItern unb ein Bnfammentreffen mit 3t)nen gemieben 
Ifeaben, nur in ber ®rfenntni§, ba§ er in feinen äu§eren SSer* 
Mitniffen fein Siecht auf irgenb einen 3tnfpru^ gegen bie ge* 
bilbete SBelt ^aben fann — tüenn biefer iunge SJJenfi^ tüirfli^ 
3[RitteI, U)ie (Sie biefe üorau^fe^en, befd§e, ujenn er nur einen 
Sßciler mel)r 3u i^ermenben I)dtte, afö a^^ ^inem einigermaßen 
erträgliijen Seben l&inreii^t? Sc5 bin arm, (Sibonie, bin nur 
auf baö angeiüiefen, Xüa^ iä) augenblicfüc^ i?erbiene; bie Slenbe- 
rung meiner 93erl)altniffe feit bem Jobe meinet SSaterö ift eine 
tioHe 3BabrI)eit — unb U)aö biefer 55Jtenbel greunb Slnbereö 
über micfe Griffen xoiU, t^erftelfee i(fe ni^t." 

„Slber eö mn§ boiS irgenb ein ®runb in feinen Slnnalfemen 
fein," ertriberte baö 5DRabc6en in ^albängftlicbem Sone; „Suben 
ftnb gu üorftcbtig, alö ba§ fte ftc& auf eixt^a^ Stüeifelbafteö ein- 
ließen, unb tüenn er bo(6 nun mitSftrer Sürgfc^aft aufrieben 
fein mttt -r 

(gr fc&üttelte raf^ ben Äo^f. „?affen Sie baö einmal, 
Sibonie — (Sie tüürben felbft lein SBort über biefen 2Beg 
guc ^ülfe verlieren, trenn (Sie fo fi(feer irdren ate i(5, baß ber 
SWenf* fi(fe in einem unbegreif(i(t)ett Srrtßum unb auf bem 
aCBege inm (Selbftbetruge beRnbet — erlauben (Sie mir eine 



565 

anbete grage/' fa^^tc er mit I)örbarer Slnftrengung, falt unb ge« 
laffen gu erfAeinen, „(Sie unffen »tellet^t, ireö^alb 5!)tr. ??ielb 
ftcfe [(^oii fo manche 2Bccfce in unferer Stabt, in ber il)n feine 
9trt Don ®efcfeäft ober angereg Sntereffe Innbet, anffealf?" 

„3^ n^eife eö nic&t!" ertüiberte fie in einem Sone, bcr 
Vloftlic^ alle^ ?eben verloren ftcitte, aber i^r 3(nge n)ar babet 
ßro§er gemorben, ii^ä^renb i^r ®efid)t erblei^te. 

„Unb Sie U)ifyen ancfe nic&t, Sibonie, u^ag ifen p bem 
fo regelmäßigen ©afte Sftreö $an|eö gemacht bat'?'' 

Sa0 5)Jäbct)en fal) ben ©tn^et^er einige ®e!unben mit 
flro§em, nnben)eglicbem Slide an imb erl)Db ficb fobann kngfam. 
f/S^ f^ene mid) faft a« eiTat^en, tca^ Sie meinen," fagte fte 
mit eigentl)ümlic& gebämvftem Slone; „Sie, Slicfearb, Sie reben 
in fül(6er äßeife öon ibm, ern^äfenen il)n ie^t — ie^t, tüo ic& 3l)nen 
gegenüber aße anderen Stücfftcbten bei (Seite genjcrfen I)abe —V 
xbu Stimme fifcien im Stnbrange il)rer @efül)le in brecben unb 
33ergbau0 na6m, nnr feiner augenblitflicben SRegung folgenb 
t&re beiben $dnbe rajcb unb trarm gtt)ifcben bie feinen. 

„Um ®Dite^ trißen, Sibonie, faffen Sie meine Srage nic&t 
falfcfe auf," rief er, „i(t lenne ia fein I)öbere0 ®lü(i, alö Sie 
glücElicb gu feben — gerabe barauö aber entf;^rang bocb nur bie 
(Srirabnung gielbg. S!Jtu§ icb benn niijt alö ein fo üieljabriger 
greunb öon Sbnen, trenn iä^ Sbreö Sertrauen^ tnürbig fein 
xoiü, re^tli^ gegen Sie üerfabren, felbft inenn meine eigenen 
liebften SBünfc^e barunter litten? Unb id) babe e0 Sbnen ge» 
fagt, Sibonie, id) bin arm, nocb oI)ne Stugficfcten, obne iebe 
»?)ülfe! ?^ielb ift nun einfo geraber, ebrenb'^.fter ©barafter ben 
icb lüabrbaft lieb gewonnen, ba6, alö er u.ir feine SBfinfcbe, bie 
ibn bier in ber Stabt feftbalten, mitrbeilte, eö mir n)ie ein 
eigenes ®lütf ei1d)ien, ein @ut, ba0 gu erringen mir felbft 
nacb allen 9)}öglicbfeiten bin i?erfagt bleiben tt»irb, öielleicbt in 
feinen ^dnben fo n)obl aufgeboben gu feben; i(fe babe ibnmtt 
berfelben Cffenbeit, mit n^elcber er mir feine 9Serbaltniffe mit- 
tbeilte, in bie meinigen eingen^eibt. giiblen Sie benn ni^t, 
Sibonie, n^elcb* fd)u^eren, ebrlidjen Äam^f i^ mit mir felbft 
beftvinben baben mufe, ebe icb iebem felbftfücbtigen ©erlangen 
in 23egug auf Sie, ber Sie ber einzige @ngel auf meinem üer» 



566 

borrfen ^ebetigtrege traten, cntfaflen unb nur SI)r moglicftfteö 
lünfttge^ ®lnd im 9(nge fcet)alten fonnte? unb fül)(en (Sie benn 
nicfet efcenfo, tai ©ie gerabe be^^alb ein bo^^^^elteö SSertrauen 
gu Syrern Sugenbfreunbe l&aben bürfen?" 

2)a0 SKdbcfeen ijatte ncÄ for Seenbigung feiner JRebe i^re 
^anie (angfam au0 ben jeinigen gebogen, ißre 9(ugen a'ber 
iraren unrul&ig in feinem ©eftc^te haften geblieben, biö e^ :pIo^Ii* 
n?ie ein Ramv\ 'ocn gurficfgebaltenen Sm^finbungen um il&ren 
55JJunb gu 5ucfen begann unb fie mit einem: „5!Jlcin ®ctt, mein 
®ott — ", trie im jaben Srlennen einer entfefelicben Säufifeung, 
bie «&anbe t>cr t)a^ ©eficbt f(filug, sugleid) aber au^ eine S3e» 
tregung ir>ie ein fcbeuer SSogel nacb ber Sbür macbte. 

„(Sibonie!" rief ber iunge 9Wann fvift erfcbretft üon ber 
unern^arteten Sßirlung feiner Sßorte, ibr nacbtretenb; fie inbeffen 
ftretfte mit nc(fe immer üerbecftem ®efid)te rafcb unb abtreifenb 
ben Slrm na^ ibm auö. „SSleiben Sie — bleiben Sie um 
®otteöÄ)ilIen!" rief fie ujie unter niebergebaltenem ©cblutbgen; 
bann i)a\k fie baftig bie Sbür geöffnet — einen Slugenblirf 
f($ien eö, ate feble ibr bie ^raft baö Sintmer in öerlaffen, in 
ber nacbften Sefunbe aber tnar fie obne tüeitereö äöort in bem 
au§eren bunfelen Slaume rerf^trunben. 

Sergbauö batte nicbt getragt, ibr nur einen weiteren (Scbtitt 
gu folgen ; er ftanb mit gefenftem J^opfe, aufmerffam ben leü" 
ten, t>erf(bu)inbenben dritten auf ber Sre^pe (aufdjenb; bann, 
aU fein 8aut inel^r gu bernebmen trar, fcb(o§ er langfam bie 
Sbür unb brüdte bie ^anb gegen bie ®tirn. ©inmal batte 
e0 gtüifcben ibnen Seiben ja bc^ fo lommen muffen — bennocb 
meinte er erft ie^t gur ©rfenntni§ ber tiefen üertrauenben 
57eigung be§ 9JJäbcben0 für ibn gelangt gu fein unb eg trurbe ibm, 
aU babe er foeben mutbtüiüig alle ?)Defie, {eben rofigen 2)uft, 
ben ibm ta^ Scbidfal auf feinem rauben Sßege freuuMicb be« 
fcbeert, öon ftcb gefto§en. Sr macbte einen raffen ®ang burcb 
^ag 3intmer, bann aber tnarf er baftig ben 2Rantel ron ftÄ 
finb griff nacb feinen Uniformftürfen. 3!Jlit feinen inneren 5Re« 
gungen n^ar iefet am aßenigften getban; an t)ie Zijüx beö 
«^aufeg, tt)elcbe0 ibm feit gangem ta^ liebfte getrefen, flopfte 
ta^ SSerberben — eg galt, nod) beute Slbenb rorgubeugen unb 



56? 

au rettettr unb voax gtelb ber Wann, me tftn ba§ wanne «?>erg 
bee iungen Solbaten aufgefaßt, voax er 2)er, treibet ein SOIdb* 
c^en, tüie Sibonte, üerbiente, \d f^affte er bei ben ißm a^ ®e- 
böte fte^enben 9}titte(n auä^ ncä) au rec&ter 3eit ^üife. Sibonie 
felbft, bag lüugte er, baue ba0 Steugerfte für ibre (Sltern ddK* 
bra(bt, beffen fie fabtg n?ar, batte feinen ®eban!en an einem 
felbftflanbigen ^anbeln mebr unb j(JIü^fk ie^t woU naft $anje, 
um mit gebeugtem ^eraen nnb gebrc^enem SKutbe ben fom» 
menben Sturm über jtd) ergeben in laffen — ungernfen flang 
eö in bem iungen 5Kanne, n^dbrenb feine ganae Seele ficb im 
ujarmen Scitgefüble biefer fonnigen Srübiing^natur anneigte: 

3ft ja mein ^era trie t)a^ Söalbücgelein, 
nur üon (Singen unb Sieben allein, 



unb guglei^ füblte er, ba§ fein (Schritt für ibn au f(!btüer fein 
tcerbe, um ha^ Vertrauen, U)etcbe0 ibm baö 5)(äbeben, njenn au& 
unter intbümlicben 3>oraugfe^ungri, benjiefen, in recl)tfeitigen. 
9Rur bli^artig inäk babei bie Erinnerung an ta^ Slnerbieten 
beä lonberbaren Suben in ibn- auf unb ujurbe fd)nell i)on ber 
(Sorge, feinen neuen amerifanifcben Sreunb nocb recbtaeitig in 
beffen 3Bobnung anautreffen, üermifcbt. S^n SWinuten barauf 
tüar er bereite auf ber Strafe — balb aber fam ein neuer ®e- 
banfe, trelcber feinen eiligen (2(t)ritt mit ieber Sefunbe lang» 
famer tt>erben lie§. Sßenn nun gielb ani) ben nötbigen SSe- 
trag berbeifcbaffen fonnte, Sibonie'^ ^pera aber einer näberen 
Seaiebung an bem 3tmerifaner triberftrebte, nrnfete bann Sielb*0 
öülfe nicbt au einer SIrt Äauf^reiö für bie Eingabe beö 3Kab» 
dbeuö, für ein lebenölänglicbeö Dv^fer, n^elcbeö biefeö im fremben 
?anbe an ®unften ibrer Sltern in bringen babe, tr>erben? — 
unb batte ft(b bann Sibonie'ö Scbidfal nicbt üielleicbt glüd* 
lieber geftaltet, trenn fie, at»ar recbt arm geirorben, aber «Herrin 
ibrer felbft geblieben ixiäre? Sinen SDJoment lang trat üor ben 
©innenben ta^ 53ilb beö S[}Jäb(ften0, berabgeftiegen aug ben 
ariftofratifcben Siegionen, erreicbbar für ibn, felbft in einer be* 
fcbeibenen, irenn nur fieberen Stellung — rafcb genug aber 
U)arf er feine felbftfücbtigen ^bantaften t?on fi(fe. „Sie barf 
nie erfabren, i?on wem bie ^ülfe gefommen, unb er mu6 mir 



568 

fem Strentüort barauf geBen!" murmelte er, U)ieber einen 
rafc^eren Scbritt anne{)menb; „o^nebem liegt ibm \a nur an 
ber freiiüitltgen Snftimmung tfereö $ersen§.'' 

@0 toax ein eigentfeumlidjeg ®efü^l üon Unrulfee unb Un» 
befriebigtjein, mit tüeI(Sem am nacbften ajJorgen Sergl&auö na(!& 
feinem Süreau ging. (Sr hatk tvo^l 3tbenbg guöor ben jungen 
Stmerifaner in beffen ^otel angetroffen unb biejer toax auc& mit 
lebenbiger 2tufmer!fam!eit ben (Eröffnungen feineö neuen Sreunbeö 
gefolgt; ftatt ber ©rregung aber, njeld&e 33ergl)au0 burct) feine 
SBortc ]&eröoraurufen gemeint, toar i&m ein rul)iger, bere^nenber 
Slicf be0 Stnbern entgegengetreten, bie furgen, immer f(^arf t)a^ 
Sßefen ber ©acbe treffenben Sragen gielb'ö hatten tfem balb 
ni^t nur iebe Sin^elfteit feineö Sufammentreffenö mit ©ibonie 
entriffen gehabt, fonbern tbm auä^ 3leu§erungen auö feiner 
innerften ©efübtetüelt entlotft, bie er, !aum ba§ erfte getrau, 
f^on afö eine Uebereilung l&ätte gurürfnebmen mögen. 2Bo er 
geglaubt ]&atte, beftimmte 23ebingungen im Sntereffe beS 5)Wab» 
c&en^ fteHen gu muffen, ebe bie Slettung it)re0 S3ater§ unter» 
nommen tüarb, tüar er auf eine bebd(btige 3urüäbciltung ge« 
fto6en, U)elcbe für iebe ertüartete 3:bat Sebingungen an i^n 
felbft gu fteHen fcbien. 

>,S* tDerbe iebenfatt^ fofort feBen, lüa§ gu tbun ift," öcitte 
Btelb, ta^ 9luge im fcbarfen ©innen gu S3oben ricbtenb, tbr 
©efpracb gefcbloffen, „motzte tiorber aber toobt bie einfache Sr« 
flarung üon Sbnen boren, ob ©ie micb, tt)ie icb eö beute 
SDIorgen angeregt, auf meiner Oteife begleiten trollen, fafl0 Sbnen 
ber Urlaub bafür ttiirb? (Sie irerben einfeben, ha^, trenn eö 
mir gelingen foHte, ben ©ebeimeratb feiner 3Serlegenbeit su 
entreißen, eine bo^^:pelte Bartbeit in meiner SBerbung um grau« 
lein ©ibonie eintreten mu^, ba6 eö fogar bie befte Jaltif ift, 
fcbon in ben näiSften Stagen meine Steife fortaufefeen, um micb 
bamit iebeS augenblicfüijen SSortbeilö, ber mir au0 ber geleifteten 
^ii(fe trerben fönnte, gu begeben, unb erft trieber bierber gurütf 
gu lebren, trenn eine beftimmte (SrÜdrung meinerfeitö burA 
einen rorgangigen S3rieftre4fel angebabnt ift. Scb babe beute 
bereite, in golge unfereö ®ef)?räcbö am SDRorgen, über bie 531og* 
liebfeit Sbter ©ntlaffung rom 9Jlilitair in Urlaubgform 9ia(!b* 



569 

frage geseilten unb 6m ütergeugt, ba§ mtr bie noffiigeit (Sin« 
flüffe für unferen S^iecf gu ©ebote ftelfeen; e§ Hegt ie^t nur in 
S^r'er ^anb, mi(!& in 23eu?egung gu fe^en, unb t^ trieber^ole 
batet no^malS, ba§ ®ie aucb S6re fernere Sulunft ru^ig in 
meine ^ani> legen bürfen, ofine Stüdfi^t barauf, ob icb bei 
graulein SOlübling iemal^ reüffire ober nicbt/' 

£)bglei(6 eine 9lrt Snftinft bem 3)eutf^en gejagt, ba6 
Sielb bem SSerbaltnifje beffelben gu ©ibonie nc(^ ni^t tjßüig 
traue unb bei aßem SBobtooUen für i[)n bauptfä^lic^ feine 
(Entfernung auö ber 9tdbe beö 9)täbd)enö mit im 2tuge ijobe, 
fo bätte c0 für SSergbauö bocb auft !aum einen günftigeren 
SScrfd)(ag, um ficb feinen iefeigen niederen SSerbaltniffen au ent- 
reifeen, geben fonnen, gumal bie S3eftimmung über feine fpätere 
Sulunft na^ ben bann obtüaltenben SSerbaltni[fen gefdbeben 
fonnte, unb fo \)ciik er ebne ©ebenfen mit feftem ^anbfcblage 
gugefagt; gielb'0 3Jeifebegleiter gu tüerben, infofern feine SDIilitair- 
tjerbaltniffe ibm nur bie 5)[Rögli^Ieit bafür liefen. 

S3eibe batten bierauf ba^ «&otel tierlaffen, nacbbem Sielb 
bem neuen greunbe gugefagt, ibm mögli^ft no(b an bemfelben 
9tbenb; fpäteften§ aber am folgenben SKorgen — ben 3(uöfall 
feiner 23emübungen tüiffen gu laffen. 

9(ber toeber ber 3lbenb no(b ber 3[Rorgen batte eine 5Rvi(5- 
riebt für 23ergbauö gebracbt unb neben ber Ungen)i§beit; ob e0 
nocb recbtgeitig gelungen fei, ben brobenben S^(ag toon bem 
«&au^3te be0 (SJebeimeratbS abgulenlen, tuoKte iefet, je mebr er 
fi(b feine geftrige SSerbanblung mit bem 9lmeri!aner t^ergegen« 
tüartigte, je lüeniger bie gegeigte SRube beö Se^teren ibm ge« 
fallen, trollte ibm biefe immer mebr n)ie eine falte 93ere^nung 
bem UnglüdE beß 9!}lübling'fcben ^aufeö gegenüber erWeineU/ 
unb trenn er ficb babei (Sibonie'ö 93ilb rom vergangenen Slbenb, 
ibr: „2)a0 fagen ®ie mir, JRicbarb, ©ie?" ror bie ©eelerief, 
fonnte er fi^ faum eineö ©efüblö ertt»ebren, aU babe er bie 
Suüerfi^t beg rertrauenben SORäbctenö nur benu^t, um ibr 
?eben0glüdE mit t?erlaufen gu belfen. 

9tlg S3ergbauö baö 9?egiment^33üreau betrat, fab er auf 
feinem Sifcbe einen Srief liegen, beffen Slbreffe ibm bei bem 
crften Slirfe barauf ^eim^en'ö ^anbfcbrift geigte, unb ein 



570 

etgentBümlic&eä ®efüW, i)M tüol&It^ucnbe Ueterrafc&ung über 
bie auöbauernbe Slnbängli^feit be0 SÖtabcfeenä, gemUc^t mit 
einem leic&ten Selbftüortüurfe über jeine SRücEftcbtölDfigleit gegen 
fte, balb me nntridfurli^eö SSemitleiben eine^ SbaraÜerö, ber 
faum buri^ eine 3Sernacb(äfftgung »erlebt tüerben p fonnen 
fcbien, überfam i^n. Dlacblaffig öffnete er ^a0 ©outert, um 
ben Snbalt gu überfliegen, fc^cn beim Stnfange be0 (Schreibend 
aber begannen feine Singen ftarr in ben Seilen 5U ü)ur5eln. 2ßa0 
er ia^, U)ar ha^ golgente: 

„Sieber Siicbarb! 
34 {)cibe 2jir tM, n^aö für nn6 im ^aufe ^a^ (Sntfe^* 
licbfte ift, mitptbeilen. Ser 3Scter ift tobt nnb ift geftern na^ 
bemfelben JRubepIalje, ber fd&on fo üiele feiner alten grennbe 
unb auä) S)einen 33ater birgt, binanögefi^afft tDorben. ®r litt 
feit mehreren SBocben an feinem alten. Uebel, ber ®i(6t, ebne 
ba§ ber ^ilr^t unb irir felbft unö irgenb einen fc^meren ®e- 
banfen barüber gemacht batten. 2)a ftetlte ficb eine entgünblirf:e 
®efct>u?ulft im ©eficbte bei ibm ein, aber ncd) backten n?ir an 
nicbtö ©efabrbrobenbe^, ^umal er eö felbft ie^t nod) t>erti?eigerte, 
feinen Slufentbalt im ^etk gu nebmen unb in ber ^Begleitung 
beö alten glügelö gu meiner Stimme bie U)ir!famfte Sinberung 
feiner ©itmersen gu finben behauptete; biß eineö 9ta4mittafl0, 
al0 bie 9)]utter allein bei ifcm Ä>ar, er über plü^lii^e Aalte 
flagte unb in bem 3lugenbltc!e, atö bie SKutter binaugeeilt tüar, 
um ibn irarm einaubüUen, fein Ä'cpf an ibre 33ruft fiel, baltloö 

— unempfinblii^ — tobt! Sbr ©efcbrei bracbte mic6 nacfe 
n^enigen Sefunben berbei, ber ?l'rat ixsarb unt^rjügli^ gur ©teile 
gefcbafft unb erfiärte, t)a% ein $irnfd)lag ta^ Seben geenbet 

- tobt — tobt — tobt ! — 3* tüiU 2)ir niÄtß Don unferen 
2f)ränen, unferen Siftmergen ergäblen, 2^ir, n?elcber un0 bocfe 
mit bem ^er^en faum red)t nabe geftanben bat; aber eS finb 
anbere ®rünbe, tt)el(6e mi^ gu ber jetzigen SDcittbeilung brangen. 
2)er 9Sater bcitte früber gebofft — auö ujelcfcen ®rünben, trei§ 
id) nid)t — ba§ ®u in ber 9Jern?a(tung beö rorbanbenen Ser» 
mögend einmal an feine Stelle treten ujürbeft; ba6 ift aüer* 
bingö ein «dion feit Sabre^frift üon ibm aufgegebener ?)lan 
unb SRiemanb i>ou un0 trürbe nocb baran benfen, ben 8eben0H)eg, 



571 

trelcfen 2)u 2)ir feltft üovfle.^etdfenet, Mxä^ irgenb einen 9ln» 
ft^ru^ an Unterftu^ung in unferer ie^igen fi^ujeren Sage be» 
f(6ranlen gu tüDHen; tnfceffen tel)au:ptef bie Untier, ba§ fie 2)tr 
SKütßeÜungen gn macfcen l&ate^ tüeld&e ficfe nnr 3lngefi(^t gegen 
Slngeftc^t machen (ie§en, SKittlfeetlungen; tnelc^e mit 2)einem 
»erftortenen SSater in SSerbinbung ftel&en, nnb fie 6at micb beg» 
6alb aufgeforbert, 2)i(6 an bitten, für einige Sage Urlaub an 
nebmen nnb nn§ gu befucben. Scb felbft babe ni(bt0 u^eiter 
binaugufügen; aU tm Sßunfd), ba§ meine Seilen ein offene^ 
^erg für baö 33er(angen einer gebeugten alten grau, treibe 
i^ielleid&t einigen 9tnf^uucb auf 2) eine Buneigung bat, finben 
mögen. Termine güller." 

3)ie erfte natürlicbe Smpfinbung beö Sefenben tüar ein 
lebbafter Scbredfen über ben unernjarteten S^obegfaH getüefen; 
in tüie geringer 33eaiebung ber SSerftorbene aucb gu feinem 
bergen geftanben, fo batte jener bocb einen gang beftimmten 
?)la^ in bem »ergangenen Seben be0 iungen 5Ulanneö einge* 
nommen, unb bie meiften (Erinnerungen beö Setjteren an feinen 
SSater batten ibm aucb güKer'ö ^erfönlidbfeit mit üor bie Seele 
gebracbt. Se lüeiter 23ergbaug aber gelefen, ie mebr inar eine 
untnißlürlicbe SSertüunberung über bie gang üeranberte 9lu0» 
brutf^treife ber S^reiberin neben feinem erften ©efüble auf- 
geftiegen. 2)a0 trar nicbt mebr ba0 f leine ^eim^en, tia^ fid) 
ieber ?aune beö tüilben Änaben gefügt unb bafür üon biefem 
um fo treniger beacbtet njorben ujar — ber gange @cblu§faft 
beJDuberg fpracb öon einem felbftftänbigen Iräftigen ®eifte, bec 
[\i) nicbt freute, ibm bie SSernacbläffigung, mit ber er bie, 
tüelibe ibm ujobltroflten, bebanbelt, i)0Ü empfinben gu laffen, 
unt) umfonft toerfucbte er 't>a^ 23ilb ber (Scbreiberin, vok er fie 
Dor länger aU einem Sabre M bem 23egrabni§ feinet SSater0 
jule^t gefeben, mit biefer 3fleben3eije gu vereinigen. 2)ann mu§te 
er an bie „SKutter gütler" beulen, tüelcbe ibm münbli^e 3JlxU 
Teilungen gu macben batte; fie n?ar 2)ieienige, an n^elcber üon 
Äinb auf fein ^erg nocb t>en meiften Sbeil genommen, aber gu 
ibrem Silbe, u^ie eö oor feinem inneren 3tuge ftanb, ujoHte bie 
„gebeugte, alte grau'' burcbaug nicbt gaffen — eg mu§te fi* 
biel geänbert baben in bem alten ^aufe, feit er mit flaren 



572 

©tnncn i^ule^t bort getreten unb ta^ batirte allerbingg eine ge* 
räume 3eit üDr feinet Sßaterö Sobe. SBeldje gDlittfeeilungen 
t^m toerben foHten, fümmerte tfen augenbltdEltc^ tüenig; er tüufete, 
ba§ ?0]utter giiüer f(ton alö !(eineö Jlinb ftc& feiner angenonimenr 
unb fpäter in if)rer 3uneißung unb (Sorge für ifen gu Sleinig- 
feiten oft bie tind)tigfte STciene gebogen I)atte — mel)r alö baö 
Set^tere fonnte eö aud) jet^t laum fein, unb '&eim(ien'ö Stppeüa- 
tion an fein J&era beutete bieö felbft an. 2)ie grau n?oIIte in 
il)rem (Sd)mer^e il)n tei ftcj fe^en, unb bieg gu erfüllen lüar 
ie^t, tüo er feilte Seeinfluffung feiner 3ufunft niel)r au fürc&ten 
brauchte, ®en?iffen§:pfli(^t. Sufcitlig ftreifte bei nocbmaüger 
JDurifcft^t ber Seilen fein Singe ha^ Saturn — e§ tüar f^on 
fünf Sage alt, aber ein 23licf auf bie Slbreffe erflSrte it)m 
fcbneH bie Sögerung. Der Srief n^ar an fe^nen biöberigen 
J^elbttiebel gegangen unb erft gelegentlid) na(fe bem Bureau be* 
förbert n^orben. ©eine Slnlunft tnar alfo tr»obl bereite üergeb« 
li(ft erwartet lüorben, unb auni erften SKale überlam ibn, bem 
Sone üon ^eimcfceng Sriefe gegenüber, bie (Sorge, t?on 't)^n 
güüer'ö für fd)limmer gebalten gu irerben, alö er n)ir!li4 lüar. 
föben backte er baran, lüie auf f^nellfte SBeife ficfc für giuei 
Sage toon bem 2)ien[te gu befreien, alö ficft langfam bie Sbür 
öffnete nnb gielb ben Äopf t>orfid)tig bereinftetfte, bei bem 3ln= 
bltcfe beö nod) einfam 3^afifeent)en inbeffen rafcb eintrat. 

r/Scfe glaubte nicbt, ta^ (Sie fo früb fdjon ausgeben toür« 
ben unb n^ar be^bcilb in Sbrer Sßobnung," fagte er mit balb* 
gebäniV^fter (Stimme unb einem flüd)tigen äJlitfe burcb ba^ 
3tmmer, „barf id) i)kx einige SSBorte mit Sbnen reben?" 

„S(fe bin augenb(icflid) noit gan^ gu Sbren ©ienften!" 
eru?iberte 33ergbauö, in tt)eld)em bei bem (ärbliden beg Slmeri» 
lauere ieber ©ebanfe an ben bor ibm liegenben 33rief ge* 
fd)tt»unben ttjar, n^äbrenb er fidb mit plöftltd) tnieber erttiacbter 
(Si^annung auf bie bereite erioarteten 9}iittbeilungen erbob unb 
ben nci(bften (Stubl in bie 9Mbe feinet ^la^eß gog. 

„60 ift 5llleö in Drbnung, ber ®ebeimeratb bat t)a^ 
91otbige erbalten/' begann ^^ielb; fi^ auf bem gebotenen (Stuble 
nieberlaffenb, balblaut, „eö ujar aber eine fi^licbe Stngelegen- 
beit, ibm ba§ ®elb gu übergeben, ta icb natürlicb »on ber 



573 

eigentlicBen Urfac&e ferner 3?erlegenl6ett ntc6t6 t»tffcn bnrfte. ®c 
fonnte iä) mir benn tiicjt anberö helfen, al0 su fagen, ba6 tc6 
tu Syrern 9iatnen tfcm 'ten 23etrag eint)änbtge; au u^elijem 3tt)ecfc 
tüiffe tc& uicfet — laffeu Sie bocb!" uuterBra^ er ftc&, dö 33erg« 
5auö eiue Saftige 33en?eguug swm Sv^retfteu ntaifete, „ic& fouute 
uub moc&te uicbt auberö, treuu ui^t ba^ ®e(b gunt j^mutjigeu 
SSerBüubeteu iu SBegug auf Siboute für micft ttjerbeu foHte. 
Se^t tt)uu tüir am 23efteu, uu0 23eibe balbmogliiSft auf bie 
Seiue gu ma^eu. aiPoKeu (Sie mir bie ?iete ergeigeu, fteute 
SI)r SUcittagätrot iu meiuem ^okl eiuguue^meu; fo fcblie§eu tüir 
babei eiueu ©Dutract ab, tüelcfter Sie fi^er ftelleu trirb uub 
tu gu^ei cber brei S^ageu toffe iä) anä) baö 51otl)tge für 3t)re 
vorläufige 23eurlaubuug erreiÄt gu I)abeu. SBelcbe ^offuuugeu 
fi(b bauu für meiue ^eiratljöt^läue ergebeu, irirb ficb fpäter l)er* 
auöftetleu.'' 

„Uuter gtrei 33ebiuguugeu fteße i^ §u Sbrer 2)i^l^Dfitiüu/' 
ertüiberte Sergftauö iu ft^tlicfcer Unruhe. ,/@rfteug müffeu Sic 
mir geftatteu, Srauleiu Sibouie getreu ten SSerlauf ber 2)iuqe 
mitgutbeileu. Sie i)aben mit 3I)rer Sfugabe ien berrfcf^eubeu, 
fouberbareu (älaubeu uuterftü^t; ba§ ic^ SSermögeu befi^e, 
tüäbreub ic6 mir uccfe ui^t eiumal eiueu eigeueu 9[Rilitär»3lugug 
i)aie faufeu fonueu uub i(6 iwei§ mä)i, i^ou ü)elc6em ©iufluffe 
auf uufer Seiber ©efcbiä 36re ietige Slugabe feiu fouute. Si$ 
babe Sbneu ebriicb gefagt, ba& i(^ uuter aubereu SSerbältuiffen 
aU beu meiueu üielleiijt Sbt Sii^cd getrorbeu toäre; nou bem 
SJJomeute ab aber, iu tüel^em i^ Sbr Vertrauter tüurbe, bitrfte 
feiue UuKarbeit iu meiueu 33egiebuugeu gu ber ?[Rüblingfcbeu 
Samilie mebr beftebeu. 66 ift fotoobl eiue ?)flicbt gegeu Sie 
al0 gegeu Sibouie'0 gauge Siifuuft, baö i& uur afö baS gelte, 
tüa$ id) biu: eiu armer SKeufiJ, obue irgeub eiue beftimmte 
3lueft4t -* 

2)er Slmerifauer fagte feiue ^anh uub fab ibm mit eiuem 
eigeutbümlicb burcbbriugeubeu 23litfe in0 ©eficbt. „3cb baule 
3bneu für biee SBort," fagte er; „Sie meiueu aber bocb, ba6 
3b re «^ülfe, tüeuu Sie auö eigeueu 3!Jlittelu gefommeu tüäre, 
meiueu ^offuuugeu re(bt gefäbrlicb ^äiit toerbeu fonueu; \>a^ 
Srauleiu Sibouie — '^ 



574 

„Sc6 meine/ unterBratS tljn 23erö5au§ eifrig, ,M% bie Siefce 
eine§ beutfcben SOIdb^en^ ficb nic&t im Umfefien ober in ber 
!ur5en Seit, ti)elc&e Sie in unferer (Stabt H)ei(en, gtebt, ba§ 
fte eben errungen fein xoiü, unb 'i^a^ Sic aufrieben fein füHen, 
tnenn (Sie einen greunb ftnben, ber Sl&nen e^rlicb pr ^eik 
ftel&t. ®lauben Sie bo^ nur, ba§ ti^enn ftatt meiner einfacj)en 
Sugenbneigung eine SeibenfcSaft für bie ©enannte in mir lebte, 
tDir nicfct in fp rubigem ©efprä^e bier bei einanber fd§cn. 
SJlein ?eben^iüeg gebt tüobl nocb man(fte0 Sabr burcb unfrucbt« 
bare0 8anb unb je innigeren Stntbeil icb an bem ©cbicffale 
eineö in ieber ^inficbt liebenöirürbigen OJlabcbenö nebme, je 
treniger lann e§ mein SBunfcb fein, fte mit meinem eigenen 
?oofe m i^erfle^ten." 

„Unb Sbre aiDeite 33ebingung?" fragte gielb leicbt ben 
Äo^f fenlenb. 

„5yjein 3Sürmunb ift geftorben unb bie gamite »erlangt 
meine Stntüefenbeit — i^ n^erbe erft na^ ^\vzi ober brei Sagen 
mich Sbtten gur S?erfügung fteHen fcnnen!" 

„53ergbaug. icb ^iU nicbtö, al§ eine grau, bie mir ein un» 
getbeitteg ^erj mitbringt!" rief gielb, mübfam ben ^^lötjltcb 
leibenf(6aftlicben Son in fetner ©timme unterbrüiienb , „tbun 
Sie ieftt, tüaö fie iroHen, i^ t)ertraue Sbnen, trie Sie auf micb 
red)nen bürfen — laffen Sie micb beute STcittag ni^t auf Sie 
warten! „(Sr erbob fid), faft Irampfbaft bie^anb be0 Stnbern 
brüiJenb unb t)erlie§ ha^ 3inimer. 



VIL 

©8 ti^ar am 9lbenb be§ naOTen Sage§, afö Sltcbarb Serg» 
6au0 mit ber ?)Dft!utf(fee in ber ^eimatb^ftabt angelangt trar 
unb in ber bereite bunÜen Strafe feinen SBeg nacb bem guüer« 
fcben ^aufe fucbte. 6r trar in ber 6it)i(tracbt^ lüefcbe er aU 
SReft feiner früberen ®arberobe ftcb betüabrt unb bäte nur für 
51otbfaIIe ben aufammengefc^nürten 9Wilitairmantel hn ftcb. 



575 

®a§ a(te $au§ ftanb, einen breiten Statten in bie üom 
SORonbe beWienene ®tra§e tcerfenb, bunfel unb lauKoö, aU ftc& 
tfem ber Stngefommene ndf)erte. Sie genfterlaben be§ untern 
StodEö njaren feft gugebrütft unb aU SRi^arb bie ^au^tbür gu 
offnen öerfucbte, fanb er biefe, trc^ ber üerfeiltnifemdfeig frühen 
Slbenbftunbe, bereite gefcSIoffen. @in meffingener ^(o^fer, ein 
9!Jleer41ngeI)euer barfteKenb, 6ing tüct)l in ber STdtte berfelben 
unb i^ertrat bie Stelle beö moberneren ©(ocfenaugg; 9ti(iarb 
aber fcfeeute ftcb, burft 'i^^^ laute ©erdufi^ (Sinla6 p verlangen. 
(Sr tüu§te tüü^I, ba§ faft eine SBccbe feit bem SobeSfaU t?er» 
gangen lüar, für i()n aber tüar ha^ ®ebdube no^ 'ta^ Srauer* 
]&au5, beffen (StiHe er gu ftören fürc&tete. ©inen 3(ugenbli(J \ai) 
er rat^Ioö an ber ?iJJauer em^or; er befafe !aum mel)r alö bie 
not^igen Sücittel pr 5Rüc!reife unb 6atte ücrl)er auc& nicbt baran 
gebac^t, eine 91ac&t im ®aftf)aufe anbringen p muffen. 2)a 
fat er an einem ber genfter be» oberen StodE^ einen ?i(ttfcbein 
^inftreifen, iebenfaKö voax alfo no(6 Semanb im Snnern n^ad) 
— augleicb tauijte aber auc& eine ©rinnerung au^ feiner Änaben* 
gett in feiner Seele auf, bie ifem ben (Singang in baö ^an^ 
auf einem früher oft benu^ten @(J(ei(Siüege geigte unb raf(S 
wanbte er fi(S ber (Seitengaffe au, loel^e bie Scfe be0 ©ebdubeö 
bilbete unb auf einer (Seite jum grofeen S6ei(e üon ber ftarfen 
33retter»6ingdunung beä güller'fd)en ©artend begrenzt n^arb. 
Sn bem matten SBieberfcbeine be§ 9D^cnbli(tt^ füblte er ft(6 
entlang — I)ier n^ar ri^tig taQ gro§e Slftlocb noc6 in einer ber 
?)(an!en, in n?etc&eg bie jtnaben ben gu§ gefetjt, um aur $öbe 
ber Umadunung ft^ hinauf ju fcbwingen — bie ganae Seit 
feiner Äinberfpiele trat :plötjlic& irieber i^or feine Seele unb 
fiuf ein eigentKtmlicb treicbeä ©efülftl in i()m; aU er aberjet^t 
bie du§erfte Spi^e beö f5u6e§ in bie Deffnung a^^dugte, um 
fte alö Stü^pimlt au benufeen, bradb \^a^ faul gen^orbene «^ola 
unter feiner Scjtrere — Stiteg fcbien alt unb morfcfe getüorben^ 
töie bie lüirüi^en SSerMltniffe feinen lbeimatbli(i)en (Srinnerungen 
gegenüber; inbeffen faft er ietjt neu entftanbene ?üdfen in ber 
SSretteriüanb, njeld)e ibn leicfet au einer rafdjen Ueberfteigung 
berfelben gelangen lie&en. 

2)er lüeite ©arten, in ire((f)en er ftinabfprang, lag im 



576 

»oKen 5!J?Dnbfc[)eine, aber nur einen flücStic^en Süd Heß bet 
Slnlommling barüBer ßinfc^treifen unb fut^te fttS bann eilig 
burc& bie 6alb mit ®ra0 übertruc&erten Äteö^fabc ben 2öeg 
na^ ber SiücEfeite beg $aufe0. Sr überzeugte ftc& l)ter nur 
flud&tig, bafe auc& bie «öintertbür beffelben gejÄIoffen n^ar, unb 
njanbte fi(5 bem ®ett)ölbe au, tDeI(^e0 bie eine Hälfte be^ |)ar* 
terre'ö einnahm. 2)ie eijerne 'Siiixx, tüoburcfc ber Slu^gang be^* 
felben naä^ bem ^ofe gefcjloffen xoax, gab feiner ^anb mit 
einem leiteten Änirfcfeen beö Siofteö in ben Slngeln nacfc unb 
ber iunge 9JJann trat fiebern ©cbritteS in ben bunfeln Oiaum. 
©ein ^nabenleben Moax fo (ebenbig bor feinen ®etft getreten, 
ba^ er meinte, iebeö ©tüd ®erüm^el, auf tüelÄeS er beim 
langfamen S3ortüart0f(treiten ftie§, auö feinen früberen ©fielen 
an bemfelben Orte ber nocb au lennen ; er trar tjoüig ficber, in 
ber SRicbtung, irel(£e er genommen auf bie eiferne S;bür, trelcbe 
in ba0 Snnere beö ^aufeö fübtte, a^^ treffen, unb beforgte fcbon 
eine baulicbe SSeranberung in neuerer Seit, afö bie taftenbe 
«^anb auerft nur bie falte SWauer berübrte; in ber na^ften 
©ecunbe inbeffen batte er bereite bie Sßanboffnung beg 3luS» 
gangeg gefunben. 3)ie Sbür batte anfcbeinenb ftetö feft ge» 
f^Ioffen; eine ber 3lnge(n aber toar immer gebrocben getoefen 
unb eö l^atte für bie Änabenbanbe nur eineö S)rudeö an ber 
befc&äbigten Stelle unb vereinten ^ebenö am (Scbloffeg beburft, 
um ben JRiegel auß feinem SBiberbalte au lofen; ie^t üerfucbte 
ber iunge SKann bie ^anbgriffe, beren ®elingen ber ©tola be§ 
Keinen Knaben geirefen — er traf auf ben füblbaren Sßiber- 
ftanb be§ Slofteß, aber bei einer anleiten frdftigen 3(nftrengung 
öffnete ftcb bie Sbür mit leicbtem ®erauf(be unb 33ergbaug trat 
in bie bobe, altertbümlicbe ^auöflur, miije an einaelnen (Stellen 
»on bem burc^ bie S:re:p^enfenfter fallenben SKonblicbte matt 
erleucbtet Vüar, njal^renb bie anberen Sbeile in um fo tiefereö 
2)unfel aurucftraten. Sine ©tiHe berrf^te in bem Siaum, in 
toelcber man geglaubt batte einen (Sanbforn fallen ^n boren, 
unb ber ginbringling blieb unfcblüffig fteben, mit einem tiefen 
3ltbemauge bie ibm iVlo^idb eng geworbene Sruft erujeiternb. 
®r njoHte eben ftcb bie Sage be$ ©ingangeß au bem bißberigen 
©iergimmer öergegentoartigen/ um bier guerft {54 nacb einem 



577 

in ^au^tetroBner umpfeßen, a(0 trie au6 witet %txm em 
murtfaUWer Stccorb an fein Df)r fc&Iug. S)aö fant/ er tüu§te 
c0 genau, öon bem alten ^iixQei im ^inter^immer beö (Srb* 
0ef(6offe0, unb nun fül)(te er wieber innere (Sic^erfieit; untüitl« 
lürltcfe aber I)ie(t er ben Won 6alb getlfeanen Schritt gurütf, 
um einen 5iJJDment gu (aujcfcen. Se^t Kang eine (Stimme, faum 
lauter afö ein buri^ ha^ ©ebal! ftreifenber Suft^ug, aber fo 
miä) unb Kagenb, ia^ in ber 25unfel^eit unb Stiße rtngöum 
eine faum nocb gefannte ®m))ftnbung burcö ba0 Snnerc be0 
4>ßv^enben riefelte: 

,,g8 x\t Beftimmt in ©otteö 9fiat^, 
2)a§ man toom giebften, maö man ^at, 
9JJu^ fd^eiben, mug fc^eiben!'' 

iDann bracS ber letfe ®efang ab; eö mar, al3 ftabc bie @dn« 
gerin nur in ber einaelnen (Stro^b^; ?aum felbft betr)u6t, ibrem 
®efüb(e 9lu0bru(f gegeben. S3ergbau3 nidtte t>ox ficb bin. 2)a0 
trar $etm(ben, tro^ ibreö üeranberten Son0 gegen ibn no(5 bie* 
fe(6e, trie er fie früber gefannt, unb ate in biefem SlugenblidEe 
ein einaetaer in "i^a^ 2)unfel fattenber SicbtftrabI ibm ba3 
S^lüffellocb in ber Sbür beö 3Soraimmer0 öerrietb/ ging er 
leicbt unb rafcb barauf gu, (angfam ben (Singang be0 lefeteren 
cffnenb. 

Sn bem 5Raume fcbien feit langer Seit ni^t bie fleinfte 
SSeranberung vorgenommen u^orben gu fein, ieber Stubl unb 
2if(5 blidte bem ©intretenben n^ie ein alter Sefannter auQ 
feiner Äinbbeit entgegen; 9lt$arb fab nocb ben ^la% ujo fein 
SSater {eben 3lbenb gefeffen, unb meinte faft, bie binter bem 
fleinen Süffet auftamjenbe ©eftalt be0 „^nfeW gütter er* 
öjarten gu muffen; bie ^angelamt^e mit bem breiten (Scbirme 
ij)arf ibr 8iÄt fo bell tvie immer auf ieben Keinen ©egenftanb ; 
aber nur ein einatger Oaft, ben Äo^f in bie $anb geftü^t, faß 
an einem ber Jifi^e unb fd&ien, ftarr üor fi(S binblicEenb, faum 
ba0 ®erauf(b» U)el(be0 ber ©intretenbe i^erurfacbte, gu boren. 
2)iefer batte auf ben erften 23li(f feinen früberen ^ianolebrer, 
fo grau unb gebeugt ber SiJlann aucb geujorben tüar, lüieber- 
erfannt, unb baö eigentbümli* Unbeimlicbe, öja0 ber große un» 



578 

tefefete JRauni, ber feine ®dfte nur au§ bem 5Reid)e ber Sobteti 
^n ertrarten fcbien, in feiner kutlofen ©tiffe I)atte, öerlor fitfe 
bei bem 23etrad)tenben in bem angenehmen ®efüß(e ben güKer'3 
nict)t allein unb unvorbereitet für biefe entgegentreten p muffen. 

„©Uten Stbenb, $err 5Ruftfbireftor!" fagte er, unujiHfür« 
\iä) feine (Stimme bäm^fenb unb auf ben 2)afi^enben leicbt au» 
tretenb. 

2)er Slngerebete tob langfam ben Stoi^f unb blidEtc ben 
jungen SKann einen 3lugenb(i(J tüie in notliger ®eban!en-2lb- 
n)efenl)eit an, bann aber glitt ein 2a(f)eln be§ ®r!ennen^ burcft 
feine Büge- M, ber JRiiftarb", fagte er, ft(t fraftiger erl&ebenb, 
alö eS Sener ertrartet, u?abrenb feine 3lugen bie ftattlid&e ®r* 
fcbeinung be^ 3tnge!cmmenen überliefen, „(Sie ftnb fo gro& unb 
ftar! getüorben, ba§ man (Sie faum tüieber er!ennt." 

„(So ift benno^ faum langer alö ein Sal^r fter, ba& toir 
ung niijt gefeben — e6 tüar beim Sobe meinet SSater^, '^err 
SKufifbireftor." 

2)er Sllte f(5ien stnei Secunbenlang nacbjuftnnen. „Süchtig, 
richtig/' fagte er bann fo^^fj(ftüttelnb, „man mu§ fid) tüabrli^ 
au§ biefen einfamen ©ebanfen, bie immer in einer Diel früheren 
3eit fpa^ieren geben, beraugreißen. — 3(b bin aber ie^t gang 
tüieber in ber ®egentt)art," fubr er fort, n^äbrenb ftcb ein ^lo^- 
lid&er (Schatten über ben Stu^brudE feinet ®eft(Stö breitete, „(Sic 
baben big iefet auf fi(b Unarten laffen — fo ttjar eg! unb tüenn 
aucb 9[Jtutter güHer meinte, fie gebe no(b nicbt bie Hoffnung 
auf, (Sie gu feben, fo f (Rüttelte bo(b Äeimtben in ibrer ftitten 
55}(anier ben Äot^f unb icb fam, ba icb Sbre ?)artie genommen 
f^atk, mit iebem Sage in eine fijümmere ?age — " 

„Slber (Sie foltten Oiecbt bebalten unb i(b banle Sbnen!" 
rief Sergbauö, bie tüelfe ^anb be§ Stnbern ergreifenb, „geftern 
erft ift mir ber Srief jugefommen unb icb fann micb re(bt* 
fertigen. (Sagen Sie mir nur ie^t, voo SMutter gütter gu 
finben ift." 

„3m oberen (Stocfe ben!' icb, fte framt bort feit mebreren 
Sagen fc&on immer allein für ficb," erraiberte ber ^ülte, „aber 
^eimcben mu§ bier fein!" ©r machte eine SSeaegung natb 
bem (Eingänge gum ^intergimmer, bort öffnete fii^ aber in 



579 

biefem 3tugenB(tdfe bic JMt terettö unb eine leitete, üoKig in 
Scbn^ara flef(eibete SKdbc&engeftalt erf^ten, trel(6e für ben 9(n- 
gefommenen; fo i(fenett er au(^ bie tefannten Süge i^reö ®e= 
ft^tö ]&eran0gefnnben, toi) etn^aö burc&auö grembeö, 9lene0, 
irenn er au(^ baö Sediere faum su befiniren t?erntO(^t, ßcitte. 
Str üon bem mobern georbneten, reic&en tlonben ^aav ein» 
gera^mte^ ©efic&t trar tief blei(ft unb ßatte Stinaö üon bem 
Starren beö 9i)tarmDr an fic&; baburcj ater madjten ftc& bie 
Linien biefer feinen 3üge in einer faft claffifc&en $Reinl)eit geltenb; 
bie bunfelblauen großen 9tugen tlidEten mit einer eigenttüm* 
li(Sen Unbeiüegli(fc!eit auf ben iungen SJlann unb in ber ganzen 
Haltung biefer f^n^anfen ®eftalt, biefe^ feinen «^alfeg lag 
etn^aS ©elbftfrdftigeä, bag unnjiß!ürli(fe auf eine ftar!e, elaftif^e 
©eele fiSliefeen lie&. 

„(Sei ttjillfcmmen SticSarb!" fagte fie Baltlaut, unb ber 
n^eicbe, tiefe Son il)rer (Stimme u^cKte in bem iungen SDlanne 
trofel eine Erinnerung ireclen, lüar ifem aber bennocb irieber 
etiraö fo i^öüig grembeö, ha^ er biefer (Srf(i)einung gegenüber 
fi(6 faft unfi(Ser n?erben füllte; „xä) tcerbe bie SJiutter bena^* 
richtigen. 2ßaW^einlic& l)aft 2)u aucb no(ft ni^t gu Stbenb 
gegeffen unb iä) xoxti fofort (^t\m^ für 2)i^ teforgen laflen!" 
(Sie mac&te eine Sett?egung ftc^ irieber atgutrenben, aber er 
Ifeatte frdftig feine augenblidElic&e Ueberrafc&ung unterörütft unb 
trat auf fie ^u. 

„(Sinen 93loment, Termine," rief er, il^r feine «^anb ent- 
gegenftretfenb , „ic& mö^te t3or aUen 2)ingen ni^t, ba§ S[)r 
micfe für fc^limmer I)altet, aU id) bin; xä) I)abe mit ber (Secunbe, 
in tnelc&er ic^ Seinen 23rief erhielt, unb ba§ tüar erft geftern, 
getl&an, tüaö gu einer fcfenerien 3lbreife notl&tüenbig toar." 

S^re Ringer Ratten fic& falt unb untetneglicb auf bie feinen 
gelegt; bei bem iro'öl untt)illfürli^ tr armen ^dnbebrudfe be0 
Spre^enben aber ftieg ein leictteö 3tot6 in ifere Söangen, baö, 
fo f^nett eö auc& »erfcbu^anb, itrem ©efit^te einen tion ber 
Starrheit it)rer SJJienen gang t)erf(!)tebenen (Sbarafter öerlie^. 
„Sc6 6abe bereite gebort, tt)a§ 2)u über Sein Sluöbleiben an* 
eabft/' fagte fie, ofcne einen 3ug i^reg ®e]xi}U gu anbern, 
„aber au^ biefeStngabe n?are mir gegenüber faum notlfenjenbig 

37 



580 

ßetrefen. Sc& teurt^eife Dliemanb nur nafi meinen eigenen 
ßmvfinbungen, fonbern laffe anä) benen iebeö 9tnbern t()r Siecfet. 
©er SOlutter tüttt tc^ übrigen^ fagen, njaö 2)ein [päteg kommen 
ijerurfa(Jt! Sie tranbte ftcfe mit einem leichten So^fneigen 
irieber nai) bem tjintern Simmer unb Sergf/anö [tanb einen 
SKßment, mit munberlit^ gemifcfeten (Sm^Rnbungen il)r na^» 
fclidenb. 

2)a§ n^ar alfo $eimc&en! @tgentl)ümli(5f toa0 ein Salfer 
in ber Sntmitfelung eineö 9JJäb($en0 tßunfcnnte; ißr ©ßarafter 
ater mu§te trol)! erft feit ber Äranf^eit i^re0 SSaterö bie ruhige, 
fefte Stiftung erlangt [)aten, benn e§ n^aren ia erft SUJonate, 
ba§ it)re legten 33riefe, bie einen gang anberen Jon angef^Iagen, 
tfen errei^t l&atten. 5[Rit biegen umniHfürli^en 33etra(Stungen 
ater trar eine Smt^Rnbung, n)ie tierle^ter ®toIg über bie un* 
gen^olfent felfcftftanbige, falte SSeife, trelc&e in ilferem SBefen t^m 
entgegengetreten, in i^m anfgeftiegen , ber ein beffereö ®e« 
fül)l umjonft gu trel)ren fu(Jte; faft untemugt l^atte er ft^ gu« 
gleich eine ä^nli^e Haltung i^r gegenüber üorgejijrieben, unb 
tüenige Seennben fiton, nacSbem baö SJJäbc&eit t)erfc^U)nnben, 
tüanbte er ftd), alö benfe er faum mel&r an ba^ Swifcftengef^racb, 
bem alten 5[Ru[ifbire!tor lieber gu. „Sie ftnb l)ier giemlic& 
einjam — i^ fanb ani) bie ^auüi)\xx fc^on i?erf(^loffen unb 
]&abe mir meinen 3Beg burc& ben ©arten gefuc^t, um feinen 
8arm gu machen — ift fcier über^aut^t bie ©efeUf^aft fo bünn 
geu^orben, ober öjie ift ia^V 

2)er 3((te lie§ fic& langfam auf feinem frülfeeren ?)lafee 
nieber. „Sie ©aftegalfel ift n?irfli^ rec&t bünn l)ier gen^Drben/' 
nicfte er, „fo bünn, 'i^a^ man fic& in ber legten Seit am liebften 
gar nic&t mel)r umgefe^en Ifeat — Siner na^ bem Slnbern ift 
auf 9limmerlrieberfel)r gegangen unb Süller trollte \)on einer 
neuen Srgängung be^ alten Stammet ni(St tniffen. SSerlief ftc& 
irgenb ein iunger, unbefannter 5iJtenf^ einmal l^erein, fo fcnnte 
er nicjt einmal Sier befommen unb merfte balb, ba§ er am 
unredjten £)rte U?ar — barum I)ingen bie 9llten aber auc5 fo 
feft am «öaufe. Seit nun güHer tobt ift, fcfeeinfö inbeffen ben 
SBenigen, bie üom alten Stamme ncc& ta ftnb, bier gang un« 
6eimli(ft getrorben gu fein; i4 babe mannen Slbenb fcfeon allein 



581 

ia gefeffen unb mir mein SSier felbft eingef(5en!t unb SKufter 
güHer f(fteint mir iebett Stbenb bie ?am^e angflnben in laffen, 
bamit deiner ijon ben übrig (Gebliebenen, trienn eö ibm ia noc& 
einfiele gn fommen, feinen alten ^(a^ tiermiffe. Uebrigen^ benfe 
t^, ti?irb binnen Änrgem ba6 ganje ©runbftürf tierfanft n?erben. 
(Sie l)aben t^nnberbar einig gufammen gelebt, güller nnb feine 
grau, fo barf(6 auc& ber Sllte oft tl&at, unb bie grau ift ge»» 
hxoä^m, feit er tJon {l)r gegangen ift. ©ie mU l&inaug au0 
bem treitläufigen alten ^aufe unb gu einer Sugenbbelannten 
gießen, big ^eim^en einmal beiratbet. SSorläupg foll i^ gur 
Serftreuung beö SDIäbcfeenö, ha^ au^ 5yiiemanb gegen früber 
n)ieberer!ennt, eine lur^e Steife mit tbr macben, n?ag mir au(S 
recbt gut tbun tüirb. SBenn ttjir gurütffommen, U)irb 9JJutter 
güUer ia tüobl baS Dlotbige gur SSeräu&erung be0 ®runb« 
eigentbumö georbnet baben; fie pnbet ie^t fcbon ibren eingigen 
Sroft nur im fteten Strbeiten unb ,^ramen.'' 

(So trenig 33ergbau0 big iefet aucb auf ben Slnbalt, ti^elcben 
er an ber gamilie batte baben lonnen, gegeben, fo tüurbe eö 
ibm bo(b bei ber S^ilberung beö Sllten, ate Verliere er mit 
biefer Sluflofung beg .^augn^efeng ben legten ?)unf t, auf iüeld)em 
er bei feinen jetzigen 93erbältniffen in 91otbfällen einmal bätte 
fu§en Jonnen unb toie eine (S^icffatefügung erfcbien ibm ie^t 
feine Begegnung mit gielb unb bag mit biefem abgefcbloffene 
Uebereinlommen. 

Snbeffen n^urben bie umi^iHfürticb in ibm aufgeftiegeneu 
©ebanfen burcfe bag Deffnen ber Sbür unterbrochen; fcbon 
meinte er, bie „SWutter" gütter eintreten gu feben, aber eg loar 
nur bie alte 3Jiartbe, mit bem notbigen Sifcbgeug unb ®ef(birr 
in ber «^anb, um fein 3lbenbbrot üorgubereiten — bie lang» 
iabrige ^Dienerin beg ^aufeg, tüelcbe ebenfalls ibren gang be« 
ftimmten ?)lafe in Olicbarb'g Änaben^^erinnerungen einnabm. 
Snbeffen fd&ien bie (Eingetretene üon bem lungen Spanne faum 
?Rotis gu nebmen, breitete mit fteifem, mürrif(bem ©eficbte baS 
Sifibtucb i?or ibm aug, fe^te lurg bie berbeigebra^ten Setter 
nieber unb toottte ftcb bann tüieber entfernen, aber ber junge 
9JJann legte rafcb feine $anb auf ibre ®Äulter. „Äennen ©ie 
micb nicbt mebr, SJtartbe?" fragte er. 



582 

(Sie fclttfte nur fiaffi prürf. „SebenfaHö l&atcn Sie*§ allem 
üerfc&ulbet, trenn man Sie l&ier ni(6t melfcr !ennt/' ervüiberte 
fie, o^ne einen 3u9 it)reg ©eftdjtö au änbern; „iefet tüerben 
Ä)ir balb auö bem alten $aufe gelten, ba§ gar nicftt auö ben 
$änben ber gamilie t)dtte fommen brauchen, unb baö nur, tücil 
— ia n)Dl)l, ein 2)ienftBote 6at gar nic&t^ gu tüiffen unb gu 
reben; man tüei§ ia aber bocb unb lann fi4 auc& nic^t anberg 
machen, alö e§ (ginem um'ö $era ift!" ®te fel)rte fic& barfcb 
ab unb fc&ritt aur Sßür l&inaug; afö ftc& aber 33ergbauö mit 
einer ^(c$(i(!& auffteigenben ©m^finbung tion Scbtrere in feinem 
Snnern, bereu ®runb er fi^ !aum jelbft l&ätte erflaren mögen, 
na(^ bem TOuftIbireftor tüanbte, blicEte biefer f o ernft in ba§ ge= 
leerte Siergla^ t>or ft(5, aU babe bie alte SKagb nur feine eigenen 
®eban!en auögef^rcx^en unb ber junge SKann bätte unter bem 
©ränge üon unflaren ®m)3finbungen in ibm faum geU)u§t, wie 
ein neue§ ©ef^räcb gu beginnen. 

(Bd fa§en beibe fcbn^eigenb, bi^ SJtartbe ba§ fcftnell bereitete 
3lbenbbrot auftrug, eine Slcifc&e binter bem 33üffet entforfte 
unb baö fcbäinnenbe ©laö üor ben ®aft fteüte. „2)ie SiJlabam 
trare oben in ber Slrbeit," fagte fie bann fura unb !alt, „unb 
ber ^err 3[Rufifbire!tor möchte bod) ben jungen $errn nacb 
bem @ffen binauf geleiten." 2)er 3l(te nitfte rubig; in bem 
3lnfommling aber begann ft(!b ein ®efübl t)on Unbebagli^feit 
geltenb au macben, ta^ ibn antreiben XdcUie, fein Olatbtlager 
irgenb ix)o anberö, alö bier im ^aufe au fucben, n^abrenb ficb 
benno(b ber lebenbige SBunf^ in ibm regte, «^eimi^eng t>er* 
fcbloffenem ©eficbte, biefem fo fonberbar umgeiüanbelten Sßefen 
nocb einmal gegenüber au treten. 51ur me^anifcb gab er bem 
Sebürfniffe be§ SDRagenö fein 5Re^t unb würbe erft auö ben 
treibenben ©ebanfen, alg er längft fein 9JJal geenbet, burcb be§ 
SKufifbireftorg: „Scb benfe, wir laffen je^t SKutter güüer niifet 
länger warten?" gewedt. 

Sie fiferitten 23eibe bie üom SKonbe erbeHte fteinerne Sre^^^e, 
auf wel(Ser jeber ©cbritt in ber boben «^au^flur wieterballte, 
binan unb oben öffnete ber 3(lte eing ber Sitnmer, welcbe 33erg* 
bang früber nur alö immer feft i^erfcbloffen ge!annt. Sine 
©cbirmlamve ftanb auf einem 5[JJitteltif^e , ten weiten 3iaum 



583 

nur matt erI)eKenb, tr)a6renb fid) in ber eingejc^lcffenen 8uft 
ein 2)uft üon 2at>enbe( unb af)nlic&en Kräutern in eigentl)üm« 
lic&er Sßeife geltenb machte. S^d groge, maffitie S^ränfe 
ftanben i»eit offen unb seigten in ifirem Snnern einen Dodigen 
Oieic&t^um üon 2einengeug, fauter in einzelne (Stö§e aufammen* 
geWnürt; auf einem tüeiten a(tertl)ümlic&en Scfeenftifc^e bot 
ftcfe bem 3Cuge eine fleine 9trmee üon einfac&en unb farbigen 
Äriftall=®(afern unb glaj^en ber üerfc&iebenften ®rüge unt) 
gorm, liegen fi4 einselne auö Silber getriebene Jafelgerät^e 
unb baneben ein Heiner 33erg üon forgfättig in ^Pavner ge« 
fcfclagenen ^atfeten, bereu offene (Seiten inbeffen ben fitbernen 
Snfialt üon löffeln unb anbern Jafelnotl&menbigfeiten t?er« 
riet^en, tr)al)rnel)men ; an ben beiben Seiten be0 3iutmer0 aber, 
fiÄ einanber gegenüber, ftanben gtrei breite, fi^UJerf allige 
Himmelbetten, faft biö in ber ^öln ber ©dulen mit forgfälttg 
über einanber ge^icbteten 23ettftücfen gefüllt. (Sin einziger 
JRunbblid ^atte ben iungen 9[Rann über ben Snl)alt biefeö il)m 
früher ftetö rdtlbfelt)aften Slfceileö be0 Häufet aufgeüärt, eben 
fo fc^neU aber Ifeatte er au^ bie „5Wutter", n?el^e fic& beim 
®eräuf(t beö 2l)ür'DeffnenS Don einem entfernt liegenben ®tD& 
2ßäf^e emv^orgeri^tet, entbedt unb ging mit au^geftretftet 
Hanb auf fie gu. 

„60 ift gut, ba6 2)u gefommen bift, 9ii^arb!" fagte fie, 
ilfere ginger einen SWoment leicbt um bie feinen f(6lie§enb, unb 
S3ergl)au0 erftof faft über bie SSeränberung, t^eldbe im 3leu§ertt 
ber früt)er fo ftattlic^en grau üor fid) gegangen; baö ®e\x(bt 
tüar n?el! unb eingefallen unb ber ytaäen gebeugt — fie fcbien 
iüirflicb faft, tnie ber SKufü^ireftor gejagt, gebrod)^n; M U)ei& 
fc&on t>on «^eimcben, ba§ 2)u erft geftern unfere ^31a(6ricbt er- 
balten bcift; 2)u featteft aber ni^t tiiel f^äter fommen bürfen, 
um uns noc& su treffen. SBei§t 2)u, fo lange icb noc6 in bem 
|)aufe bin, ift e0 mir gar nicbt möglidö gu benfen, ta'^ ber Slltc 
tobt ift; er tritt mir bei iebem ©(dritte entgegen, M% icb oft 
ol)ne äßiffen unb SBiUen gu ibm rebe, gerabe als ob er nur 
feinter meinem SRüden ftänbe, 'ta^ mein SKäbcben unb bie alte 
SWartlbe ängftlicb um meinen SSerftanb trerben unb icb mi^ erft 
re^t befinnen mu6, voa^ in ber legten SBoÄe gej(fee{)en. Slber 



584 

c8 pe^t fo mu ttDC& gang gut mit meinem SSerflanbe, nur bic 
alte, lange ®eiroM)eit t^Iagt mtd), unb barnm mu§ icfe 6ter 
]&erau6 — JDu ftel&ft, ba§ tc6 fd&on gefißrtg frame, um naAljer, 
lüie eö au^ mit ^eimd&en lommen mag , feinen ginger ujeiter 
anrülferen gu muffen; fie toirb einmal Slüeö inDrbnung finben 
unb mel)r, aU fie üerBraucben tüirb'/' (Sin aufglangenber Sliä, 
bem ficfe bennoÄ ein l&alter S^rübftnn beimifcite, überflog ba0 
ttjeite Simmer, bann fiel it)r SSlidE auf JRi^a'rb'ö alten Begleiter. 
„@e6en ©te m bem 9Jlabc&en herunter, $err 9!}Juftft)ireItDr/' 
fagte fie, „icf) l^abe e^ gar nic&t gern, ba§ ftc mit tßren ®e« 
banfen immer allein fiftt!" unb al0 ft(!& ber 3llte mit einem 
luraen, ijerftänbnigi^oKen Äo^fnitfen ber S^ür tüieber gugeujanbt, 
liefe fte fi^ langfam auf einem ©tuWe, nal&e bem 5Jlitteltif(!be 
tiieber. „(getje S)i(^ 6er gu mir, 3ii4arb/' tegann fie na$ 
einer furgen ^aufe i)cn 51euem, „2)u fotlft gleich erfahren, 
toeö^alb i4 trünfftte, ©iift nrc6 einmal gu feigen. JDann Bleibe 
l&ier, fo lange eö Dic^ 6alt, ober gel)e morgen au4 tt)ieber 
©einen anberu?eitigen ?)länen na(5, n^ie eS gu ©einem ©e* 
fc&matfe ftimmt." 

93erg]&auö ]&atte unter einer leifen (Spannung nac& einem 
(Stul)le gegriffen unb an bem 3:if&e?)(aft genommen; biegrau 
aber fc&ien, Dor fic& nieberblidfenb, ifere ®eban!en su fammeln 
unb begann fobann i)on 5Reuem: 

„2)u m»u§t iinffen, JRicJarb, bafe meine ©ttern unb ©eine 
©rofeeltern loeitläufig mit einanber r>ern)anbt tüaren unb ba§ 
gtoif^en Seiben ein alter Streit über eine ©rbfcfcaft, t>on ber 
td& ha^ Genauere niiftt mel)r tt)ei§, lag, ber t)on ©einen ©roö- 
eitern eigentlicb nur ber bebeutenben ©ericbtöfoften tuegen unter« 
bro(6en n?orben u^ar. ©ein ©rofei^ater foK in Dieler SSegiebung 
gerabe fo ein ^artfopf gen^efen fein, ujie oft ©ein fflater unb 
t?iellei(5t au(£ ©u — meine ©Itern tüenigftenS bebaupteten, 
bafe fie in »oüig re&tli(bem Sefift ber (Srbf^aft feien unb ©ein 
®ro6üater aug reinem ©igenfinne ni(bt grieben balten tüoüe. 
©ie (Sa^e irurbe enblicb babin geeinigt, ba§ icb, bie no* ein 
iunge0 ©ing loar, bie grau ©eineö SSaterg, ber nocb ftubirte, 
SU lüerben, unb bamit alleg SSermogen in unfer Seiber $anb 
fommen folte. ©amalö aber batte iä) fcbon bie ©elanntfcbaft 



585 

efne§ jungen 5Kenfd6en gemacht ; an bem mein ^an^eB $etj 
5tng, obgletd& tc& mußte, ha'e fetner 9lrmutl& n^egen meine ©Itern 
nur firmer i^xe Suftimmung p einer ^eixaÜ} geben tüürben 
— {(S fann ba0 ie^t fagen, benn e6 tüar mein nac5l)eriger 
SJlann; biefer ater xi^ax bamate ein Sufenfreunb t^on 2)einem 
SSater unb ftubtrte mit Um sujammen. 2110 meine ©Item mir 
baS Uebereinfommen ttjegen beö SSermögenö mitgetlfeeilt unb 
auc&, ha% ni^tö mel^r baran m änbern fei, n^enn fie überlfeautt 
tl&reö S3eft^t]&um0 ftcfter bleiben ti)oIIten, f(brieb td) in meiner 
Slngft an SüHer, unb biefer fpra(S mit Seinem SSater, ber aud& 
ft^on feine anbertreite Steigung unb an micb am tüenigften ge* 
ba(fet tatte. Slber e§ ^anbelte ficb l&ier um bie 3lufgabe eineö 
bebeutenben 9Sermögen§, um bie 23efriebigung feiner ©Itern, 
um bie ©nbigung eineö langen ©treiteö, — bie «?)au^tfa^c 
aber ttjar, ba§ 2)ein SSater no4 gang t>ün 2)einem ©roßtiater 
abging, ber eine f^ujere $anb auf i^m ()ielt unb e6 tooUie laum 
fc&einen, ba§ i(6 t?ün bem, trag mir aufgebrungen, logfommen 
fönte. 2)a ftarb ©ein ©rogüater; e^ tüar genug ba, um fo- 
toolfel ^Deiner ©rofemutter ein forgenlofeö Sluöfommen gu fi^ern, 
al0 au(5 gum Unterl)alt ©eine^ SSaterö, bie er einmal in ein 
orbentli^ea ©e^alt rüite, unb ie^t erbielt bei biefem bie greunb* 
f(6aft p meinem Sitten fon^oW/ alö bie Siebe gu feiner na4* 
terigen grau, ©einer SKutter, i^r Sfletjt. ®r ging nacj bem 
SSegrdbniffe gu meinen ©ttern unb t>erf^^rac&, nie einen Stn- 
fprucb an ba6 ftreitige SSermogen gu mac&en, ti^enn fte ir)te 
©intijilligung gu meiner SSer^eiratl&ung mit güKer geben njoHten, 
braute auc& beffen ®rf(arung, ba^ er ftcb in aUe S3ebingungen, 
Uj.Icbe meine ßttern etn^a an i^n gu fteHen t)dtten, fügen U)er» 
ben — unb Dielleic&t !am biefen unter ben 55erl)attniffen, njie 
fte einmal lagen, bie gange ®a^e mä)i ungelegen. ©0 tüaren 
ftrenge, tüoftlfeabenbe SSürgeröIeute, bie nicbt t)iel auf SBeamte 
unb ©tubirte gaben; nur um i^rerSlulfee toiUen Ratten fte ben 
enblic&en SSerglei^ mit ©einem ©ro^Dater gej^loffen — unb 
fo macbten fte benn au§, 'i^a^ güKer bie SBirtl&fcbaft, u^ie fte 
bamalö I)ier beftanb, fortführen, auc& f^ater baö ^auö niemaö 
)3erau6em unb, falle icb ißn überlebe, mir ober anbernfaßö unfern 
Ätnbern bie fpätere anbenoelte ©ie^^ofttion überlaffen füHe. 



586 

®3 toar ein f(6trere§ D^^fer, tüelcfeeö güHer, ber mit gantet 
©eele an feinen Stutien I)tng, gu bringen [)atte, aber er bra(ite 
e8 um meinetiüiHen, unb ic& n^iü bier nocb gteicb fagen, ba6 
bie Sltern inö erfte ©todf, baä früber üermietbet tcar , beranf* 
gegen unb ung unten üjirtbjcbaften liegen, ta^ güKer aber ^urcib 
feinen Umgang mit t>erf(biebenen Seamten unb ©elebrten, bic 
eö tijufeten, U)a0 ibn aum Siertüirtb gemacbt, eö balb babin 
brachte, nur ?eute i^on biefer 9lrt im ^aufe au feben. SBir 
brautbten ja, ®cü fei 3)an!, ben SSerbienft ber SSirtbfcbaft 
mi)t aum Seben, unb in ber SSierftube tt>urbc oft mebr über 
gelebrte ©inge geftritten, a(0 ®elb üeraebrt — iä) x^ax nun 
frcb^ ba§ giider aufrieben irar unb mit ber Seit U)urbe eö ja 
aucb anberö, fo ba§ i(b mancben Slbenb bei§ genug in ber Äücbe 
gefcbtüitjt h^ibe, Slber tnaö icb alö bie ^au^tfacfce eigentlicb er* 
aäblen troüte! 2)ein SSater batte fürgüüer ein Dpfer gebraut, 
ia^, inenn e0 ibm aucb feiner ?iebe tr^egen bamalß leicbt ge* 
werben fein mcd)te, U)ir boÄ nicbt fo. glatt ujeg annebmen 
Ißunten. gütter nabm eö al^ einen Sreunbfc&aft^bienft, für 
tijelcben er ibm in tiorfommenben gäflen iebe «^ülfe im 2Ser« 
fügung ftetlte, foujeit er nur felbft über ha^ öorbanbene 23er» 
ticgen verfügen fonnte, unb ba§ ii ©einen SSater t»on biefer 
3eit an t)on ganaem bergen lieb geu^ann, brau(be i^ ia ujcbl 
ni^t erft au fagen. (Sr H^at n?enig genug ©ebraucb tion unferer 
Sereitirilligleit gemacht; tnbeffen ging er aug Sl^tung gegen 
2)einen ©rogi^ater unb tneil gütler bebau^^tete, ba§ in hext 
ftreitigen 2Sermcgen0«3(nfprücben bDiJ ein geujiffer ®runb öcr^» 
banben fei, barauf ein, 'ta^ Uebereinlommen, burcb n^el^eö unfere 
(altern ben 3tt>ift batten befeitigen tüoHen, auf unfere Äinber 
gu übertragen, ebne bag tnir aber einem bai^cn einen beftimmten 
3n?ang bamit antbun ttioüten. — 3m Slnfang," fubr bie 
Sinecbenbe mit einem leicbten <Seufaer fort, „alö 2)eine SOlutter 
geftcrben trar unb i(b 2)icb alg f(eine0 Äinb in unfer ^au0 
nabm, bamit 2)ein 2>ater freie ^^anb be!am, ate 2)u bier ©eine 
erften Stritte tbun lernteft unb ©eine erften ©ummbeiten 
ma^teft, al0 erft fpäter, 'wo u^ir !aum mebr barauf reebneten, 
meine «öennine lux SBelt fam, meinte i^, ber Herrgott babe 
Stllee gerabe fo gefcbicft, n^ie n^ir eö für unfere Slbfpracbe brautbten 



587 

— ber 5Kenf(6 foH af er einmal ntc&t 311 tüeit in bie Sufunft 
tmein rechnen, ©u bift SDeinen eigenen SBeg gegangen, Ifcaft 
£)ir 2)etne eigenen 23elanntf (Saften eru? orten, nnb ^eimd&en 
fc&eint, ujaö iä) anä) frül&er bariiber gebac&t l&aben mag, eten» 
fallö ilferen eigenen ®efc&matf gu Isafen nnb an 2)i(S am tüenig«» 
ften ?n benfen. 2)arüBer ift an^ gar ni^tö tüeiter p jagen. 
^kx ater ift nc^ ein «öan^t^punft, üter ü)elc&en gefprocfeeu 
tr erben mn§." 

„S(fe fecite fcfcon gefagt," fulfer SJJntter güHer nacfc einer 
angenfclicflicßen ?)anfe fort, „ba§ mein Sllter fetbft einen getriffen 
®runb in bem Slnfpruc^e Seiner ©ro^eltern an einen Slßeil 
nnfereö SSermögeng finben troüte, unb n?enn nun anä) burd) bie 
fl^ätere ©rllärnng 2)eineö 23aterö iebe fernere mögliche gorbe» 
rung ißr Siec&t tierbren ßcit, fo glaubt boc& «?)eimc&en no4 
immer eine moralifcfee 3Jer^f(ic6tung an l^aten, 2)ir n?enigften0 
fo üiel abgutreten, afö jur SSoHenbung 2)einer (Stubien ober 
aur (grgreifung irgenb eineä anbem SSeruf^ 2)einerfeitö geWrt. 
3[Ric& felbft Ifcat eö gebrangt, ®ir bie nalfee SSerbinbung 2)eineg 
SSaterö mit un^, bie tüir eben nur 33iertDirtI)ö * Seute für 2)ic& 
traren, obgleich ^eimcben eine ®raiel)ung n^ie bie 2oc6ter beö 
erften ©el&eimeratlfcö erlfealten W, au erllären unb 2)ir 9[Ranc&e0 
aug ^Deiner Sugenb tierftanblii^ ^n macben; be§l)alb unb be0 
Slnbenlenö JDeineö 3>aterö n^egen, n^oltte icb 2)ic6 nocb einmal 
fpre^en, el)e ir>ir un0 i?ielIei(St niemals n^ieber fäßen. 2)ie 
®elbangelegen6eit aber magft 2)u mit »&eim(i)en felbft orbnen, 
bie tl&un mag, xva^ fte 8uft Ibat — icS tüürbe'g boc^ deinem 
toon (Sucb SBeiben git ©anfe tbun, trenn fie au(J) meint, ba§ 
i6r 9tlle0 recbt träre, traö icfc fage; irie bie Satten liegen, ift 
eö aucb gar ni^t meine Sacbe — " 

„^aikn (Sie einen 3lugenbliä an, SKutter güUer!" unter* 
bra^ ber iunge 93]ann bie ©pre^erin, bie trc^ beö Srübftnn^, 
tueldjer über il)rem äßefen lag, mit einem trie eö fcbien lang 
entbehrten Set)agen i^rer SRebe freien Sauf gelaffen. »^atte 
njäfirenb ber ßraäblung fi* 9ii(l)arb0 ganae^ Sntereffe auf bem 
33i(be feinet SSaterg, lüelcben er iet)t erft in t?ielen feiner 
früheren ^anblungen unb 3leu§erungen t>erftel)en fonnte, con* 
centrirt, fo trar mit ben legten 3ß orten plotjlidb baö fremb» 



588 , 

artige S3i(b feiner Sugenbge^nelm, mit ben fc66nen unteiüeg« 
lieben Sögen, bie fein ganje^ Selbftgefül)! ^eranöauf orbern 
f^ienen, üor i^n getreten, eine Smt^finbnng t?ün 2)emüttigung, 
gemifi^t mit einer bnnfeln St^nnng, faft tüie t>ün üerfcbergtem 
©lüde, bie bennoc& fein ©tola ^ic^t anffommen laffen tDoKte, 
I)eröorrnfenb. „2Ba0 (Sie mir ergabt I)aben, n^ar eine üoKige 
@ebac&tni§feier für meinen lieben, eblen SSater," fu^r er fort; 
„l)ätte er inbeffen u?irl(ic6 ben Slnfprncb meinet ®ro§üaterö alö 
begrünbet anerlannt, fo bin tc& über^engt, ba§ er i^n f(^on 
nm feiner gamitie falber ni(5t fo gelaffen aufgegeben l&aben 
tüürbe. 2Baö er aber, fic^erltcS in gutem 3Serftänbni§ ber 3(n* 
gelegenbeit, tl}at, foH aucfc meinerfeit§ obne SBeitereä gefcfceften. 
Sagen (Sie ^eim^en, ba§ icb il)r für i^ren guten SBitlen t)er5- 
Ii(6 banfe, ba§ i^ aber bereite bie SKittel gefunben babe, um 
mir meinen lünftigcn Öeben§tt?eg gu bilben. 3(5 mag in bem 
Seftreben, mir felbft meine eigene Sabn p brechen, unbanfbor 
gegen ibre greunblicbfeit, unbanfbar au^ gegen Sbre 2iebe, 
SiJtutter güHer, unb Dnfel güüerg gürforge gebanbelt baben; 
t(5 batte aber trenigftenö bamalö in feine ber freunbli^en 3(n» 
erbietungen eingeben lonnen, bie mir nur toie neue ^inberniffe 
für Sag erfc^ienen, u?a0 i(bmirfür mein fünftigeö 2eben t?or' 
gegeicbnet, — ie^t mag in meinen 9tnf(bauungen 5Dlancbeg an-- 
ber§ geu?orben fein, aber ie^t bciben fi^ aucb alle SSerbältniffe 
üeränbert, unb fo ujoüen njir bie JDinge fein laffen, xoxt fie 
finb!" 

2)ie 9t(te nidEte- „2)a0 (Snbe batte ic^ mir fcbon üor* 
gefteltt, unb für ^eimcben n)irb e^ lüobl au^ nidbt unern^artet 
lommen!" fagte fie, fi(fe langfam erbebenb; „ieftt laff un§ 
binunter geben, ba§ 5)u nicbt langer fo trocfen fi^en bleiben 
mu^t." - 

©ne ©tunbe barauf lag 33ergbau^ in einem fleinen ^wx' 
mer beö oberen (Stoäö in bem für ibn bergert^teten Sette, 
batte aber baö genfter ü)eit geöffnet, um ben eigentbümlicben 
®eru^ lange eingefftloffen getrefener 2uft gu entfernen. SBar 
eö nun biefe, trelcbe ibren (ginf(u§ auf ibn ausübte, ober mar 
e§ bie eigentbümlicbe (SteMung, in tüeldber er ftcb ben gefammten 
öaugbetüobnern gegenüber gefunben, bie troö aller gebotener 



589 

©aftfreunbK(Jfeit berfelten faft in jebem ö^ö^^f^ittg au^ge- 
tauf(^ten Sßorte gur ©eltung gefcmmen tioax, er fülfelte ftc& 
gebrücft; utiaufrieben mit ftcb felbft, unb afö er t)erjuc&te, burc& 
ein 33i(b feinet fünftigen 3nfcimmenleben0 mit gielb, feiner 
Bei?crftel)enben 3?eife unb ber leiijten Ungefcunbent)eit. tüelc&e 
ifen ern?artete, ft^ in eine anbere Stimmung gu ijerfe^en, 
vocüie feine biefer SSorfteHungen me^r ben ®Ians annehmen, 
treiben fte nac6 Slbft^Iufe feinet Gontracteö mit gielb für ißn 
ge^att — faft ujurbe e§ il)m, al§ I)ate er nur au0 leichtfertiger 
Stbenteurerluft einem ^afen üod Si^erfieit unb ruhigem ®lü(fe 
ben Olücfen gefe^rt, um in ber grembe au fuc&en, lüaö i^m au 
J^aufe langft geblüht, aU fei nun fcier ber (Singang auf immer 
für i^n toerf (Stoffen unb nur nc(5 ein Siüclbltcf auf ba0; Xüa^ 
er toerfctmat)t, Um üerftattet. Unrulfeig tt»arf er fic& auf bie 
anbere Seite, tlicEtc in baö ^eUe DKonblicfet üor bem genfter 
unb fucbte ftift ba0 23i(b tion ^eimc&en, tnelcfce er nii^t n^ieber 
au fel}en befommen, nccß einmal f(ar t)or bie Seele au ftetten, 
um bie llnterf(Jiebe a^ifc&en ißrem leidigen 2Befen unb bem, 
tt?aö er früher an i[)r gefannt, a« a^t-gliebern; eö tt?ar xi)m, ate 
fcnne er nur baburc& tüieber au feiner bi^^erigen fic&ern 9{n* 
fc^auung ber ®inge unb au einer gtet^tfertigung feinet frühem 
SSerßalteng gelangen. Stber je metr biefe get)altenen, burtj* 
fic&tigen 3üge, biefeö tiefe unb ici) fo regungglofe 9tuge, biefe 
graaiofe unb boc& fo teftimmte Haltung ficö tiergegemrartigte, 
je me^r er einaelne ?)unfte au§ ber (Sraäl)(ung ber 93Zutter, 
ireli^e feine ganac ti^^erige Sbee ijon ber gefeüfi^aftltc&en 
Steßung unb bem 33ilbung§grabe ber gamilie dnberten, ftc^ 
inö ®ebäc&tni§ rief, um fo treniger tüollten bie ®rünbe, iüelc&e 
ifem feinen früheren 2ßeg i^orgeaeic&net, Staub galten. 6r 
f(S(o§ enblicfe bie 9lugen unb backte an Sibonie, nur um feinen 
©ebanfen eine anbere SRicJtung au geben; aber au^ bier traf 
er auf einen inunben ?)unft in feinem ©etniffen, bem tiertrauenben 
©emütbe be0 ?Olab4en0 gegenüber — fo flar ibm au(5 fein 
3Serftanb beu)eifen trollte, ba^ er mit t^oHerSlufgabe ber eigenen 
Selbflfucbt nur in ibrem Sntereffe gebanbelt. Unb aulefet fam 
eg toie eine ^rt^obn über bie tiermeffene, f(^u?a(Je SKenfcben» 
fraft, n^el^e bem Scfcicffal bie ©rfüdung ber eiaenen 2Bünfcbe 



590 

atringen 'wxU, Doütfl recfet unb üerftdnbig in tanbetn meint unb 
fi(6 bann bo(J), bte eigene 3:6crt)eit erlennenb, flac& auf ben 
Soben gelegt fie^t, über i^n. SSorlaufig trar inbeffen jeine 
nad&fte 3ufunft teftimmt, baran itienigftenö burfte er ie^t feft* 
]&alten; l&atte ftc& in feinen Se^iefeungen su güüerg Dielleic&t 
auc& nod) (äinaelneö änbern laffen, fo Batte er felbft bocfe niemals 
ber gamilie fo na'&e geftanben, ba§ nic^t ieber entgegen! ommenbe 
©c&ritt f einer feitö, nacb aflem SSDrl)ergegangenen, eine 2)emiV 
tl)igung für ibn in fi^ gefc&loffen Mtte, unb fo motten benn 
bie 2)inge, trie fte einmal ftanben, il)ren SSerlauf nehmen. — 
60 voax ein Slu^epunft, ben feine treifcenben ©ebanfen in bem 
legten (£c&(u§fat)e fanben unb balb fül)lte ber 2)aliegenbe au4 
ben ®cb(af über fi^ lommen. 9(te er aber naä) Suraem, um 
feine 8age gu änbern, t^ieber gu fecilbllarem S3en)u§tfein fam, 
ti^aren eä ^einn^en^ tiefe, bunMblaue 9(ugen, n?el(6e üor feinem 
©eifte [tauben unb ein traumartiger Scfemera über bie lalte 
Unbelt)eglicft!eit berfelben bur(^3Dg ifen; gugleic^ aber f(ang eg 
in feinen D6ren leife, me au0 feinem eigenen bergen Ifcerauö: 

(5^ ift befttmmt in ©otte^ diai^, 
2)a^ man üom öiebften xoa"> man ^at 
93Zu^ f (Reiben, mu§ fd^eiben! 

9(m nacbften SRorgen ivcäte il&n bie (Sonne, n^elcbe burcS 
ba0 offen gelaffene genfter in fein ©eftcfet fcbien. S^on fürcfetete 
er, bie grül)ftüclö[tunbe i?erfd&(afen gu fcaben, xoa^ bei ben in 
ber gamiüe r)errfcbenben ©emoßnteiten ibm tcenigftenö unan* 
genehm gen^efen iriare; feine UI)r aber seigte itm eine no(6 
frülfee (Stunbe unb er ma^te fi^ rafcb an bie notbige 5Rei» 
nigungöarbeit unb feinen 9(nsug. 91ocb "ooi DXcittag, Jo batte 
er bei feiner »^erreife erfunbet, ging bie ^oftfutfcbe naä) ber 
©arnifon feinet 3iegimentg prüd unb ber ©eban!e, eö in 
feiner «^anb au baben, baö ^aug na(b eigenem Srmeffen au 
tierlaffen, gab ibm einen n^obltbuenben ^ali, inenn er aud) ein 
leifeg ©efübl nicbt au unterbrüdEen i^ermo^te, alö trerbe er mit 
feinem ©eben bier einen gro§en Sbeii ber 3uüerfi(bt für fein 
neu bef^loffeneö 2eben aurütf(affen. 

9((6 er enblicb an ba0 genfter trat, um einen 33Ii(f auf 



591 

ben ©arten ^utauS au tüerfen, f)Db ftd) ^lotjücfe fein Stnge fc[)arf 
unb aufmerifam. 3ur Seite, untreit t>Dn t[)m ert)ob fi(6 eine 
Keine, Iünft(ic& auö gelfenftüiJen geinfbete (Srl)Dl)unf^, gana mit 
ß^j^eu übemuc^ert, n^elcbe früher einen 2ifc^ unb einige ®tül)le 
getragen unb für bie fpietenben Äinber eine ®e(egenl)eit, il)ren 
SJJutfc im ^erabfpringen gu erproben, geboten Ifeatte, bie inbeffen 
in bem jungen 53lanne ^lofe(i(6 auS eine anbere, längft ge«« 
f^üjunbene Sugenb^Srinnerung tüecite. 2)ort l)atte er einft 
^eimiften, bie gag^aft mit bem ^inatfpringen gezögert, uner« 
n^artet bei ber ^anb ergriffen unb fie im eigenen (Sprunge mit 
fiinabgerifjen, ba§ fie unten gu 23oben gefcfelagen unb mit flu« 
tenber Stirn üon ben übrigen Spielgefährten lüieber aufgerii^tet 
toorben n^ar. 5)amal0 fcßon aber I)atte fi^ ein eigentl)ümli^er 
(56ara!ter an tl)r gegeigt. Äein 2Bel)Iaut ivar troft ber tl)rä* 
nenben 5lugen auö tt)rem SWunbe gefommen, nur mit einem 
3(ugbrudfe üdH fd)mer3li(5er ^^nllage I)atte fie ben Knaben an« 
geblidt unb njar bann, tl)r S^afijentucb gegen bie Sßunbe brüdfenb, 
bation gegangen. 3el?t aber fal& 9lidbarb auf ber üerfaüenen 
3:re)3)?e, n^el^e na^ ber fablen ^dl)e führte, ©iefelbe ft^en, 
tnelcbe er bamafg gum C)?fer feineö Änaben^Uebermutfee^ ge* 
mai^t, eng alte ©lieber ibreö Äörperü gufammengefc^miegt, 
aber mit erhobenem Sovfe unb großen finnenben 3lugen tu ben 
tüeiten Fimmel bor ficb blicfenb. Sie trug baffelbe fcbitjarge 
Äleib tüie am Slbenb gubor, aber tbre 3üge ujaren üon einem 
leiä)kn JRotb überbaud}t unb ein Sluöbrui i?on ftitler Trauer 
barin gab benfelben einen S^ara!ter i?on 2Bei4)beit, tüelc&er ben 
S3eoba^tenben gum erften 3!J?ale loieber an bie 6igentbümlid)!eit 
ibrer Äinbergüge mabnte. 5Rur lag ietjt ein 3ieig üon buftiger 
Sungfräuli(J!eit über ibrer gangen (grfcbeinung, irelcber !aum 
einen 33ergleicb mit bem frübern 25i(be, toie e^ in 3iicbarb0 
©rinnerung geftanben, auffommen laffen lüollte. 

2)er iunge DJJann batte faum mit einem langen Slidfe 
lebe (Singelbeit ber rubenben 9[Räb(bengeftalt in feine Seele auf* 
genommen, al§ er au& 'ta^ 23ebürfni§ füblte, bie fi^ ibm 
bietenbe ©elegenbeit gu einem ungeftorten ©eft^ratbe mit ibr 
gu benu^en, um tüenigftenö baö ieftt beftebenbe füblbar fteife 
aSerbaltniß gn^ifcben ibr unb fi(b gu befeitigen. ßr t^ar im 



592 

SBeöviff; eine langbauernbe JReife anzutreten, fie öerlteg mit 
tl^rer 5)Wutter balb baö dte ^auß unb Jitemanb üermoc&te no(!6 gu 
fagen, 'voo Seibe tl)ren Meibenben ^lufent^altgort nehmen njürben 
— ba tüar eö n)oI)l an ber Seit, ba§ er freimüt^ig feine 9tac6* 
lafftgleit i^rer auöbauernben Sußenbfreunbfc&aft geöenüber be« 
lannte, aber iene auc& mit feinem ©ränge na^ ben ifim ijcr* 
fagten boljern Sffiirlungßf reifen rechtfertigte, gaft UJoHte imax 
fein (Stola, ber falten äBeife gegenüber, mit lijelc&er ftc il&n 
empfangen unb bann ftcß ni^t trieber Dor ibm l&atte fe^en laffen, 
ft(5 gegen ein fcicbeö a3e!enntni§ erbeben; aber eine ftdrfere 
9Wa(5t in ibm, bie er ft(S ie^t faum beuten mo^te, trieb ibn 
gur 6ile, bie gebotene ©elegenbeit ni^t gu t)erfäumen, unb nac& 
einem furaen Slicfe in ben ©Riegel, ber ibm ©iifierbeit über 
feinen tabellofen 9Jtnaug gegeben, öerlie§ er baß Simmer unb 
eilte bie Sre^^^e biuab. 

Unten ftanb bie alte ajlagb, im 33eginn bie ^m^flnt au 
f^jrengen unb au fegen, unb ber «^erablommenbe bielt mit bem 
©efübl, aU bürfe er ni(!bt0 UebelmoHenbeß binter ft* laffen, 
feinen ©(^ritt bei ibr an. „SiKartbe, icb reife um elf Ubr 
Xüieiex," fagte er, ibr bie ^anb bietenb, „üielleicbt feben tüir 
unß im 2eben nicbt mebr; alfo mocbte i^ bocb, i(i'B ujir ni^t 
im Sofen beute üon einanber fijeiben.'' 

®ie blidte einen SlJloment, vok balb uerlDunbert, au ibm 
auf unb bann burcb bie offene ^intertbür, tijobin er feinen SBeg 
genommen, nadb bem ®arten. „3(6 batfß ni^t gebaut, ta^ 
eß einmal fo !ommen foHte/' fagte fie, nur aßgernb bie gebotene 
«^anb ergreif enb, „nun ift eß bo(ß für SlHeß, n)aß aucb noA 
gef(beben fönnte, au fpät, — iä) ujeig eß gut genug!" unb ba^ 
mit brebte fie fi(S ibtem Sieinigungßgefi^äfte tüieber au. — Unb 
alß Oiicbarb ie^t ben f(£malen ge^flafterten ^of na^ bem Sin« 
gange aum ®arten bur^fcbritt, flang biefeß „hn f^af' in feinen 
Dbten trieber, al6 gebe er niftt, um einen Slbfcbieb gu nebmen, 
fonbern alß bange ber Stred feineß Sebenß an bem, traß er im 
Uebermutbe feiner 3ugenb öon ficb geftoßen. 

5Rocb fa§ 'f)eim^en regungßloö an berfelben (Stelle, xüo er 
fte ron feinem genfter auß erblicft, aH er fi(6 bem ron (Spbeu 
überujucberten «^ügel naberte; beim ®eräufd& feiner (Schritte 



593 

atcr tüanbte fte lanöfam ben ^o^f unb erBoB ft(5 fobann, 
tüäferenb ta^ Sioth aug il)ren SBangen f(!&tDanb unb ilfere Söge 
üjtebcr biefelbe falte Unbetüeglid)!eit antia^uien, trelc&e ber 
JperanfDmmenbe fcbon am 2l6enb auüor tDa^rgenommen. (Sie 
trat t»cn ber 3:re).i)3e Ifterab unb erttjartete ifcn mit rul&igemr faft 
au0bru(jglofem Sluge. 

,/SÄ 6abe 2)i(5 geftern Slbenb nic&t tüieber gefeiten, ^J^er» 
mine," begann er, tüälferenb er nor ber eigent^ümlic^en Surüä* 
gegogenl&eit i^reö Sßefenö bie f^on 6alb gebotene ^anb Ujieber 
finlen ließ ; „mir u^ar eö aber, a(0 mü§ten n?ir, ebe t(6 abreife, 
einige äßorte ungeftort mit einanber fpretften. 35u magft (ärunb 
baben, 2)icb über mi(!b au bef lagen, aber tüenn 2)u 2)ir bie 
Sage eineö jungen ftrebfamen SKenfcben, ber feinen gehegten 
beften «Hoffnungen entriffen ujerben füll, i)ergegentüartigen 
lannft -" 

„Scb tüügte ntcbt, ba§ x6) micb trgenbU)ie über JDicß bc« 
Wagt bätte," unterbraiS fte ibn in bemfelben tiefen, balblauten 
Jone, mit irel^em fie ibn auerft begrüßt, obne baß ftcb eine 
SJtiene tbreö ®efi(fit0 öeränberte, „icb !ann Dir nur UDcfe ein* 
mal n?ieberbo(en, ha^ icb in meinem Urtbeile ben ®mpfinbungett 
iebeö Slnbern ibr DoUeö dieä^t laffe.'' 

„Slber icb mocbte nicbt in biefer falten 3ßeife*t>on bter 
geben/' ertüiberte er, „i^ bin babei, eine lange Steife angu* 
treten, unb n^er mx^, me unb irann icb Semanb auö ber Sa» 
milie tüieberfebe!'' 

„Unb tüenn 55u nun aucb 9tiemanb Don unferer gamilie, 
gu ber 2)u bc(b nie recbt gebort baft, tüieberfabeft, tüaö läge 
baran?" fagte fte. „©u baft Deinen 3öeg getüäblt, ber nicbtS 
mit bem unfern gemein bat; icb banfe 2)ir, baß 55u ben Sßunfcb, 
m\(ben meine SWutter in Sejug auf Dieb nocb batte, erfüßteft 
— ift bamit aber nicbt 3llle0 gefagt, tüaö ^tüifcben un0 über* 
Ifeaupt nccb au fagen u^ar?" 

6r fab in ibr großeö Singe, baö nodb bunfler alö getoo^n* 
li(!b, aber falt unb trie unergrünblitfe 1t(5 feinem Sli(Je ioi, 
unb er füblte eine fd)merali(i)e Ungebulb in ft^ gittern, 't^'^ er 
niä^t baö recbte SBcrt au finben vermöge, um ba0 9tatbfel biefer 
fonberbaren SSeranberung be0 9Dlabcben0 gegen ibn au lofen. 

^cimc^en. 3S 



594 

©eine SSemac&lafftguitg ber gamttte attein fonnte fte nicfet 
l)ert)eigefül)rt I)a6en, voax er \a hoi) nacfe bem legten 33riefc 
fofort gefornttien utib Ifeatte fi* m ieber ©rflärung bereit gegeigt. 
„$eimc&en!" jagte er, in einer :plö^li(Sen inneren SlnfmaHung 
tl&r feine ^anb entgegenftred enb , „tüoßen ü)ir benn niiftt me« 
nigften^ alö grennbe fcfeeiben, bamit, tüie fic^ ancfe unfer ©(feitf* 
fal geftalten mag, mt unö ate grennbe n^ieberfeljen fönnen?" 

@in feinet Olotl) fcSo^ :plo^lic& in iferem ®efic&te anf, um 
inbeffen in ber näd)ften Se!unbe einer um fo tieferen Sldffe 
JRaum au geben. „S(S benfe, mic^ 2)ir vooU immer aU greun» 
bin gezeigt gu l&aben/' erU)iberte fie, nur einen SKoment bie 
f leine fcfemale «g)anb gujif^en feine Singer legenb, „unb l&abe 
au4 feinen ©runb, 2)ir e^ ferner ni^t ^u fein, mögen lüir 
un0 tüieberfeben ober ni(^t. — JDort aber ift ber 50Mtfbireftor,'' 
fe^te fie, na4 bem ^aufe aufBIicfenb, raffter biuju, „ber alte 
3)lann brauet mi(S, unb ic& mu6 2)i(6 öerlaffen!" 

3)amit batte fie fi(b auc& abgetüanbt, mit flüchtigen ©(^ritten 
na(b bem Sluögange beö ©artend eitenb. 

Sangfam, unftcfeer über fein näcfefteö 23erbalten, folgte er 
bem SKabcben na^ bem «5>aufe. 3n ber Sierftube fa§ ber 
9Jtuft!bire!tor aHein beim Kaffee unb begrüßte ben ©intretenben 
mit einem leicbten 91itfen. Sßergbauö fefete ftc& gu ibm unb 
begann, nur um Unterbaltung einzuleiten, nac^ einzelnen feiner 
trüberen 33e!annten in ber ©tabt m fragen; ber Sllte fab auf 
unb fein ®eft(bt belebte ftdb. „2)aö ift tecbt, 't>a^ ®ie ficb ein^ 
mal n)ieber um Semanb bier betümmern," fagte er; „einige 
ibrer ©(bulfameraben ttjerben fi^ rec&t freuen, ©ie lüieberaufebeU; 
unb fo fann man ia n^obl barauf rennen, ©ie ein )?aar 2:age 
bier au bebalten?" 

„SBirb fic& fc&ttjerli* tbun laffen, ^err 5Jlufi!bire!tor," er* 
U)iberte ber iunge SWann, ni(bt ebne eine lei(bte SSerlegenbeit, 
„i(!b babe meinem Stbiutanten t)erf:pre(ben muffen, nicbt langer 
^eg au bleiben, alö burcbauö notbtrenbig, unb i^ geba(bte fcbon 
beute SKorgen lüieber bie ?)oft au nebmen, fallö ni^t etma eine 
9lotbU)enbigfeit, Don ber i* no* nid&tö mi^, micb länger bier 
balten foHte/' 

2)er Sitte fenite mit einem 5lugbru(!e tjon 3:duf(bung ba§ 



595 

©eft^t, oI}ne Simaö au ertütbern; bte entftattbene ©tiKe )^ari 
inbeffen inxä) ben Sintritt ber 93Iagb unterBroc^ett, xodi)e Äaffce 
unb grülfeftücf üor bem ®afte nleberfe^te. „2)te 5)Kabame fei 
red^t unmol&I, unb tuerbe ben iungen «öerrn 33ergl)au0 tiJoW 
erft au 50littag fel)en fcnnen!" fagte fie; für $Ri(Sarb ater er« 
f (Sien in biefem Slugenblitfe baö gemelbete UntüoBlfein nur aU 
ein SSürn^anb ber 35iuttcr, um it)m auö bem SBege ge^en in 
fonnen. SBeldjen ®runb er feiner 3{nnat)me unterlegte, l)atte 
er freili^ faum au fagen vermögen, aber er fül)lte an Sttlem, 
toaö {t)n I)ier umgab, an bem SBefen iebeö Sinaelnen auö ber 
gamilie, inie eö ilfem entgegengetreten, ba§ feine SJorauöfe^ung 
eine ric&tige lüar; aucb ^eim(!ten 6atte in ber (Sorge für ben 
9JJufi!bire!tor nur einen SSortüanb gebraucht, um t)ün i^m M^ 
aufommen, unb in einer xbn t^Io^Iicb überfommenben 23itterleit 
rief er bie alte SKagb, \v^lä)^ bereite lüiebcr nac^ berSWr ge« 
fcbritten n^ar, imM. 

„Sagen (Sie bcxfe 9}lutter güller, ba§ iä) fie in Mner 
SBeife ftören möi)ie, ba§ ii) aber fcbon um eilf Ubr tDteber ab» 
reifen mu§. könnte id) il)r biö babin ^erfonlic^ „3lbieu" fagen, 
fo njürbe eö mufe red&t glü(f(ic& mac&en; fonft aber, unb tüenn 
5Wutter ^^üKer glaube, atteö 91ötbige mit mir burt^fprocfeen su 
I)aben, laffe ic^ ibr ein I)era(icbe0 ?ebetüo5l fagen unb üerfpred&e 
i^r für bie ndcbften S^age einen 23rief!" 

9J?artbe blidfte il)n atüei (Sefunben an, bann aber nidte fie, 
n?ie ein eigene^ llrtt)ei( beftätigenb, lebrte ficb barfd) ah unb 
t)erlie§ ba^ Siuttner. 

23ergl)au6 erßob ficb unb trat an baö genfter, in bie ibm 
fo befannte (Strafe ftinauöblitfenb. (gr füllte eine f^meralicbe 
Unaufrieben^eit mit ficb felbft, mit ben SRenfcben im ^aufe, bie 
t^n erft au einem Sefucbe Deranla§t unb bann ficb ibm fo eigen« 
tbümliÄ fremb gegenüber [teilten, unb mit bem unfifttbaren 
etiüa0, ba0 a^^ifc&en ibm unb ^emä^en gu fteben f^ien, iebc 
recbte Sluöfpracbe üerlfeinbernb, Wtte er anä) au i^r reben, für 
feine frül)ere SSernat^läffigung 3(bbitte leiften unb um ißre alte 
Suneigung, bie il)m ieftt Xük ein mutt)n)itlig üerf(!&erate0 ®lürf 
erfcbeinen tiJoUte, neu tijerben mögen. 

„3(6 mu§ ie^t au meiner 5lrbeit, ijaU brangenbe mu» 

38* 



596 

ftfalifc&e Sotrefturen gu madfeen," Hang bie ©timmc be§ ?Wuft!* 
bireltorö l&inter tfcm, „uub tüenn i(S (Sie atfo ntc&t n^tebeilelfeett 
foKte, fo leten ®ie re^t tüot)!; unb alleö ®lücf auf 3t)ren 
fünftioen SBeg!" 

Sl'Iö 33erg6au0 ftcb raf* umgetüanbt, fafe er bie vvelfe, leife, 
gitternbe ^attb beä ©i^red^enben fic& entöec^engeftrecft, tüä()renb 
c§ um ben faltigen SOlunb tüie eine fi^meraHi^e 9tegung sudfte; 
ber iunge 9JJann Ifeatte, nocb t>on feinem ©ebanlen befangen, 
faft nur mec&anifc6 feine ginger um bie beg Sflten gelegt, unb 
al§ er re(6t gum S3emu§tfein ber geborten SBorte gelangte, Ifefitte 
Sener bereite bie £I)iir geöffnet unb üerlieö baö Simmer. 

33ergl)auö njar allein; aber eö fam aud) ein fo üoUftan« 
btgeö ®efübl beö Slüeinfeinö, bier, xoo er bätte gu 'S)aufe fein 
lonnen, über ibn, 'ta^ er unn^infürli^ nacb feiner Ubr fab, ob 
bie (Stunbe beö ?)Dftabgang0 nocb ni^t gefommen — einmal 
fort ijon bier, mußte er au(b feine frubere innere Haltung 
lüieberfinben; no(b lüar e§ aber früber SJlorgen unb er bef(blo6, 
um bier Dliemanb mebr in ben 2Beg i.eten gu muffen, einen 
®ang bur(b bie (Stabt, bie er bocb üielleicfet niemals n^ieber* 
feigen U)ürbe, gu machen. 

31(0 er gtüei ©Innben barauf i^on einer Sßanberung, bie 
ibn faum ein anbereg ©efübl alö baö beö grembgetnorbenfeinS 
in ben alten befannten (Straßen gegeben, nacb güKer'ö $aufe 
gurücigelebrt unb, oi)m nur etM^aQ 2ebenbeä m bemerfen, na(S 
feinem Simmer aur 3lbbo(nng feinet leicbten ®epac!ö btnauf- 
geftiegen war, fab er ^eimtben auö ber ©tube beö SKuftlbiref« 
torö treten unb langfam bie Srep^e binabfteigen. Sbre 3lugen* 
Über luaren i^om SBeinen gerotbet unb nocb rollten langfam 
atüei glangenbe JroV^fen über ibr bleicbeö, feinet ©eficbt, obne 
ba§ fie berfelben ficb bett>ußt gu fein fcbien. 3luf bem erften 
3lbfaft ber Sre^^e, wo ber (gingang gum Sntrefol tüar, blieb 
fie fteben unb ijerfud)te mit ibrem Safibentu^e bie (Spuren ber 
Sbranen gu befeitigen. 2)er 2auf(ber aber füblte v^lö^licb fein 
gangem ^erg i?ott trerben; eö tüar ibm, ate muffe in bem neuen 
aiatbfel ibrer Sbränen ft(b baö alte ibrer falten fonberbaren 
23egegnung0iüeife gegen ibn löfen; mit ttjenigen leisten ©^riäen 
ttjar er ibr nacbgeeilt unb ftanb ibr gegenüber, obne ba6 fte, 



•537 

tßr Su(S geöeit bie 2lugen brüdfenb, eine Slßnung uon fetner 
2(nirefenl)eit au fcaben f^ien. „$eimc6en," fagte er u;eicb, „tt^iüft 
S)u mir fagen, we^talb 2)u lüeinft — eö mir offen unb ni(fet§ 
üerlfeefilenb fagen?" 

(Sie xcax bei bem Älange feiner (Stimme anfgefal&ren, bliäte 
U)m gtüei (Secunben lang mit großen erfcbrocfenen 3tugen an 
unb öffnete bann fiaftig bie 2bür, an tüelcfter fte geftanben, 
ftcb ujortlo§ in ben Staum babinter f(ü(^tenb unb ben (Eingang 
töieber f(Slie§enb. 91ur eine furge Seit lang aber ujar 33erg= 
Ifeauö bie Seute feiner Ueberraf^ung, fein gan^eö tioÜeö ^era 
brangte bem 5!)Jdbc6en nacb, unb ie^t mußte eö Ilar tüerben, 
was g\rifc&en ibm unb ber gefammten gamilie ftanb. ®r flo^^fte 
leife, unb nur eine furae 3eit l&atte er auf 3(nttt)ort gu toarten. 
2)ie Jfeür öffnete fi(6 Don bleuem unb ber alten DJlartlfee ®e« 
Mt erfcbien. „«^ier ift ha^ (Scftlafgimmer ber 5niabame unb fte 
ift no(fe im S3ett/' fagte fte falt. „^i) l)abe H)x gemelbet, tra0 
(Sie mir aufgetragen, imb fte fagt, fte ttiotle 3l)rem Sßitlett 
nt^t in ben 2Beg treten, ujenn eö (Sie bocb einmal ^ier ni(Jt 
langer litte." SDamit u^arb bie Sl&fir toieber gefcbloffen unb 
35erg]6au0 Wrte tntüenbtg ben Stieget üorf(!&ieben. 

2)er iunge SiJiann ftanb nur toenige Secunben faffungölo^, 
bann ma^te ftc& baö üoUe ®efül)l ber SSerlefeung in tbm gelten. 
„SBenn eö benn nicbt anberg fein foll — gut!" murmelte er, 
unb nabm feinen SBeg gurüd , um «^ut unb SWantel au bolen. 
gunf 5DJinuten fpäter befanb er ftc& bereite auf bem SBege nacB 
ber Mt 

3110 23ergl)au§, f^at 3(benbö u?teber in ber ©arnifon feinet 
{Regiments angelangt, fein Sintmer betrat unb bie einaelne Äerge 
entaitnbete, lam beim Umblid ein fol^eö ©efübl öon @nt= 
nfu^terung ftber il)n, ba& eö im lourbe, aU babe er faum nocfe 
einen ^eben^atoeiJ, n^elcjer eineö befonberen (Strebend unb 3lr» 
beitenS tjerlobnte. SBar fcbon mit ben gebrochenen Hoffnungen, 
ftcS auf bem bisher t>erfolgtett äßege felbft eine georbnete 
Karriere bilben au lönnen, fein friiber iugenbmutbiger ©brgeia faft 
üerfcbtt)unben, fo batte er baau beim SSerlaffen beg gülter'fd&en 
«Kaufes baö ®efübl beS SlüeinftebenS in einer SBeife fennen 
lernen, faft ate fei et ein auö feiner «Heimat!) unb gamilie 



598 ■ 

SSerftcgeuer, unb e^ wax Um QmoxHn, aU f omie e^ jeftt nic^t 
einmal eine rem mettfd)li(jbe $ersenö* unb ©eelenBefriebtflung 
mel^r für il)n geben. Solbl tcitte er bei ber Slücffabrt tierfuc&tr 
jeine :peinUd)e (Stimmung burc& gefliffentlicbe 3erftreuung unb 
lebenbig erbalteneS ®e]^xää) mit feinen DJiitreifenben tion ftc& 
au ftreifen; mit bem betreten feiner Söo^nung ^aik fie nur 
um fo beftimmter vion ifem 23efi6 genommen, unb felbft bie be» 
t>orftebenbe JReife mit gielb, trelcbe ibm bi^ber bie nä^fte S^" 
fünft immer im i^oHen Siebte gegeigt, erfcbien ibm iefet !aum 
anberä clU ein SSeratüetflungtoittel, ftcb 2lllem, iwaö tbn bier 
brücfte, m entgieben. 

91(0 er enblicb in feinem '^^ik lag unb in bem Seftreben, 
innere 3Jube au getüinnen, ftcb felbft augeinanber fe^te, t»a§ in 
feinen ffierbältniff en , feit er feine SReife angetreten, \^oä:j nicbt 
bie Üeinfte Slenberung öor ftcb gegangen, ba^ er innerlicb twie 
äu§erH(i genau fo ftebe, tüie am Sage toorber, trat tüieber 
'«&eim(5en'0 S3i(b t)or feine ®eele, unb er brücfte bie Slugen au 
— nicbt um feine üerfcbiebenen Begegnungen mit ibr iüieber 
burcbauleben, fonbern ftcb in biefe reinen, u?eicben 3üge, in ha^ 
bunfelblaue 3tätbfel ibre^ ftarren unb bo(^ fo tiefen 3lugeg m 
öerfenfen. (gr iüu§te ie^t, ujo allein feine 33efriebigung, feine 
'©eimatb tüar, unb er fonnte ftcb triebt barein ergeben, ba§ 
bie f^^äte ©rfenntnig feinet Srrtbumg ibn für immer au^ge« 
jijloffen baben fotlte üon feinem ®lü(J. Unrubig tüarf er fi(b 
auf feinem Säger umber, bie Erinnerung an bie einaelnen 
(Scenen, tüelcbe er bur(blebt, DJJartbe'ö SSenebmen, ber furae 
Slbf^ieb feinet alten ^ianolebrerö verfolgte ibn, big enbli^ ein 
licbter ®ebanfe bur(b bie SBirrfal in feine ©eele bracb. ®r 
twoKte f^reiben, irollte feine Srrtbümer, fein $era unb feine 
ie^ige (Stimmung ebrlicb au^fcbütten bor £)enen, bie eö immer 
treu mit ibm gemeint, bie iebenfaHö eine neue beftimmte Ur- 
facbe au ibrem SSerfabren gegen ibn baben mußten, unb tüollte 
eine eben fo offene unb ebrlicbe (Srflärung t>on ibnen forbern. 
JDireft an ^eimcben ober ibre SORutter fonnte er ficb allerbingö 
ni^t U)obl tüenben, inenn er nicbt in Sluöeinanberfe^ungen, bie 
er faum abjeben fonnte, bätte eingeben trollen; aber ber 5!Jlufif» 
bireftor, fein alter greunb ujar ba, ber ftcberli^ ft(b gern au 



599 

feinem Slbücfaten maä)ie, ber nur einfa^er SSorte teburfte, um 
il)n gu üerfteten — ber ®ebanle begann feine gange (Seele au 
bur(Jir)ärmen, f4)on ftanben bie Stnfangefätje be§ ®(!&ret6en0 
r^cx t^m, unb unfafeig, eö langer im 33ette anöaulfealten, f)3rang 
er auf, lüvirf ben 9[RanteI über fic&. aüttbete baö ?i(^t üon 
9leuem an unb macfite \)a^ 91otI)ige gum ©(^reiben fertig. 

(Srft fj)ät in ber 51acbt, nac&bcm er ben 23rief gefiegelt, 
uberf^rieben unb für aKe gäfte mit feiner Stbreffe aU Slbfenber 
üerfeben I)atte, fud)te er fein 2ager ixiieber. ®r ijatte, nur ben 
ßmpfinbungen feinet aufgeregten ^ergenö folgenb, feinen Sc&merg 
über ben ibn geiüorbenen (Smpfang, über bie ^älte vg)eimcben'0, 
treibe iebe ©elegen^eit aur einer offenen 9(uöfv^ra^e au^gen^icjen, 
über ben ganaen S^on ber gamilie gegen ibn, ben er nicbt bctbe 
ertragen fonnen unb ber ibn fortgetrieben, au6gefproc&en; u?ar 
bann auf Slßeg, tüaS feinem frül)eren Sene^men gegen bie 
güKer'^ a^ ®runbe lag, eingegangen, auf einen ©rang nac& 
einer ^oberen Saufbabn, bem £)nfe( gütler ein 3iel bcibe feften 
tooUen unb ber ibn ungerecht gegen bie geaeigte iid'e, gegen 
^eim^en'ö au^bauernbeg Sßoblu^oKen unb gegen alle ®rinne^ 
rungen auö feinen Äinberjabren, bie bei feinem letzten S3e* 
fucbe n)ieber fo tüarm unb lebenbig in ibm aufgeftiegen, ge« 
macftt; batte aber aui) t?on ber Srfenntni§ feinet gebiert, tion 
ber »Oeraen^einfamfeit, in bie er iefet geratben unb mit ber er 
binauö in bie grembe geben fofte, gefpro^en unb bann eine 
ß'rflärung über 'i^a^, tüaö in ben ©emütbern ber gamilienglieber 
gegen ibn t>or(iege, »erlangt, @ö Ujar eine Seilte, eine üoKe 
2)ar(egung feiner »ergangenen imb gegentüärtigen 2)enf== unb 
©efübl^tüeife, trie fie 33ergbaug einem alten, geliebten Sebrer 
allein, aber Qud) nur unter feiner augenblicEli^en (Stimmung, 
batte ablegen fonnen — einö nur feblte barin; feine biöberige 
innere ^tuflebnung gegen bie im SSorauS abgemacbte SSerbinbung 
atrififten ibm unb bem SDIäbcben, )^a^ im 9tugenbli(fe alte feine 
©ebanfen erfüllte, einen fo bciu)^tfäcblid)en, n^ieu^obl bal6 un^ 
beiüufeten ®runb biefe aud) für feine ganae 95erfabrung6i»eife 
gegeben; eö trar ibm iet)t, al0 babe er fcfcon aU Änabe in feinem 
^ocbmutb bem 5JJabÄen niemals einen retbten betra^tenben 
S3li(I gef^enft, alö feien ibm über Stfleg, n^ag er bamafö ni*t 



600 

ber S3eac6tung w^cxih gefunben, evft ie^t bte Slußett aufgc« 
ßcingen. 

Uttb al§ er feinen SSrief gef Stoffen, fam 9lnl)e über ifin. 
6r iüu§te, ba§ eö eine SlrtSelfcftbemütl&igung n)ar, bie er auö« 
Sufü()ren im 33egriff ftanb, aber fte toax ibm tüie eine 3trt @üb* 
nnng beö ©ergangenen nnb gab ibm, feinen ie^igen ©efiitlen 
gegenüber, eine beftimmte ©enugtbnung. Set^t bnrfte ifcn fein 
SJorujurf mebr treffen, er lie6 bem ©cbicffale, bem er in ingenb= 
liebem Uebermntbe ficb entgegengefteHt, tJoHen ?auf — ti^aö nun 
fam, bnrfte er nun lüenigftenö mit freier ®eele binnebmen. 

Unb ate er lüieber fein 2ager eingenommen, al8 ha^ 8eben 
tu ber güHer'f^en gamilie, t)a^ bur^ bie Eröffnungen ber 
„SJlntter" eine fo gang anbere garbung für ibn angenommen 
batte, »or feine (Seele trat, aB er baneben, ate bränge eö ibn 
gu einem SSergleicbe, ein 33ilb au§ ben Äreifen feiner Sbeate, 
lüosu t)a^ «^auö beö ®ebeimeratb§ 5!JJübUng üor aßen geborte, 
beraufrief, ein 23ilb üon bem mübfeligen ©rbalten äu6erli(!bett 
®(bein§, 'ta^ enblicb gum SSerbretben fübren lonnte, toie cd 
©ibonie'ö Slnbeutungen ibm gegeben — ha tüarb er ftcb betüu§t, 
ia^ aW fein bi^b^rige^ (Streben botb eingig nur biefen 2(eu§er« 
licbfeiten gegolten, unb er batte beten mögen, ba§ ber Stfleö« 
leitenbe, ber bennocb bem tbori^ten äßiüen iebe§ (ginaelnen fein 
9{e4t lafet, ben Strtbum eincö Jungen SDIenfcben gum Seften 
lenfe; er bätte beten mögen für t^a^ $ei( feiner 8iebe — ja, 
feiner ?iebe, hie erft ie^t fein ^ex^ fi^ rüdbaftöloö eingegeben 
mocbte. Unb nacb Äurgem ujar ieftt ber ©^laf über ibn ge« 
fommen, ebe er nur feine 2(nnäbrung bemerft. 



VII. 

$Dret2age n^aren »ergangen. 23ergbauö batte tüieber feine 
gemobnlicbe Sefcbäftigung aufgenommen; gielb, tuel^en er 
fcbon am TlcxQm na(b feiner 9ln!unft aufgefucbt, toar i^erreift, 
batte aber bie ^iacbricbt, ba§ er balb autütffebren werbe, für 



COl 

ben neuen Steunb t)interlaffen unb btefer fc&ti^ette iefet in einem 
fortbauernben 3uftanbe tion Unrulfee unb Ungen^ifelfeett, ber l)aib 
in ber (Spannung, tt>e((5e 3tnttüort fein abgejanbter 33rief Ijer* 
toorrufen tüerbe, Ifedb in ber UnfenntniS beffen, töaö ber Slme* 
rifaner für feine ?)Iane befc&Ioffen unb Qei^an, feinen ®runb 
fanb. 

(gö toar am brttten 5Rac&mittage, alö ber Sibiutant, tura 
guöor el&e Sergfcauö feine 9lrbeit üerlaffen tüoUte, in baö Süreau 
trat. 6r fam, lüie fletr)ö!&nltc& um biefe Seit, üom 5[Rittag^' 
effen, fcbien aber babei, feinem gerötlfteten ©efiftte na^, ein 
®la§ Sßein mel)r afö gett)oI)nli(fc m ftc& genommen gu l&aben. 
f,®6armant, ba§ id) ©ie noc& treffe/' fagte er in fcorbar guter 
?aune, „(Sie finb mir ein gang feiner Äunbe, 5}erel)rtefter, unb 
i(ft foü't U)al&rli(fe Sl^rer SSerft^Ioffenfieit l&alber auf etnjaö Slrreft 
für (Bie, tt)ie bagumal Slfer ^aut^mann, antragen." 

23erglbau0 l)atte ftcfe, überrafijt »on bem längft nicfet metr 
geborten üertraulicben Jone, aufgerichtet; Sener aber lie§ ifim 
feine Seit gu einer grage. f/9lun ja, Sie tt^tffeu öon ni(bt0, 
natürli(fc!" la^te er, „xä) voiU S^nen aber fagen, roa^ tdj 
fo ungefähr lrei§, unb tüir fonnen unö bagu fefeen!" ®r ent» 
lebigte fid) fetneö 2)egen0, ber Äo^^fbebeclung unb ^anbf^ul&e 
unb liefe fid) bann bequem auf feinem Strbeitöftuble nieber. 
„Sie, alö alter 33efannter ber 50^ül)ling'fcben gamilie," fu^r er 
bann in feinem früheren S^one fort, ,J)atten xüoU fd)on längft 
£ine Slbnung erbalten, U)ie bie eigentlidjen 3>erl)ältuiffe berfelben 
ftanben — man !ann ia ie^t barüber reben, benn eg lüirb offen 
tefi^rod)en, ha% ber ©ebeimeratb feine (Squipage, feine ©emalbe 
unb bie gange vräd)tige Slu^ftattung feineö (Salonö üerfaufen 
mü, ba§ er fttfe auf fleinbürgerlicbem gufee eingurid)ten ge* 
benft, natürli^ um feine ginangen gu orbnen, tt)enn ha^ auc& 
nicbt außgefproifcen n^irb — unb fo Ifeatten (Sie awi) !(ügli(^ 
Sbte engen S3egiebungen gu bem ^aufe fo gelotfert, ba& feine 
^twa bort gebegten 'Hoffnungen in Segug auf ©ie fortbefteben 
fonnten, batten fogar ben ©enieftrei^ begangen, fidb gum SBeiter« 
bienen bereit gu erüären unb miiS, ber iä} tion ber ©ebeime« 
rätbin über Sbre ie^ige (Stellung befragt ujurbe, untt)iffent(tcb 
^um 3Ber!geuge Sbreö ?)lane0 gu madjen — " 



602 

„Öerr Lieutenant!" untevbrat!^ i^n Sergl^anö mit einer 
Ueterrafc&ung, bie an ©(ferecfen grenzte: aber ber Offizier tüinite 
xi)m lac&enb (£4tüeigen. „S(h bin nDC& nt(^t fertig!" fagte er. 
„^ätkn ®ie nur ettüaö Vertrauen m mir gel)abt, ber ic& eö 
Dtelleit^t t)on S^nen ern?arten burfte, ba ©ie gefe^en Reiben 
mu§ten, tüo baö Sntereffe, bem id) naSging, lag — " 

„«^err Lieutenant, tc& bitte ^erali^, micfe nur atret SBorte 
reben ^n lafjen/' unterbrach i()n ber junge SKann t)on bleuem, 
unb ber 9lbiutant, tt)ie üon bem bleid& getüorbenen, betroffenen 
©eftt^te beö ©^re(f)enben beluftigt, ntdte. nZ& voxU nicbt ein 
aßort über meine Seaie^ung m ber gamilie SKü^ltng iagen/' 
fu^r ber (Srftere fort, „aber glauben ©ie benn, ba§ ein iunger 
lebenöluftiger SDlenf(ft ein ganjeö Sabr in einem Suftanbe, ber 
für ben ©ebübeten unb SSern)ol)nten ein (SIenb ift, in ber Äa* 
ferne lebt unb fi(S bann, um biefem gu entfommen, p Slrreft 
»erurtl^eilen läßt, nur um eine Se^iel&ung, wie Sie biefe )odx» 
au^fe^en, abaubrecben?" 

„3tei(6t nicbt, SSereftrtefter/' la^te ber Dffiaier, „reitfet 
nicbt! tüie mein Sacob fagt, tüenn i(6 mit ibm 3lbrecbnung 
Ifealte. ®ie I)aben ba einen Lanb^mann, einen Unteroffisier 
SSadbmann bei Strer Som^agnie, ben S^t «^auv^tmann rufen 
Iie§, aU iä) bei biefem n^egen Sbrer 3[5ert)ältniffe etn)a0 fonbirte. 
©ie finb Sommi§fo(bat auö Sro^ gegen 36ren SSormunb, ber 
nicbt in Sbte 35Bünfcbe eingel)en WoUk, geti^orben — ie^t ift 
ber SSormunb geftorben, Sbre 9JJaiorennitatg*(SrIIarung totrb 
erf eigen, unb nun ßaben ©ie auÄ SSerbinbungen genug, um 
i3on oben herunter einen Urlaub für bie JDauer Sbrer ferneren 
2)ienftaeit au erlangen. Scb tritt Sbnen nur gleicb fagen, ba§ 
mir I)eute berSiegiment^^ßornmanbeur bie nötbigen9}littt)eilungen 
be0t)alb gemacht bat unb fann Sbnen anä^ mittbeilen, ba§ ©ie 
3I)rem ^au^^tmann gegenüber fifton iebe ©enugtbuung für SSer«« 
gangeneg erbalten Reiben, tüenigftenö tüürben ©ie gana aiifn^^^« 
geirefen fein, n?enn ©ie fein ®eftcbt natfe ben ibm getüorbenen 
Sluffcblüffen gefeben bätten. — ?lun mu& iä) aber bocj er« 
tüäbnen," fubr ber ©:precbenbe in ft^tlicbem ©elbft-3lmüfement 
fort, ,M^ ©ie t)on bem 5?elbe, auf bem tüir S3eibe unfere 9tei* 
gungen t>erfoIgten, nicbt fo obne SPeitereö lo^fommen «werben; 



603 

ic& binirte l)eute mit bem ©elfeeimeratS gufammen, unb er f)?ra(6 
gegen mtcfe mit unüerBefclter ?iete i)on Sl&neu, beutete au(ft bie mU 
ialfcrige S3efattntfc5aft gtüiji^en Slfenen unb grdulein ©ibonie in 
einer Sßeife an, bie beutlicft genug eine beftimmte ©rn^artung 
feinerfeitö in S3egug auf ®ie burc&fi^immern liefe, unb ]o ml 
t(fe erfenne, tüerben lüir 23eibe, elfte er üom großen 2e6en Stfc« 
f(Sieb nimmt, unö nocj einmal in ben bi5l)erigen Släumen bei 
ifem treffen. — Samit Sie aber fe^en," nicfte ber Svuec&enbe 
in fteigenber guter Saune, „ba§ t(6 el)rlic&er gegen (Sie Der* 
fal)re, alö (Sie eö gegen miij getfian, fo njilt tc& S^nen ncÄ 
mittßeifen, ba§ i(ft atrar mit aßen ®t)ren mein bigfterigeö 33er» 
6ältni§ 3u ber gamilie abbrec&en !önnte, tüenn haQ aucb mit 
ttiirflicftem (Sc^mer^e gefiSälfte, ta ha^ Sntereffe, tüelc^eä mi(6 
bort gehalten, ein tiefere^ getüorben ift, al^ bie gefe^Ucben gcr* 
berungen M ber^eiratl) eine§ armen Dffiaierg eö berücffi^tigen 
— ha^ aber ber ©e^eimerat^ fic& l)eute mit einer £)ffenl)eit 
über ben ®runb feinet Siücfaugö auä ber großen ®efe(lf(^aft 
gegen micft au^geftnx(^en, trefcbe bie 9lDtr)iüenbigfeit iebeö 
^ergen^üpferö üMig beseitigt Iftat. ®ö eyiftirt irgenbtt)o eine 
abiige ©rofetante ber iungen 2)amen, mütterliijerfeit^, Don 
ti?el(^er bie ^^amilie einmal ein gan^^ annehmbarem 93ermogen 
gu erben I)offte, obne bafe fi(i inbeffen etn?a0 ?)ofitiöe0 barüber 
t)ätte beftimmen laffen. Se^t ift e§ nun ber 5i)lutter gelungen, bie 
alte 5)ame au einer SSerfügung im Sntereffe ber beiben 5Räb* 
d)en a« betregen, trelcbe beren 3u!unft njenigftenö naij bem 
2obe ber ®ro§tante fiijert; biö bal)in aber n?irb ber ©el)eime* 
rat^ auä ber großen Sßelt ficfe aurütf'aiel&en unb eg baburift er* 
möglichen, bei ber SSerßeiratbung feiner Socbter ben erforber* 
li(ften Sufcfeufe für iebe berfelben au leiften. ©ie SJerbaltniffe 
ber gamilie trerben ie^t alfo auf völlig foliber 33afig ru^en 
unb i(ft fann Sbnen nur bemnacb fagen, 't)ai, tnenn bitter 3t)r 
•?)era im (Stnele getrefen ift, (Sie biefem um finanaietler 33e= 
benfen tritlen leinen 3^cing mebr anautbun brauchen." 

„$err Lieutenant," fiel SSergbauö ein, „ber ieW erft bie 
5)!Jtöglicb!eit aum (S^re^en au gelangen fanb, „eö berrfcbt bier ein 
fo aßfeitiger Srrtbum, ba§ icb nur auöbrücfen !ann, trie fel)r 
icfe miä) bur^ bie unertrarteten 9J!ittbeilungen geebrt füble —" 



604 

6r itmvbe buvdb baö Deffnen ber St)ür unterbrocfeett, in 
Vjel^er bie Dvbonans mit ben tion ber ?)oft aBgel^oIten Sriefen 
erfcfcien. 2)er (gitttretenbe legte ba0 ?)atfet auf bem Sifcfee bcg 
3lbiutanten nteber, reifte aber anä) gugleic^ bem JRegtmentö^ 
fc&reiber ein t>erftegelteg (Schreiben, unb ber 2e^tere erfannte 
auf ben erften SlidE feinen eigenen, uneroffnet guriitfEommenben 
33rtef an ben 9}tuftfbireftor. „9lbreffat tft üerreift unb feine 
Siütffetr unbeftimmt," lautete ber ?)Dftüermerf auf ber JRüd« 
feite, unb bem ©ml^fanger fc&n)anb für ben SlugenblidE ieber 
@eban!e an baö eben flel)abte ©ef^räcb — eö voax il)m, aU 
Ijabe ha^ Sdbitffal il)m feine ®ntf Reibung gugefanbt; bie Sr* 
l)olungC^reife, t)cn njeWer er im güHer'fcben $aufe gehört, tüar 
bereite angetreten, feiner Slbreife mit gielb aber ftanb ni^tö 
mebr im SBege, ba, me er gebort, fein Urlaub bereite ben^itligt 
njar, unb fo tüar eö au^gefprocben, ba§ in langer Seit nidjtr 
unb i)ielleicbt erft it»enn bie^ für fein gu fpat erfannteö ©lud 
nu^log lüar, ein nat^bträglic&eö 93erftänbni§ mit 2)cnen, bie ißm 
iefet bie ^iebften iDaren, erfolgen fonnte. 

„9tb, ®ie baben 91acbri(!bten erbalten, i^ wiü (Sie nicbt 
ftoren!" fagte ber Stbiutant, ficb erbebenb, tuir fpre^en beS 
SBeiteren über bie Slngelegenbeit, ü?enn ®ie mebr i^orbereitet 
bafür finb. SBegen Sftre^ Urlaube tüirb ber Dberft i^erfügen, 
fobalb )a)h nur einen ©rfa^mann in ibren ie^igen ?)often bciben," 
unb mit einem launigen 9li(fen gegen ben ©afi^enben öerlie& 
er ta^ Süreau. 

SJergbauö blieb no^ eine 3Beile, üor ft^ meberblidEenb, an 
feinem ?)lat5e. SBenn er iefet ani) SSieleö »erftanb, U)a0 ben 
Srrtbum beö Stbjutanten in 23e,^ug auf feine SSerbältniffe i)er« 
xtrfacbt, unb ixä) 2tngeficbt§ beg balbigen S^erlaffenö feiner 
(Stellung faum einen befonberen ©ebanfen barüber ma^en 
moiftte, irenn er auä) beö ©ebeimeratbö loieber :plöfeli(S ermacbte 
91eigung für tbn begriff, fobalb er annabm, ^a% biefer tt)ir!li^ 
bie rettenben atoeitaufenb Sbaler afö auö feiner ^anb an= 
genommen, fo i^erftanb er bocfc ni^t, tüie ber geltere, ber feine 
SSerbaltniffe fennen mufete, überbauet an gielb'ö Eingabe batte 
glauben unb bie 2(ngelegenbeit mit einer Seaiebung feiner felbft 
gu (Sibonie in SSerbinbung batte bringen fönnen, nne eö faum 



605 

giijeifelBaft fcftien. Slnßeftc&tö M aurütföefommenen S3riefe0 
ror ftd), ber SlKem, trag er ftc& alö neueö ®(ücf öetrdumt, ein 
©nbe ntac&te, lehnte er ftcb ie^t faft mä> gielb, um burc& einen 
mogltiSft fc&neKen eintritt i()rer Steife alten 5Jli§t>erftänbniflen, 
bie gum üoKen ^olfene feiner tüirfüdfcen ?age tüurben, p ent« 
get)en. 9l(§ ta^ 5Rotl)tnenbigfte erfd)ien e0 ifem iefet; jofort an 
©ibonie gu f(Srei6en, i^r trolle 2ßal)rl6eit über ben 2)arlei6er 
be§ ®e(beg, aber and} über feine eigenen iefeigen ®efüt)Ie p 
geben unb bamit ft(6 au0 ieber SSe^iebnng p ber gamilie p 
bringen. SBol&l trat ibm bei biefem ©ebanfen bag 3!Jläbcben 
fn bem gan^^en Siebgeia, ber fte fcfentüdte, in ber 3Serfcbdmung, 
mit trelc^er fte fein Simmer betreten, nocb einmal t>Dr bie Seele; 
gugleift flang aber and) ein anberer S^on tiefer, allumfaffen« 
ber in ibm, \)a^ vöax ^erminen'ö wei^e, balblautc (Stimme, 
jüie biefe in bem leWen furzen Bufammenfein fein Dbr berührt, 
unb er fal) il)r tiefet, blauet '^(uge, ta^ fo falt unb unergrünb» 
lid) gef (dienen, bann aber in Sbränen i)or feinem S3litfe ge» 
flücbtet rvax — er brütfte einige Sefunben lang bie ^anb Der bie 
Singen, er mu§te einen il)n )3lo^licb überlommenben (2(^mer§ 
nieber!amt)fen, bann aber erbob er fi(fe. Sr n^oKte fogleid) an 
Sibonie fi^reiben, unb bamit SUteO binter ficb irerfen, trag fein 
?eben big iet)t umfafet. 

®D fcbnetl inbeffen foUte er nicbt ia^n fommen. 

(gr tüar notfe ni(£t lange nad) feiner SBobnung aurücf« 
ge!el)rt, iiaik ben n^iebererbaltenen 23rief, ben er nicbt noÄ ein* 
mal öffnen moi^te, u^eggefcbloffen unb rerfucbte feine ®eban!en 
p Aalte unb 9iube gu fammeln, atö ein leifeg ^lo^^fen an 
feiner Sbür ertönte, bei feinem dXüa^ untritligen „herein" aber 
ein alteg, balbeö üerlegeneg ©eficbt in bem geöffneten ßingange 
erf(iien» 

„33itte, i(!& n^itt ben ^errn Sergbauö nicfet lange ftoren!'' 
Hang eö aug bem SiJJunbe beö befcfteiben Sintretenben, unb ber 
junge 9!JJann erlannte auf ben erften aSlicf bie Süge be§ Suben, 
njel^er in ber lefettiergangenen Seit eine fo n^unberlic&e SSer^» 
trirrung in ber 23eurtbeilung feiner SebengfteUung berüorgerufen. 
2)er ^Kann fam ibm b^i feiner ie^igen (Stimmung gerabe recbt, 
njenn er aucb bie Uvfatbe, bie jenen p ibm fübrte, nicbt er« 



GOG 

ratßen foniite — l^atte er ben fonberbaren ODIeuf^en boc& f^oit 
längft auffuc^en unb ficb über beffen 3innal)men bcjiüöUcb fetner 
SSermDgen^üerbätoiffe eine ®r!lärung geben lafjen tüoHen, ob* 
ölei^ ftet0 ein bastoilc&entretenbeg (Sreigniö ibn baran gebinbert. 

„^en SWenbel greunb, irenn id) ni(!bt irre/' jagte er, „bitte 
treten (Sie näber." 

„5D]enbeI greunb, baö ift mein 9tame/' toar bie non einer 
SSerbeugung begleitete ©nriberung, „iä) bitte um SSergeibung, 
ta^ \ä) fo obne äßeitereö fomme, ti^erbc aber ni^t lange ftoren 
unb möchte nur Sttnaö fragen.'' 

,,©e^en ©ie \xä)," gab Sergbauö ^vlxM, mit einer Iei(bten 
©t^annung, n^a^ ber Biaxin bei ibm gu jucben babe, nad) bem 
©Dipbci beutenb; ber angetretene aber blicJte fid) na(b bem 
nacbften (Stuble um unb lie§ fi^ M, nur auf einer (gtfe beö^^ 
Selben nieber. 

„Scb mocbte nur fragen/' begann er, nac^bem ber 3itnmer* 
betijobner gleicbfaÜö einen (Si^ eingenommen, „tüaö ber $err 
S3ergbaug gegen ben SKenbel greunb bat, ber ibm bod) fetn 
©e(b bereitujillig angeboten, ha^ ber ^err 33ergbau0 ibn ju 
öera^ten id)einen unb toon anberen Seuten bie nötbigen Summen 
be,5ieben?" 

„S^ — ? (Summen belieben?" fubr ber iunge SWann auf, 
„ift benn bie gange SORenfcbbeit toabnfinnig, ober bin icb eö? 
Steine Sobnung ift big ie^t SlHeg gen^efen, toag mir t)on ®elb 
^urcb bie |)anb gegangen ift!" 

SKenbel fab feinem ©egenüber eine®e!unbe lang ^rüfenb 
in'ö ©eficbt. ,;3Ä n^ei§ ia bo(b t?om ©ebeimeratb SKübling 
felber," fubr er bann mit einem bcilben Säc&eln fort, „ba§ ber 
^err 23ergbau§ ibm bie gtüeitaufenb Sbaler baar gegeben, bie 
icb nur auf bie ®arantie be0 iungen ^errn bin sabten tnoUte 
— i(b bätte ia au(b gar mi)U batuiber, benn itb U)ei6 ia, loie 
ta^ SSerbältni§ ju bem lieben graulein (Sibonte ftebt — i(b 
t>erlangte ia aucb nur bie Sürgfcbaft, tneil icb tüei§, ta^ bie 
SRama fid& am n^entgften um baö Kmmert, toa^ bie lieben 
gräuleinö glücflicb mac&en fönnte unb nur auf boben (Staub 
ftebt unb treil id) bem |)errn Sergbauö gern bie reifte SJlacbt 
in bie ^ani> gegeben bätte — " 



G07 

„galten ©te einmal inue, Iteter SORann!" tief bei* junge 
©olbat in l)or barer ©rregung. „SBaö tüifjen (Sie benn i^on 
einem SSerMltniffe gtüijcfeen mir unb bem grdulein ©tbonie — 
unb bann, ate bie ^auptfacfce: tüaö l)ai ©ie benn üeranlafet, 
micfc für reicfe au galten unb mir 36r ©elb anzubieten — micb/ 
ber i^ ni(^t0 befi^e unb aud) t>on 5Riemanb in ber SBe(t ettraö 
gu ern?arten l^abe? — 3c& I)abe bem ©ebeimerat^ bie iwi-- 
taufenb Slftaler, i?on benen ®ie reben, nii^t gegeben," fulfer er 
mit einem bittern 8a^en fort, „lüenn i(fe au(^ tüeife, tro^er fie 
fömmen; barauf t)erlaffen (Sie ficb nur! Snbeffen liegt mir je^t 
(Stmaö baran, 5[uff(drung über 36re frülfeeren SSorauöfe^ungen 
gu erhalten, bie micb DöUig gu peinigen anfangen." 

SDRenbel f^üttelte leicht ben Äopf. „(Sie Ifcaben ia boc& 
einen SSormunb, n^elc^er Sr)r Sermogen vermaltet, ben ^errn 
Stuguft güHer, ben iä) bamate, al§ ber {Ratl^ 23erg^auö nocfe 
6ier lebte, gerabe fo gut ge!annt I)abe, tüie ben $errn ^a\>a 
unb ben iefeigen ©ebeimeratl) 5!Jlül)ling. 2)er |)err güHer n^ar 
oft genuc; I)ier in ber (Stabt, alö er no(ft nicbt* baö ganje 2Ser« 
mögen feiner %xci\i in ben Rauben l&atte, Ifeolte (Sie au^ aU 
Ileineö Sinb t)'on l)ier u^eg, al0 3I)re grau SDRama geftorben 
toar — (Sie fe^en ici), 't)a^ iä) SlUeö gut genug lenne! 3c& 
macbte, fo jung i(fe auc& bamal6 no^ u^ar, eine 3lrt üon ftittem 
S3anlier für bie brei «Ferren unb mi^ nocb te^t gut, "ta^ ber 
^exx güHer bamalö felbft fagte, ber üeine Äerl, lüomit er(Sie 
meinte, i)dbe einmal fo üiel SSermogen gu ern^arten, aU ber 
^err güHer unb ber «^err ?)apa gufammen befä§en." 

„2)a§ fenne icb, I)atte aucfe i)iellei(6t fo fein lönnen, ift 
aber x\iä)t," unterbrach i^n ber iunge 5)[Rann lüie in Ifealber tln- 
gebulb unb boc^ gevrecftem 3ntereffe für bie SBorte beö (Sprecben«' 
ben, „?eute öon 3brer 5lrt ftü^en ifcre (Si^erl&eit aber boc& 
töalferlici) ni(St auf SSerWltniffe, tüie (Sie öor gtüangig 3ci6ren 
beftanben l^aben mögen/' 

2)er 9llte ntcfte. „2)aö ^aic iä) auä) nicbt getban unb eö 
xoax aucb nicbt nötbig, junger $err!" fagte er. „Stber icb motzte 
crft nocb (SttDaö au0 ber früberen Seit reben, bamit (Sie SSer* 
trauen faffen lernen gum alten 5Jlenbel. ©§ mar bamate, furg 
üor ben legten Äriegöiabren, unb icb lüar no(5 ein faum er« 



608 

toaä^lenn junger SKenftS, afö i^ bem Gerrit 5KüI)Hng, bcr 
no(b ein junger Solbat unb nur aU Streiter in'ö SSer^^ftegungö* 
Süreau fommanbirt xoax, 6ier unb ba gu ®elb Ifealf, tüenn er e§ 
notlfetüenbig Ifcatte. 2)amit tDiH i^ nur jagen , njte t4 an ifen 
gelommen u^ar. 9lac&l)er famen bte legten Ärieggial)re, unb 
eö trurbe fifttüereö ®elb »erbient toon Sllfen, bte eine $anb in 
ber 93erpf(egung I)aBen lonnten. (Sagte bama(0 ein ©ruber tjoii 
meiner 5)]utter gu mir: SDJenbel, toenn 'vok niä^t ßaten lonnen 
eine gan;ie Lieferung, foUteft ©u feigen burcfe 2)eine SSefannten 
bei ber SSertüaltung, ba§ tr)ir lonnen ertrifc^en einen SipfeL 
2)er $err 9!JJüt)ling l&ätte nun freiütfe ni(fet t>iel tl&un fönnen 
für ben DJJenbel, tt>enn er au^ geujoHt; ater er tattc einen 
guten greunb an bem ^errn Sergßauö, ber bamalö fc&on mxh 
lieber (2e!retair toax, unb ber «^err 5!Jlül&Iing tjeratfetete ben 
5Dtenbel ntijt, fonbern fpracfe mit bem öerrn 33ergt)au0, ber 
gern gefeften ttjar tol&er Ifeinauf, unb ic^ mu§te gerabe au regtet 
Seit gefommen fein, benn eineä Sagö U)urbe ic& t>om «öerrn 
S3ergl6au0 berufen — ba fab i(6 ibn jum erften SKale — unb 
er jagte: „Schaffen ©ie unö einen Wann, ber bie nötbigc 
®icfcer[)eit bietet, unb icb benfe, ic& tüerbe ©ttüaö für Sie tbun 
Icnnen/' 5Run, meiner 55Jlutter ©ruber voax ber 50]ann, »tr 
belamen ein grogeö ©efc&äft in bie |)anb unb liegen ö nt(6t 
fel)(en, unö ben großen Ferren, bie erft ba^ recbte Sa bagn 
batten fagen muffen, erferntU(b P eru^eifen; ber $err ©elretdr 
Sergbau0 aber trollte ni(bt0 nebmen unb fo fcbrieb icb tbm 
Sirtee^ voa^ er an un^ getban, ftitlf^iüeigenb gu gut. S^acbber, 
al0 er beiratbete, gab eö ujobl bier unb ba Seiten, tt?o er midb 
brauchen fonnte — au(b für feinen greunb ben $errn 3luguft 
güHer; aber fte tnaren 23eibe ftolj unb gablten immer pünitlicb 
lieber gurütf, fo ba§ ber 3Kenbel greunb faum (gtuja^ tbun 
fonnte, u^ag niibt auc& ein 3lnberer getban batte. Slber t(!& 
bab'ö ibm nicbt üergeffen — i(b übernabm nad&ber, mit bem 
Sobe t)on meiner 93tatter ©ruber, ba^ gaui^e ©efcbaft — unb 
al0 nai) langer Seit, in irel^er ber «&err 5Ratb ©ergbau^ öer- 
feöt lüorben irar unb icb ni^t^ i^on ibm gebort batte, ber ©rief 
i?on ber 3:ocbter beö ^mn güKer an mi(b eintraf, ba§ bier 
ber junge $err ©ergbauö beim SKilitar fei, ba& i^ f treiben 



G09 

foHe, tDie e8 ?6m ßinöe unb ißm a^lfelen, toa§ er trauc&c, ca 
Mtte icfc gar nicfet erft bie Slutorifatton beö ^errn SSormunbeö, 
bic mir f^ater gefdjitft inurbe, beburft — " 

„2Ba0, tüaö ift baö!?" fuk ber 3uWrer in neuer, ^loft* 
lic&er (ärregung auf, „tu er 6at Sfenen gef^rieben'?" 

„2)a0 junge graulein, Termine Süßer, inte fie ficb unter» 
fcörieb, bie eine ?)fIegef*tDefter »on Sfcnen ift — i4 fottte 36nen 
bamafö aber nid&t tierratben, ba§ ber SSormunb fi^ um 36rc 
6ntf^lie§ungen fümmere —" 

„Unb tt)a0 baben ®ie geantti^ortet?" fd)uitt Serg^au§ 
Saftig bie Siebe ob. 

2)er 9llte blidte, toic fic5 eine ©elunbe lang bebenfenb 
auf fein ©egenüber. „3* meine 'toä), ba^ iä) ijobe fftreiben 
burfen, trag meine aufriijtige ^SJer^enömeinung voax," Jagte er 
bann; „icb i)obe bod) ben iungen ^errn getroffen, trie er ju 
ber ©efeUf^aft beim ©ebeimerat^ SKübling ging unb ibm 9iie* 
manb eine 9lotb angefeben l)ixik, xoie er anä) Sllleö, U)aS xä) 
ibm üom @e(be fagte, gerabe fo ftolg tüie ber ^err ^apa gurütf* 
mieö. ?ta(bber aber baben bocb meine 5(ugen SttDaö erbliclt, 
tt)a0 bie greube meinet ^ergenö geujefen. Scb tüar um ha§ 
$au^. unb ben ® arten berumgeftriijen, um gu feben, ob ber 
lieberlicbe ©obn — icb ir>otlte fagen ber $err Lieutenant SKub^» 
ling — mä) $aufe lomme unb tonnte bocb bie Singen niijt 
aumacben üor bem, n^aö fie erblidten. £)ben auf bem 23al!on 
ia§ Kebe gräulein ©ibonie in ben 2lrmen beg iungen |)errn 
Sergbauö! @ö toar \a SlHeä toie eö fein mu§te, benn ber ®e* 
beimeratb tüar mit bem ^a)pa unb bem |)errn güUer, vok icb 
eö erfabren, in fteter greunbfi^aft geblieben — unb beöbalb 
fcbrieb icb, ba^ bem iungen ^errn nicbtö abaugeben fcbeine, i?aö 
er fi(b in ber beften ©efetlfcbaft betüege unb lüobl au(b balb 
in ein offene^ 93erba(tni§ gu einem Uebengmürbigen gräulein 
treten ererbe; bann würbe icb tüegen beg Sedieren um genauere 
Sluölunft angegangen unb \ä) bcibe fein ©ebeimnife barau6 ge* 
maifet —** 

33ergbau§ Icbtug :|}Io^licb bie ^anb i3or bie (Stirn, unb 
SDfJenbel greunb bielt, tt)ie erfcbrotfen, mit f:precben inne, alö 
Sener erregt üon feinem ©tuble auffprang unb, ibm ben Slüden 



610 

fe^renb, gum genfter trat. „2)a§ tft eä — baö tft eä!" mur- 
melte ber iunge SJiann ttaiS einer 2Bet(e, ftcj bann latigjam 
tiac& bem ftcfe faft ängftltcb erlfeebenben Subett gurütf ujenbetib. 
,,2öiffen (Sie benn, alter SWann, ba§ Sie mit Sl)rem guten 
SBißen ober S^rer S)anI6ar!eit etneö SKenf^en 8ebengglü(f 
ruinirt i^aienV fagte er. ,,®eben ©ie, geben Sie!" fubr er 
fort, aö 3i)tenbel ibm mit einem erfcbrodenen „Slber — " in 
bie 3lebe fallen lüoKte, „unb glauben (Sie mir, ba§ mein 35ater 
ftdb im ®rabe umbreben toürbe, irenn er toifjen !onnte, tüie 
(Sie ibm gebanft baben." 

r,9lber ^err Bergbaus — !" 

„S6 ift gut, (Sie baben nicbt§ 33ofe§ gettJoHt, laffen (Sie 
mi(b aber ie^t allein!'' 

SOIenbel ??reunb batte langfam unb mit einem Slide baö 
Simmer Derlaffen, loelcber ebenfo feine 33etroffenbeit au§gebrudt, 
aU bie ®r!enntni§, ba§ bei ber Slufregung beS jungen SRanneS 
feine ®r!(ärung gu erlangen fei. 33ergbaug aber batte mebrere 
SDIale mit rafcben (Scbritten fein Simmer gemeffen unb fe^te 
ftcb bann, ti^ie in einem v^lö^licben ©ntf^luffe, aum (Scbreiben 
nieber. Stber obgleich ba§ ^a^ter üor ibm lag unb er bie geber 
in ber ^anb bielt, üermotbte er bo(b nid)t, feine nacfe allen 
JRicbtungen bin fcbtüeifenben ©ebanfen gu fammeln. ^eimcben 
alfo U)ar eö getüefen, tnelcbe feine btöberige (Sxifteng alö (Solbat 
beoba(!btet, ibm bie SÖJHtel m ^iner Sefferung feiner 8age 
gut Serfügung batte ftellen laffen unb unben^ugt ben eigen» 
tbümli^en ®inftu§ auf fein geben ausgeübt — «?)eim(ben batte 
fortbauernb in alter Sugenbliebe an ifcm gebangen, tro^bem er 
ntcbt einmal einen ibrer 23riefe beantwortet unb batte bann er* 
fabren muffen, \)a% er eine anbere beftimmte ^ergenSüerbinbung 
eingegangen u^ar — o, eö loar ibm iefet 3tlle§ fo flar; fie batte 
an ibm unb ibrer ftillen Hoffnung Verzweifelt/ batte ibn als 
baS ©gentbum einer Slnbern betracbtet — unb nun war eS gu 
fpat, um wieber gut gu macben. 9lein! no(fe war eS nicbt gu 
fpdt, nocb burfte eS nicbt gu fpät fein! SiDonie foHte üor 
allen 2)ingen !(ar werben unb bann wollte er warten, bis ber 
3!Jluft!bireftor mit feiner (S^u^befoblenen wieber gurücf fam — 
Sielb foHte aucb feine iJoKe ®enugtbuung baben: gu welcbem 



611 

3tüedPe founte biefer feine nücSteme 3letfe antreten ujoKen, 
lüenn er ftcfeer xt)ax, ba6 33ergl6an0 in feiner SBeife ein «^inber« 
nife für feine 9leiflnng bot? Seftt tüar eö für ben gelteren ganj 
unmDg(id& in bie Säelt I)inan0 an gel&en; ancb ben an^getüirlten 
Urlanb xooUk er nic&t benagen nnb W(6ftenö baöon nur einige 
Sage gebrauchen, um SlJlutter güHer noi) einmal auf anfügen, 
bie ber ganaen SBeife gegen ibn nacfc üon ber Softer ©efübfe* 
tüelt unterrichtet fein mu§te - fcbien eö i)Oä), aU ijobe felbft 
5!JJartbe nur um feiner Siernacbläfftgung ^eim^en'^ unD feiner 
anbern^eitigen 91eigung njitten ibn ilferen UniüiHen füblen laffen. 

2)ann aber famen tüieber anbere ©ebanten. Sßenn nun 
.^eimcben nicftt an feine :plö^ii(S ertüadjte Siebe glaubte unb 
biefer nicftt 2lngefi(^tö feineg ganaen biöberigen SSerfabrenö 
gegen fte ibre 3u!unft anvertrauen mocbte; ttjenn nun ©ibonie, 
XQoU flar geVDorben über ibre üerfeblte 9leigung, bc^ aucft 
gielb*ö SSenjerbung auöfcblug; u^enn er felbft bann, feinem ge- 
troffenen Uebereinfommen mit gielb untreu gettjorben, in feiner 
ledigen Stellung baften blieb? 

(Sr i)aik foeben balb unujillfürli^ bie geber tüeggelegt 
unb ben So^f fcbtrer in hk ^anb geftütjt, aU baö Deffnen ber 
Sbür ibn n^ieber neu auffeben ma^te. Salob trat in feiner 
fi^tüerfSHigen SiJlanier ein. 

„2)er $err 3lbiutant lä§t bem «&errn 9tegiment0f(breiber 
fagen, ba& ficb bie beiben 23riefe bier unter ben $oftf acben ge- 
funben batten!'' fagte er, fteif berantretenb unb atüei gef (bioffene 
©treiben auf ben Zx\ä) legenb. 

Sergbauö fcbaute, nocb balb tn ®eban!en, toertüunbert 
über bie ungetüobnlicbe Sßeife beö Surfcben, auf. „@tU)a0 
33efonbereö loö, Safob?'' fragte er. 

„(S^ixca^ aSefonbereö? mogliij u^ar* e§!" loar bie JMmort, 
mit tüelcber ber @:precbenbe ficb an ber bitfen Slafe rieb; „i(b 
llCibe baran gebacbt, baS mir ein ©tüdfcben Urlaub aucb gans 
gut tbun tüürbe, unb ia ber «&err SRegiment^fcbreiber ber 
©cbtüager Dom Slbiutanten werben, trie er beute in feiner guten 
Saune au mir fagte, fo bätte i(b toobl eine f leine Sitte — !" 

(S0 toar nur ber bittere «&umor, tüelcber in biefem Singen* 
blitfe ben jungen 5)1 ann burcbautfte. „2Bie ^k^ eö, Safob?" 

39* 



612 

faöte er; „niemalö fi^eln — ! Sie f^aben bocb nur tmmct 
Sommiiaeug bei mir rein gemai^t, voa^ fi(h gu einem ®(5tr>ager 
beg Sieutenant0 Weiji genug fc&icfen ujürbe, unb n^enn ©ic 
einmal baau fommen, mögen ®ie il&m fagen, ba6 icb fceute 
no(S geiabe fo n^enig (Selb au einem Urlaub n^ie p anberen 
JDingen l^atte, ate biölfeer — einen ®ef allen aber njürben Sie 
mir tt)un; trenn Sie in einer Stunbe noÄ einmal terfämen, 
um einen Srief Don mir tregjutragen." 

2)er 25urfi;e gog eine SKiene auö ?Ra(ftbenf(ic&fett unb 
Sftelmerei gemijcbt. „Scb tr>ei6 ia büc&, 'ta^ Sie nur fpre^en, 
n^ie Sie eg tl)un, um ficft nic&t fifteln au laffen!" jagte er. 
,/Sm Uebrigen merbe ic& in einer Stunbe njieber tier fein, unb 
tüenn Sie f))aterl)in bccfe ein SB ort für mic& reben fonnten — 
i(6 5abe eine gana unvernünftige Sel&nfuc&t naä) orbentli^em 
S3iel&^eug, baö niiSt immer aum (g?:eraieren fort ift, tüie ieW 
ba0 |)ferb beö Sieutenantg —" 

„S(J) u?erbe unter aUen Umftänben ein SBort für Sie ein» 
legeU; üerlaffen Sie ficb barauf!" ertüiberte Sergftauö, na^ ben 
beiben i[)m l&ingelegten S3rtefen greifenb, unb 3afob ma^te, 
fteif aber feumoriftifcbr n^ei^xt," ebenjo ba^Simmer üerlaffenb. 

JDer Surütfgebliebene Ifeatte baö if)m in bie ^anb gefallene 
6out?ert geöffnet; ber 33rief trar ijon gielb unb lautete: 
„Siebfter ?5i^eunb! 

Sie finb mir ein tnirflicber greunb getrefen, ba0 5abe i(5 
entberft, ebe icft abreifte — Sibonie batte loenigfteng ibre eigen« 
tbümlicbe Stefertie mir gegenüber üerlaffen, unb ujenn iä) auc& 
üon feinen ©rfolgen meiner gieben^n^ürbigfeit, bie nacb beut« 
fcben Gegriffen loabrfcbeinlicb eine febr geringe tft, ^u berieten 
vermag, fo n)ei§ i(ft bocb; t)a^ icb nicbt mebr gegen mir un« 
befannte; meinen SBünfcben entgegenftebenbe »Kräfte au !ampfen 
l)ahe. 2;roöbem bleibt eö bei bem a^üifcben unö abgefcbloffenen 
Uebereinfunft in 23eaug auf unfere Steife. SoH i^ mir eine 
grau nacb meinem SJaterlanbe mit binüber nebmen, fo mu& 
icb ibr ®in unb SlUe^ fein, inir toürben fonft 23eibe unglücfli(6 
loerben. Sie Ueberaeugung von ibrer Siebe aber fann mir nur 
bie 3eit bringen — mx reifen alfo unb 't^aQ Uebrige möge 
©Ott tvalten. Sie tverben biefen S3rief an bem Sage erbalten, 



613 

an trel^em td) gurürffe^re, mac&en (Sie ftc5 fertig, bamit mx 
leinen lüeiteren Slufent^alt Ifeaben. Wein 33anquier, für mläm 
I)ier eine 9(ntueifung beiüegt, n^irb Sie mit ben nötl)igen 5J?it* 
teln au Sftrer Slu^ftattung öerfe^en, SBt Urlaub trirb S^nen 
lebenfaK^ gu rec&ter Beit gulommen, unb foHte iij) nocb einen 
3tufent]&alt untern^egö baten, ber unfere Sufammenlunft um 
einen ober gtrei Sage üeraögerte, fo lummern (Sie fidb nicbt 
barum. Sbr aufrii^tiger ergebener Stelb." 

9lur ein nacbbenflicbeö Äo^ffcbütteln begeicbnete bie um 
fiebere Stimmung be§ Sefenben, bann öffnete er, ebne ta^ er« 
n)äbnte SBertb^apier nur angefeben in baben, ben gujeiten S3rief 
unb M: 

„?iebfter ©err 33ergbau0! 

5Rocb iDeiö i(b nicbt, trag (Sine^ tjon un§ öerfcbulbet bat, 
ba§ (Sie fo lange mein öauö unb meine gamilie gemieben, 
iDabrenb mir Sbre freunblidfee Sbeilnabme an unferem SBobl 
unb SBebe bocb auf fo unsujeibeutige Sßeife offenbar genjorben 
ift. S(b babe Sbrem jetzigen 3Sorgefe^ten, ben Lieutenant üon 
|)0(bftebt, tüel(ber in näbere üermanbtfcbaftHcbe Segiebung m 
un0 treten toirb, bereite mitgetbeitt, ba§ icb entfcbloffen bin, 
StUeö, »aö ficb öon tüertböoHen Suxu^gegenftanben in meinem 
«Öaufe finbet, ju öerfaufen unb micb, um ber Sulunft ber Äin» 
ber U^illen, auf f (einem gu§e einauricbten ; bereits baben fiiJb 
aucb einzelne annebmbare ^ritiatfäufer gefunben unb (Sie mögen 
ficb i?erft(bert balten, t)a^ bie Siütfaablung meiner Sbrenfcbulb 
an (Sie meine erfte bebeutenbere 3luggabe fein tüirb. (Sibonie bcit 
mir t)en '?)ergang ber Singe, obne bereu Sßiffen icb t?or einem 
üoHigen Siatbfel geftanben baben ujürbe, offen be!annt unb fo 
barf icb Sbnen ja fagen , ta^ (Sie einen gamilienuater ttor un« 
oerfd)u(betem Siuin gerettet baben, 'i^a'^ biefer 3Sater aber anä> 
iebe ©elegenbeit ergreifen loirb, um ieben SBunfcb Sbrerfeitö, 
fotoeit bie Srffitlung befjelben nur in feiner 9}ia(bt ftebt, gu 
üeriüirf Heben. Scb toei§, ba§ ha^, iraS ®ie getban, nur 
Sbrem ^eraen entft^rungen ift, unb fo mögen ©ie meine lefete 
9teu6erung ebenfallö aU au0 meinem üoUen bergen fommenb 
anfeben, 

©be icb inbeffen in bie Surüdgegogenbett, gu toetcber iä) 



614 

mic& entjcfefoffen, treten toerbe, brangt e§ mic6; unfere tua^ren 
greunbe iioife einmal bei unö au fefeen, nnb fo bitte ic6 Sic 
]&eralicb, un0 morgen, iDonner^tag, Slbenbö, mit S^rem Sefucbe 
gu erfreuen — ®ie njerben bann aucfe einige alte 33efannte 
treffen, an njelc&e ®ie im Slugenblide trül)l !aum betifen unb 
joflte fi(b bei biefem legten 3ufammentreffen in ber alten SBeife 
eine 93iertelftunbe au toertraulicbem 3lugfpru(S atüiWen unö 
23eiben finben, fo tnerben Sie feben, lüie febr icb bin t)on 
ganaem «öeraen Sbr SUlübling." 

Sergbauö legte ha^ ©cbreiben langsam auö ber ^anb unb 
ftüfete bie (Stirn in feine ginger. „SebenfaUö bat fte ibm ni(bt 
gejagt, me n^ir bier au^einanber gegangen finb," murmelte er, 
„aber iebenfaUö abnt fte f(bon, ujer ber ®eber beg ©elbeö 
geujefen. ©Ott laffe Sllleö re(bt geben a^ifcben ibm unb ibr, 
voie e0 ja f(bon ben 9lnfc&ein bat, unb n^aö icb baau tbun fann, 
tüerbe 'icb tbun, tüerbe aucb bie le^te ©efeUftbaft ncä) befu(ben, 
um ben ©ebeimeratb in'ö ^lare ^n feften, gielb tnirb mir nocb 
einmal bafür banlen unb micb bann ütelleicbt freiiüitlig i?on ber 
Begleitung auf feiner 3ieife entbinben — benn fort barf icb 
bocb ieftt nicbt, mag baö ©cbidfal aucb über mitb üerbangen, 
loaö e0 tooKe." 2)ann nabm er bie geber auf unb begann 
raicb unb emfig au fcbteiben. 



VIII. 

ßö irar am 3lbenb beö folgenben Sageä, al8 IBergbaug, 
um ber ibm geu^orbenen ®inlabung na(J)auf ommen , forgfdltig 
feine bereite gebraucbten ®lace«$anbfcbube abrieb unb bie 
übrigen aur ©iüiltoitette geborigen ®egenftänbe beüorfucbte. 
SWan^eö baüon batte für eine feine ©efeUfiJaft, toie fte an 
biefem 3lbfcbieb^abenb beö ©ebeimeratbö eru^artet toerben lonnte, 
einer (Erneuerung beburft; aber bie Sieife na(b ber ^eimat^öftabt 
batte fiSon einen bebeutenben 9ii6 in ben ginansen beö iungen 
SSJlanneö bertiorgebrai^t, unb toäbrenb eine ©elbann^eifung i?on 



615 

gielb tn feinem SBefi^e xioax, tüäßrenb SDRenbel Sreunb fofort 
aur 3ci^tog irsenb einer getrünfc&ten Summe an ißn fccreit 
geöjefen trärc, Satte er boij ie^t tüeniqer alö ie für ftc6 felbft 
gu üertrenben. f^ielb'ö ®elb burfte er nicjt angreifen, tüenn er 
nic6t beffen SSorangfetjungen erfüllen n^oHte unb ben i)on $etm* 
^en t^m aur SSerfügung geftellten SÖtitteln gegenüber tüäre er 
ieftt Heber t)erbungert, als ba§ er ebne bie Sere(!btigung, njel^e 
ibr ^erg tbm gab, einen ?)fennig batton benu^t bätte. 

Snbeffen fanb er feinen attgugrofeen Sabel, aU er nacfe be* 
enbtgtem Slnguge biefen im ©bieget prüfte, unb mit ber berein» 
gebrocbenen Dämmerung macbte er ficb auf ben SBeg nacb bem 
5!Kübling'f(ben ^aufe, ebne nur au tüiffen. tüa0 ibm ber Slbenb 
bringen toerbe. 2)en Slbjutanten batte er in ben S3ureauftunben 
tai)t gefeben, üon gielb mar ibm feine tu eitere 3Racbri(bt ^n^ 
gegangen, unb fo bcitte er alte 9!)ii§t)er[tanbniffe, bie in ber 
©eele beö ©ebeimeratbö in S3eaug auf ibn ?)(atj gegriffen 
baben motzten, felbft a« lofen — iebenfaUö tüu§te er aber, ta^ 
bie Srf lärungen, au tüelcben er ftcb bereit gemad)t, bem biöberigen 
3tt?itterauftanbe feiner Stellung ein (Snbe macben mußten. 

Sie 9!Jlübling'f(be SKobnung tt>ar fo brillant erleucbtet, tüte 
fte e0 nur toabrenb ber bi^b^nsen glängenben Seiten ber gamilic 
geujefen toar, alö SergbauS 'ta^ «öauö erreicbte, unb ungerufen 
trat üor beö 9fnfommenben Seele ber leftte Slbenb, treiben er 
bier »erlebt, ber SKoment, in toelcbem er auf bem Salfon Don 
Sibonie gef(bieben tüar. 9li^t nur ber ®ebeimeratbf aucb er 
üjoHte beute einen 3lbfcbieb üon ber großen äßelt unb i?on allen 
feinen bi^berigen Stlufionen nebmen. 

S^on alö er 't)a^ SSorgimmer erreicbt, brang ibm ein ®e* 
fumme aug bem anftoßenben Salon entgegen, n^elcbeö eine 
größere ©efeHfcbaft alä bei ben fonft gewobnlicben „fleinen 
9lbenben" anbeutete, unb al6 er, na^ furaer 9Jlufterung feiner 
Toilette, bie Sbür öffnete, fab er eine in ®ru:ppen burcbein* 
«über njogenbe SSerfammlung beiberlei ®ef(blecbtö, tote er fic 
biöber in biefer 50Renge bier nie gefannt unb bie eö ibm auf 
ben erften 231icE unmcgliiS macbte, ben ©ebeimeratb ober bie 
grau t)om ^aufe au entbecfen. ?angfam unb nacb einem be» 
fannten ©efi^te fucbenD n?anberte er burcb bie SKenge, ilQ 



GIG 

:|3lDÖlt(!& ein feftet Scblag auf feine ©Äulter fiel unb er, fic& 
überrafd&t umHenb, in gielb^ö ®efi(St bltäte. 

„?affen Sie un§ ein ^aar SWinuten bei (Seite treten/' fagte 
ber Sefttere mit gebam^fter ©timme; „(Sie finb üermunbert, 
nüc& ]6ier gu fe()en, id) bin aber erft t>or einer (Stunbe lieber 
eingetroffen unb backte bei 3Sorfinben ber Sinlabung, ba6 i^ 
(Sie Ifeier am fid&erften treffen ujürbe. S^ren Slbiutanten iait 
ic6 anä) bereits in gtüei furjen SBorten gefproc&en. S'&r Urlaub 
toirb morgen ausgefertigt unb bann ge^en njir, fobalb alö 
mogliÄ!" 

(Sie u^aren 23eibe in eine Stfe beö ©alonS gelangt unb 
S3ergl6auö tüieS auf ein bort ftebenbeS f (eines (Soplfea. „SBotlen 
(Sie mir benn tnofil mit aufrichtigem ^eraen ben ®runb fagen, 
ir elfter (Sie mit Sfirer 5Reife fo eilen Iä§t?" fagte er, fift 
nieberlaffenb unb ben 3lnbern an feine (Seite aie^enb. „Äonnen 
©ie n)ir!lic& aufrifttig gegen mift fein, fo ex^aW ift Sl&nen 
»ielleid)t (StttjaS, baS (Sie au einem erneuten Diaftbenfen über 
Sßre jetzige $aft bringt, sioft liegt Sl^re Slnn^eifung unberül&rt 
in meinem (Sc&reibtiffte/' 

J^ielb fal) ben (Sprec&er mit rul)igem aber fftarfem 9luge 
tn*S ©efiftt. „Unb toarum UJoHen (Sie mir niftt gleift ieftt 
Sl)re SKitt^eilung maften?" 

„SBeil tft Sinnen burft eine SSorauSfefeung in berfelben 
t^ielleiftt unreftt tl)un fönnte. (Sie mögen baS ie^t ntftt »er« 
ftefeen, foHen aber, naftbem (Sie ftd) olbne JRudftcbt unb ©eben 
gegen mift auSgef)3roften, fofort !lar barin ujerben." 

2)er Stmerifaner l)ielt ben 231itf noft eine ©efunbe lang 
tn ben läftelnbem Stuge beS neuen greunbeS unb fagte bann 
langfam: „Sft t)abe an bie junge 2)ame, bie ©ie fennen, it)dl)renb 
metner ie^igen furaen Steife gefcbrieben unb i6r mein ganaeS 
^m geöffnet — ic6 burfte baS nad) ber Sßeife, in tüelfter fie 
mid), als id) 3lbfftieb nal)m, emv^fangen l&atte — aber ©ie 
ttjiffen n3ol)( no4 ba^ ift Sßnen fftrieb: foH ift mir eine grau 
t)on l)ier mit naft Slmerüa nehmen, fo mu& ii)t ^era nur 
mift lennen — unb baS — baS — " fftloS er tuie in leichter 
SSerlegenlfeeit — 

„2)aS ift Slmen noc& fo ungeii^iS, ia% ©ie mf® auf ein 



Gi? 

Sal)r lang mit ftc& fortnehmen tooITen!" ergänzte Scner Ia(SeInb 
bie äßorte. 

„(Stttt ieöt!" raunte ??telbr rat* auffelfeenb; feinem 9lac6» 
bar 3U, njdßrenb eine flü^tige Siot^e in fein ©eftc&t f(feo§, 
unb Serg^auö meinte im evften Slugenblitfe bur^ feine unt)er= 
tlümte 9(nbeutung bie furae, faft fc^rcffe Sleu§erung be§ 3lme- 
rüanerö l&evüorgerufen p Ifeaben; in ber näd&ften Sefunbe aber Ite§ 
t^n eine t^lö^lic&e Setüegung unter ben um()erftebenben ®ru^« 
Ven unb ein üotler, Mftiger Slfforb üom glügel, gefolgt üon 
einer Sabenj, iwel^e bie 5[ReiftevI)anb »erriet^, ebenfaKö ben 
^o^^f Beben. Unn^iKfürlitS fteKte er ftÄ aufreibt, um ta^ ®e» 
fic^t be§ ©pielenben tüabrpnebmen, unb er meinte im erften 
Slugenblitf, Don feinen ©innen getäuf^t gu fein; benn ber bort 
am glügel fa§, war \a boft ber alte SDMifbireltor, ber mit 
ftdbtli^er SSefriebigung baö f oftbare Snftrument ;uüfte; neben 
biefen aber ujaren ietjt gtnei j^lanfe tüeiblid)e ©eftalten getreten, 
unb ber erfte SHtf batte bem jungen Spanne Sibonie'ö roftgeg, 
läcbelnbeö Profit erfennen laffen — fte breitete foeben ein SDtuftf* 
ftüdE auf bem ?)u(te auö. SiJJit gierigem Sluge aber üerfcbiang 
ba^ 9luge beä SSeobatbtenben bie gtüeite ©eftalt, n)el(fee in einem 
nur üon ©giften garnirten fcbii^ar^en bleibe, baö inbeffen Ina)3^ 
bie feine Saide unb bie eleganten iugenbli(ben gormen be§ 
Dberforl^erg abgeicbnete, ibm bcilb ben SfJütfen gufebrte. @r 
brauste ficb gar nicbt erft au fragen, inen er öor ficb babe, ein 
fo üoüigeö 3{dtbfel ibm anä} ibre Slnujefenbeit tüie bie beö 
5Ruftfeireftorö an biefem Drte tnar; ber erfte S3licE auf bieg 
rei^e, mobern georbnete blonbe $aar, auf biefen feinen bleicben 
Seint, f onjeit er ibm ftd)tbar, batte ibm üotlig genug gefagt, unb 
ein :i3löfeli(ber, in ibm auöbrecbenber Subel öerfcbeucbte jeben 
©ebanfen, ber über baö Sßie beffen, tr>aö er fab/ batte grübeln 
mögen. 2)a n^anbte fte ben Äopf unb läcbelte ber Socbter be§ 
$aufe0, lüelcbe eine Semerfung gegen fie gemalt au baben 
f(bien, gu ■— e0 trar ein Stugenblitf ^n DoHer SSergleicbung 
SJeiber, tok er in biefer 9Irt ft(b laum tüiebergefunben baben 
n^ürbe, unb S3ergbau0 ma^te feine 3?ergleicbe obne eä faft au 
triffen. 2)ie erfte wunberbare Sntbecfung, an bie er früber nie 
geglaubt bätte, twar, ba& Sibonie ficb einen (Stri(b Heiner, al§ 



618 

t5re ©efeUfc&afterin crtrieg ; bann ftanb ein 33{(b beö ®efammt» 
einbruclg, ben er Don 23eiben empfangen, in feiner ©eele: ©t* 
bonie ö?ar i^m ber lacbenbe, blüßenbe grütling, n)ar bie SSlunte, 
bie fi(!& ber (Sonne erf($(ie§t, aber au^ nur in ber ©onnc ße* 
beil)t — il)re ^tacjbarin mar ißm baö Äunftgebilb ber ®ragie 
unb ®cbünt)eit, bag Mi in ©onnenWein ober Sturm baffelbe 
bleibt unb erft no^ beö belebenben gunfenö tüartet, ber eö 
berabfteigen Ia§t aum tüirflic&en ?eben unb Sieben, liefen 
?5nn!en aber mußte er in fte tDerfen, foHte er überl)au))t nocb 
einen StüedE für fein gan^eg fünftigeö Seben erfennen! 

„kennen Sie bie bbnbe 2)ame in Srauer bort?" unter- 
bra(b Sielb feine ©ebanfen, unb faft fram^^fbaft fa§tc S3erg- 
ijan^ bie ^axii^ beg gragenben. „JDaö ift meine Siebe, meine 
iieie," raunte er mit geu?altfam unterbrücfter Stimme, bie 
bennocb flang, aU Wt^ fte bie SBorte in äße SBelt rufen 
mögen, Senem in baö Dbr, „um berentoitlen t(5 ieftt ni^t mit 
Sbnen geben barf, unb böten (Sic mir ein Äönigreicb!'' 

So tüar ein u^unberfam aufbli^enber 93li(f, mit ujelc^em 
fi(fe ber SImerifaner rafcfe nacfe feinem 91acbbar twanbte; biefer 
aber t)erlie§, al^ in biefem 9lugenblidfe ber Sllte am glügel, 
irie 2ur ?)robe, einige Safte be0 ibm vorgelegten SWuftfftürfö 
begann, feine (Seite, aögerte einen Slugenblicf, bie i^or ibm fte- 
Ibenben ©ruptien gu burcbbrecben unb febrte bann ftficbtig jurürf. 
,/gielb, icb bitte Sie um ®otteg SSarmbergigleit tritten, öer* 
trauen (Sie mir,'' gifcbelte er bem 3lngerebeten gu, „icft tüill baö 
Sieb begleiten, t)a^ eben begonnen lüerben foH, benn ber tücb* 
tigfte ?)ianofpie(er fann bieö ni(bt auf ben erften 33li(J; icb tbue 
e0 aber nur, um ©elegenbeit au getüinnen, micb fofort ben 
Stemben, bie bort am glugel finb, gu seigen, unb mein ®lürf, 
ba0 i(b erboffe, toirb (Sie üielleiifet ijon allen 33ebenf(icbleiten, 
ia^ Sbre au ergreifen, befreien." 

®r toartete nicbt auf bie 3tnttüort unb f^ritt, fi(5 burcb 
bie 33efu4er bur(btDinbenb, baftig ber ®ru^^e am Slügel an. 

(Soeben batte ber SKufifbireltor einen ettnaö a^eifelnben 
SdM über baö 5RotenbIatt i?or fi^ laufen laffen, unb bann ben 
tritternben SSogelfcblag, tüelcben bie Einleitung au bem ®efange 
ausbrühte, begonnen, n?äbrenb ^eimcben ernft am glügel aurücf- 



619 

fletreten trar, unb (Stbonic ftd) gum SSortrage il)reö SieBIingö« 
Itebeö öoH aufrichtete, al§ SSerglfeau^ bem Stlten am glugel 
(ei^t auf bie Spultet tiv^^^te unb ft(ft gu feinem D^re fcog. 
„SBürben Sie xooU erlauBen; ba§ 36t: alter Schüler bie 35e« 
flieitung fpielte ? (g0 tft fo t)iel ad libitum in ber ?)iece, ba§ 
ficfe ol^ne i?orl6erige0 Bufammenüten faum bem ®efange glatt 
folgen ld§t — unb iä) fenne 'ta^ ©anae faft auötüenbig!" 

2)er SKufübireftor t)atte !ur§ aufgefelfeen unb, ol&ne eine 
Ueberraf(5ung über bie Begegnung mit bem jungen SJJanne gu 
üerratfien, im Sinöerftänbniffe genitft; gleic&a^itig aber fanbtc 
er, ft(S erl)ebenb, einen 33litf ujie in 23eforgni§ nacfe feiner 
©cbufebefoHenen. ^a0 Sluge beö iungen 9)ianne0 war biefem 
33litfe gefolgt, traf aber in ^eim^en'ö ©eft^t auf einen fold&en 
Slugbrud i)on 2eere unb Aalte, auf ein fo i^öHige^ Ueberfelfeen 
feineö @rft6einen0, ba§ er einen i3lotjli(ten, faft förderlichen 
©Camera in feiner S3ruft auffteigen füblte. ®ern ^atte er ie^t 
feinen (Stola au «?)ülfe gegen ben il)ren in fi4 aufgerufen, toenn 
er nur gefonnt 5atte; er gen^ann e0 aber über fic^, o^ne auf» 
faUige äßgerung ftc& ber S^ocbter beö 4>aufeö a^^P^^nben, tüelcbe 
bei feinem (Srf^einen ftcb lei(ftt üerfdrbt l&atte, bann aber, aU 
ber 5iJJufifbtre!tor auriiä trat, fic6 mit einem 8äc&eln, baö loieber 
auö t?öllig flarer Seele au fommen f^ien, ben Äopf nac& tbm 
6ob. „3)a0 ttJoHen (Sie toirflic^ no(6 für mi(S tbun?" fragte 
fie Iftalblaut. „Sd) l)Cihe S^re Seilen erbalten unb banle Sbnen 
bafür," fetjte ftebaftig mit lei^t gefeniten Singen binau, „babe 
aber nü(f) nicbt einen ungeftorten Slugenblitf gefunben, um 
gvaulein gülter in Sbrem Sutereffe baö fagen au fönnen, voa^ 
icb gern gemocht bätte — " 

„äßir ftnb beobacbtet!" gab 33ergbau0 leife aurüä ; bie !urac 
3lu0fpra(6e n^ar ibm unter ben Singen üon gielb unb ^dmä^m 
faft ^einlicb geti?orben, unb \xä) rafcb nieberlaffenb, begann er 
bie ibm fo befannten STonfiguren ber Einleitung; bie (Stimme 
be0 SKäb^enö feftte re^taeitig ein, unb lüenn e^ aui^ toie ein 
leicbter Srutf auf bem loirbelnben Sercbengefang lag, ujel^er 
in früberen 3:agen, u^enn SSeibe mit einanber mufiairt, erflungen, 
u^enn aucb ha^ gegenfeitige 3lnf(bmiegen i^on ®efang unb S3e* 
gleitung ft(^ mebr alö ein me(Janif(Je0 aeigte, fo batte bocb nur 



620 

Semanb, ber tief in 93 eiber ^er^en gu hMen löermoi^t, ben 
Uuterfd)teb gu^ifcbeu fonft unb ie^t l&erauöpnben fönnen. Sibo* 
nie'ö (Stimme fcfcien üterbieö mit ieber ©trot^l&e frifc^er gu 
inerben, unb afö fie ben legten 2Serö begonnen: 

3[t bod^ mein ,!^erg mz ba§ Söalbüö gelein, 
SÖöeig nur üon fingen unb Sieben allein, 

ia fübtte 93ergbau0, faft mit einer leifen ©m^ftnbung t)on »er« 
letjter ®itel!eit, 'Da^ biefe 91atur ni^t auö ftitlem SSBeb um 
ihn fterben njerbe, ernannte er, ba§ tl)r «^erg tüirfticS tüar, lüie 
fte fang: 

„Su(!t fid^ im SBetter, unb lägt il^m ben Sauf, 
(Sd;n)ingt bann aufö S^leue guv ^onne fid^ auf." 

Sllö er nacb Seenbigung beö lurgen 91acbf:piel0 auffal& unb 
ftc& erI)ob, begegnete fein Sluge einem glängenben Slide beg 
®ebeimeratb0, tüelcSer foeben ben an «&eimÄen'0 (Seite ftebenben 
SWuftfbireltor t)erlie§ unb auf ibn gutrat. „^abe icb ni^t ge- 
fagt, ba§ i& eine Ueberrafc^ung für (Sie batte?" jagte ber alte 
^err lä(Jelnb; „(Sie baben un0 nocb niemals ein SBort öon 
Sbrer lieben§tt)urbigen ?)flegef(btt)efter gefagt unb bc(b tüar Sbr 
3Sormunb ein fo genauer 5Befannter i?on Sbrem 3Sater, U)ie 
\^cn mir, ba& eä bei ber SRittbeitung t)on bem Sobe beö armen 
gütter bie einfacbfte ?)flic&t meinerfeitö tuar, bie junge 2)ame 
gu einem 23efucbe bei meinen SDd)tern eingulaben. (SoK iifc 
©ie bielleicbt erft nocb üorfteHen?" 

2)aö Sluge beö jungen SKanneö batte in bem ©eficbte 
^eimcben'ö gebaftet, baö mit einem 8ad&eln Don eigentbümlidb 
toDtem 2lu0brucfe ftcb nacb ber bingugetretenen ©ibonie geujanbt; 
eg trar ibm, aU muffe er burcb einen fiibuen ®riff auf ber 
(Stelle aHe 93]i§t)erftänbniffe befeitigen, aU muffe er bie ®ele- 
genbeit bagu, vok fte fi(b ibm je^t bot, beim Scbo^fe erfaffen, 
unb bocb befanb er ficb inmitten einer fteifen ©efellfc^aft, 
träbrenb e^ guglei(b unmöglicb tnar, bem ^au^berrn mit trenigen 
SBorten alle bie irrigen SSorauöfe^ungen gu benebmen, tt?eWe 
biefen gu feinem je^igen ©ntgegenfommen bewogen baben 
moibten. 



621 

„2)ie mir bereitete UeBerrafc&ung ift fo flro§, ^err ®el&eime« 
xaii)/' ertriberte er, ferne äßorte laut genug betcnenb, um biefe 
in ber ©ru^^e gur Seite beö glügel^ Wrbar ^u ma^en, „tvie 
Sie bieg felbft nicfct abnen lonnen, fo gro§; 'i^a^ fie auf mein 
gangeö ferneres ?ebcn ibren (Sinftufe ausüben mu§, unb ha^ i^ 
Sbnen nicbt genug bafür banfen !ann. 33ienei(St tcirb e0 mir 
aber mögli(!b, Sbnen beute ncä) aU Stütf^abiung ebenfafls eine 
Ueberrafcbung m bereiten —" 

2)er @:precbenbe fotüie ber ettüa§ üertüunbert auff^auenbe 
(Sebeimeratb ujurben bur^ Sibonie unterbrochen, trelcbe bie 
fremben ®äfte gum glügel fübrte; ben jungen 5Jlann aber 
über!am eine 3lrt \^cn Slngft, a(ö er ben 5!JJufifbireftor ficfc an 
bem Snftrumente nieberlaffen, ein 51otenbeft auf bem ^ulte 
ausbreiten unb baneben ^eimtben ficb gum ®efangt)ortrage auf«« 
ftetten fab; ncä) Hang baS leife: „©S ift beftimmt in ®otte0 
JRatb", lüie er eS bei feinem letjten S3efucbe im güUer'fcben 
^aufe gebort, in feinen Dbren — lüaS n^oHte fie, ©ibonie'S 
frif^er, jubelnber ©timme gegenüber fingen, baS ibr, inbiefer 
©efellfcbaft toenigftenS, ni(bt gum ?lad)tbeile bcitte auSfi^lagen 
muffen? 

2)ie umberftebenben ©rut^V^en, toelcbe bei bem foeben l)or* 
getragenen ?iebe, ha^ bier nicbt gum erften 5[Ra(e gebort ujorben 
xüax, ibre Unterbaltung nur für !urge Seit unterbrocben batten, 
gogen fid) beim Sluftreten ber fremben, iugenblicben ©rfi^einung 
gu einem engeren Greife um ben S(üge( gufammen; 35ergbauS 
aber trat langfam biuter bie SRenf^en gurütf unb nabm einen 
Seffel in einer ber genfteri?ertiefungen ein, er bätte bei feiner 
Unfitberbeit über ^aS Äommenbe niibt in biefer Dläbe ber SluS* 
fübrenben bleiben lonnen. 

2)a erÜanc^, faum ba^ er fi(b niebergelaffen , ber erfte 
maieftätifcbe Slfforb Dom ?^lügel; ein 9Sorf:pie( im ür^Iiiften, 
ftreng gebattenen @ti)(e erfolgte, ireld)e0 bem ftitt ^örenben 
einen gangen Slbfcbnitt auö feiner Änabengeit, ben er aU ?)iano« 
f(büler beö 5!}Jufi!bireftorS i)erbra^t tüieber Dor bie Seele rief, 
ein 3Sorf;nel, in toel^eS ber 9üte mit ietem Sone feine gange 
Sefriebtgung über ba§ unter ben täuben babenbe Snftrument 
gu legen fd)ten; bann aber begann ber ®efang tüie in tieffiu- 



622 

ntger SJlnba^t, tüie tn I)et)rev 23egeifterung unb f(!&ott Bei bcti 
erften Beiben Jonen fuBr SBergBaug, tüte eleftrif^ berül&rt Don 
ber IHngenben SDRa^t berjelben, in bie J&ofee — 

©teig' auf mein ©eift, xoo itbef m ©rbenftaube 
2)er gviebe fid^ auf 2)eine borgen legt, 
SGßo fern, voa^ ber S3ergänglid^!eit pm Staube, 
Unb ha^ breiein'ge: ^iehz, tgjoffnung, ©laube, 
2)i(^ gu ben (Sternen 3)etner (Sel^nfud^t tragt. 

SBar benn bag $eim(ften — ^eimcben mit ibrem ftlbemen 
Keinen (Stimmten, n)ie eö allein im ©ebdcbtniffe beg ^orer§ 
ftanb? ®ö taucbte iefet njobl eine Erinnerung auö einem ibrer 
23riefe in ibm auf: ,,2)er alte SfJluftlbireltor n^itl bur*au§ 
lüiffeu; ba§ bie Sir^ftinmie beö ^eim^en'ö fiA au einem gang 
bübfcben üoHen Drgan entujicfelt babe" — ba0 aber batte ia 
bamal0, n)ie iebe SutbulicbMt auö bem gütler'f^en ^aufe, ibn 
nur beläftigenb berübrt unb ieftt fa§ er, bie «i^anb üor bie 
3tugen gebrücft, ttieil bie beim S3eginn ber Slrie ft(b eng um 
ben Slügel fc&aarenbe SWenge ibm ieben 33litf auf bie Sängerin 
i^ertrebrte, unb borcbte biefen Sönen, bie ibm, ©ibonie'ö ®e» 
fange gegenüber, tüie Drgelf lang neben ben 9^aturlauten ber ge« 
fieberten SBalbbetüobner erfcbeinen ujoüten. ©^ trarb ibm mit 
bem ^5ortf(britt ber großen Slrie, bei ber lautlofen ©title, welcbe 
\\ä) über bie ©efeUfdjaft gelegt, immer ujeber um'ö «&erg, baö 
ftarre, glanglofe Stuge beö 2}täbcben0, n^ie eg ibm bei feinem 
legten SSefu^e in ber ^eimatböftabt entgegengeblidt, trat mit 
biefer erbabenen SUtelobie üor ibn; eö u^ar ibm, als babe fte fi(b 
entf(bloffen, Dbnne m t^erben, allen ibren Sugenb^SKuftonen 
3u entfagen, unb er fomme mit bem, ttjaö er ie^t für fte 
em^fanb, mit feiner (Sebnfucbt, lüieber g^t su macben, too er 
gefeblt, t)iel, Diel gu f^^at. 

2)a legte ftcb leiAt eine ^anb auf feine ©(bulter. „2ßei§ 
bie Samilie 3[Rfibling Sttüaö tjon biefer ibre?'^iebe?" flüfterte 
gielb'g (Stimme in fein Dbr. 

33ergbau§ fab mit einem tiefen Sltbemauge, al3 tüotfe er 
bamit eine Saft ijon feiner Sruft entfernen, auf. «©ibonte tft 
unterri^tet unb bat mir f ogar gef agt, ba6 fie in meinem Stttereffe 



623 

l)abe reben tüoffcn," fagte ex, nur Ifealb mit feiner ^ufmer!- 
famfett hd bem ^^agenben. „<Bxe toiffen ja aber Don SlUem 
no(!& nic&tö, obgleich c0 f^on Sabre finb, in benen tc& immer 
wie ein SSIinber neben bem mir gebotenen ®lüc!e üorübcr* 
gegangen bin," ful&r er, auf ö 9leue bie $anb gegen bie fingen 
brüdfenb unb ben Stonen be§ großartigen ©cbluffeö ber Slrte 
feor^enb fort, ,r(Sie foKen aber SlUeö erfa'&ren, laffen (Sie micfe 
nur ie^t!" — 

®a§ S3eifall6gemurmel, H)etct)e§ fi^ an bie legten S^one 
beö ®efange§ anf(i)Io§, macbte ibn auf f eben; ^eim^en ftanb, 
mit rofig glübenben SBangen, fcboner a(ö fie Sergbauö noÄ 
gefeben, umgeben tjon ber gamilie be^ ©aftgeberö unb einer 
Stngabl JDamen aug ber ©efellfcbaft, n^äbrenb ber alte SMuftf-- 
bireftor, ber feinen ®iö i^erlaffen, mit einem glüdlitben Sd^eln, 
aber üereinselt unter ben fremben SWenfcben, gurütfgetreten ü)ar. 
2)a f(So§ ein it^lo^U^er ®ebanfe burd) ben ^opf be§ iungen 
Sülanneö — er füblte \a bie UnmoglicbMt, in ber SBeife, tüie 
ber 2tbenb für il)n begonnen, nur nocb eine SSiertelftunbe bier 
auögubalten — !(ar mußte eö «werben aiüifcben ibm unb 2)enen, 
bie er je^t feine 9lacbftftebenben nannte, unb foKte ibm bamit 
aucb nur fein eigene^ Unglütf beftimmt !(ar tnerben -— nocb 
hatte er eö ia in ber ^anb, fort, treit fort au geben, um üer* 
geffen au lernen, toa6 er felbft Derf^erat. ®r erbob ficb raf(6 
unb fcbritt auf feinen alten ?)ianolebrer an. „^evx SWufifbirel* 
tor," fagte er mit balber S)äm))fung feiner (Stimme, toabrenb 
er bo^ bamit bie innere Srregung nidbt gana üerbetfen lonnte, 
„iÄ bcibe öor einigen Jagen einen langen 23rief an (Sie ge* 
fanbt, njelcber in golge Sbrer 3ieife mir uneröffnet n^ieber awge* 
fommen ift unb no^ fo in meinem ©(bretbtifcbe liegt. SBotten 
(Sie, um beö ®(ücfe§ eineö alten (SÄulerö balber, biefen 33rief 
beute no(b l^fen, trenn icb ibn ie^t b^le nnb — nadb eigenem 
Srmeffen Mx\^ — ibn üielleicbt ^eimdben mittbeilen?" 

Der ?^fte fab ben S^re^enben mit einem balb tiertüun« 
berten aber ernften ©liefe an. „Sft e§ fo bringenb, Slicbarb?" 
fragte er; „Dielleicbt tnäre eö befjer, lüir gaben ber beutigen 23e* 
gegnung, bie überb^n^t gegen meine Snftimmung ftattgefunben 
bat, feine «weitere golge — t(b tüüßte au(b faum. ttjaö ^^eim« 



624 

ä)en ie^t in SSepfj auf Sie fo tuterefftren fonnte, ba§ i^ ein 
Siecht l)ätte, tr)r ben interefjanten Slbenb bamit gu ftoren." 

„^iä^t xioal)r, ^m SJJuftlbireltor, i(6 6ate Stuen gefagt, 
ia^ id& meine ^iitte um beö ®iücfeg Slfereö alten Sc&ülerö 
UjiCten [teilte?" ertriberte S3ergl&auö, müMam ben leibenftftaft» 
liefen Jon feiner SBorte mä^igenb unb mit feftem 2)rutfe bie 
$anb beg Sitten ergreif enb; ;,0elte i^ benn ujirflicb in Sl&rem 
fersen gar nic&tö meftr?" 

Sn bem ©efi^te beg Slngerebeten aucfte eö tüunberlic& auf. 
,/®ie, 9iic&arb — icb bäc&te (Sie iüü6ten, ha^ ©ie mir immer 
fo ml lüie faft ein eigener ®o6n gatten/' ermiberte er, ben 
^anbbrudE beö iungen SRanneö ernjibernb, „ba^ ift eö ja aber, 
njeöBalb i^ gen^ünfcfet Wtte, bafe n?ir 6ier gar ni^t gufammen* 
getroffen traren, unb tüenn nicfet ^eimi^en — nun fte Ht ieöt 
il)ren aSiUen!" fefete er, fi(fe felbft unterbrecbenb, tinju. 

„3Baö trollten ©ie ijon ilfer fagen?" fiel ißm ber Slnbere 
brangenb in bie 3tebe. 

„^iä)U, Xüa^ ®ie befonberö anginge — Ifeolen (Sie mir 
::sl)ren 23rief, trenn iä) i^n l)eute burcfeauö l&aBen fott, unb icb 
trerbe ia xocU ein paar 3!)Jinuten gum rul&igen 2efen finben 
fönnen. äßegen ber DJlittl&eilung an ^eimtjen aber lüerbe i(6 
mi^ erft bebenfen — (Sie finb l&ier glü(Jli(J unb i(fc üerbenle 
e^ 3t)nen ni^t, na* bem, traö iä) gefe^en — freue mic& aucb 
3]6retl)arber barüber; baö SWabcben aber lönnte ieöt noc^ nicbt 
gana au großer 2:]6eilnal)me an anberer 8eute ©lud geftimmt fein." 

@r breite \)a^ ©eficjt mit einem leifen Buge t?on 23eforgni§ 
naä) feiner Scbu^befofclenen biniiber. 

Um ben 9iJtunb beö iungen 9}Janne0 ^uäk e0, aU bränge 
e§ i^n au einer erneuerten grage; bann aber, toie im fcbnetten 
föntfcbluffe, brücfte er bie «&anb beö Sitten unb tranbte \iä) bem 
3lu0gange au. 

21(0 SSerglfeauö naiß einer halben (Stunbe, bie er, tro^ be^ 
flü(^tigften ©ange^, aur Srreicbung feiner SBot)nung unb aum 
3tücftt)ege beburft, ben Salon trieber betrat, fa]& er bie ©efell^» 
fc&aft im Slufbrudfe naife bem aum (Speifeaimmer eingeri^teten 
Slrbett^aitnmer beö ^au^l&errn begriffen; fein ßaftig futfeenber 
33iid£ entbecfte inbeffen unter ben 5Ua(taüalern noc& befannte 



625 

©eftalten — auerft feinen Slbjutanten mit ber älteren S^o^ter 
be0 »öaufeö am Strm, in beten S3eiber SBejen ficb bereite ^\e 
(Sicfeer^eit eineä feftgeftedten gegenseitigen aSertältnifjeg au§» 
brücite; bann traf fein 3tuge auf gielb, an beffen Seite Sibonie 
ging, icelcfce mit einem Slufblicfe DoH regen Sntereffe^ bcffen 
Säuerten (aufc&te; gan^ gute^t tuurbe ber SORufifbireftor im ®e» 
f^räcfc mit einem grau!)äupti^en »&errn fi^tbar; e'&e inbeffen 
23ergl)auö feinen alten Sel&rer, bem er bur^ bie SORenge ber 
®afte guftrette, gu errei^en nermc^te, fc^ien itm gielb'ö Singe 
entbecft ;^u feaben, benn er fa^ fiij ):(c^iic& tmä) biefen unb 
feine Begleiterin ben 28eg i?ertreten. „Sin einzige» fur^eö 
3Bort," fagte ber Srftere, tortar erregt, „Sie trcften ni(J)t n?eg 
auö ber Stabt — gut! Stber bann reben Sie ncd) feeute Slbenb 
gu bem ©eteimerati) unb flären Sie biefen nter ben Stanb 
unferer teiberfeitigen Steigungen foirie über ha^, lüaö in ben 
legten Sagen gefije'fcen, auf — icfe !ann ta^ nacbbem icft in 
Sferem SRamen autgetreten n^ar, ni(tt, me Sie einfe'^en irerben!" 
2)a^ 3(uge beö Stnbern glitt i^on bem ©efic^te be^ Svre^en» 
ben na^ bem SOläbiten, ba§ mit einem flücfctigen, in il)ren 
SBangen auf jd)ie§enben dict\), rate unlieber unb in (ei^ter Scbeu 
einen falben Schritt aurücfgebliefcen mar — er fül&lte, ha^ 
gmifc^en Seiten eine SluöU^ra^e erfolgt fein mufete, raelcfce 
^ie(b'^ Hoffnungen boHe Sic&er^eit gegeben, unb eine Stauung, 
ta^ ietjt anä) ifem tnot)! noi) fein recfcteö ®[M blühen fönne, 
ein drangen, bie unfic&tbaren SÄranfen, raelcfce if)n baüon 
trennten, mit einem 3KaIe gu bur^trecben, überfam ifen. „6r* 
lauben Sie mir benn auc6, Srdulein Sibonie" fagte er, einen 
raf4>en 33litf nacb bem Beranfommenben 9J?ufiftireftor trerfenb, 
n^ci^ icb Streu Herrn 3)apa t>on feinem 3rrtt)um über bie 23ebeu» 
tung unferer fearmlofen Sugenirfveunbfc^aft, bie aber immer, na6 
ober fern, bieWbe bleiben möge, unb üon bem an ber zeitigen 
Staub ter Singe unterrichte?'' 6r 6atte i6r bie Hanb entgegen« 
geftrerft unb fie legte mit einem I)enen StufblicE, trie in lieber* 
getronnener Sicberfeeit il)re Singer hinein. „SSerlaffen Sie ficj 
barauf, Slic^arb, ta^ iä) immer 36re greunbin fein tnerbe!'' 
fagte fie raarm; er aber tielt bie fleine Hanb feft, unb alg im 
gleichen 3(ugenblicfe fein alter ^eferer mit beffen Segleiter an 



626 

ber ®ruv>t^e fteif tiorüberge^en U)ollte, legte er feine 2in!e feft 
ein ben 2lrm be§ ®rfteren. „Vlnx ^mi SSorte, $err SJlufif» 
bireftor/' fagte er mit einer entj^ulbigenben 23erbeugung gegen 
ben 3(nberen, lüeldfee aucb für biefen genug tüar, um il&n feinen 
5Beg fortfetjen su laffen, „xä) fteüe Sfcnen t)ier meinen greunb, 
5)]r. gielb, unb — aU beffen 33raut, graulein Sibonie SDlütling 
Dor. — Unb nun benfen Sie an meine S3itte/' fu^r er fort, 
ben aii^ fetner SBotnung I)erteigel)olten 33rief auö ber 33ruft« 
tafele giel)enb unb ilfcn bem 2Jlten in bie *&anb brücEenb; 
„trenn Sie mic& bann ater Ifceute nod) fpreiften ujoUen, fc 
finben (Sie mid) auf bem Salfon, bcrt im näcbften Simmer!" 

6r ijatie nicht barauf geachtet, ti^eldje Sßirfung biefe un« 
ijorlfeergefe^ene SSorfteHung in ben SORienen be§ jungen ?)aare§ 
I)ert3Drgerufen; er I)atte faum bie :|:Ic^Ii(6e Stufmerffamfeit, 
irelcbe fic& tei feinen erften Söcrten in bem ©eftijte beö 9(Iten 
gezeigt, lr)al)rgenDmmen — in ifem U)ar Silier fo t>DU unb gepre§t, 
tia^ e0 it)n, na^bem er ben Schritt, 8u treldfeem il)n eine v*Ic^* 
lic&e (Eingebung getrieben, au^gefül)rt, nur gebrängt fcatte, allein 
mit fid) unb feinen ®efül){en gu fein unb ftij aug feinem äugen« 
tlicflicben 3uftanbe auc& für ben %aVi eineö ungtüdücfeen Stuö* 
gangeg beö @efd)er)enen au rußiger, flarer Scifjung n?ieber 6in« 
burcb 3U arbeiten — unb fo, o'^ne nur no^ einmal auf^ubtitfen, 
t)atte er [ich na^ bem anfto§enben Simmer geiranbt bort bie 
Sbür aum SSalfon offnenb unb fid) jmifcben ber Drangerie auf 
einem Sit}e, ben er fiion fo man^mal unb unter fo gans an« 
bereu SSerbaltniffen eingenommen, nieberlaffenb. 

Unb lange, lange fa§ er in ber milben 91acbtluft, erft feine 
burcbeinanber treibenben ©ebanfen berut)igenb unb orbnenb, 
bann t)erfud)enb, fi^ eine SSorfteHung be^ ©inbrucEö, tüelcjen 
fein Örief auf ben 9[Rufi!Dire!tor l)ert)orbringen tverbe, ^u 
macben, a^^^t^t aber in ha^ üor feinem (Seifte auffteigenbe Silb 
^eimcben'ö ficb t^erfenfenb, unb biefe großen tiefblauen Slugen, 
bie für ibn ie^t feinen Slu^brudf eineö ®efüb(^f unb tüäre eö 
felbft ta^ beö ^affe^ geiüefen, batten, fi(b in bem innigen Stuf- 
blirfen ber alten Sugenbliebe benlenb — mu§te benn ni^t in 
ibr ein gunfe ber alten Sm^finbung für ibn ertragen, n?enn 
fie feinen 33rief an ben Süten la^ unb baneben ben 23etüei^ 



627 

err)ielt, ia% memaU ein enifteö 3Lsevt)aItnt§ gii^ifcben i^m unb 
Sibcnie :6eftanben? ®r Hefe baC^ ©eftÄt in feine ieiben ^anbe 
finfen unb gat ft^ tDifienloö ben in letnem Snnern auffteigenben 
33tlberti l)tn; Kö enbliij eine leichte ^anb ftij anf feine S^nlter 
legte unb er, U)ie e{e!trifc& terü()rt, auffut)r. So trat fein alter 
^ianolel&rer, trelcfcer in bem an§ bem Sintmer faKenben Si^te 
cor il)m ftanb unb fceten einen ^n^eiten (Sit? fic^ nal)e gog. 

„3ä banfe S^nen iebenfaUg, Sii^arb, für taQ 2>erlrauen, 
lüel^eö (Sie mir in 3I)i'^nt ^(^reiben teiüiefen/' fagte er, mit 
einem leicfcten 9]irfen fi^ fe^enb, „ic& fcate amft 3l)ren 5!Bunfd\ 
eö an anberer (Stelle mitgutt)ei(en, erfüllt; ater n^ie Sllleö in 
ber SBeit, n?a§ o^ne ^latrung bleibt, sulefet abftirbt, fo mu§ 
e0 tt)ol)l au^ im bergen unb ©emütl) fein, benn fie I)atte für 
SlHeg, lüaö (Sie gef^rieben unb xva^ icb il)r noä:} bagu fagte, 
nur ein trauugeg Äo):ff (Rütteln — " 

„Unb Sie fagten iix and, t)a% Sibonie Sraut fei?" unter* 
brart) il)n SSergbauö taftig. 

2)er Sllte nicEte t^on 9Jeuem trübe. „Sie fc&eint üüHig 
fertig mit iferem (Sntfc&luffe ju fein," fagte er mit r)a(b gebampfter 
Stimme, „ti^otin biefer aber gebt üermccbte i(fc Sb^en felbft 
nicbt gu fagen; lüenn '^a^ Äinb einmal mit \xä) im klaren ift, 
lann eö fo tjerf^loffen unb feft fein, ba§ man ni(St einmal einem 
tbrer Stretfe DDraubeugen öermag. So ging eö mit bem Se» 
fuc^be bier. gür 9[Rutter güfler tvar eg fonberbar, tüie na& fo 
langen Sabren fettiger ©ntfrembung giuifcfcen güHer unb bem 
©ebetmcratb biefer erft bei beö Slnbern S^obe bagu !am, eine 
Sinlabung an bie öertüaifte Jocbter, bie er nccb uiemaR^ gefeben, 
gu erlaffen, unb betracbtete 'i^a^ ®ange trie eine ^öflicbfeit, für 
bie man fiij bebanft, bie man aber nicbt annimmt. 2)a0 
SORäbc^en inbeffen beftanb auf bem Sefucbe, ber überbieg mit 
bem ^Plane gu unferer (Srbolunggreife übereinftimmte unb lüaö 
icb babei auö einem bingeu^orfenen SSorte ber SWutter entnabm, 
tüar, "ta^ Selbe glaubten, Sie bätten biefe SJetfe, t)cn ber (Sie 
gefv^ro(fcen, bereite angetreten — bier aber ift mir au0 9Ser* 
f(tiebenem erft !lar geirorben, \^a^ 'ta^ Äinb bauptfäcblitf) auf 
ibrem SBillen bf ftanb, um bie Greife fennen gu lernen, in benen 
Sie fi(!b biö iefet beiregt, unb trobl aucb bie iunge2)ame, ^cn 

40* 



628 

ber e§ l^iefe, baS fte in näherer Seaie^ung gu Sinnen fte^e. 
9lun Ifeat fie tl)ren SBitten gehabt; toenn fte ani) tiimmermc^t 
barauf gerechnet, ®te felbft fiter gu fiitben — tc& erfuhr trofil, 
ba§ (Sie noä) in ber (Stabt n^aren, fifttete mtcfe aber, ifir ein 
SBort bation gu fagen — nun bat fte Sbre ^eraenöauöft^racfee 
gelefen unb tnir bciben babei ganj ungeftört in einem Keinen 
Siminer gefeffen — nun n)ei§ fte aucb, ba& bte 23ericbte über 
Sbr SSerbältni§ mit ber iungen Same falfcb gen^efen ftnb — unb 
bocb ift ta^ SlHeS ntcbtö — fte fcbüttelt trübe ben Äo^f, unb auf 
iraö fie morgen bcfteben tüirb, Dielleitbt um Sbnen nur aug bem 
SBege gu geben, tr)ei§ ii} ntcbt; aber fte njirb eö bur^fübren!" 
„aSarum aber mU fie mir nicbt begegnen?" rief 33ergbau§ 
leibenfcbaft(t(S unb nur mübfam feine Stimme bäm^jfenb, 
„n^amm bctben (Sie unb 5J?utter güHer barauf gerechnet, ha^ 
iä) nicbt mebr in ber (Stabt fein n^erbe? ^ahe id) benn fo 
entfe^lidb gefünbigt, ba§ man mic& nicbt einmal mebr feben 

©er 5!}iufifbireftcr bob, obne ^u antttjorten, aufmerffam 
ben Äct^f, unb in ber nätbften (Sefunbe trat mit flitcbtigem 
(Scbritte eine fcblanle Srauengeftalt in bie SSalfontbür. „^exx 
S3ergbau0 bier? — kommen (Sie einen Sfugenblicf mit mir, 
9li(barb!" flang (Sibonie'ö (Stimme, alö ber SIngerufene ficb 
rafcb erboben, unb obne ein treitere^ SBort fafete fte feine ^anb, 
ibn lei^t mit ficb fortgtebenb. ©ie burcbjcbritt ben leeren Salon 
unb loanbte ftcb nad) bem SJor^immer. „2Bobin foH icb?" 
fragte Sergbau^, erft ie^t lu flarer 33efinmmg gelangenb. — 
„kommen Sie nur!" inar bie 9lnttüort, „fie ftnb nocb 9llle 
beFm (Sffen unb i(b babe fcbon bem ^ai^a ein ^aar SBorte in'ö 
Dbr gefagt, aug benen er genug errratben !ann. Setjt benu^en 
Sie Sbre ßbance!" 

Sie batten einen S:beil be0 (5orribor§ bur(bei(t, unb bie 
«&anb ibre^ 33egleiter0 lo^laffenb, öffnete ta^ 9[Rabcben leife ben 
(Eingang beö Sitnmerö, guerft einen 23litf binetntüerfenb unb 
bann ben jungen SKann leiijt in bie Jbüroffnung f^iebenb. 
9(uf ben erften Slicf erfannte ber ©intretenbe, ba§ er M in 
bem 9)riöatgtmmer ber beiben S^ocbter beö ^aufe§ befanb, n^elcbeö 
^r in früberen Sabren fcbon einige SKale batte betreten bürfen. 



629 

Sm ©c&eitte ber Brennenben 2amt3e fa§ ie^t bort eine fdjtüarg* 
gefleibete 5)!)tdbcE)engefta(t am genfter, ben ,KD):f in bie «^anb 
ßeftü^t nnb untett)eglt(!& in bte 9ia(Jt l&tnanöftarrenb. 

©inen Slngenblicl ftanb 33eröl6aug mit 6ci(b ftorfenbem 
9(t6em; bann fd)ritt er, tüie im furgen Sntf(felnfje, rafc& auf 
bie 2)aftöenbe gu. „^eimc&en!" jagte er, einen (Schritt Don 
xbt entfernt [teilen bleibenb, nnb in bem einen SBorte bebte W 
ganae ©rregnng, lüelc&e ibn gefaßt. 

Sie Stngerebete fuftr in iäfeer UeberraWung auf nnb 53erg» 
l)au0 fat in ein bleicbe^, faft erfcbrocfeneö ©eficbt, \)a^ no^ bie 
©puren frifcb gett>einter Sbranen jeigte. „^eimcSen, S)u 5cift 
meinen Srief gelefen," fubr ber junge STcann n^eicfe fort, „baft 
erfabren, tijie irrtbümlicb Sure ^l^orauöfefeungen über meine 
biefigen 3Serba(tni[fe iraren unb batteft fein SBort, nur ein ab« 
ujeifenbeö Äopf [Rütteln für nüd)?" 

®ie fcbien ft^ gen^altfam p faffen. „SBaö n^itlft 2)u öon 
mir*?" fragte fie in tiefem, (eiiftt gitternben 3;one. 

Stuf ber ®tirn ber (S:pre(benben geigte flcb eine fleine, gu 
anberen Seiten laum erfennbare 9larbe, an bie ficb ieöt ^^lo^Iitib 
ber SliiJ beS iungen SSJJannee bing. „2Bei§t 35u n^oblf ^n^ 
mine," begann er )^cn DIeuem, ibre ^anb faffenb unb biefe, 
troft beö 3ucfen0 berfelben, fräftig feftbaltenb, „t^er e§> voax, ber 
einft in feinem 9Jtutbu)ilIen ©i& gu Soben ri§, ba§ 2)u mit 
blutenber ®tirn iDieber aufftanbeft unb bocb !ein böfe§ SBort 
für ben tüitben ©vielgefäbrten batteft — irer e^ irar, ber in 
feinem Änabenftolge baö ^eimdjen fauin acbtete unb bo^ ddu 
ibm fortgeliebt n^ar — iner alle Buneigung 2)erer, bie fein 
©lud batten fein !onnen, unbeacbtet lie§, unbanfbar bagegen 
irurbe, vodi er glaubte, bie bccbften Siele ber 2Belt erftürmen 
gu muffen, unb boÄ t>on ibnen nocb im bergen getragen iDurbe? 
Su baft ia 3?e(bt, 'ta'B er SltteS üern^irft bat, n^aö t)k Siebe 
ibm batte geben fönnen — aber redjnet benn bie Siebe, fann 
fie benn anber^ alö üergeiben, frbalb ber @(^ulbige gur (gr= 
fenntniß beffen, n)aä er getban, gefommen, aenn er üjieber gut 
macben unb mit öotlem bergen gurücfgablen mocbte, fobalb er 
nur feinen SSerratb an bem bergen, baö fiÄ ibm gugeu^anbt, 
begangen?" 



630 

„ Sag XdiÜii 2)u bon mir?'' iüteberI)olte fte mit großen, 
ftarr getuorbenen 3(ugen, tl^re *?)anb ber feinen entgiefienb, ,M^t 
id) etiraö SieBlofee gegen 2)ic5 getlfean?'' 

@r fal) fie einen 3lugenb(icf, n)al)renb ein üöKigeö 5?er5agen 
bur^ feine Seele ging, woxtlc^ an. „Termine," fagte er bann 
ge^rurft, „eß giebt für mi^ sir»ei ?ebengtt>ege, an beren Slnfangg* 
fünften id) jeftt fter)e. ^$eim gn fel&ren mit £)ir pr SORntter, 
gu erfüllen, tijag Dnfel gütler^ö 2Bnnfc& a^ar, unb tiiellei^t 
\)a^ ®(ü(f gu erringen, tüa^ icb an f^ät erfannt — ober t)er« 
ftßgen au fein unb t)inauö au gel)en in bie ix>eite 3Be(t in eine 
unbeftimmte 3ufunft. !I)en erften SBeg fann iä) nur geften, 
tnenn 2)u mir bie ^anb reicbft unb au fagen öermagft: Slicfearb, 
ic& öertraue ©einem bergen, \}a^ micb liebt, unb n^id t)ergeffen, 
n)ie bie$?iebe üergifet! Termine, fage mir ietjt, wel(!ben 3öeg ic& 
einfcfclagen fott." 

Sie fcbüttelte leife ben ^opf, aber um il&ren 9Wunb autftc 
e§f aU brange fte getüaltfai;i it)re ©mpfinbungen nieber. „Sc& 
tt3ei§ nicbt, tüa^ 2)i(6 ^n 2)einen je^igen Sßorten treibt/' fagte 
fie, alg n^erbe i^r t)a^ Sprecben fcbn^er, „ic6 ti)ei6 aber, ba§ 
nirgenbö ®runb ^n einem 9Sortt)urfe für 2)ic& ift. $aft 2)u 
unfere 2iebe t?on Sir getüiefen, fo n^ar eö \a nur eine 2)ir auf* 
gebrungene unb 2)u twarft gen^oßnt, in Greifen au leben, gegen 
tt?elcbe ber unfere ©ir i?iel ju gering fein mu^te — i(S 6abe, 
feit kft bier bin, eö felbft eingefel)en, ta'B 2)u in unferer @in» 
facbfieit nur unglütfli^ geivorben u^areft — unb trenn icb Sir 
audb fage, ba§ bie Ueberaeugung mir Scbmergen gemacht I)at, 
fo mu§ ic^ e^ bccb au^fprecben, tci^ icb erfannt I)abe, wk für 
2)i(fe eben nur ein ^eil in ber großen SBelt ift — " 

„v^^ermine, fennft JDu benn biefe fogenannte große 3Belt, 
tt?eißt2)u benn, tüel^e (Srfaf)rungen idfe barin gemacht feabe?" 
unterbrach er fie leibenfdjaftli^, „n^eifet 2)u benn, \)ai iet^t 
allein mein ganaeg, gangeg ©lüdf nur in bem liegt, njaö ic& 
frül)er t)erfcbmäl)t?" — Sie fcfeüttelte leife ben Äo^^f unb tüanbtc 
ficfe mit audfenber SD^iene ab, aU traue fie ißrer Mfung nicbt; 
23ergl)aug aber ftanb eine Selunbe mit bebenben SiWen, un- 
0en?i§, ob fura abaubrecben unb fein Scfcidffal au nehmen, trie 
e0 tüar, ober tt)a§ fonft au tl&un. „Termine, foll icb gel)en?" 



G31 

^re§te er tertior, e^ gt(t einer ©ntfcfceibung für unfer gatt^eS 
Seben!" 2)a fa6 er, '^a^ fte, tt)ie nac& einem |)alte, nad) bem 
näc&ften (Stut)( griff, unb im näcfiften StngenblidE xoax er bei 
t^r, fte feft in feine Strme nel)menb. ,,$ermine, foll icb 
geben, Sitten in £)ir anrütflaffen, trofür i^ nur nocS allein 
leben mocfete?" 

2)a§ 9JJab(ften i?erfucbte mit einer rafcben 33eiregung ft(fc 
loö au macben, aber ibre Gräfte »erjagten ibr. „2a§' mid), 
3?i(^arb, d la§ micb, 2)u mei§t nicbt, \)Cl'b 2)u une 33eibe un= 
glütflid) machen tnirft, benn i^ mü§te fterben unter einer neuen 
Säuf^ung!" fagte fte mit erlöfcbenber Stimme, unb baltloö fiel 
ibr Äovf an feine 33ruft. 3n ibm aber f^D§ plofeli^ W Sr« 
lenntnife feinet eiTungenen ®lütf0, iebe @elbftbeberrfd)ung über« 
tüältigenb, empor, fein 93lunb preßte ficb in ber ganzen Snbrunft 
feiner 2iebe auf bie blei(b gen^orbenen kippen beö 5)Räb^en0. — 
„Termine, ^eimdben! 3cb ujitl ia ni(btö auf ber Söelt al§ 2)id) 
unb nur Sieb! 3d) n^erbe Kaufmann, tt?ie £)nlel ^üKer eö be* 
fcbloffen, eö ift ja Stlleö nur glitter unb Scbein, njonacb i^ 
gejagt!" rief er in ibr Dbr, unb au^ nur tüeniger Sefunben 
beburfte e^, um fie lüieber gu flarem Seujufetfein ju bringen; 
bann ricbtete fie ftcb fräftig in feinen 2trmen auf unb brängte 
ibn mit beiben «täuben t>on fi*. „®eb', geb\ Ia§' un0 morgen 
reben!" fagte fie, me in ftcb aufammenfcbauernb; alö er aber 
mit einem: „v&ermine!" in ir>el(Sem feine gan^e Seele gitterte, 
gurütftrat, lüanbte fie fi(b nacb ibm unb irarf fi& plößlicb, in 
ein frampfbafteö SSeinen auöbre^enb, an feine S3ruft. „3f{icbarb, 
SRicbarb, ii) tüürbe fterben — !" f^lucbgte fie, aber ibre ferneren 
SKorte erftarben in feiner Umfiblingung, unter feinen Äüffen, 
Denen ibre Äraft üon 91euem erliegen gu n^otlen fcbien; in ber 
rtäcbften 5JJinute inbeffen fcbon batte fie ficb feinen Slrmen n^ieber 
mtiüunben. „®eb' jetjt, SRicbarb, la§' mi(b mit mir allein!" 
iagte fte brangenb, aber er fab ein bellet SRotb in ibre äBangen 
i(bie§en, fab in ibren blauen, feucbten 5tugen einen fo fußen 
Muöbrucf öon ®lücf unb Siebe aufleben, ta^ eö ibm unmoglicb 
[(beinen lüotlte, ie^t fd)on Don bier au geben. „5[Rorgen, 9iid)arb, 
morgen!" fubr fte faft bittenb fort, „id) mu§ eine (Stunbe mit 
mir allein fein!" Unb langfam faßte er ibre f^malen, treicfeen 



633 

^ixn'te, fie feft öegen ?eiue ?ip)?en ^reffenb» bann folgte er tüott- 
lo8 tftrem SBiden. 

9lfö er in einer (Stimmung — bie, nm ten inneren SuBel 
frei ]&erau0laffen p löunen, t>amit er nic6t 't)a^ «^erg gerf^renge, 
naä) einem einjamen Drte brängt — rajifi burcfe ben ©orrit^or 
ging, M ^i^ n^enige Schritte üon bem eten üerlaffenen Simmer 
©ibonie fic& entgegentreten. Sie ftretfte mit einem eigent^ümli(ö 
lemitenben 33licfe bie «^anb nacft il)m an§, aber gn?ei gro§e, 
einfame SI)ränen rollten batei über if)re 2Bangen. ,,Sc& gef)e 
gn 3l)rem ^eim^en, 9tic6arb, bamit fte ein tt)eilne'&men^e0 
^erj neben ftcb finbet; fte foü mir für alle Seit bie befte 
greunbin irer^en!" fagte fte mit Ifealber (Stimme, aber fräftig 
bie «^anb beö iungen 5)[Ranne0 brücfenb. „Unb (Sie ge6en pm 
^a^a, ber f^on längft nac& Sbnen gefragt Ifcat — ebenfo vok 
9JJifter gielb!" fetjte fie tnie mit einem leisten (Stotfen f)inp, 
t»ar aber im glei&en SDIomente auc^ bat>ongef4lü^ft. 23erg]&au0 
blidte ii)X nacb, biö fie l&aftig bie Sintmertl)ür öffnete nnb ba» 
t>inter t>erfcfetüanb. 2)er ©ebanfe trar faft unabujei^bar in it)m 
aufgeftiegen, ha^ fie einen Sbeil feiner 23egegnung mit *?)eim(ftett 
belauftet ^aben muffe, aber n^enn eö fiift fo t»erl)ielt, fonnte e§ 
ibm faft nur lieb fein. 2Sar nocb irgenb ein Stweifel über feine 
®efüble unb bie obn^altenben S>ertältniffe in ibrer (Seele genjefen, 
tro^ feiner legten f(^riftli(ften Sluöfvra^e — t)atte fie gielb 
gegenüber noifi irgenb eine Otefert»e beujaljrt, fo mu§te e§ ietjt 
na^ allen (Seiten bin völlig Ilar werben. 

(Sc^on alö er t)a§ SSor^immer trieber betrat, fam ibm ber 
®ebeimeratt) entgegen unb legte in fi^tlicjer Unrube bie ^^anb 
auf feine (Sdjulter. „3lber, lieber iunger greunb, njo finb (Sie 
benn feit ber legten (Stunbe?" fragte er. „Sbte ?)flegef(bn3efter 
ift üerfcbtrunben, 3br greunb SWufifbireftor bat ficb oft für eine 
lange Seit entfernt nnb tüar bann faum recbt fpredbbar — ift 
irgenb Stiraö, moüon n^ir nicbtS ttiiffen, gefcbeben? ©ibonie 
feblt au^ bereite lieber unb boÄ batte id) fo gern gen^ünf^t, 
ba§ n)ir in ben legten SDtinuten SlUe bei einanber getrefen 
traren — (Sie triffen ia, ba& icb ben beutigen Slbenb nur nocb 
lüegen ber Verlobung meiner ©lara mit Sbrem 3(biutanten 
atrangirt batte unb nun ift tie ^roflamation bereits erfolat — 



633 

xvaxnm ftnb (Sic benn nii)t bei un0 — unb wiifen ©ie (gttuaö 
t^oa (Sibonie'ö 3Sertleiben — ?" 

,,gtn furaeö ©elftor für mi*, ^err ®el)e{meratl6 !" unter» 
fcrac& i^n 23eröt)auö läcbelnb, „ic^ irerbe bann jofort gelten, um 
bem neuen Srautv^aare fcSulbtgft ju gratuliren. Sie jpracben 
in Sßren fo freunblic&en leWen Seilen öon einer 9]iertelftunbe 
3u üevtrauli^em Stuejprucbe, tuelcbe Sie mir mcßli^ertüeife ge* 
lüdfiren fonnten — id& tüitt inbeffen il)re ©ebulb nur mit ber 
SBitte um eine augenHitflic^e 3(ufmerffamfeit ermüben. ^i), 
^err ®e6eimerat]&, xocix biö t)or u?enigen SDcinuten nocb ein 
armer Seufel, ber ein 3Scrmßgen nicbt annehmen burfte unb 
u^otlte, n)a0 nur eine 3(rt ®ro6mutft it)m bot unb m bem er 
nicbt burcb ein natürli4e0 5Red)t gelangte. SA l)atte be^balb 
auc6 nicbt ha^ minbefte 3?eAt auf S^re fo lieben^n^ürbigen 
Seifen; n^enn (§^t\i)a^ in meinem Flamen Sf)nen gegenüber ge» 
tban tüorben ift, fo war bieö nur ein 3l!t ber Scirtbeit beS 
9)lanne0, ber ^rdulein ©ibonie liebt unb t>on biefer toieber* 
geliebt au fein bofft, aber nur bur^ bie tiöüig freie Suftlmmung 
tbreö ^ersenö gu biefem gelangen mccbte — unb baö ift SlJJifter 
gielb, ^err ©ebeimeratb, mit ujelcbem (Sie allein gef^äftlicfc 
au tl)un bciben. (Sr fennt auc& meine beralicb^ greunbfÄaft für 
graulein (Sibonie; ujenn aber ba^ SSertrauen, toel(^eö mir bie 
Dieliabrige Sngenbgefäbrtin betüiefen, au 9Jli§üerftänbniffen ge- 
führt bciben, fo mu6 id) Sbnen bier gefteben, baß iÄ in biefem 
'Mugenblicfe üon meiner ^Pflegef^iüefter fomme, mit tnel^er icb 
cen 33unb für'g ?eben gefcbloffen babe, me eö ber Sßunfcb 
unferer beiberfeitigen ßltern fijon i^on unferer ®eburt an ge» 
tüefen — ha^ aber gräulein (Sibonie ebenfalls bat?on unter* 
ricbtet ift unb ba§ ießt bie beiben SDIabcben u^abrf^einli^ ein* 
anber ^era an ^era liegen. Unb nun laffen Sie unö au Sielb 
geben, ^err ®ebeimeratb, in beffen gana beftimmtem Sluftrage 
id) Sbnen bie betreffenben ©roffnungen gemacbt bcibe unb ber 
f^cn lange ungebulbig barauf märtet, ^n Sbnen fprecben au 
bürfen!'^ 

Ueber baö ®eft(5t beö ^au^berrn ging eg toie eine :ploWi($e 
©rlei^tcrung. „9lber — aber/' ertuiberte er, „?i)?ifter gielb tijar 
€0/ fagen Sie — ? 3cb tjerftebe; er wollte feinen Sinken für 



634 

ftc6 auö meiner auöenblitflic&en SSerlegenlfeeit i^iel^en — rec&t 
gart, red&t brat?! — aber fo 9!JJanc&e0 ift mir bemo^ngeacfclei 
ncc& unflar — !" 

Sin ßafligeö Deffnen ber ©alontWr unterbrach i^n; gielb 
öjar e0, ber mit tjotl au^ge^räöter Unruhe in feinem ®efic&tc 
l^erauötrat, beim ©rblidfen ber St^recfeenben aber eben fo jtfenell 
gnrücftt?eicben n^oHte; SJergbauö inbeffen bemmte mit einem 
raj(6en SBinfe feine Setoegung. „$ier ift er, ^err ®ebeime« 
ratb, ®ie tüiffen baö ^tötbigfte unb toaö nocft gu fagen ift, 
gefdbiebt vocl)l am beften ebne m\ä}\" unb ftÄ lurg abfebrenb 
trat er in ben (Salon, bie 2bür t>or ben beiben Surücfbleibenben 
j^Iie§enb. 

£)ag ©cu^er fcbien nc(6 nicbt i^ollig gu @nbe ju fein unb 
nur einige ®ru^Ven, bie eö gti^angloö öerlaffen, betregten ]xä^ 
in bem großen Staume t>or ibm. 2)er erfte 33li(J geigte ibm 
ben Slbiutanten unb bie ältere S^ocbter be^ «5>aufeö üon mebrereti 
®äften umringt, unb er f(6ritt rafcb auf Sene gu. 

„gräulein Slara, $err Lieutenant, icb fann nur innig be* 
bauem, ber ftattgebabten, fo glütfbringenben 3Ser!ünbigung nicbt 
baben bein^obnen gu fönnen; aber icb tüünfcfce Sbnen tion ®runb 
meinet ^ipergenö ben gangen Segen, trelcben (Sie 23eibe ficber in 
fo reicbem 9!JJa§e t>erbienen!" 

2)ie 33raut reicbte bem ®ratulanten mit einem 3lu0brudC 
isolier 33efriebigung bie «^anb; ber Offigier aber blicfte mit 
einem betten, bcilb fragenben SSlitfe in ba6 leucbtenbe ©eficbt 
be0 jungen 5D^anne0 unb erbob ftcb bann, beffen Slrm faffenb 
unb einen (Scbritt treit mit ibm auö bem Greife ber übrigen 
©elfte tretenb. 

„Unb nun — tt^aö barf man ^^mn mn^ijenV fragte 
er, „(Sie feben mir faum tüeniger glütf lieft auö, alö itb eg 
felbft bin!" 

„^err Sieutenant, eine anbere grage, iiahe icb t^irflicb 
meinen Urlaub?" 

„(Sie baben Sbren ?)a6 morgen nur üom 33ureau abgu«« 
iolen — Sbr vorläufiger (SteHi? er treter ift ebenfalls bereite 
:ommanbirt!" 

„?iun," ert»iberte Sergbauö mit bem »oHen Slu^bruä feineö 



635 

inneren ®IM^, „]d gefie iä) auä) n?oI)I morgen fcßon na(S 
meiner ^etmatt), nnb ttienn fic& S^re bt^fierigen SSoran^eöungeit 
in 33esng auf mein SSerWltni§ au ber gamilie SKül&Iing ni(6t 
beftätigen, fo ift nur mein amerifanifcber greunb gielb, ben Sic 
\a fennen gelernt I)aben unb ber mir ben Siang abgelaufen I)at 
baran Scbulb — idb benfe, bie Präliminarien p einem oim' 
liefen gefte, xoie beute, ujerben joeben abgefcbloffen." 

,Mci^ Seufel, ha^ ift ja eUva^ gana 91eueg, n?enn ftcb mir 
an^ früber einmal eine äbnlicbe SSermutbung aufbrangen UJoHte!* 
tief ber Dffiaier überrafdbt — in biefem Slugenblirfe aber fa^ 
i)er iunge 55}Jann ben 9!)tuftfbire!tor langfam, mit trübe umber« 
blicfenben 9lugen auö bem ©ipeife^immer treten, unb 23ergbau5 
eilte mit einem luraen öerbinblicben: „?af|en Sie micb Sic 
nicbt langer i?on Sbrer grdulein 23raut entfernt bellten!" gegen 
feinen ®efetlfd)after, auf ben 3(lten au, fcfcob unter ben Strm 
beffelben ben feinen unb raunte bem üern?unbert Slufblidenbett 
au: „kommen Sie eine SDRinute mit nacb bem 33al!on, bamit 
irir aUein finb, eö ift Qdleg, Sllleö gut unb morgen finb loir an*« 
fammen tnieber bei 3[Rutter güder!" 



3lm SUJorgen beö folgenben SageS fam 33ergbau0 in SiDil« 
tra(bt üom JRegimentöbureau unb ftie§, baftig in bie @tra§c 
binauöf^reitenb, beinabe einen berantretenben Unteroffiaier um. 
„2)a0 ift gana ber ri^t'ge ®eift, njenn'0 beim ©olbaten Urlaub 
beißt!" lacbte biefer, „icb babe fcbon gebort, ha^ ©ie aucb biet 
ni(bt au0balten !önnen — loaö n?irb eö benn nun aber mit ber 
großen militärifcben (Sarriere?" 

,/@tifl, 23a(bmann!" la(^te ber Slngerebete, „bort binteii 
ftebt beö ?ieutenantä Safob, unb toenn er ©ie borte, ir>ürbe er 
fagen: „5Rur ni^t fifeeln, tt?o bie Seute f^toa(b finb!'' Sm 
Uebrigen macben Sie. ba§ ©ie einmal felbft Urlaub befommen, 
unb befucben Sie micb in unferer gemeinf^aftli^en ^eimatb» 
Sie ttierben feben, ba§ i^ meinem greunbe in ber 5Rotb au 
banfen n^eiß! Unb fomit auf 2Bieberf eben ! 3(b ^ciU ie^t ni^t 



636 

eine ©cfunbe 3eit!" Der (S^^re^enbe fc^ritt mit Saftigem 
®ru§e baüon. 2)er Unterof Pater aber murmelte, ißm fopf» 
fcfeüttelnb nac&fel)enb: „Seit foü Siner erft noi^ öerftelfeen 
'erneu!" 



2)a3 alte güüerjc&e ^au^ tft ni^t t»er!auft itjcrben, tooW 
aber ift eö ßeute, mobern auggebaut, eineö ber einträglicfcften 
in ber Stabt, beffen erften Stccf ber SUtitbireftor einer 3Jer» 
ft(Serung6gefet(fcbaft, 9ticbarb 33ergl)auö, mit feiner gamttie, tro« 
au aud) bie altersgraue ®ct)iuiegermutter geI)Drt betüot)nt. 2)er 
alte SJlufüDireftor l)at bie SKutter güüer mit bem SSerfprec^en, 
ben „9tlten" au grüßen, fcfcon Idngft tserlaffen, 3n |)eim(feen 
aber tuurbe !aum Semanb baö^eim^en, mlä^e^ t>iel(ei^t fein 
Sntereffe erregt, Ifeeute triebererfennen ; fie ift ücU, blübenb tüie 
eine frifdje Slofe, unb bocb bie Sart&eit ifcrer früheren SORdbcfeen* 
formen nicftt gana üerleugnenb, geujcrben — baö Sbeal einer 
grau unb 93]utter, xok it)r DJtann fie in glücflicben Slugenblidfen 
nennt. 

SSon bem Slmerifaner gielb unb feiner iungen 23raut aber, 
bie iljre «^o^a^it no4 t)or ber ber alteren ©^n^efter feierten, 
bann aufammen ibre europäifcbe Sieife antraten unb nacfe furaem 
Jlufentbalte bei ibrer Stütffebr ficb gielb'ö amerifanifi^er «^eimat^ 
autijanbten, ift nocb eine ganae lange ©efcbicbte au eraäblen, bie 
aucb eiuaelne, bem ?efer öielleiiftt lieb geworbene gigureu wieber 
aum 3Sorfcbein bringen wirb, unb fo fei bier vorläufig ab« 
gefcbloffen, biö auf 2ßieberfeben! 



(Eine Äarrtere in Itneriba. 



I. 

^ir tüaren unserer 2)ret, bie ftc& im Salßre 48 in 5Reto* 
Sorl gufammenfanben. 3Bir u^aren mit »erjcbtebenen ©cbiffen 
gelommen, deiner 6atte ben Slnbein früt)er Qttanni, nur ber 
Sufatt 6atte un0 in ein unb bajjeI6e ®aft[)aug gefüllt ■— unb 
bcc& Ifeingen xaix, laum ba§ twir einige SCBorte mit einanber ge- 
fero^cn, tjjie Kletten aneinanber. 2)ie @ac&e njar, ba§ U)ir 
JDrct ein unb biefelte S3eftimmung hatten, bie 'ocn ber aKer 
utrigen ©ntoanberer, tüeWe meift nac& Dl&iü, Sttbiana unb 
SQSiöIonfin ge^en tüoHten; tueit abn)i(^. 

hinten in Senneffee, l)cä^ in ben 3ineg]6ant)bergen foKte 
eine ujunberfdfeone beutWe Slnftebhmg liegen, SBartburg ge- 
heißen, unb biefe war unjer 3ie(. 

2Bir Ifeatten aKe S)rei fc&on in JDeutjcfelanb gebruifte S3e* 
richte barüber gelefen unb ber Kaufmann ©erbing in 5Uetr»« 
2)orfr trelc!ber Stgent für bie bort liegenben Zaubereien lüar, 
[)atte Sebem öon unö SSriefe öon einzelnen 2Bartburg=5tnfieb= 
lern tiorgelegt, bie, bdtten njir un0 nid&t fcbon ijorlöer pr SReife 
bort^in entjcbloffen gehabt, unö ieftt no^ baju beiüogen l}(A^n 
ujürben. 

£)a toar ein Sanb, fcboner ate Stalien unb an einzelnen 
Stellen faft fo ^nttoreö! u?ie bie Scbir^ei^; SSogel mit bem 
^racbtigften ©efieber burc&flatterten bie Söälber, SBilJ) gab'ö 
im Iteberflufe unb — u^aö eine ^auptfa^e bamate für un0 
Wien •- faft bie fammtlicben 9(nftebler, tüelc^e ia^ Sergplateau 
beujo^nten, batten ben gebilbeten ©täuben angebort, ]o ba§ 
ujtr auf baö befte gcjeUfifeaftlicbe geben redbnen burften. 

©ine itarviere in limcrifa. 

20 



594 

9Btr tüurben t)on emaelncn Seiten getüarnt, nt$t bitnb gu 
trauen, aber bamafö flü6 Ifealb 9letot)orI ücn SBarnungen über 
unb am (änbe, njurbe nnö er^dblt, njoüten nur bie SBarner ben 
{^ingettjanberten felbft auöateben — mi blieben feft unb batten 
baju au(b no^ einen anberen ®runb. 

Sßir ®rei tüaren fcintmtlicb 8eute, bie eigentlicb nitbt re^t 
iDu^ten, lüaö fte in 3tmerifa anfangen foHten. deiner üerftanb 
ein ^anböjer!; tüir batten ©tubien getrieben, bie, vorläufig 
tüenigftenß, üoHfommen brcblofe für 3lnterifa iraren; icb tnar 
Sucbbänbler getuefen, (gngelbre^t niar ber latboliftben ?)riefter= 
lueibe baüon gelaufen unb ©ieger batte, nac&bem er bur(b baö 
?(ffefforen=(Sxciinen gefallen, einen ipolitifcben ^ro^eg an ben 
^aU Iriegen foHen, bem er flüglitbertüeife auö bem SBege ge« 
gangen n^ar. 

Seber i^on un§ fcbeute ftdj, mk ben :praftifc&en 9Kenf(ben 
um unö einen 3Beg gu nebmen; Sßartburg, voo ?eute unferö 
Scblageö f(bi?n befannt toaren, ujo Seber gern gur 8ebre unb 
^ülfe für bie neuen Slnfommlinge gugriff, xoo ficb für ein 
billiget ®elb ein tü(btigeö (BiM 2anb erlangen Iie§, tuar faft 
rer einaige ^lafe, ber ficb für un§ eignete, unb trir fa§en oft 
;^ufammen, fcbon im SSorauö ^läne fcbmiebenb, unb faben un§ 
im ©eifte im bebaglicbften äBoblftanbe ber 2Belt. 

2)er Slgent ®erbing erwartete nocb mebr 2eute für ben 
gerübmten ^la^, bann foHten tüir einen gübrer mitbelommen, 
t)er unö lüoblbebalten an £)rt unb (Stelle bräcbte. 2Bir blieben 
alfo no^ unb tiertrieben unö bie Seit beftmögli(bft. 34 xoai 
ein leibenfcbaftlic&er 9Jiuft!freunb, ber auf allen mogli^en Stt* 
ftrumenten flimmerte unb tutete, unb batte mit einem balben 
(Sntaürfen entbecEt, ta^ unfer ?)faffe, njie trir (Sngelbretbt ge« 
tauft, bie SStoline gar nic&t fcblecbt bcmbbabte unb unfer Slffeffor 
njenigftenö ein :paar 2lrien auf ber glote blafen fonnte; tdb 
fiptelte, neben Slnbercn, ein recbt leibli(beö ^xano, unb Srdume 
Don muft!alif(ben Slbenben bocb oben in ber einfamen Serg» 
anfiebelung überf^licben mi^. Selber gäbe e§ bort nocb fein 
^Piano, ta^ anä) bei bem no4 mangelbaften Buftanbe ber 
Stra&en fcbtrer bin gu tranövortiren fein ujürbe, belebrte mi^ 
tSerbing, unb fo entj^lo^ icb mi(b im wnb fab mi(b in 9leiö* 



595 

Sorl mS> einer fctHtgen ^arfe um. SWufif mu§te in SBartburg 
gemalt toerben, fonft mxe eg nur ha^ l)albe ?)arabteö ge* 
vo^]^n, ia^ tc& bort ert^artete. So ftielt Wtüer, ein fleineö Sn» 
ftrument gu befommen, ba§ gar ni(it au Dtel toon ben SWitteln, 
bie mir nac& bem Sanblauf noc& übrig geblieben traren, toeg« 
na^m; aber e§ gelang mir enblic&, unb ie^t ßatte icb nid&t§ 
Sifrigereö ju tftun, al§ ein paar beutfc&e Strien unb SBaljer für 
unfer Drijefter in arrangiren. Steine beiben Äameraben u?aren 
üon meiner SDRuftImutb angeftedt tJJorben unb lein Sag »er- 
ging, an bem ni^t brei, auc& »ier ©tunben geübt n^urbe. 

Unfer 3ßirt]& meinte enblid), trenn mt geba(t)ten, mit 5Jtuftf 
unfer 2eben gu macben, brauchten U)ir nicbt nacb bem SSeften 
gu geben, n?ir fonnten für ieben Slbenb t'er SBocbe 23efcbäftigung 
in einem SSierfeKer finben unb ein gute^ (Stütf ®elb macben 
unb nocb niemals in meinem Seben batte icb eine größere @e- 
nugtbuung gefüblt, aU iei biefer 9teu§erung. Se^t Waren trir 
tüenigften0 nacb einer Seite bin iuaf tif^ brau(bbar für 2lmeri!a, 
unb bei ber SSorftetlmtg , ben SSierfiebler p matben, lonnten 
lüir 2)rei faft nii^t au§ bem Saiden berauSlommen. 

S)ie entartete 2Serftdr!ung nacb Sßartburg lüollte, trofcbem 
tüir 'iä^on acbt Sage getrartet batten, ni(bt fommen, unb mübe, 
unfer ®elb in S^etü-gor! gu Dergebren, matten toir unö, mit 
genauer SSeWreibung unfereS 2Bege0 Derfeben, tüoblgemutb aKein 
auf bie 3ieife. 

(ä0 tüar am fünften Sage, afö toir am Snbpunite ber 
(Sifenbabn, untoeit ber ©renge t?on Senneffee, anlangten. S^ 
tüar ber (Singige unter unS, tüelijer etvoa^ ©nglifcb rabebrecben 
lonnte, unb braute eö gu (Btan't)e, einen SBagen mit gtüei Dcbfen 
gu mietben, baö eingige ©efäbrt, n?elcbeö gur Sortfcbaffung un« 
fereö ®epadö in bie 33erge binein gu erbalten ujar. 

2)er Stmerifaner fcbüttelte gtt»ar feltfam ben ^ol^f, al§ er 
unfern 5)lan erfubr unb rietb, unö ujenigftenS bei einigen 2)eut« 
f^en, bie in ber 91acbbarf(Jaft tüobnten, üorber gu erlunbigen; 
©erbing aber batte ung gefagt, ba^ ber gange 2Beg mit Sfgenten 
bejefet fei, irelcbe bie neue ^^nfiebelung ni(bt auffommen laffen 
u^oflten, unb icb lacbte nur gu bem 3iatbe. 

®0 tüar ein prai^ti^oKer ®eptember*3!Jiorgett, alö n)ir auf- 

23* 



596 

Brauen, unb frifd&en SUJutBeö lüanbertcn mi neben unfeiwi 
SBagen l&cr. Unferc gltnten lafjen offen auf unferm ©epatf, 
faHä ftd& cttoa fc&on 6ter ettoaS gum ©c&iegen ariö^ti foHte, 
aber ber SBalb n^ar Itniö unb re(!&tö beö SBeßeö tüie au^geftor» 
Ben; fein SSogelfcblag, trte in JDeutfcSlanb ujar gu Wren, unb 
nur bann unb n^ann 5ufc&te ein aufgeftörteö 6ic&Wrn^en in 
bie Stüeige. 

2Bir Ratten bie erfte Bebeutenbere Sln^ofie erreitjt unb ber 
Sul&mtann lie§ feine Spiere ttxtia^ ijerf&naufen. SBir falfeen 
um unö, unb faum lie§ fic& ein ^^rac^tboHereö Panorama, alö 
baö fic& öor un§ auöbreitenbe ©etirge, xok e3 in ben üerfcbieben* 
ften ©c&attirungen über einanber flieg, beulen; in ben bunteften 
garben, oft tion buuMn ©c&Iu(^ten mit ftlberl&eKen ®ebtrg^» 
ujaffern unterbro^en, prangte ber SBalb um un0 ßer unb über 
aKe biefem lag ein ®onnenfd&ein, fo ireic& unb milb, öjie i5n 
Seutfdblanb niemals fte^t. 2)er 9(ffeffor tfcat einen tiefen Sltlfeem« 
aug unb begann bann im frdftigen Senor: 

,,2Ser l^at t)iä), bu fd^oner Sßalb, 
Slufgebaut fo ^o^ ^a broben — " 

ber §)faffe fefete im Saffe ein unb icb fu(J)te bie SUfittelftimmen 
moglid&ft in einer burdbgufül&ren; e§ tnar ein )?racbtiger Sffeft, 
ben ber ©efang fcerDorbracbte; I)ier loar vodU ncä) nie ein 
beutfcbeS Duartett gehört toorben, unb unfer gul)rmann ujiegte 
in fid)tli4em SSergnügen ben Äo^f i)on einer ©eite nacb ber 
anbern. 

2)er SBeg ging tüieber abtodrtö unb balb erreichten ti)ir 
einen üeinen, aber aiemlicb angefcbtrollenen glu§, über ben nir* 
genbö eine anbere Srüäe fül^rte, aU ein langer Saumftamm, 
ber ein (StüdE üom SBege ab üon bem l^oben Ufer nacb bem 
ienfeitigen geftürgt fein mu^te, benn toenn SWenfcbenfrdfte babei 
tbdtig geiüefen tüdren, fo bätten fte mit berfelben Slnftrenguuft 
einen üiel bequemeren Uebergang fcfeaffen fonnen. 

©er gubrmann fa]& ft(6 mit üerbriegli^er SÜJiene baö SBaffer 
an unb geigte, alö tüir SKiene madbten auf ben SBagen gu fteigen, 
na^ bem Saumftamme. „Sßenn Sie trotfen bleiben lüollen, fo 
geben ®ie bort binüber!" fagte er. SÄ macbte ben 3)oImetf(!ber 



597 

für meine ^ameraben, unb nac& einem i?erba4tiöen SBIidfe auf 
t>en öefalferlicben Uebergang machten ftcb ffieibe, n?enigftenö jur 
Raineren Slnf^auung, bortl)in auf. 

«Steigen Sie auf unb fefeen (Sie auf baö ®epadf/' tüanbtc 
ixä) ber ^?ul)rmann an mi(6, „xA ujerbe genug mit ben Dc&jen 
gu tlfeun l)aben!" Unb faum featte i4 feinem SBorte gefolgt, 
aU er au* langfam in \)a^ SBaffer fut)r. 5)er 3(ffe{JDr unb 
ter Pfaffe Ifeatten eö faft unmöglich) gefunben, auf ber glatten 
Saumrinbe ben Uebergang in ben?er!ftelUgen, unb fcfcrteen unö 
^u, gu harten, aber ber Stmerifaner fdjüttelte auf meinen SSerfud5, 
ibn jurütfgu^alten, nur ben Äopf unb fubr langfam U)eiter, biö 
ba0 Sßafjer ben Dcbfen fc&on über ben Saucfe ging. Unb no(S 
xoat bie eigentlicbe Siefe beö gluffeö üor unö. Dben auf bem 
S3aumftamme begannen fo eben bie beiben Slnberen bie ^affage 
rittlings au öerfuAen: ber ?)faffe öorujeg unb ber Stffeffor biuter* 
brein; auf bem 2Bagen aber begannen bereite eingelne (Stüdc 
beö (äepadö gu fdbti)immen, ic& ftanb bis gur Ibalben ^obe beö 
Änieö im SBaffer unb faßte eben nocb geitig genug bie ^&arfc 
in ibrem l&olgernen gutteral, um fie öor ber allgemeinen Saufe 
gu retten. Sie D^fen augenWeinliS an folcbe Uebergange 
gen)6bnt; arbeiteten geinaltig gegen ben ©trom, ber fie in ber 
l^JJitte beS SBafferö gu erfaffen brobte, unb gtüar burcbna§t, bo^ 
ujoblbebalteu; erreichten mt ha^ Ufer unb befaben ben Scbaben. 
Untere Giften batten faft gang unter äßaffer geftanben, unb 
i^ bebacbte eben fopffcbüttelnb, ujie ber Snbalt augfeben muffe, 
otö meine ©efäbrten mit bem öert)rie6li(bften ®eficbte üon ber 
Söelt anlangten. JDer ?)faffe batte ficb bie ^anb üerftaucbt 
unb ber Stffeffor bie $ofen gerfe^t, fie batten unfere gdbrlicb* 
feiten mit angefeben, unb giemliA niebergeftimmt tüurbe ber 
äBeg tüeiter fortgefetjt. 

Slm SJlittag ujurbe im Sßalbe ^^alt gemacbt unb ber ??ubr- 
mann begann feine Sbiere gu füttern, unö überlaffenb. für uns 
felft gu forgen. SBir batten glütf(id)ern?eife Lebensmittel bei 
ung, unb unfer Slmerüaner nabm bereitwillig an unferm guten 
50Rabeira Sbeil, ber ibn freunbltcber unb rebefeliger gu macben 
icbien. „.^aben Sie SSerwanbte bort oben?" fragte er unb 
fcbüttelte mit einer 51Wiene öoK SSermunberung ben .Rcvf» afö 



698 

mx cö verneinten. — „2ßa§ tooUcn ©le benn bort mad&en?" 
fragte er öjeiter. — „garmen!" crtüiberte icft. — ,,3ft benn baö 
8attb ]&ier Ifeerum nid&t gut genug, ba§ ©ie fo treit in bie Serge 
ge^en?" — „SBir Ifeaben 8anb8leute bort!" ertoiberte icb il&m, 
eigentli(!& aud& nur baS (Singige, u?aö i(fe i^m antirorten fonnte. 
(Sr lac&elte feltfam, ertüiberte aber nicbtö unb trieb feine DÄfen 
in bie ^o()e. 

Slm 5yia4>mittag tüurbe ber Sßeg mit ieber ffliertelftunbe 
unebener unb tüilber, unb unfer (Se^adC f(Jien auf bem SBagen 
«S)o^fer gu taugen. 33alb geigte ftcb auc6 ein neuer glu§, bem 
felbft bie ?laturbrüde burcfe einen Saumftamm feblte; glüdE« 
lic&ertoeife n^ar er nic&t fo tief, ba§ trir ein neueä S3ab erbalten 
batten, bemungea(btet erregte biefe fonberbare JReife gang eigene 
©ebanlen in mir. 

r/Sft baö bie getijobniitbe Straße nacb Sßartburg?'' fragte 
idb bcn Subtmann, ber neben feinen Sbteren berging, um biefen 
bei bem berganfteigenben SBege ©rleii^terung gu fc&affen. 

w2)a0 ift bie getoobtili(be Straße in bie Serge binein/' 
üerfefete er; „gu bem SBeg na6 SBartburg aber fommen ujir 
erft übermorgen, unb icb ti^ünfc&e nur, ba6 e0 ni(bt regnet, 
fonft fonnen tüir ein \^aax Sage braueben, ebe toxt binauf 
fommen; bort ift üoti einer retbten (Straße no(b gar leine JRebe." 

„Unb fommen toir benn nicbt öorber in beujobnte ©e«' 
genben?'' 

„SBenn ©ie nicbt einen Letten Umtreg mad&en tooHen, um 
nur einmal eine ©tabt gu feben, cbe ®ie in bie 2BiIbni§ geben, 
fo toerben toir nur gtoet biö brei Carmen treffen. S)k eine ift 
bie üom alten 6Iafon, ujo toir beute über 5Ra(bt bleiben U)er* 
ben; ujegen ber übrigen muß iä^ micb aber erft erfunbigen." 

„Unb tro bringen benn bie 2Bartburger ibre (Srgeugniffe ^n 
gjlarfte bin?'' 

„3u aJiarfte? ^'iU^l" mx bie Slnttüort, afö finbe e§ ber 
SfRann gar nicbt ber SiJlube tüertb/ barauf eingugeben. 

S(b überfeWe meinen ©efabrten baß gebabte ®efvra(b, gu 
toelcbem bie lautlofe SBalbeöftiUe, bie überftanbenen SBafferge=' 
fabren unb ber eben nur für ^interujalb^ttjagen :paffirbare Seg 
einbringli^e Sönftrationen lieferten. 



699 

«Staö' tfitt bo(6, lüarum bic Slnflebler bort oben HetBen, 
toenn ni(Jt§ loö ift?" fagtc ber Slffeffor mit Ilußcm ®eft(!&te. 

3(J) fteKtc bcm Slmerifaner bte gragc unb er f^üttelte 
latSelnb ben Äo^f. ,,©ie muffen tro^I eben erft tnö ?anb ge- 
fommen fein/' ertütberte er. „2)ie 8eute bleiben bort, Ä>eil fte 
tbr ®elb in ben Sltferboben geftedft, feinen 6ent mebr in ber 
Safcbe Reiben unb nic&t fort lonnen!" $Damit toanbte er fic& 
ai, trieb feine D^fen an unb toir faben unö, al0 i* bie Slnt« 
njort überfefet bcitte» mit fonberbaren 33 liefen an, ebne ba§ 
®iner ettoaö SBeitereS bätte fagen mögen. 

(gö tüar ein mübfamer 2Beg, üoß Steine unb SBuraeln, 
oft faum breit genug für einen SBagen unb nocb öfter Don ge- 
fallenen Saumftammen Derf^errt, um U3el(be ficb bie Dcbfen 
einen neuen SBeg burcb ba0 Unterbolg beö SBalbeö babnen 
mußten, loeltber unö enblidb gegen 9lbenb gu ber uerf^rocbenen 
Sarm fübrte. 2)iefe beftanb inbeffen nur auö einem engen 
S3Io(fbau8, einem ijon Dier ?)fdblen geftu^ten fDacbe, unter 
n3el(bem ein kaufen SBelfcbfornftrob aufgefcbi(btet lag, unb 
ujenigen Släern auögerobeten SanbeS, toelcbe eben nur für ben 
25ebarf ber Samilie binrei^en fonnten. 2)ie Sbür beö J£)aufeö 
ujar burcb irgenb eine SSorricbtung gugef^Jerrt, benn ein (S(bIo& 
befanb fiiS ni(bt baran; unfer Slmerifaner aber fubr obne Um« 
ftdnbc ben SBagen untßt baö offene 2)a(b unb begann SSor^« 
bereitungen gu ma^^, um bie Dcbfen auSguf^annen unb (ie 
gu füttern. 

„9iebmen Sie Sbre ©eden üom SBagen unb ma^en @ie 
fi^ in bem ©trob ein Säger," tagte er, „ber alte Slafon fcbeint 
auötoartö gu fein, toir njürben aber aucb obnebieö nicbt tikl 
mebr t>on ibm baben fonnen." 

„2)a8 fiebt toirflicb gut au§ unb ia^ ift alfo biö jefet nocb 
bic |)au^tftra§e!" begann ber Slffeffor, ber ficb auf ben 3iafen 
getoorfen batte, in flaglicb»fomifcbem Sone, „icb fann mir gar 
feinen SSegriff macben, toie baö nocb toeiter binauö auöfeben fott!" 

„9lber JRecbt bat ©erbing, bie Oegenb ift tounberDoII!" 
ertüiberte ber ?)faffe, eine Sigarre angünbenb; unb f^agierte, ben 
blauen Siaucb öor ftcb berblafenb, umber, mit affeftirter 33e- 
ujunberung bie Umgebung na^ aKen Seiten bin betracbtenb. 



600 

3(6 füllte im Sluöenb liefe nur, i)Ci% iä) grunblicS mute 
irar, t»a]6lte mir, nac&bem icfi meine woHene 2)edEe tjom SBagen 
gel^olt, einen bequemen ?)Iafe im ©trolfe, tranf ein »aar ®c6lucf e 
SBein unb madbte mir eö balb fo be6aglic&, alö man eö im 
'Öintertoalbe nur 6aben fann, unb efie i(5 t:)u§te, tüie, icar ic!& 
emgef(Slafen. 

!Die Sonne l&atte am anbern SWorgen faum bie Saume 
öerßtbet, alö iä) erti^ai^te unb ben erften S!Jlorgengru§ »on ben 
53]dulern unferer Dcbfen erhielt, tüelc&e bi(!6t neben mir an» 
flebunben tüaren unb mi^ befcbnüffelten. (Sin ©tuä üon mir 
lagen meine beiben ©efäbrten nebeneinanber geftrecft. ®ic 
mußten n)obI i6re Slbenbmablseit bort gebalten baben; benn 
ber 2l[feffor bielt nocb ein (Bind ©c&infen in ber ^anb unb 
beö ?)faffen Satfen glänzten, als babe er im ©unfein ben 
rechten 3Beg jum SJlunbe üerfeblt. Scb frabbelte micb auö bem 
(Strobf tüufcb micb in ber i3orbeifIie§enben Quelle unb trotfnete 
mi(b mit meinem ©cbnu^ftucbe. 2)ann günbete i(b eine ßigarre 
an unb begann, mir bie ??arm gu befeben. 2)er 3lnbIidE trar ge* 
rabe genügenb, um aller getrdumten 5Romantif be§ ^interujalb* 
lebend grfmblicb ben ®arau§ §u maiben. 9ll§ i^ tijieber nacb 
unferm Sager^la^e prüdfebrte, trat ber gubrmann auö bem 
SSIodbaufe. „JDer alte Slafon ift geftern Slbenb surüiJgefDmmen, 
lüir fonnen tüenigftenö Kaffee baben," fagte er, ,,tüeden Sie 
3bre Äameraben unb geben ®ie biuein!'' (gr mad&te ft(6 bar» 
an, feine D(bfen lieber einauf^annen, i(b aber trat gu ibm unb 
faßte feine ©cbulter. „SWeinen ©ie aufriibtig unb ate ein ebr» 
li&er SKann, ba§ tuir eine Summbeit mac&en, njenn U)ir nacb 
SBartburg gebend' 

„Seber bat feinen eigenen ©ef^macf ," ertoiberte er, „i(b 
tüeiß nur nicfet, tuie ©iner nacb einem ?)lafte geben fann, menn 
er ni(bt befcbtüinbelt tüorben ift, M)d er gu ®runbe geben muß, 
tüäbrenb uberaH anberlüärtö bie beften ©elegenbeiten jum geben 
unb SSonüärtsIommen ba finb/' 

SÄ tüußte genug unb tüeäte meine ,Kameraben. 2)er 
Kaffee» ben un0 ber alte ?5armer tjorfefete, tüar eine fcbauerlicbe 
Srübe, aber c0 tüar ujenigftenö etU)a0 2Barme0, unb alö tüit 
^amit gu enbe öjaren, gab tcb SSeiben einen SBtnl unb f(britt 



601 

Urnen »oran Sinter baß^auS. Dort lagen atijet 23aumftamme 
auf benen xtiix f(!btijetgenb ?)Iafe nahmen. 

„(Sotten tüir noÄ XütxktV beßann tc!b unb t^eilte ifenen 
Me le^te Sleußerung be§ alten guf)rmann8 mit. Äeinem fd&ien 
fte unerwartet au fommen. 2)er ?)faffe Iie6, njie in fcjtijeren 
63ebanfen, ben Äo^jf Wnßen unb ber 9lffeffor fa]&, bie Stugen* 
brauen gufammengesogen, tn§ 2Beite. 

„60 loäre nic&t gu ipät, umgufeßren/' begann ber Srftere 
im(!& einer SBeile, „tüenn trir nur ntd&t fcbon bie entfet^licjen 
9ieife!often biö l&ierl&er bega^lt unb ben geringften ^lan für 
eine anberc Snfunft Ratten. (Sbe mx nacb 91etü'2)orI gurucf* 
fommen, ift ber größte S^eU unfereö ®elbeö fort unb bann 
ftnb töir üottfommen 6üIfIo§." 

„Sdb benfe, ta^ werben wir noä) toiel frül&er fein, wenn 
mx unfer 8anb bort oben beaalfelt ßaben/' erwtberte iä), „mir 
ift; e5rli(5 geftanben, bie ganje SBalb* unb ©ebirgö»9>oefte gum 
Äuduf gegangen/ 

©er 9(ffeffor fal^ nocb immer in'ö SBeite unb f(!6ien fcbwere 
@eban!en im Äopfe berumauwdiaen. „3(6 ^abe nit^t für mi^ 
allein gu forgen," fagte er enblicb, M I)abe eine SSraut gu 
fyan^, bie ibre gange «g)offtiung auf mi(b gefegt; in fol(!ben 
^Sitbniffen würbe fte gu ®runbe geben unb icb Witt lieber ein 
Sabr langer arbeiten — " 

„9(rbeiten! erft wiffen Xüa^V rief ber ?)faffe, aU ber 
3lffeffor innebielt. „Söolten (Sie an ber ©fenbabn ober am 
Äanale arbeiten?" 

9Kir war, bett wie ber SSlife, ein ©ebanfe burcb ben ^o^^f 
gef^offen. /,®eib Sbr gufrieben, Wenn 3br wieber in 9iew* 
Sorl mit benfelben 5Jlitteln anfommt, bie Sbt: i^orber gebabt?" 
rief icb. 

„Sßirb f(bwer balten!" brummte ber ?)faffe. 

„SBenigftenö wär^ö ein ÄunftftüdE!" la(bte ber Slffeffor. 

„©ut, e§ gilt eine ?)robe! bolt (Sure Snftrmnente berbei! 
SKenn unfere beiben Äaffem, bie wir bier aU ?)ublifum baben, 
Don unferer 5!Jlufif aufgeregt werben, fo f^.nelen, fiebeln unb 
blafen wir un§ burcb bi§ Sbarle3ton unb macben iebenfattg 
nebenbei fo »iel, alö unfere ^erreife gefoftet bat." 



602 

Selbe fal)eit mid) t?ertlüfft an. „So gel)t!" rief »3loftItc& 
ber Slffeffor auf f j^ringenb ; „ber Seufel lennt unö l&ier, unb 
not^ißenfaKö ift bie ®efc&tc&te ein ®emeftret(!&!'' 

„®ixi\" tagte ber 5)faffe; „tc& 6aBe atuar für feine 33raut 
^u forgen, aber für eine SUlutter unb ©(fetüefter, unb i(6 n)itt 
benfen, ic& t^ue eg für fte!" 

Unfer gu^rmann, ber tereitö angefpannt t)atte, faT6 un0 
fragenb an, alö U)ir )3loftU(6 in unferm ©e^äde gu tüüWen ie* 
gannen, fagte aber nic&tö, unb balb iDaren bie Snftrumente 
auö ibren gutteraten genommen. 3(6 fefete mi(6 auf einen 
Saumftamm unb ftimmte meine ^arfe rein; faum batte i(5 
aber ben erften Slllorb angegeben, ate ber alte garmer lä^on 
ben »^ovf au§ ber 2büre ftetfte, ujäbrenb ber gubrmann mit 
ftiKer ©rtüartung im ®efi(6te ber 2)inge trartete, bie ba fommen 
foHten. ,;2)en 3mmergcün=®allov^!" rief icb meinen ®efabrten 
SU, „unb guteö Sem^o!" 

Unb loö ging eö ! awei amerüanifcbe Gaffern unb ben 2Balb 
alö äuborer. 'dloä) niemals xoax aber 'ta^ 2)ing fo feurig ge* 
aangen — eö galt eine (gntfcbeibung üiellei^t für unfer gangeö 
!ünftige§ Seben. 33ei unferm D^fentreiber batte eö feine 9lotb» 
leine Singen begannen n^ie ein :paar ?eu4tfugeln aufguglängen, 
er fing an, mit ben gingern m fcbni^^^en unb ben Saft mit 
ben gü§en gu trampeln; — (angfam unb trie balb betroffen 
!am ber garmer, bie ^anbe in ben ^ofentafc&en, berbei; er 
fteHte ft(b breitbeinig üor un§ bin unb ein bebaglicbeS 2ä(beln 
verbreitete ftcb über feine üertoitterten 3üge — afö aber ba0 
brillante ginale enbete, f^lug er in tk ^änbe, ba§ eö fnaHte. 
„2)aö toar fünf 2)ollarö njertbl" fagte er; „aber fonnen fie 
nicbt ben „Yankee Doodle**, ober „Old Uncle Ned", ober einen 
guten „Break Down?" iranbte er fidfe an ben gubrmann. 

3a, ba fa§en vok feft, unb icb fonnte nur auf bie grage 
unfereö gubrmanneö ben Äol?f fcbütteln. 

„Slber Sie muffen baö lernen/' rief biefer eifrig. „Sie 
fonnen na^ber bei ®ott ®elb matben n?ie $eu, icb Pfeife Sbnen 
ein gange§ SDu^enb 91egergefdnge unb 9leel0 üor, ttjenn ©ie*0 
mollen!'' 

ein neuer ^offnung^ftern ging in mir auf. »34 nebme 



603 

©ie Beim SBort/' fagtc i(S aufftelfeenb, „Qeben ©te mir Sfirc 
$anb, ba6 ©te einen Sag bei mir bleiben unb mir toor^feifen 
trollen, tüaö ©ie tuiffen — icb bega^le S^nen natürlich ben 
S^ag — fo gelten lüir gerabe tüieber balfcin, trober tüir ge* 
Icmmen." 

2)er 9lmerifaner fdblug luftig ein. „Sllfo ni(6t na4 2Bart» 
bürg," fagte er, „fo banlen ©ie ®oü, ba§ ©ie nocb geitig ge* 
nug gur Srfen»ntni§ gefommen finb!" 

2)ie Sßenbung unfereö 8eben0gange§ trar befiegelt. Sd^ 
tbeilte meinen ®efdbrten baö 9lötbige mit, unb na^ einer bal« 
ben ©tunbe ujaren bie Äo^fe ber Dcbfen rütftüärtö gebrebt. — 
Seber öon unö tüanberte, fo ungettjig aucb baö ©cbitffal \)ot 
un0 ftanb, mit ft(btlicb leiÄterem ^eraen afö Sagö j^utoor neben 
bem SBagen ber, unb alö ber gubrmann gum erften SKale feine 
Sbiere üerfcbnaufen lie§, begann ber Slfjeffor mit beHer ©timme: 

2ßir tüanbern in bie Söeite, 

3n'3 8eben fetf l^inein. 
©in luftig ^tx^ ber fjreube, 
6in ,g)anbebru(f bem ßeibe 

©oll unfre öofung fein. 

9Bir tüaren Iraftig eingefallen unb ber amerifanif(be Ur« 
walb baUte ujiber üon ber SBeife be§ beutfcben Siebet. 



2. 

2)a fagen trir alfo lieber in bem fleinen 5Refte, am ®nb« 
fünfte ber ©ifenbabn, unb ^rd^arirten unö gu unferer Steife 
al0 S3ettel«3!JJufiIanten. ®in fcbßner Slnfang gu unferer Karriere 
in Slmerifa! 

„Scb »erbitte mir alle bergleicben 9leu§erungen," fagte ber 
?)faffe, ber ficb xia^ einer anftrengenben Uebung fo eben auf§ 
23ett getüorfen batte unb bie Seine gen Fimmel ftredEte, todb* 
renb icb bie Seit feiner Siube toabrnabm, um bie Harmonie au 
einigen Sieger^SORelobien aufäufcbreiben; „erftenö finb in Slmerifa 



604 

nur ©ef^äfte, bie nicßtö einbringen^ bettelBaft, unb totr benlen 
@elb gu mac&en — aujeitenö aber mu§ icb mi^ mit meiner 
CSeige abquälen, ba§ mein ®^iel f^on faft gur »oHenbeten 
Äunft gettjorben ift — tt)enigften8 im amerifanifc^en ©inne." 
Unb ber ?)faffe batte, tuenn er üon feiner ?)Iage f^racb, 
n)irfli(ß SRe^t. ^Wit ben 5Reger»5!JJeIobien, bem 2)anfee>2)oobIe 
unb ^ail ©olumbia, bie unö am erften Sage unfer gubrmann 
üorge^fiffen, traren njir fcbneU genug fertig genjorben, nnb 
fobalb toir anfingen, nnö gu üben, ftanb auc& immer bie balbe 
Strafe tJoH Slmerifaner; iefet famen bie „JReefö" an bie 5Reibe, 
aber trofe ?)feifen unb ©ingen fonnte unfer gubrmann unS 
feine rechte Sbee baüon geben. 2)a i)atte er unö am 2lbenb 
einen Sieger gebrai^t, ber mit einer Slrt lä(!belnben S3ebauern§ 
itber unfere Summbeit beö ?)faffen ®eige genommen unb barauf 
loögefiebelt batte, ba§ nnS im DoHen SBürtfinne ber SKunb 
offen fteben geblieben njar. SSon 9Jiufif war fretli(b feine Siebe 
rarin, bagu trat er ben Saft mit bem %vL^e, aU tüoHte er ben 
i3Dben eintreten, unb wenn i(b mir eine Srommel bagu taä^te, 
war e§ genau ein ffiarentang; aber 'taQ Sing beftanb nur auö 
^en f&neUften 91oten. unb eine gingerfertigfeit batte ber fi^warge 
SSoUfo^f, ba& ber ?)faffe, ber ibm mit ftieren Stugen auf ta^ 
Griffbrett fab, ft(b in ben ßaaren fragte. Scb batte bie einfache 
•öarmonie fcbneH gefaxt, bolte meine ^arfe berbei unb bat um 
Sieberbolung. SBetter! mit meinem Stfforbe flang ta^ 2)ing 
nang anberö unb in ben (Scbwargen fcbien ein neue§ 2eben gu 
1 (biegen; er f hielte vIoWicb mit bop^^eltem ®fer, trat auf, bafe 
taö 'Pauö bebte, ücn feinem ©eft^te begann ber ®cbtüei& gu 
tro^^fen, unb al§ er gu (gnbe war, f^rang er mit einem lauten 
luftigen ©eldc&ter in bie Suft. 2)a§ war mtfer SfJlann unb er 
würbe foglei(b alö Sebrer engagirt. Scb brauste einen balben 
Sag, um alle ^orn^iveä, S3reaf bownö imb äbnlic&eö Unge- 
giefer. bie er mir ©trov^bß für ©treibe unter 9lngabe be§ 
^Jlamenö üorf^ielen mufete, nieberguf ^reiben, unb nun begann 
bie Slrbeit unfereö armen ?)faffen, ber bei ieber Uebung f(6wur, 
er vooUe eber gebn SSeriot'f^e SSariationen aU gWei Seilen üon 
tiefem Unfmn in bie ginger befommen. 3n Sßerbinbung mit 
teinem ©t^iele aber fcHte er, nacb bem Sorbilbe beä ©(btoargen, 



605 

auci6 bie Siöurcit bcö Sangeö ausrufen, tocnn wir trgcnbujo 
einmal gum Sänge gu f^ielen ftaben ujürben, unb baran f^eiterte 
alle SKü^e unb Slrbeit. ®r gog fur^terlicfee ©eftc&ter in bem 
SSeflreben, 9iuf unb Sügenftri(!& mit einanber gu vereinen, aber 
enttoeber fam er babei au§ bem Safte, ober baö Sang^^Äom- 
manbo blieb ilfem l&alb in ber Äel)le ftedfen, unb fo mu§te i^ 
mi(ß benn feiner erbarmen unb biefe 2lrbeit auf mi(fe nebmen. 
S(Ö abnte bamate toabrbaftig nidbt, ba§ biefer fleine Umftanb 
einmal mein ®lutf grunben, mir eine grau üerf^affen unb 
micb gum tüoblbabenben 5Kanne madfcen ujürbe. 

Scb batte meine Slrbeit gu Snbe gebracht; eö tüaren bie 
legten ©tütfe, bie U)ir nc(6 einüben trollten, unb bann foHte 
eg üortüärtö geben. SBir batten fd&on langer in bem ©aftbofe 
üertüeilt, ate eö für unfern ©elbbeutel gut tüar. 

„SBo fte(it benn berStffeffor ben gangen Sag?" fragte id); 
,Mx muffen bier fofort brau geben unb bann unfern 9ieife^lan 
enttijerfen." 

„Sn ber Äü(be ftecft er iebenfaHö unb nimmt englif(ben 
Unterri^t bei ben SUlabcben," brummte ber S^fafFe; „eö toirt) 
fcbujer bellten, ibn ieftt fibon üon bier weg gu bringen!" 

S(b ma^te micb auf ben 2Beg, um ibn gu fucben, unb ein 
belte§ 2a^en geigte mir balb bie Stiftung, bie i(b einguftblagen 
"batte. 3li(btig! tia fa§ er auf ber ÄücbenbanI, batte ben linfeu 
3trm um bie SaiUe eineö öor ibm ftebenben bilbfcbönen 5[Rdbcbeiiö 
gefcblungen, wabrenb ibre beiben $anbe in feiner recbten $anD 
rubten, unb fo ma^te er SSerfucbe, eine englifcbe SJebengart 
aiiegufvre^en, bie aber ber Slmerifanerin iebeömal nur ein 
flingenbeä ßacben entlobten. 

„2)aö ift tüobl angenebmer alö SReelö lernen!" fagte id\ 
ben ^o^f gur Sbüre bineinftedfenb, unb ia^ SRdbtben entwan^ 
fidb mit einem leisten (Srrotben feinem 2trme; „iä) lann'ö nicbt 
änbem, Sieger, wir muffen morgen üorwartö unb baben nocb 
»iel gu tbun." 

®r warf mir einen i^erbrießlicben SSlidE gu. „2)u lannft 
mir mit ©einer i^raltifcben 3lü^tembeit wobl ni^t eine glütf* 
li^e ©tunbe laffen," fagte er; „icb gebe aber nocb ui(bt, ba6 
2)u'g weißt, id) Ware ein 9}arr, wenn i*'0 tbate." 



606 

r,(So öe^c ic6 mit 6ngelbre(6t allein, tc& fattn !Dtd6 tii^t 
mit (Seüjalt notlfeigen!" eririberte ic&, mi(6 iregtüenbenb. 

„Sei ©Ott, bie Äerlö tüären'ö im ©taube!" tief er, in 
fomif^em ©ntfefeen auffpringenb. „2)a§ bo* ieber SiJlenf^ in 
biefem 8eben fein „Stüing^Uri'' 6aben mu§. ®el)' r^oxan, i^ 
fomme fd&on!" 

@§ bauerte inbe§ faft eine ©tunbe, eße er ftc& einfteHte 
unb mit einer tüafiren Soggenburg-SJJiene nad) feiner glöte griff. 

5lm anberen Sage fa6en U)ir im (Sifenbal)ntüagen unb roHten 
Sttlanta, in ©eorgia, su, xoo unfere 3:t>ätigfeit beginnen foHte. 
3Son ]&ier au0 ujcllten n^ir Ireui^ unb quer burc& ha^ 2anb, um 
aUe größeren Drte mitaunebmen, 

£)er Slffeffor fab mit einem fcbti3armerif(S* trüben SBIidEe 
3um genfter biuau0. bcr ?)faffe Dergliib unfern Steife^^Ian mit 
feiner £afcben«8anb!arte unb icb ftellte mir im ®eifte ein ^xo^ 
gramm für unfere erfte ^unftleiftung aufammen. 

2)er Slffeffor liefe einen ©euf^er boren. 

„Sd^ tüanbre ftiH, bin feiten frob 
Unb immer fragt bcr ©eufjer: irol" 

begann er leife gu fingen. 

„55ummbeiten!" brummte ber ?)faffe, obne üon feiner ^arte 
auf;5ufeben. „Se^t njanbern ü)ir niä)t, fonbern fabren vorläufig 
nocb — male mir ben Seufel nicbt an bie äßanb. Unb ujenn 
2)u t^a^ SBo tüiffen tüiUft, tüaö für iDi* gebort, fo benfe an 
3)eine SSraut in 23erlin unb macbe nicbt um ieben Unterroä 
ein ®efi(bt tüie ein Derbimmeinber Saubfrofcb." ^ 

2)er 3lfjeffor irarf ibm nur einen 23litf »oH grünbli^er 
SSera^tung su unb fab lieber gum genfter biuauö. 

@§ U)ar Slbenbö, gegen fe^ö Ubr, aU tüix in Sltlanta 
anlamen. ®leicb bem (gifenbabn».2)e^Dt gegenüber n^ar ein 
grofeeg ^otel, unter beffen n^eitem ?)ortifo ficb eine SWenge 
^ilmerüaner geigten, ©abinter bemerfte icb in gtüei großen, 
offenen Bimmern ebenfaüö 53Jenfc!ben, unb fo tüar ta^ ieben* 
faHö ber ^la^, ben n^ir braucbten. 3(b lieg unfer ®e)3acf 
binüberfcbaffen. 2)er Stffeffor aber gog eine ganj tüunberbare 
SJtiene, aU er ben Sifer fab, mit ireld&em ber ftattlicbe SSirtb, 



607 

Don unferm anftanbigen Sleu&eren Betrogen; für unfer Unter- 
fommen Sorge trug. „3Ba§ meint Slfer üon bem ©eft^te, baö 
ber gießen njtrb, toenn toir 5eute Ifcter SKuftI mac6en tüoHen?" 
tagte er, clU toir unfer Stmmer erretc&t Satten. 

„Sft Sltteg feine ©a^e," ertüiberte ber Pfaffe Brummig, „unb 
ttjer 3Serftanb l)ai, lümmert \xä) um nicbtg, toa^ x^n nicftt be{§t/' 

„Sßenn Su 2)ir bo^ fo tüenig au0 trgenb ©ttüaö mac&ft/' 
fagte ber Slffeffor lauernb, „fo magft 2)u Seute alö ber (Srfte 
mit bem SRotenblatt Berumgejen unb einfammeln!" 

2)ie 23aäen beö Pfaffen färbten ftc^ ©tiraS Bo^er. „SBa^r- 
Bafttg!" fagte er bann iplß^licb, „xi) tlfeue eö, bloS um ben feinen 
Süngling au furiren — mä)i)^l tüirb 2)ir 6offentlic& ba0 ^a^ 
nonenfieber »ergangen fein." 

Sc& Satte bie Snftrumente au^ge^atft unb bereit gefteßt 
unb tüir gingen pm Slbenbeffen; aber mic6 felbft überlief ein 
fonberbareö ®efüSI, trenn iä) unö anfab/ u?ie ir>ir unter ber 
®efellfd}aft bafafeen, unb an ben 3lugenblitf bacbte, lüo n)ir mit 
unferen Suftrumenten «lieber eintreten fottten, um gegen eine 
freitüiüige @Cihe SJluft! gu macben. 

3lber bie erfte ©eben mußte übertrunben trerben, S(S 
ujanbte midb an ben 3Sirtb unb fagte ibm, txiir toaren beut?cbe 
SlJlufifer unb tüünfcbten in bem SSaar^Otoom ein Heiner ^onaert 
au arrangiren. ®r fab micb aHerbingö überrafcbt an unb 
mufterte mit einem raffen Slitfe meine ganae ©rfcbeinung, im 
nacbften SD'fomente aber fcbien autS fcbon feine ganae 5Reugierbe 
rege gen^orben au fein; er fragte micb, ob n^ir et)^a^ ©jctraeö 
aufaufpielen bätteU; unb alö icb ibm frif(5 unb fedf i?erfi(berte, 
fie foüten trenigftenö nocb feine beffere SKuft! bier gebort baben, 
bat er mxi), au irarten, biö er U)ieber fdme, er UJoHe un0 ein 
üolle§ ^au§ fcbaffen. 

Ser Slffeffor unb ber ?)faffe fa§en in unferm Sintmer unb 
mocbten ficb gar nicbt feben laffen, ebe bie ©efcbi^te logging; 
t(b aber merfte balb be0 2Birtb§ Slrbeiten. Seber ber anlam 
unb fi(b im ?)orti!o ober Saar^SSoom nieberlie§, mufterte micb 
mit einem gana befonberen 3tuge; immer mebr SJJenf eben fanben 
fidb ein, benen man eö anfab, ba6 fie auf (Stujas warteten, unb 
«nblicb langte aucb unfer SBirtb tüieber an. 



608 

r;Seöt geigen (Sic einmal 35re fünfte!'* ^a^k er ^alBIaut 
nnb njtfcfete ft& ben (£c6iüei§ tjon ber ©tirne; „ater legen 
Sieget)Drig loö, ba§ berJRefveft gleidfe üon ücrnfeerein baift!" 

Set) fprang bie Sre^^je Ifeinanf unb rief meine ©efd^rten. 

„SBetter! trenn mir nur in ben SReelö bie ?5tnger nic6t 
iieden bleiben," fagte t>er Pfaffe, „iä) 6abe ein ganj furiofeö 
®efü6I in mir." 

„3lnx feine 2lrie pm Slnfange!" hat ber Slffeffor. „S* 
lrei§ t:)a]6rl)aftig nicit, toa§ ic& beute für einen Slnfa^ iaUl" 

9Jiir 6atte bie SKenge trartenter 8eute ba§ Slut aufgeregt 
unb iÄ füllte, aU fonnte ic& im f(^limmften gatle ieben tot» 
fommenben ©c&ni^er allein üerbecfen. „2Bir beginnen mit ben 
?)eteräburgem!" fagte ic& eilig, „nel&men t)on t>er (Sinleitung 
nur bie ruffif^e 9lationat6^mne unb fangen recfct fräftig unb 
Vom^cö an; bann ber SBaljer im leblfeaften Sem)30 brouf, unb 
tüir ercbem bie Äaffern im Sturm!" 

„SBenn icb nur nicfct in ben ^affagen ftecfen bleibe!" iam« 
merte ber Stfjeffor. Scb irar aber mit meiner ^arfe unb unferen 
9iDten*23ücbern f^on Ifealb bie Sreppe fcinab, unb in ber nadbften 
DJtinute fc&ritten mx burc& ben mit (Saften angefüllten Saar* 
3tcDm nac& einem (gdftif^e, gu ujelcbem un0 ber SBirtlft trie0, 
unb bie ennartenben Slugen ber ^ergubrängenben lagen auf 
un0, ta^ xoix faft meinten, ieben 23Ii(f fül&len gu fßnnen. 

eben, al0 U)ir unö guredbt gefegt Ratten unb i^ baö 3eid&en 
gum Stnfange geben UJoHte, fal) i4, trie ber Sogen in be§ 
5)faften «^anb heUe, unb baneben faft ber 9lffeffor mit einem 
©eficbte brein, al§ l)atte er ben legten Sent in feinem ?)orte« 
mcnnaie entbecft unb xooUe eö mi}i merfen laffen. „2)aö lütrb 
gut ujerben," fubr eö burft mein ®et)irn unb ma^te micfe faft 
felbft nerDO0. „DJJutl), SungenS!" fagte i^, alö gäbe id? nocft 
irgenb eine mufifalifi^e Stnorbnung, „bie Gaffern Derfteßen 
aerabe fo tcenig non DJlufif, trie nom ©eutfcfcen; la§tnurben 
9tiifang orbentlicb fracben, bann ift 2ltte§ recbt, unb nun (oß!" 

3c& gab baö 3eic6en unb griff mit einer irabren 2obeö* 
i?era^tung in bie Saiten — unb trenn e§ ami nicbt fracSte 
\d flaug bocb, trot? beö ?)faffen gitternben Sogenö unb be0 Sin« 
1at?e^ luifereä Jlfjeffor^, ber bie |)alfte 2uft am DJiunblocbe ber 



G09 

%[oie tiorteiHieö, bcr Stnfang gut; tcb Wh xoie fid) j(6ott na(S 
einigen Saften ber angftUcbe 9(ugbrutf auB 33eiber ®eftd)ter 
i^edor, unb al§ bie SBieberbolung beg crften SI)ei(ö ber ^tjmne 
feeranfam, jetjten fte ein, 'i)a^ mir \>a§ ^erj tm ^eibe l)üpfte. 

(Sine SobtenftiHe tatte fid) bdb na^ unferm beginnen 
innerhalb \m au§erf)alb beg äii^inierg über bie 3ul)örer gelegt, 
ek[ tDunberbar tDoI)lt6uenbeö ©efüfel, bie ®id)erl}eit eineö Sr» 
folg^, begann itac^ unb nac& in mir aufaufteigen, unfere brei 
5)aar Slugen trafen fi(S am ©(Jluffe ber (Einleitung mit ein 
unb bemfelben Stu^brutf, unb ber ?)faffe begann ben Sßalger 
mit einer Äecf f)eit unb ©icfeerfieit, ber Stffeffor liefe feine ^affagen 
tüie üingenbe ?)erlen hmi) bie 5!J?elDbie laufen, ba6 fi^ V^lö^* 
lieft bie anbäd)tig==3uI)orenben ®efi(6ter um unö Ifeer in lautet 
lleberraf^tfein aufflärten unb f(fton am (Snbe be^ erften S6ei(^ 
ein SeifaHögetramipel im (Salon loSbrad), "ta^ alle anberen 
2one t)erfd)lang. 3(ber bie 9tut)e feßrte balb Buriicf unb nur 
I)ier unb ba Iie§ fid) ein I)alb(auteö SafttreteU; aU muffe ftcft 
baö SSergnügen bocb irgenbu)0 i^uft machen, ftören; trir fül)rten 
unfern SBalser biß §u bem effeftüoKen finale burd); gtüifcfcen 
bem neuen otrgerreifeenben 3(^;^Iau^ aber, ber jetjt (oöbonnerte, 
bracft fidb unfer SBirtI) mit brei üoKen (S3(äfern in ben täuben 
33al)n. „^urralfe für He SRufü, Sungeng! Setjt erft einmal 
getrunfen unb nacftter etmag Slmerif anif c^eö : „Oh carry me 
back to old Virginia's shore**, ober fo ©tiüaö, t^enn S6r'0 
fonnt!" 

„Oh carry me back!'' SBir lonnten bamtt auftüarten, unb 
icb fegnete im ©titten unfern melDbienreid)en gul)rmann. 2Bir 
tranfen au0, n^enn ficb ber Stoff aucb ftärfer enrieö, aU mr 
eö getüofint lüaren, unb ber Slffeffor fe^e fid) in ?)ofttur, um 
\)k ^^rie mit aüem ®efü()le gu blafen; faum aber Ratten U)ir 
nadb ber furzen (Einleitung bie Hälfte ber erften Strömte ge* 
fxnelt, alö aud) f^on bie l)atbe (S^efeUf^aft bie 3)2elobie mit gu 
fummen begann, unb bei bem 6f)or^9iefrain : „Oh carry me 
back!*' bracb trie auf Äommanbo Sllleg, trag eine Stimme 
l)atte, im (5l)oruö auö. 3Bte üiel (Stro^^ten ber Sext beg ?iebeö 
t)at tüei§ icb nid)t, aber eg muffen il)rer unenbli(fe Diele fein, 
benn fo oft iDir aud) nad) einer neuen 3BiebevI)olung fd)lie§en 

(gine Karriere in 9fiuevtfa. ^ . 

21 



ölU 

troHten, tegann auS) trgenb eine ©timme tnieber einen nenen 
SSerö, nnb tntr nm§ten üDriüärtg, nolens volens, unb bei ieber 
2Btebert)Dlung f(6ien ber Sl^ür mel}r SelBftgefül)! nnb Äraft gu 
öettjinnen. 

„Sinen JReel, ©ngelbrec&t; ben beften, ben 2)nfannft, fonft 
njerben n^ir mit bem 2)inge ben ganzen Slbenb ni(bt fertig!" 
rief td), nnb eben ate ber xfte SSerö begonnen lüerben foKtc, 
pebelte ber Pfaffe log — einen Slngenblitf lam eö trie eine Strt 
(Stn^en nnter bie S^borermenge, fie moijten 'i^a^ (Stücf trobl 
nocb mit feiner anberen Harmonie, afö ber beg gn§tram^elng, 
gebort bciben — im näcbften aber begann and) ein Sa!ttreten 
nnb ein Srommeln mit ^aäen nnb ®^itjen aU Begleitung, 
ba§ bte ^(af^en nnb ^enfter beö Sar*9?0Dmö flirrten. 

„Se^t anö ©infammein!" rief leife ber Slffeffor nnb ftte§ 
ben ?)faffen in bie (Seite. 2)iefer fab mit einem Slicfe balber 
SSer^tüeiflnng in bie 3ubörermenge, (\riff bann n^ie im ftar!en 
(gntf(^Iuffe nacb feinem 9totenbu^e unb erbob ficb. Stber ber 
2ßirtb/ ber mit feelenüergnügtem ®efi(bte neben bem Sifcbe 
ftanb, fcbten feine Slbft^t au erratben. „Sagen Sie tbm, er 
ii>ö ba0 laffen, id) ^erbe 5llle0 für ®ie fi?:en!" raunte er mir 
\i^ Obr ; „fönnen Sie ntcbt amj n^aö fingen?" 

S)aran bitten mir freilieb nocb nicbt gebaut ba un§ ber 
rterte SDIann gum £)uarteti feblte, unb voo.^ Slnregenbeö mu§te 
eö bo(b and) fein. 

,,3Baö ba, gefungen tft gefungen!" fagte ber 3lffeffor, afö 
iä) ben beiben Slnberen ha^ 9Ser(angen mitgetbeilt. „SBenn ber 
9Kutb in ber öruft feine Si^annfraft übt", ift gen^ig bie aller« 
neufte S^oüität für tie Ä'affern bier nnb macbt ficb ganj gut 
breiftimmig; für näcbften^ n^otten n^ir nnö beffer Dorfeben, ie^t 
nur lo£5 bamit!" 

„(Si, fo fing' rod) liebw: „©n bn, Hegft mir im fersen!" 
brummte ber ?)faffe. 

„®ing aucb gana gut, aber icb bcibe bie 5iJJelobie in 9ien)« 
Sorf als geiftli^eg 2ieb in ber ^ird)e gebort; eben fo ein 
anbereö nacb ber SDRelobie „Ärambambuli", unb fo möcbten bie 
Seute biefe beiben aucb biet fcbon fennen," ertüiberte ber Stffeffor 
faltblütig; „fommt ber, Dorn)ärt0, unb iefet nid)t befonnen 



6lJ 

Sr er^ot) ftcb unb trir mußten folgen. Scb gab einen Slfforb 
anf ber «?>arfe an, bie id) für ben 9lctl)fall neben mir feielt 
unb voix begannen — nnb ber ^Iffeffor tatte feine Seute ridjtig 
beurtßeilt. SRelobte nnb 9lt)Dtl6muö mugte ficbtli^ etiüaö gan^ 
neueö fein; ©ieger'ö angenehme Stimme tbat aiiä) tf)re SBit- 
fung, unb el)e voix nccb mit bem erften 95erfe gu 6nbe tuaren, 
begann eö üon allen Seiten Oelb auf unfern Sifcb m regnen, 
baS tcb meinen eigenen 5(ugen ni^t trauen lüoßte, alö icb mi^ 
nac6 33eenbigung be§ ?iebeö umtüanbte; ni^t nur mit Keinen 
©ilbermüngen, fonbern aucft mit viertel unb falben ©cHar§ 
tüar unjer SifA U't)eät, trotjbem aber überlam mi^ ein ®^ 
fül)I irie (2(Sam, ba^ icfe ni(it ab^^ufcfeütteln tiermocbte. 

„(Strei* ein, ?)faffe, 2)u foüft Äaffiret fein - fieute ^a^t 
übergablen tüir!" fagte id) unb brebte micfe tueg, um meine 
$arfe rein gu ftimmen. 

SBir f^ielten biö bie Ubr auf 11 tüieS unb wir faft feinen 
Singer mebr rubren fonnten, tüir tranfen fo üiel alö ber SBirtb 
nur traftiren tüoKte, big ung bie Äö^^fe glübten; aU voix un0 
aber enbli(5 erhoben, um unfer 23ett gu fucben, trat nocb ein 
junger SORann gu unö beran unb fragte, ob tnir ni(Jt geneigt 
ujären, einige ©erenaben gu f^ielen? Sift tncHte eö runbn^eg 
abfijiagen, eö n?ar ber Strbeit für 'i^a^ erfte 5Ral genug genjefen 
unb beim '^(uffteben l&atte itb erft gemerft, trie unfti^er t^ auf 
\ien Seinen tüar; ber Slffeffor aber batte tia^ SB ort (£erenabe 
aufgefangen unb feine Stugen begannen fi(S t)on 9Reuem gu be« 
leben. „Serenabe? üerftel)t ft(S!" rief er, bem Slmerifaner mit 
bem ÄD^^fe gunitfenb. 

„^annft ja baö ?ocb ©einer glote nt(6t mefir finben!'' fagte 
ber ?)faffe, ber mer!te, um tüa^ eö ficb banbelte. 

„2)afür la§ 2)u mid) nur forgen! Serenaben bringen ift 
meine Öeibenftjaft, unb bie 9Racbt ift bimmlifcb; njenn Sbr nicfet 
mittroUt, fo gebe icb afiein!" 

Ser Stmerifaner, n?e((ber unfere Unfcblüffigfeit bemerfte, 
fagte, ba§ n^ir !einenfaü0 länger ate ettraö über eine ©tunbe 
aufgebalten njerben foUten, n^ofür er bem Spanne gnjet 2)otlar0 
gal)le, unb bamit legte er auij fijon ta^ ®elb auf unfern Sifcb. 
®egen foldje ®rünte lie§ fiij) freili^ fcble^t anfampfen, unb 



612 

öon einem Sd?a\irm iimger 2eute begleitet tDurbe ber 3^0 
burcfe ben t»eitläiifig gebauten Drt angetreten. 2)ie 53Mt! 
brachte in ber ftiHen 9iJlon^jcfceinnad)t eine gang tnunbertübfd&e 
SSirfung ]6ert?cr unb bie frijcfce ?uft tl)at meinem brennenben 
Äopfe xüdU. 2Bir hatten luenigftenä jcbon ein l)a[be§ 2)u6enb 
©tänbcben gebraut, meift überaß traren bie (Schonen nod) 
munter, blicften burcb bie offenen genfter binter ben 3?orbangen 
bert^or cber traten in 33eg[eitung anberer öauäbetnobner auf 
ben ^ortüo beraub — aU ii) ^^loBlicb ben Sffjeffor üermiBte. 
2Bir batten nur nocb einmal in f vielen, M e§ fcbon nabe Sin 
Ubr n^ar, aber aud) alö irir unter bem genfter ber letzten 
©d^önen angefommen roaren unb beginnen ujodten, blieb er 
»erf(bu)unben, unb i^ batte mit bem ?)faffen allein unfere 9luf* 
gäbe in Icfen, fo gut alä trir fonnten. 

Scb nabm mir t)or, bem Seferteur re(bt grünblicb meine 
9JJeinung ju lagen, aber trtr trafen ibn nicbt in unferm 3immer 
an, me Xüix eg t»ermutbet. „3ßirb n^obl n?ieber bei irgenb einem 
Unterrcif englifd^en Untcrrid)t nebmen!'' fagte ber Pfaffe in feiner 
trccfenen Seife unb begann fi^ rubig feiner Sleiber in entlebigen. 

„Sä§t fi(i xool)[ an irgenb eine ®efabr für ibn benfen?" 
fragte iä) einigermaßen unrubig. 

n^öi)]ten^ lüübl eine Srad)t Prügel, bie tbm pr Slbfüb' 
lung gar nidbtö fcbaben lonnte!" ujar @nge(bred)fö Stntmort. 
u^ml tae ift baö ©innige, Xüo ®efabr gu fürcbten ia^äre," fagte 
er unb acg fein Sd)nul^ftu(b, in irelcbeg er unfere Sinnabme 
gebunben, au^ ber Safcbe. 

äßir begannen trot^ unferer 93lübig!eit gu gciblen — eg gab 
@ttt)aö über fünfgebn 2)Dnarö für unfer Bongert, tüogu nocb hie 
fecbö Sotlarö für bie 91a(btmuft!en famen — ^a^ voax ein 
Stnfang, ber fid) boren liefe, unb bie Sbeilung big auf ben 
3WDrgen öerfd^iebenb, frcd)en tüir unter unfere 5)ecfen. 

@S mo^te etn^aö t>cr Sageöanbrucft fein, ale idb eru)a^te 
unb mid) nacb bem Stffeffor umfab — er tt)ar nodb niijt ha, 
unb trc5 beä rubigen ©(bnarcbene he^^ $>faffen fonnte tdb eine 
ijermebrte 33efDrgni§ nicbt üon mir tüeifen, aber meine (ärmü* 
Dung brücfte mir balb bie Singen tüteber gu. 3cb exXüaä)k üon 
5Reuem, aU ftu, bie Sbür cffnete unb ein BufaUig in bie 5Rdbe 



613 

berfelben gefegter Stu^I mit ben ,SIeibern beö Pfaffen um» 
flürgte. 60 xoax Bereite f)et(er 5)iDrgen, imb i(5 fa^ ben ^^Iffeffor 
mit tüirrem $aar unb unorbentlic^em 3lnauge in ber aJJitte beö 
Stmmerö ftel)en. 

,,Diable! ha bift 2)u eiibli^!" rief i(6, mic& raW aufrief* 
tenb; ater er tütnfte mir, nai) 6ngelbrec&t'0 2ager beutenb, 
rulfeig gu fein, unb fe^te fic6 baun auf ha^ gugenbe meinet 
Setteö. Stxol^ feinet lüberlicfeen 9(eu§ern fa]& icb in ein ^Paar 
üoHfommen flare SlugeU; in benen fiife nur eine 3(rt t»Dn 3Ser* 
(egent)eit fviegelte. „Soüft ^IHeg erfahren, aber (a§ ben ?)faffen 
ni(^t0 merfen, fonft :peintgt mic6 ber tüieber mit feinen bummen 
SBemerfuugen," fagte er mit gebämv^fter Stimme; „icb babe ein 
richtig füb(i(ieg Slbenteuer erlebt. Sllö lüir unfere letzte Sere» 
nabe brachten, 5atte i^ mi^ (SttraS gur (Seite gefteKt, um bie 
Srauengimmer beffer betrachten gu lonnen, unb \i> batte mit 
einem nieblii^en ®e[t^te, ha^ gerabe im 9?Jonbfcbein ftanb, in 
ben 3tt^ifcbent^aufen fcbon üerfifciebene S3(icfe getüed)fe(t, 9tl0 
irir absieben UJoHten, fab icb ganj beutliij, unb tüiH ietjt nccb 
barauf fcbtroren, trie fie mir ujinfte unb na^ bem 9Menein- 
gange, ber binter la^ «&aug fübrte, beutete. 3(b »jar gefcbtüinb 
genug im Statten beg $aufe0, fcblü^fte baran bin, unb !am 
gerabe re^t, um ibr beHeg 9Ra(bt!(eib in ein§ ber !(einen $in« 
tergebaube fcblüpfen gu feben; niie ein Slife tüar i^ na4 unb 
fanb miÄ gtrar in einem gang bunllen 3immer, fab aber bocb 
ibren ttjeifeen Uebenüurf fcfcimmern; fie tbat ungebeuer über^ 
rafcbt, aU i(b fie umfc&lingen lüotlte, aber icb fagte ibr meine 
?iebe0er!lärung, wie fie mir meine lefete glamme gelebrt, mit 
einem folcben geuer ber, ba§ fie ficb n?enigftenö ni^t gu lange 
ftraubte. — «?)eute SORorgen, aU icb ben erften 5JJorgenftrabl 
bur(b bie Saloufien bringen febe, tüifl icb mi(b baöon macben, 
offne aber tjorber einen üon ben Saben bcilb, um meine Scböm 
beit einmal genau m betracl)ten — ha, bei ©ott, febe icb ein 
©eficbt fo fobleufd^mara unb bä§litb» ba§ i(b beule, ber Scblag 
mu§ mi(b rubren, unb icb tüeiS iefet irabrbaftig nocb nicbt, lüie 
icb in meinem (Scbrecfen unb SM banongefommen bin unb 
unfer ^otel trieber gefunben i)ab^\" 

3* mußte, al0 icb tu beö Stffefforö ®eficbt fab, alle maii)t 



614 

atttoenben, um nicfet burd6 ein lautet ©elacbter ben ?)faffen ju 
tüetfen. ,,SeW um ©otteötüitten reinen 5D^cunb gelfealten/' fügte 
ber 9tbenteurer, felbft Iad)enb, Mn^u, „i(t lege micfe nocfe eine 
©tunbe inö Sett unb bin jebenfaHö furg nacb (Su(J nacb ^aufe 
flefornmen!" 

Sngelbrec&t fc&ien eö faum ber SKübe ü?ert6 p finben, eine 
grage gu tbun, ate er beim ßrti^acben ben glotiften in feinem 
S3ette fanb. ,,3(b bacbte mir'g vooW fagte er mit einem fau» 
ftifcben @eitenblic!e, „Unfraut öerbirbt nicbt fo kiä^iV 

„(gelber Unfraut!" ern)iberte ber Slffeffor bie S(rme retfenb, 
unb bamit n^ar bie Stngelegenbeit erlebigt, trenn \d) mir im 
?aufe beö Sageg aucb oft ni^t belfen fonnte, aufau(a(!ben, fo 
oft id) in ha^ ©eftcbt beg betrogenen SORäb^enidgerg fab, toa^ 
üon biefem abermeift burcb einen befcbn^icbtigenben 3lipvenfto§ 
befeitigt trurbe. — 

2)rei SBocben iraren toxi nacb btefem erften Sage berum» 
gebogen, batten oft eigentbümlicbe (Situationen burcbaumacben 
gebabt unb bie fonberbarlicbften SSerbältniffe lennen lernen, 
immer babei aber unfer fleineö Äavital Dermebrt, alö lüir eineö 
5fta(bmittag0 in ein fleine^ 2anbftabtcben untreit ber ®renge 
üon (Süb^^farolina einbogen, iro ficb unfer biöberigeö (Scbirffal 
änbern feilte! 

SBir fpielten Slbenbö in bem einzigen größeren $otel, ujie 
getüobnli^ öon einer neugierigen SDRaffe umringt, unb ujurben 
t>on einem ber ann^efenben ^fianm angegangen, bie SDiufif für 
einen SSall, trel^er gtrei Sage f^^äter auf feiner ?)lantage ftatt- 
finben foKte, au übernebmen. 2ßir batten un6 in ben legten 
aiit Sagen bebeutenb angeftrengt; ein Sag 9lube tbat unö 
notb/ unb fo gingen trir tro^ beö 2iufentbalte0 bie günftigen 
23ebingungen, tt»el(fte er unö fteUte, ein. S^ U)ar hie erfte 
Sanamufif, bie tt>ir au ma^en batten, unb i(b tbat an unferm 
9tubetage faft nicbtö, al0 afte Äommanbo^ ^n ben giguren ber 
amerifanifcben Äontretänae mir feft einauprägen, benn ron 
meinem 3tuSrufen bing bie ganae Drbnung be^ SaUe^ ab. Scb 
fe^te mi(b m befferen Uebung an tu ^arfe, fpielte unb fom- 
manbirte, unb e^ ging :präcbtig. 

Sßir foUten in einem 3Bagen abgebolt trerbcttr unb m Sr» 



615 

t^artung ber feinen Oefettjcbaft, in bte toiv, n^enn au&) nur al0 
^JJlufüanten, eingefülfert n?erben fußten, lütc&^te fid) Seber Don 
unö na(fc beften Gräften auf. 2)em SXfjeffor tüar baö UuöIüdE 
V^affirt, eine Seite feinet genialen 23ac!enbarteö ßttüaS p Der« 
brennen, unb er fafe faft atüei (Stunben in ber SSarbievfluBe, um 
ben SSerluft egaltfiren unb fein elegante^ Blonbeö ^aar in bie 
füfenften gormen bringen gu laffen. gaft batte icb Surc^bt, er 
irerbe, trenn er einen gangen (Saal )ooü bübfiSer DJläbcben gu 
feben befomuie, bie Kontrolle über ieine Singer verlieren. 

2)er Slbenb !am mit bem 2Bagen, unb u?ir erreichten btc 
Plantage, bereu Sßobubauö glängenb erleuchtet roat, 3u meiner 
Ueberrafcbung nabm unö ber SSefi^er felbft in feine Dbbut, um 
un0 nacb ben für ung beftimmten $(ät?en gu bringen, unb faft 
fd)ien e^ mir, aU macbe er mit unö Staat. ?Run, unfere 
Soilette fonnte ficb au^ feben lafjen, unb naä) ben auf un0 
gericbteten Surfen x>on allen Seiten mufete icb f^liefeen, 't)a% 
voix bier aH etn?aS Sefonbereg angefünbigt lüorben tüaren, ba§ 
mx al0 Äünftler unb nicftt al0 getüöbnliiie £an;fiebler ^affirten. 

Scb inarf einen Surf über bie ®efeüfd)aft im Saale, bie 
tbeilö fitjenb, tbeilö ^.n'omenirenb ficb m.iteinanber unterbiet, unb 
mu6te gefteben, nocfe niemals, feit ix>ir in Slmerüa traren, fo 
t)iel ©legang, fo Diele gragiöfe ©eftalten unb fcböne grauen* 
geficbter gufammen gefeben gu baben. 

S(ft lüanbte micb na^ meinen ©efäbrten, um einige 33e» 
merfungen gu macben. ©er Pfaffe gog ein bärbeifeigeö ©eftcbt, 
alö XüoUe er ficb baburcb Sicberbeit unter ben Dielen auf un§ 
fatlenben SSlicfen geben. £)er 3lffeffor aber batte ficb in eine 
DDÜfommen ibeale Stellung geiDorfen, blätterte in unferen 
D^otenbü^ern unb f^ien \iä) mit einer tüabren SBoHuft ben 
Slugen Dor ibm gu überlaffen. 

9l{cjt U)eit Don bem erböbten ?)(at5e, trelcben toir einnabmen, 
fa6en gtrei iunge 9}Jäbcben, einander umfcblungen baltenb, tDelcbe 
ibr befonbereö Slugenmer! auf meine ^arfe gu ri(J)ten fijienen, 
unb icb fonnte, tDÄbrenb icb gu ftimmen begann, nicfct umbin, 
meine 33litfe gutDeilen auf bie trirflicb reigenbe ®ruppe, ujelcbe 
fie in ibrem reiijen unb bocb fo luftigen 33all=Äoftüm bilbeten, 
binüber fd)tDeifen gu lafjen. 2)ie ©ine. bereu reicbeö, bunteU 



610 

bicnbeö öaar fic üon allen Uebriflen im Saale au^aeicbnetc, 
Icbien mit einem Sluße ijdH ©lan^ nnb Sntelligens ben SRecfca» 
ni^mug meinet Snftrnmenteö ftubiren gn tüoHen; ein ftclger 
^aU fa§ anf jtüei blenbenb tveifeen ©c&ultern — toäferenb ber 
»ün id)iDar8en Jocfen umn^aHte Äopf iferer 51a(5barin ftcb fleöen 
fie geneigt 6atte nnb il)r Brännlic&er Seint jammt bem (innen» 
ben, bnnteln Singe ben malerifcfcften ®egenfafe bilbete. 3tt>ei'' 
mal H)on \oax iä) bem 33lide ber ©rfteren begegnet; aber 
n)äbrenb icb felbft faft befangen babnr^ inarb, Ifcielt fie baö 
Singe rubig anf micb gebeftet, cilö betrachte fie irgenb ettüa^ 
Slnbereö; al§ einen SKann »on gleii^ nnb 33lnt. 

SSßäbrenb i(b nocb mit meinem Snftvnmente befcbäftigt tüar, 
fam ber ^an^befit^er an nng beran nnb fragte, ob xoxx nicbt, 
ebe ber ^an^ beginne, ®hm^ Don nnferer bentfcben ^nnft boren 
laffen lüotlten. Sßir n^aren natürli^ fofort bereit, trugen ein 
Stbt'fcbeö 2ieb, in njelcbem ber älffeffor ein notb nie bagen^efeneö 
©efübl entttjitfelte, nnb ben „^eftber SBalger", baö Seibftüc! 
be§ $*faffen, t>or, unb batten bie ©enugtbuung, eine Slnfmerf* 
famfeit unter bem fcbonen 3:beile nnferer Subörer bert>or5urnfen, 
lüie njir e^ üon unferem biöberigen Slnbitorium nie gemobnt 
geirefen waren. Sro^ aller Stnftrengung meiner beiben ®e* 
fäbrten aber blieb bie ♦-?)auv^tanfmerffam!eit auf meine |)arfe 
geriiStet; \ia^ Snftrument n?ar no^ in gang 3tmerifa feiten, 
unb erft SSocbfa batte auf feinen Äunftreijen \^ie nur an 23anio 
unb 51iggergejänge geiüöbnte ä3en)cbnerfcbaft beö inneren ^o\\^ 
tinentö bamit befannt gemalt, njäbrenb bie Snftrumente meiner 
©efäbrten, ®eige unb glote, gu ben gen^öbnliiien SSor!omm» 
niffen geborten — übrigen^ batte iä) öiellei^t ancb nccb nie 
beffer gefpielt, ate an biefem Stbenb, wo bie glanaenbe Umge« 
bung mi^ mebr aU gen)öbnli(b anregte. So uiaren ancb tt)ab* 
renb unjere§ gangen SSortrageö \^k SSlicfe meiner f(bonen Slon* 
bine aufmerifam auf miii gebeftet geblieben, unb ibr Soi^f bob 
fi(b mit erbobtem Sntereffe, trenn icb mit einer leifen Slnbeu«» 
tung baö Sinei meiner ©efäbrten regelte. 

6ö tbat mir faft leib, alö ficb iet?t bie ?)aare gur ameri«» 
fanif^en DuabriÜe auffteflten unb fie fammt ibrer 91a(bbartn 
in bie Quarree^ gebolt würben; i^ batte ein (SefübU alö 



617 

tüenn an entern Seiteren Jage eine bunKe SBoIfe üter tie (Sonne 
Btebt. Snbeffen tiefe ee ie^t: bie ©ebanfen sufammengenommeri, 
ii) mußte W Sang=giguren aufrufen. 3m erften 5{)eile f (a^^te 
9Iöeg trunberfd)Dn unt) bte ©eftcftter ber Sangenben fcfcienen 
rcn unferer 5Rufi! gana üerflärt gu fein. Äaum ater Ratten 
ttnr ben atx>eiten Steil begonnen, al§ ftcb bei meinen Sommanboö 
eine OJJenge ®eftc6ter überraf^t nad) mir fetrten; ein Quarree 
geriete gang in Unorbnung unb mufete fi(t n^ieber neu auf=' 
fteHen, unb ein anbereö borte auf gu taugen. 34 batte meinen 
Sluörufögettel fo gut einftubirt, ha^ icb ujobl einen StugenblidE 
i?ent)unbert t^ar, micb aber fonft an nicbtö febrte unb rubig 
fortfubr. 2)a begann plo^Iid^ auö ber 9[Ritte ber S^angenben 
nad) iebem meiner Äommanboö ein anbereö öerfcbtebeneö gu 
folgen, unb toie eine -beerbe gerfprengter Scbafe. bie )3löfeli(fe 
ben belannten 9tuf beö Wirten boren, fo begannen ficb bie 
^aare n)ieber gu orbnen unb aneinanber gu fügen; iebem meiner 
Stufe folgte ein anberer aug bem ^aaie, bi^ ficb enblicb bei 
ieber neuen Sour ein beitereö ©elacbter erbob, fobalb meine 
(Stimme erflang unt) mein unbefannter ®egner mir anttüortete. 
SlReine beiben (äefabrten faben micb fragenb an, \&) fonnte 
aber nur bie Slcbfelu gucfen, bielt e§ inbeffen bocb für 'ta^ 33efte, 
mein Stufen gang eingufteHen unb meinem £)üVonenten ben 
^iat^ gu räumen. 

2)er 2ang n^ar faum geenbet, aU ber «i^au^berr mit einem 
anbern boben ä(tli(ten Spanne lä(^e(nb auf unö gutrat. 2ln 
ber Seite be§ Se^teren ging meine 33(onbine no4 gang t>on 
Sangluft unb $eiter!eit ftrablenb — fie U)ar n^irflid) bilbfcbon 
in biefem Slugenblirfe. 

„Sie baben ttjobi nocb trenig gum ^am^t gefpielt?" fagte 
ber ^flanger, ficb an mid) irenbenb. 

„6^ ift leiber baö erfte SJtal unb i^ mufe trobi/ tüte eö 
fcbetnt, einen gebier begangen baben," ermiberte icb in einem 
Slnfluge oon 3Serlegenbeit; „für unfere SDRuftf xoxü i6 toobl 
fteben, aber Sangmeifter bin icb 3ett meinet 2eben0 no^ nicbt 
gen>efen." 

3cb batte bie bret 23lattd)en ?)a^ter, auf ujelcbe nacb be0 
5^efler^ 3lngabe bie Äommanboö üergeicbnet n^aren, aug meinem 



618 

OTotetiBu^e genommen. „$ier ift ber Sanj^^Äatec^tämug t^on 
meinem fc&n^araen 2et)rer," ful&r t^ fort, „unb iä) lüürbe tüirf« 
lieb in totaler 3}erlegent)eit fein, n?enn er ficj) aU falfcft ern^eifen 
foKte." 

„®tel6 ßer, ?Dtt^, JDn mn§t \a bag 2)ing üerfte^en!" 
tüanbte ficb be^ ^^ftangerö Begleiter an bie iunge 2)ame unb 
nat)m mir bie ?)a^iere anö ber «^anb. JDiefe begann fte mit 
einem läcftelnben 23Ucf gn vtüfen. „D, bie 25iatter finb ia nur 
falfd) begeicbnet," rief fie :plö^li4 Ia(|)enb, „Plummer guiei mn§ 
brei fein, baö ift Meö'/' 

„®D gel)f ö, n^enn man t>Dn 2)ingen nic^tö üerftel)t!" fagtc 
t(S, eigentl&ümlicb i?on be§ 5Räbcben§ moWIautenber ©timme 
beriil&rt, unb nal)m ba§ ?)atner mit einer (eiiiten SSerbeugung 
au0 t^rer ^anb surüdE. Sie lie§ mid) rubig in ibr großem 
fcböne^ 3(uge feben, unb faft u?ar e0 mir, ate XüoUe fie ba^ 
meine ftubiren. 

„(S^nelen Sie notb mebr Snftrumente, ?)iano ober ber» 
gleiten?'' fragte ber alte 6err, nad) einem 23(idf auf meine 
®efabrten, bie ben Äot^f n^eggebn t)t batten, um nicbt burtb eine 
Slnrebe in 35erlegenbeit p geratben, mit einem Stuöbrude be§ 
SBobtooKen^ ficb na^ mir irenbenb. 

«S<i lann trobl giemli^ mit ben meiften fertig tüerben," 
ertüiberte icb, „?)iano ift inbeffen mein ^au^jtinftrument/' 

„9lber/' fagte er, wie befrembet, „ttjarum bcibenSie benn 
bei einer folgen SWufiÜenntnii biefe 3lrt SBanberleben einge* 
f (plagen, baö bocb immer ein unficbereg unb mübfeligeö ift?" 

„Well, Sir, 'ta^ ift eine gange ©ef(bi(bte,'' üerfetjte icb, 
angeregt burcb bie freunblicbe SBeife be^ 9)}anne§. „Sd) ujäre 
uor t>ier SBocben üielleicbt beleibigt tüorben, n^enn mir Semanb 
gejagt bätte, icb irürbe DJtufif gum Sauge ma&en, beute aber 
meine i^, eine ebrentüertbe SSef^äftigung f^abet 9tiemanb in 
3lmerifa/' 

„D, tüer lonnte baüon fprecben — eg müßte benn eine 
©^anbe fein, ta^ Sie bie gange ©efellfcbaft ficb a^ 2)an! 
t)eri?fli(bten," n^ar bie Slntujort; „i^ rebe nur baüon, ba'B ®ie 
Sbre ^enntniffe bei SBeitem mebr üermertben unb ficb bamit 
eine gang anbere (Stellung in ber ©efellf^aft ern^erben fonnten." 



619 

„SlBer — entfcfeulbigen Sie uteine %xa^e — wk benn?'' 
crlüiberte td), üterrafitt auffe()enb. 

,r?ieber Fimmel, burc& SORufüuttterricßt!" fagte ber 9[Rann 
Ia(ftenb. „©dIc&c ?eute, twie ®ie — trenn ®ie eben tl)r ^aä) 
rttfetig üerfteßen, irorüber t(fe nti^t urtftetlen fann — finb n)al)re 
®eltenl)e{ten bei nnö, unb taufenb 2)oIIarg iabrUcfe giett Sfenen 
iebe unterer ?abieö*9lfabemien für ben Slnfang." 

,/?affen(Sie unö fpater ti^eiter reben, Äolonell" unterbrach 
tßn ber ©aftgeber, ,,unfere jungen 2eute feben jcbon 9tlle mit 
febnfücbtigen 33(itfen ber unb n^erben ungebulbig." 

„Well, Sir, bann bi0 auf SBeitereö nacbber!" fagte ber 
3lnbere ficb mit einem freunblid)en ^D:pfnic!en i^erabjcfeiebenb, 
tüäbrenb i^ Don meiner Slonbine einen fo gutraulicb ermun* 
ternben SSIicf auffing, ha^ icb faum tüu^te, triag einen tiefern 
einbrud auf mi(b gemalt batte, fie ober bie t)erbei§enen tau« 
fenb 2)oKarö jäbrli^eg ®eba(t. 

r,2ßenn i(b nid)t morgen ernftli(b anS ©nglifcbe gebe, fo 
tüiH i^ üerbammt fein, in SBartburg gu leben!" begann ber 
3lffeffor fi^ umbrebenb; „®u SDtenfcb baft mebr @IM aU 
3Serftanb, StHeö burcb 't)CiQ bi^(ben ©nglifcbf unb babei ftebft 
SDu nocb ane ein ^olgftofe fo einem SiJJäbiSengeftcbte gegenüber, 
baö micb f^on längft auö aüen gugen gebracht, trenn mir ein 
einziger ron biefen SlidEen gegolten bätte/' 

„SBegen ber (Sprad)e bat er JRecbt — eg ift trenigftenö 
flrünb(i(b langtreilig, bier au fiften unb ba§ Äaubertrelfcb mit 
anaubören," fefete ber ?)faffe biugu unb nabm feine ©eige gur 
^anb. 

Scb borte !aum, n^aö fie fagten. Saufenb ©ollar^ ©e- 
balt aum Sin fange flang eö t>or meinen Dbren, unb babei 
tüoUten meine 3(ugen ni^t ablaffen öon „Sott^'ö" gragiöfer ®e- 
ftalt, tüie fie an ber ^anb eine^ neuen Sdnjerö in bie ficb bil« 
benben £}uarree§ flog. 

„Slnfangen, börft 2)u benn nicbt?" rief mir ber?)faffe ju; 
icb fubr auf unb griff nacb ben SSlattern mit ben Sana-Äom« 
manboä, um nicbt tüieber einen 23otf gu fliegen — icb füblte, 
ia^ id) notbtrenbig batte, meine ®eban!en aufammen su balten, 
unb icb tbat mein 33efte0 bafür, trenn fi^ au6 bei mancbem 



620 

meiner SlWorbc unfer SStoUnift mit einem ^o^ff(5ütteIn ber SSer»» 
tüunberung na(^ mir tüanbte. 

„Slffefjor, unfer SKufübireltor ift jü geu?i§ üerlieBt, al0 
iä)'^ nic&t tin!" rief er in einer 3^iWen^aufe fo laut bem 
glotiften m, ba& mir ein SÄrerfen bur6 alle ©lieber hljx, 
el)e \ä) mi^ begann, bafe I)ier 5Riemanb 2)eutfd) üerftanb. 

„Sßerbet balb merfen, in ti}a6 ic& verliebt bin!" ermiberte 
i(fe äroerlicf); inbeffen gab mir bü(6 bie S3emerfung mit einem 
©cblage bie Sontrole über mid& felbft trieber. 

®er S^ana war beenbet unb i(ß boffte, meine neuen ??reunbe 
trürben 't)a^ trübere ©ej)3räcb tüieber aufnebmen, aber 91temanb 
näberte ficb un0. 2)er alte $err, ber t)on ben 1000 5)ollar0 
gerebet, tnar nirgenbä ^u entbecfen unb ,fyüt)" fafe unter 
einer ®ru^^e latbenber SDMbcben, fü angelegentücb mit ben 
fte umftebenben iungen 5}iännern unterbaltenb. 33alb traten bie 
?)aare aufö 9^eue gufammen, 5Rufif unb Äommanbo^ mußten 
t)on born beginnen unb icb fonnte 25etra(btungen barüber an* 
ftetlen, tüie tboricfet ein 9!J}enlcb ift, ber burcb einige bingetrorfene 
SBorte unb ein !|3aar BufäUige S3Hc!e ftcb gleicb ivt ben bunteften 
Hoffnungen üerlotfen ld§t. 3lcä) breiSän^e folgten,, obne ba§ 
ftcb nur Semanb um un§ gu fümmern fcbien, unb icb meiste 
trobl eben nicbt freunblicb in tk SBelt bin ein feben, benn ber 
$^faffe trat gu mir unb fagte: ,/Denfft 2)u anö Sobtf (biegen, 
3Wufifbireftor, toeil fte nicbt tt^ieber fommt? Sbu'ö nicbt, e0 
foü treb tbun, vok bie ?eute meinen." 

3(b trollte eben eine bifftge Stnticort geben, alö t(b ben 
Hau0berrn auf un^ pfommen fab. 

„©ie trerben getin§ eine Srfrifcbung nötbig baben," rebete 
er micb an, „barum f^liefeen Sie ftcb mit Sbren ^oHegen ber 
©efeüfcbaft gu einem fleinen Smbiffe an." 

SBir ließen unö baö nicbt a^r»eimal fagen; bie 3lntrefenben 
begannen bereite :paanr>eife ben Saal m i^erlaffen, unb fo folgten 
mir ibnen in einer gegriffen acbtunggroHen gerne. 

Sm (S^^eifefaale ftanben §tt?ei lange S^afeln — eine mit 
aUerbanb fü§en 2)elif ateffen , mit gifcben in Del unb ®elee 
befeftt, wäbrenb auf ber 5tt>eiten fi^ fubftanttetlere 2)inge, icte 
falte Sraten, ®(bin!en unb Scbüffeln mit (Salaten, aeigten. 



621 

©te^enb nal)m Seber feinen ?)Iat?, tüo e§ ifem gefiel; bie jungen 
SKänner mit i6ren Samen meift an ber erften, hk alteren an 
ber ^n?etten Safel. Sc6 falfe mi^ eten etiüaö unfd)lüyftg um, 
al§ ic& t^lüfe(i($ meinen Slrm gefaßt fiif)lte unb auffi^auenb in 
baä ®ertcSt meinet 3:aufenb*2)onar=^errn fal). ,MtDmmen®ie 
einige STtinuten mit in 't)a^ Untere Simmer/' fagte er, „tüir 
tüoHen \:)[e große 9J}enge fiier erft fertig trerben laffen, bann 
effen n^ir ^^ufammen in $Rul)e; eö irirb iebenfaU^ eine ®tunbe 
net)men, et)e Vüieber getankt ttiirb." 3c6 folgte il)m, unb meine 
'i&offnung ftretfte Vüieber feä aüe gül)(I)ürner feerau^. 

Sn bem Hinteren Biitimer, beffen Seftimmung Derfc^iebene 
Stnftalten gu einem teimlicfeen „©rin!" tserriet^en, faß nur ein 
einzelner ^err, mit bufcfcigem grauen ^aare. 

„Dag tft ber ©entleman, üon bem ii) fprad)," fagte mein 
Begleiter, auf ben Safifeenben augel)enb, „unb ba^ ift Wx, 
SoMton/' njanbte er fid) an micfe, „ber SSorftefier unferer 
beften 9(fa^emie im Staate." 

3Bir verbeugten unö gegenfeitig unb ba§ 9Cuge be§ mir 
SSorgefteßten fc&ien mit einem Slidfe meine gange ßrfiibeinung 
bur(t)bringen gu acüen. 

„®ie finb no^ nid&t lange in ben SSereinigten (Staaten?'' 
begann er, nacbbem txiir unö gefeW; r,e^ ift feiten, ha^ xoit 
im ©üben 3)eutfc()e Don Sl^ren ^^äbigfeiten, njie fie mir SKr. 
SBalfer Ifcier gefcbilbert, gu feben befommen. 

3d) i;^ah Um eine furge ®ef(bid)te unferer europaifcben 
SSergangenbeit unb unferer amerifanifiien @r(ebniffe, unb fagte 
ibm, ha^ unfere ie^ige ®enie'3teife unö nur mit ungeftoäcbten 
9Jlitteln Vüieber na^ Sflem^SJor! bringen foÜe, bamit Xüix borteine 
anbere ©elegenbeit für unfer gortfommen abu^arten fönnten." 

®r batte mir mit fi^tlicbem Sntereffe gugebört. „Unb 
©ie glauben grünblicben SRufü* unb ®eiang=Unterricbt geben 
gu fonnen?" fragte er enblid) , fein grauet 5{uge feft auf mid) 
ricbtenb. „2Bir baben einen febr tüiitigen ^3]Rufi![ebrer bier, 
aber er tüirb in alt unb reicbt nirgenb mebr für baö 33ebürfni§ 
aug; tüürben (Sie fi^ tt)obl einmal mit ibm über Sbte SWetbobe 
unb bergleicben au^fprecben?" 

SDaö galt alfo eine ^Ärt Sjcamen; bie ?eute trauten ntijt 



622 

imb trcllten ficS ftc&er ftetlenr e()e jtc nur einmal betragt, ob 
man au4 ^a bleiben u^cHe. 

„Senn mir tie Seit bafür bleibt, ftet)e td) I)erglic& gern 
gu 2)ienften," eririberte ic&; »tüir t)aben aber bereite einen Sag 
Derfäumt unb ic& tüeife ntcfct, ob ftcb meine ÄDÖe^en gu nccfe 
längerem Jlufentbalte entfcbliefeen tüerben." 

„Well, Sir," erunberte er gcgernb, balb meinen Segleiter, 
balb mi(6 anfebenb, „TOr. SßaÜer gab mir bie -?)c>tTnung, ta^ 
e§ nne gelingen !onnte, Sie bier p I)alten, xüd Sfenen ein 
gnteö (Sngagement ni(St feblen fcnnte." 

»S)aö i(^ aucb mit bem banfbarften bergen annebmen 
tüürbe; aber td) babe ja nett nicbt einmal ein SBcrt bation 
gebort!'' nnterbracb tob ibn. „SBenn id) bier bleibe, fo gefcbiebt 
bieö natürlid) auf bie ©efabr bin, ta^ i4 Sbren Sln^rücben 
genüge, unb bieje ©efabr meinerfeitö ift inelleicbt eine beffere 
Sürgfcbaft fiir meine fünftigen Seiftungen alö iebe Prüfung 
üorber." 

allein alter ^err — 9Jtr. SSalfer alfo — nicite guftimmenb 
mit bem Äc^fe unb ber 2>orfteber f^ien eine 28eile fi^iüeigenb 
mein ©eficbt gu ftubiren, bi^ icb ibm felbft feft inö 3(uge fab. 

„Very well!" jagte ber 2et?tere enblicb, „Sie übernebmen 
ein (Engagement unter ber Sebingung, Da§ Sie ta^ üerfteben 
unb leiften fönnen, n^aö man i?cn einem tücbtigen ^llufiflebrer 
enrartet; im Uebrigen glaube icb SRenf^enfenner genug ^u fein, 
um leine treiteren ©ebenlen bei Sbnen begen p muffen, 3Bir 
baben ieftt ungefdbr gn)an3ig iunge Samen unter unferen Scbüle» 
rinnen, wd&^e ftd) Sbrem Unterricbte übergeben ujürten, unb 
t6 gable Sbnen für jebe menatii6 5 2)oHar. 2)amit irerben 
Sie anftänbig leben !6nnen; ift Sbnen baö re^t, fo fcblagen 
Sie ein unb bleiben Sie bier!" 

Sd) bcitte im ginge ben iabrltcben 35etrag auögerecbnet 
unb bStte in innerem Subel aufftningen mögen, alg tdb mit 
einem ^anbfd)lag t^a^ Ueberetnfommen befiegelte. 3Inber§ n?ur* 
ben aber meine ©ebanfen, alö id) H^ Sinimer t»erlaffen unb 
meine beiben ©efabrten abnungöloö unb freugfibel mit einem 
gebratenen Srutbabn fi^ befcbäftigen fab. So furge Seit trir 
aud> bei einanber getDefen ujaren, fo innig batte unö bocb glei^ 



623 

d5e§ 3roetnftef)en in tem fremben ?anbc aneinanber gefettet. 
5DRir noax öor ber inneren 3lufregung ieber Slppetit üevsangen. 
S4 rief 23eibe in eine einjame @(Je. 

,;(SieI)t ber 5)Jenj(^ ntc&t brein, alö trüge er, ,bie 3nft unb 
au(fi ben Sanier j* ber gangen SBelt in \W* fagte ber ?)fafte, 
mt(6 t»ertüunbert anfebenb. 

,/0 ift 6eina6e fo, @ngeltred)t!" ertüiberte i(fc, tüäl&renb mir 
e§, trctj beö Slfjefforß fomifijen (äiferö, mit treli^em biefer einen 
ginget abnagte, öon bem er fic& nic&t Satte trennen fönnen, 
lüar, a[g joHte mir baö SBafjer in 't)k Singen fließen, „'ö ift 
beinal^e fo, icb joU l)ier bleiben nnb nnfere «weiteren gabrten 
aufgeben!" 

2)er ^Pfaffe fal) mi^ n?ie im t^lß^lic^en Scbrecfen ftier an. 
„2)a^ ift nur ein bnmmer ®pa§, ni(^t ujabr, Stifter?" jagte 
er enbli^; berSlffeffor aber I)atte tt)ie mecbanif(ft feinen Änocben 
auf einen leeren Setler gelegt xmb trat mir mit ftiHer Sraurig- 
feit im ©eficbte näber. „3ft eö fo, Snnge*?'' fragte er; „icb 
l)abe fo @tn)a0 fcbon langft tJoranögefe^en nnb eö fommt mir 
laum unern^artet; baben fie 3)ir ein guteö 3lnerbieten gemai^t?" 

„3* fott gjJufiflebrer mit circa 1200 ^oüax^ ©nfommen 
Ujerben?" 

(Sieger nicfte ftiü. „©ott mag ficb aber nur ie^t unS 
armer ^Putbübner erbarmen!'' fe^te er fenfgenb bingu. 

•Der ^Pfaffe fab miife nocb immer an, al0 fßnne er ni(bt 
recbt baran glauben. „Unb 2)u n?iHft ietjt glei(b bier bleiben, 
iet^t auf ber Stelle?" fragte er. 

„Soll er unö Dielleicbt erft biö nacb 5Ieir)*2)orf bringen, 
bamtt tt)ir unteriuegö ni(bt t)erlDren geben?" unterbraÄ ibn ber 
Slffeffor, al0 rooHe er ficb ber traurigen Stimmung entreißen. 

„öafet bie ©aiSe einmal ietjt, Sinber, imr irerben balb 
tüieber frielen muffen," fagtc i(b n^eicb; „fobalb n^ir in unfer 
^otel fümmen, ma(ben Xüix ^a\\a, Sbr tbeilt meinen Slntbetl 
unter (Sucb unb fo »»erbet Sbr mit einigen 2)otlar0 mebr nad) 
9leti3'2)orf fommen, alö Sbr bort t)or unferer Slbreife battet. 
2)a^ njar aucb nur ber eigentli^e B^^tf unferer bi^berigen 
©treifaüge, unb eö ift Dielleid)t für unö alle 2)rei gut, ba§ ta^ 
3Sagabonben(eben ein 6nbe nimmt." 



624 

„(So tft Dtel Sßatreg barin unb ©u 6ift ein guter Äerl 
9tid)ter, aber bie ®acbe fommt mir bD(4 6art anl** eriüiberte 
6nge(6re(Jt unb breite ftcb ujeg. 

„®ieb mir einen ^atfdb, Sunge!" rief ber Slffeffor unb 
reid)te mir mit naffem 3üige feine ^anb ; „f o leib mir'ö tl&ut, fo 
freut mid)'ß bocfc 2)einetU)egen, morgen fvüt) rebeu ujir nod) 
mel)r — je^t aber fommt 6er unb la§t unö nocfe einmal, ta^ 
letzte SUial, gufammen fvielen — u?ei& ©ott, iä) n^erbe bieSeit 
nie üergeffen." 

„93luft!, 9)luft!!" rief e§ fd&on auö bem Saale, unb mv 
eilten; um nacb unferen ^^lätjen gu fommen. 



(Selten mag e§ ein gefal)rli(6ere§ ®efc[)aft für einen jungen 
9!)Jann geben, alö 5Dluftflebrer in einer „Female Academy" 
beä ©übenö au fein, ^eine meiner ©cbülerinnen \mx unter 
fünfael)n 3at)re alt, Sllle aber toaren fie DoHfommen entmidfelt, 
9tHe in iljrer üerfcbiebenen Sßeife fo \ä)ön, fo frifA unb üott 
be§ Sebnenö unb ©rangen^ ber Sugenb, ba& tcb bei ber erften 
S>orftelIung meiner „,^laffe'\ ttiel^e in corpore ftattfanb, aÜe 
^raft aufzubieten l)atte, um unbefangen gu bleiben. 34 fiSien 
gleicb gu Slnfang ©nabe üor ben klugen meiner Scfcönbeiten 
gefunben au I)aben, benn f^on nacb ben erften Unterrifttöftunben 
trurbe mein ^iano üon au^gefucbten 33lumen-Souauetö nicbt 
leer unb ber $on, in tnelijem bie 9)läbcben mit mir üerfeßrten, 
ü.mrbe bei Stielen balb ein fo gtüang^loö üertrauliAer, — id) 
toar ja Se^rer in ber 9tnftalt, — bafe icb oft baran backte, u?aö 
U)ol)l aug bem 3tffeffor u^erben ujürbe, n^enn er fidb in meiner 
Stellung befänbe. Sei ben einzelnen '»Pianoftunben liefe mi4 
balb mein Sifer, Sbre mit meinem Unterricbte einaulegen, ieben 
unnü^en ©ebanfen, ber ftcb aufbrängen ujotlte, leict/t t^erbannen; 
fd)trerer aber loar ha^, tt?enn icb eine f leine 3lnaat)l ber Se* 
gabteften um ha^ 5)iano t>erfammelt, um mebrftimmigen ©e« 



625 

«ang gu üben, iwenn btefe frifdjen, nietanreic6en (Stimmen ^axt 
m meinem Dfere erüangen, ba§ e^ mir oft xcax, ate t)i6rire 
mein gangeö Snnere mit ben Jonen, lüenn bie in meinem 
iRüdfen Stetenben bie Äo)3fe, jnr befferen ®rfennnnö ber flöten 
Dor mir, nafie bem meinigen bogen, ha'^ ii) $aar nnb (S^läfe 
Don ibrem ^andfce Berührt füt)Ite, ober bie 5Räc&ften \xäi an 
mic& brängten nnb fanm hk förperlt^e SBerübrnng gn achten 
fc^ienen, nnb oft überfam mic& hd foli^en ©elegenfteiten ein 
9^en)en=9?ei3, ben iä) nnr bnrcj ben ®ebanfen bemeiftern f onnte, 
ba& ber geringfte ?eicbtfinn mi(ft um meine !anm erhaltene 
(Stelle, t^ieüeic^t um eine ganje 3n!unft bringen fonnte. Unb 
unter btefen (el)teren Scbüterinnen befanb fic^ meine Slonbine 
üom ©aße unb nabm burcb Salent lüie gntetligens bie erfte 
(SteKe ein. 

^aä) einiger Seit fing ic& freilieb an, micb an ben treib» 
lieben Umgang fo an gen^öbnen, ba^ felbft bie fcbmei^elnbfte 
?iebengn)ürbigfeit, toenn einmal bie $?e!tion nicbt gelernt tüorben 
lüar, ober ibr U^rubelnbfter ne(!ifcl)fter 9?tutbn)iße nur einen 
üorübergebenben (Sinbrucf auf micb berüorbracbten — mit „2ott^ 
SBalfer'' aber niar baö anber§. 

3lte xi) meinen Unterriebt in ber 9l!abemie begonnen, al0 
U'oe meiner Spulerinnen fic^ bemübte, fi(b mir angenebm su 
maiben, batte ftc ftiü unb ernft unter ben Uebrigen geftanben, 
unb nur aeittt)ei)e ertaV)3te id) ibr Singe, me eö becbacbtenb auf 
mir SU ruben )d)ien. (Sie batte mir no(b niemals eine S3lume 
gebracht, unb bocb füblte iä), tnenn icb e^ anä) nid&t !lar 
eingeftanb, t»a6 i(b meine gangen SSouquetbaufen für ein ein« 
gigeö Slatt Don ibr bingegeben batte. @rft beim Unterriebt 
fcbien ibr Singe bie alte Sebbaftigfeit n^ieber gu getüinnen, fie 
ftubirte ernft unb au6bauernb, unb oft, trenn i(b ft)ät Slbenbö 
nad) einem ber Uebung^gimmer fam, fanb icb fie no^ am ^iano 
eifrig befdjäfttgt. (Sie manbte bann nur mit einem fd)ioetgen» 
ben ?äcbein ben Äo^f na^ mir unb fubr ungeftört in ibrem 
(Svnek fort. So frei icb aucb nad) unb nad) mit i()ren übrigen 
©efäbrtinnen umging, bei beren Unternd)t bi^^n^eiten f^on bie 
plagen be§ i^ebrerftanbeö bie SlnnebmlicbJeiten, ujelcbe eine fcböne 
Sd)nlerin bieten mag, V-i übertriegen begannen, io mar eö mir 

**Jne ÄaiTtere in ^Jlnunita. 

22 



626 

bocb unmöglich, nuc& in ein sii^cingtofeS SSerI)ciItni§ gn it)r gu 
fe^en. Sc& tonnte i^oUfornmcn, "ta^ ber ©rmib bafi'ir in mir 
jelbft lafir truBte, ba6 baftelbe ©efii^I, inel^eS fie bei unferer 
erften 33egeonung auf bem 23at{e in mir trat^gerufen, notft in 
meinem bergen niftete unb fi6 burc& il)re rut)iöc ®el&altenl)eit 
n)oI)l nocö i^erftarft I)atte; aber \i) befam^^fte eg nicbt, eg tl)at 
mir xcdU unb lüebte, nacbbem 'iä^on eine grofee (Srnüd&terung 
in Segug auf meine übrigen (Schülerinnen eingetreten tüar, 
einen rofigen S)uft um meine oft ermübenbe Slrbeit. 55a lam 
icb eine0 (Sonnabenbö, bem ??rei=Sage ber (S^ule, üon einem 
Sluggange gurücE, unb alö iä) bie ^aüe betrat, ftftritt fie mir 
in ber tioHen ®ommer=Soi(ette einer fafbionablen £)ame frcl)= 
Heb mit einem fungen (SIegant an i^rer (Seite lai^enb entgegen. 
3(5 glaubte fie ncä) nie fo fd)ön gejeben gu Iftaben, aU in biefem 
luftigen ©lange, ber fie umgab, unb id) füblte x^lo^licb einen 
fcbarfen ©tt(6 im «öersen. alö fie ba0 ©efidbt tiotl ftraWenber 
^eiterfeit ibrem Begleiter gulebrte. Scb U)u§te im nacbften 
Sfugenblicle f(Son, n^aö in mir vorging, aber in einem bcilben 
(äntfefeen erfannte icb erft {et^t, tüelcbe Seibenf^aft iä) in mir 
groSgegogen batte. Sä tüar gur (Seite getreten, um fie 'ooi-- 
über gu laffen, fie tüanbte ha^ fröbHcbe 3(uge nacb mir unb 
f(5ien V^löWicb betroffen gu tüerben. (Sien fo raftft aber Ifeatte 
mi(S ibr SSlicE au4 tüieber t>erlaffen, unb an ber ©eite ibreö 
Segieiterö fcbritt fie bem 9(uögang ber ^aHe gu, tüo ein ele* 
ganter SBagen ber 23eiben gu Unarten f^ien. 

Scb ging, eine eigentbümlid) über mi(6 fommenbe SSe- 
flemmung nieberfäm)3fenb, nacb bem ?)arlor, um bur^ bie balb 
flefd)lüffenen Saloufien nacb tbr no^ einen Slicl gu irerfen; 
ba fab icb, Xük fie am SSagenfcblag fteben blieb, einige SBorte 
fpracb unb bann in baö ^aug gurücf)>rang, al0 babe fie irgenb 
einen ©egenftanb üergeffen; im näd)ften SWomente blitfte fie 
aiiä) fd)cn njie fucbenb in ben ^arlor berein unb trat rafdjcn 
(Sd)ritte0 auf micb gu, micft mit einem tiefforfcbenben SSlicFe 
anfebenb. „(Sinb (Sie fran!, 9}Jr. 3{id)ter?" fagte fie. 

„9^icbt ba6 i^ n)ü§te, 3)1x^1" enriberte icb/ aufgeregt burcb 
ibr fonberbareö Surücffommen. „©arum fragen ©ie?" 

„3cb babe Sie nie fo bleicb gefcben, n^ie ©ie eö felbft 



6 27 

ie^t Tiocb ftnb; unb ii) fam nur ^nxM/' tul)r fte fort, ti?at)renb 
fie mir bie ^anb entgegenftrecfte unb ein ujunberbar !lare§ 
?ci(5eln fic& über iftr ©eftd)t verbreitete, „toeil tcb t)eröe[fen 
I)atte, Sbnen ,goodbye* p fagen; tc& tnerbe I)eute unb morgen 
nid)t I)ier fein." 

„Good bye, Miss!'* eriüiberte ic&, meine «&anb in bie ibrige 
(egenb, unb fonnte ben SSlicf üon ibrem Sluge niät lüegn^enben, 
obgleicb icb mit 9JJacbt ftrebte, über mein ®efüb( «^err lu n)er= 
b^it. „^ie ujerben ficber einen vergnügten Sonntag bciben!" 

„ÄDUüenien.^befu^r ni^tö n^eiter, ©ir!'' fagte fie balblaut, 
„i(b n^oÜte lieber, i(b bätte bier bleiben fönnen!'' 

Sie batte ficb lüieber meggetüanbt unb xoax gum Simmer 
binaufv ebe icb nur baran gebacbt, ibr nacb ber Sbür gu folgen; 
icb fabf tvie fie in ben SBagen fprang, obne bie b^lfenbe «&anb 
ibreö 33egleiterö abpmarten, unb bavon rollte fie; faft fcbien 
eo mir aber, aU babe fie, ate bie ^Pferbe anzogen, noii einen 
fud)enben 33(i(i naä) bem genfter geU)orfen, binter n)eld)em icb 
ftanb. 

Scb ging naiS meinem Simmer im $aufe beö ?)ringi;^alg, 
legte beibe 5lrme auf ben Jifd) unb brucfte bie Singen barauf. 
Sn mir tau&ten l^uft, Reiben unb Ungufriebenbeit mit mir felbft 
in buntem ©en^irre auf; icb brauste micb nicbt gu prüfen, id) 
U)u6te feit irenigen SSJlinuten mit voHer ©eirifebeit, ba§ bie 3^it 
vorüber ivar, xüo id) no$ gegen eine balb tvabnfinnige 9ieigung 
batte !ann:fen fönnen, unb n)u§te aucb, ^a% meineö 23teibenö 
bier nicbt länger mebr fein burfte, loenn icb nicbt burd) mid) 
ielbft Verratben unb bann iveggefcbicft fein tvoUte. 

3^ ujurbe burcb ein ÄIo).^fen an meiner Sbür aufgeftort. 
9JJr. Sobnfton, ber ?;rin3ival, trat ein unb legte einen S3rief 
auf ben 2^ifcb. „Sinb Sie untvobl?" fragte au(b er, alö er 
mir ine^ ®efi(ftt fab. 

„ßttvaS Äopffcbmerg, nicbtö treiter, ©ir!" ertviberte id), 
„es ivirb balb vorüber fein!" 

„Sie muffen ficb nicbt fo viel ber Sonne ^n^ei^geben, Sir, 
(5rTe finb unfer Älima ncd^ ^n tvenia aetvobnt!" fagte er freunb^ 
lic^ unb empfahl fic^ mit einet ipanbbemegung. 

„Söenn er nur rvü^te, melclic Sonne mid^ franf gemad^t 

M 



628 

r)at!" £)ad)te tc& unb ötiff i^temltiS gtet^gütttg nac6 bem eitt* 
gelaufenen SSriefe; aber aU tc& t()n geöffnet unb nur einige 
Seilen bat?on gelefen l)atte, iDar e6 mir, aU fii^le ein erfrif(fcen- 
ber 2öinb meinen Brennenben Äo:pf. @§ ti^ar eine 3nf(ferift 
t)on unferm Pfaffen, unb feine Sporte riefen bie frDl)li(Je, forg-- 
lofe 3ett unfere0 SBanberlebenä fo lebhaft in mein ®ebä(^tni§ 
aurütf, ba§ faft eine Slrt 3BeI)mutI) in mir aufzeigen UJoKte. 
©r fcbrieb: 

„giebfter gjlufifbireftor! 
3)u magft tüol)! iefet unter 2)etnen I)übf&en SWabcßen 
lüie ber SSogel im ^anffamen fi^en, aber benfen toirft 35u 
trotjbem toobl biömeilen an 2)eine beiben JReifefameraben 
unb unfere luftigen gal)rten. Sßir l)aben ein (Stüd 8eben 
bur^gema^t, tvie eö bem 3el)nten nic&t geboten n^irb, '^a^ 
merfe ic& erft ieW/ tüenn icb mid) ben ganaen Sag mübe ge« 
arbeitet unb mi(S bann 9lbenbö p einem Olafe 33ier unter 
bie jungen unb alten ^bilifter fefte; xi) mu§ 5)ir mit einer 
9lrt ®rauen gefteben, ba§ icb, feit Sbt S3eibe mi(5 tjerlaffen 
l)abt, felbft eine Slnlage jum ?)biliftertl)ume in mir ftnire, 
bie meiner roftgen 2)en!ungötüeife, an ujelcbe i(fi micb unter 
®uc& getüobnt; balb ben ©arauö matten tüirb. 3(ft gebenfe 
fogar fcfeon — aber bation f^mter! 

@0 ift f^lec^t, tüirft ©u fagen, ba§ S)u nicbt eber i^on 
ung eine 5tad)ricbt befommen, unb JReiSt baft 3)u SSruber- 
bera; ic& batte aber t:)abrli(b früber !aum getüu^t, n^aö 2)ir 
^u fd)reiben — unb fo n^irft 2)u tvobl aucb t)om Slffeffor, 
ber nocb im ©tabium beg ^angenö unb Saugend begriffen 
ift, nocb Mne ^Ratbri^t baben. (So ift un0 Seiben fonber« 
barlid) ergangen. Um allen Säbrlicbfeiten toegen unfereö 
®elbe0 gu entgeben, batten tüir in ©bcirlefton, nacb S3e* 
Gablung unferer 9ieife!often, einen SBecbfel auf 91eiü=2)orf 
gefauft, ben icb t)enDabrte. (Sigentlicb tooHten wh, \me 
man(be 9Inbere, bie nacb 5'ieti^=g)orf gingen, sur 6'rf)3arung 
ber Soften 3^i^ifcbenbe(!=^affage nebmen; aber ber 9lffeffor 
batte unter ben 3teifenben, bie auf baö ©anu^ffcbiff n^arteten, 
ein V^aar 9JJabd)en bemerft, Ue ibn lüie gevüöbnlicb in ^euer 
unb glamme fetjten; bie aber it)rer gangen ©rfi^einung nacb 



629 

feinegfallö 3u)ifcf enbe(i=?)affagtere fein fcunten, imb fo Iie6 
er titd)t al\ Inö lüir ben tt)euren ^aiüteu-^Prei« beaa()it fcatten. 
3c6 ü)äre, ba baö 3Better fcfeön ii\ar, unb immer ben Slufent* 
l)alt im freien erlaubte, mit bemfelben SSernnügeu unter an= 
berer ©efeUf^aft gereift; ber 9(ffe[für inbeffen fc^ien in ber 
feinen Umgebung in iral)rer ®enugt[)uung gu fcSn;immen, unb 
ber c^ucfudE mag unffen, vok er ta§ Sing fertig getraitt — 
am ga^eiten DJai^mittag fel)e iij i()n in ber Samenfaiüte neben 
einer jungen, runben gi*au ftt?en, ber er bie Sour id)neii:et, 
ta^ e0 nur eine 9lrt bat. Siatiirliti u^ar ta^ eine 5)eutfc()e, 
benn, nad)bem er ficb ben erften 2ag mit S(bmad}ten unb 
Slicfeiuerfen abgeaudlt, um bie iHufmevüamfett ber früber 
beanmberten ©(bcnbeiten auf ftd) su sieben, mu§te er fie bcd) 
linfö liegen laffen, ba er fein Söcrt englijcb mit ibnen reben 
fcnnte. 311^^ U)ir in bie «öo^e ber 2^elau)are-i\*i^ lommen, 
iucbt er micb Vlöt?li(i auf unb erüärt mir, er muffe einen 
ifbftecber nacb ^bilabe^^bia macben, er n^cHe in einigen 
Jagen mit mir in 9ien.>-'2jcr! gujammentreffen unb icb möge 
il)m at(e^ baare ©elb, mae icb au§er bem SBecbfel bei mir 
babe, geben. Sd) icu§te fion ungefabr, n?aC^ loe tüar; ebe 
i&} ibm aber ben SBiflen tbat, mu§te er beicbten; er U)ar 
fterbli^ t>erliebt — i^ t^eife nid)t, ob in bie braue ®eftait 
Der jungen beutfd)en grau, ober in ta^ ^ctel, n?aö fie in 
ber ?täbe i?cn iU)i(abelpbia befir7en fcUte; mit einem äßorte, 
t>erf(biebene ^aifagiere, barunter bie iH)ilabelpbiaerin, iinirben 
na^ einem fleinen Sam^fboote, umö ficb an unfer 3lieien= 
fabr^eug gelegt batte, binabgelaffen unb mein Stffeffor basu. 
— 3Ä babe nad)l}er nicbtö ttiieber t?on ibm gebort, biö t?or 
einigen Sagen, tro er mir fcbrieb, er fei al0 DberMner in 
bem «^otel angefteüt, i(b möge ibm fein @elb fd)itfen; t>iel* 
lei(bt füune er mir binnen Äurgem nod) er|reulid)ere 51a(J* 
nebten mittbeilen. SDlicb foHte'ö gar nid)t U)unbern, n^enn 
fi(b bie bidfe Oianunlel in bie retben 8acfen beö Slffeffcrö 
unb feine n^äfferigen Stugen, t?ie er üerbreben fonnte, baB e^ 
mir biön^eilen übel baüon ujurbe, vergafft bätte. 

SDIir felbft ift ee nid)t fo gut iine @ud} Seiben getüorben. 
3n ben erften Sagen, nacbbem icb wieber in 5letü-'ä)orf an» 



630 

unb iä) üermifete 2)einen flaren Äo^f retSt f*mer^ltd) |an 
metner (Seite. @nblic& fagte mir (giner, id) fotlte ßigarren 
machen lernen. ®ut, id) lernte Sigarren mad)en, fanb aber 
balb auö, ba§ id) bamit im günftigen SaUe faum mein Äoft* 
gelb n)ürbe i)erbienen Jönnen. ©a fül)rte micb ein günftigeö 
©efcbitf im 23ier!etler mit einem 9)Drtemonnaie*gabrifanten 
^ufammen — nnb ieöt bin id) ?ebrjnnge in feiner gabrif, 
tierbiene aber ftfion 6 ©oüar bie SBoc&e mit ber Slnöficbt, eö 
einmal auf 10 ©oHar p bringen. 2)er 5J}ann bat ©efaüen 
an mir gefunben, njir geben ieben Sag pfammen inö 23ier= 
bau0; fein ®eld)aft ift ein folibeö, nur feblt ibm ettüaö @elb, 
tüorin mein ffeine§ Äa^ital, baS i(6 nod) nicbt angegriffen 
babe, red)t gut nad)belfen lonnte, unb n^er trei§, tüaS nocb 
gefd?iebt. (Sr bat eine Scd)ter, bie mir fcbün ein balbeö 
2)ulKnb (Sd)nu^ftüd)er gefäumt bat — treiter fann t(b 2)ir 
big iet?t ni(btö fagen, benn ebriicb geftanben babe i(b nocb 
fein äBovt p ibr gef)?rDd)en, tüaö nicbt bie gange SBelt bätte 
boren fonnen — iä) bin nun einmal fein 5)!}Jenfcb für grauen» 
gimmer, unb ujenn fte mir nicbt felber gu ^ülfe fommt, 
tüirb aucb niiStö brauö. 

®D, baö ift njobl genug für ba6 erfte SJlal unb nun 

fd)reibe mir balb tt)ieber, ba§ iä) tDenigftenä tt)ei§, tüie 2)u 

lebft. 25ie ®eige bcibe ift an bie 9Banb gebangt unb meine 

Singer ftnb i?on ber gebnftünbigen tdglicben Slrbeit fo außer 

®eti)obnbeit gefommen, baß id) ni^t glaube, noA einen 

ricbtigen Sfteel m ©taube bringen au fönnen. ?ebe iDobl unb 

bebalte lieb ©einen S. (Sngelbrecbt." 

@0 bätte mir in ber (Stimmung, in trelcber id) tüar, faum 

ettüaS 3Bobltbuenbere0 begegnen fonnen, alö ber (gm^fang biefeö 

Sriefeö. 3cb batte beim ?efen gelatbt, U)ar tüeitb geujorben 

unb batte uneber gelabt benn üor mir ftanben fc frifcb ti^ie in 

ber 2Btrftiii)feit bie beiben ^Perfonlicbfeiten; id) burdblebte mit 

ibnen alleö 9[Ritgetbeitte, unb wa^ einzelne SBorte nur an=-- 

beuteten, ta^ fpann icb mir felber au9, (Sie u^aren alfo fd)on 

Selbe baran, in einen fieberen $afen einzulaufen. lüäbreuD 

meine .treuj^« unb ^rrfabvten erft neu beginnen feilten. 



631 

Sd) rieric[)(c& nieine Stmmevtßür unb trarf nud) anf§ 2?ett, 
tramiite hal^ Dcn etnselnen Stbkbnitteu auö unferm luftigen 
SBauberleten, balb überlegte id), tüie i(fe, oI)ne aufzufallen, 
meine Wm Stellung aufgeten unb mir eine anbere äI)nHd)e 
fud)en-!Lmne; balb ütermannte eC^ mid) me ein tiefer Sammer 
mit mic Wtft, unb i^ l)ätte su meiner (SrleicSterung f(ftlucft^en 
unb ireinen mögen, trenn td) midb nicfet üor mir felber flef(^amt. 
3u(et?t !am mir ber ®eban!e, M^ eö hoi) eine große ^^oxljeit 
fei, tt?enn eö einmal „fd)eiben" l)ei&e, fid) nocfe mit einem un= 
nützen Seelenfam^fe absuviuälen — unb mit "i^em ©ebanfen 
legte ift mid) i^urüiJ, f4lo§ bie 3lugen unb ?ottt) in if)rcr 
gonsen ^errli&feit ftieg t>or mir auf. 3& u?el)rte feinem 
meiner ®efiil)le ftc& t)oK geltenb p machen, icb fd)ioelgte in 
i()rem 9tn{d)auen, ic& üerfenfte mid) in bieö fo !lare unb bccö 
fo tiefe Singe, mit trelc&em fie mid) angeblicft, i^ [teilte mir 
i)or, fie liebe mid) lüieber, ic& bürfe meinen ?trm um fie fd)lingen 
unb fie an mid) gießen — „2Bat)nfinn unb fein ©übe!'' flang 
eö in mir, unb bamit fc&nellte id) in bie ^olfee; noc& ein ^aar 
9JJal ein fold&eö fi^ ®el)enlaffen, unb i(fe fonnte nicbt abfel)en, 
voci^ au0 mir werben foHte. 

Sc& nabtn meinen (Strol)I)ut unb fd^ritt inö greie binauö. 
2)ie ©onne tnar bereite am Unterget)en unb ein angenehmer 
?uftgug füblte mir ben Äo)3f. 3* bef(!blo§, einen iDeiten 
S^a/^iergang gu machen unb mid) mübe gu gel)en; bie Um* 
gegenb bot fo manc&e bübf^e ?)unfte, bie iä) bi§ ie^t nur öon 
SBeitem gefeben. (So lieg i^ burA eineö ber fcbtoar^en 2)ienft= 
mäb(Sett bem ^rin^i^-^al n^iffen, 'ta% icb ni(bt gum Slbenbtifd) 
ba fein toerbe, unb ging t)orn)ärt0. um ujo möglich mir felbft 
au entlaufen. 

2)en Sonntag t)erbracbte ii) tüie jeben ber langtreiligen 
Sonntage biöber, an meliSem fein Son SiJJufif gebort tüerben 
^uvfte, nodb ein luftiger Sxnung ber iungen Stbülerinnnen ge* 
ftattet n)ar. S<i) t^ar in ber ^ird)e getoefen, treil baö einmal 
mit gu meinem ®ef(5afte geborte, U)o ber alte, in 9Rubeftanb 
üerfeftte SKufiflebrer, ber mi(b f rüber batte examiniren foHen, 
in gang tüunbevbaren Sd)norfeln ben monotonen ©efang ber 
®emeinbe begleitete; batte in einer tHuftrirten 2luggabe beö 



632 

SJolnuIon ßrufoe, bie id) mir auS ber (2cf)uItt6Iiotr)ef entner)en, 
getlättert unb nac& SBenbunflen in ber englifcjen ©)3ra(Je, bie 
iä) nüc& nicftt fannte, gefugt; l)atte gefcfclafen, unb fo irar, n)ie 
fo oft fc^on, ber 3lBenb I)eranöefDtnmen. 3(5 l)atte mic& enb» 
Heb nac& bem Jltenbtif4e auf ben grünen, leiten SSorpla^, 
tt)e((Jer bie ©cbulgeMube 'oon ber ©tra&e fc^iet), an einem 
33aume niebergefeW unb rauchte meine (Sigarre. 3n mir njar 
eine ftifle Spannung; bei iebem SBagen, n^elcber auf ber 
©trage ^erangeroüt !am, glaubte icb gottt) 2BaI!er aurücffebren 
gu feben, unb e^ tüurbe mir faft leid)t, a(ö eö fcbon neun Ubr 
war unb fi^ noä^ nid)tg üon ibr batte feben laffen. SKeine 
erfte Unterrii^t^ftunbe am nä(bften SDRorgen geigte ibren Flamen 
— feblte fte, fo !onnte icb eö eine balbe SBoiSe öermeiben, mit 
ibr in SSerübrung p fommen; unb hoä) lebnte ftd) iebe ®m- 
)3finbung in mir gegen biefe falte 33ere(fenung auf, bocb füllte 
ficb Sttteö in mir mit einem feiigen Söeb; trienn icb bacbte, 'i)OL^ 
fie v^lD^li(b i)or micb treten lonnte. 9lber fte lam nid)t unb 
au^ am nä^ften SDIorgen beim grübftücl fucbte i(ft fie Der^ 
gebend in ben ^Reiben ber übrigen ©cbülerinnen. 

(Scblag ad)t Ubr trat iä) in t)a^ Unterri^t^gimmer, unb 
faft im gleicben Slugenblitfe öffnete ft(fe auÄ bie 5Ibür mir 
gegenüber, n^elcbe in baö Snnere ber Slfabemie fübrte, unb 
ajti§ SBalfer trat mir, roftg tüie ber iunge SJlcrgen, entgegen. 

„3cb tüäre no(b nid)t bier, 9]Rr. JRicbter," fagte fte mit 
ibrem !(aren, burcbficbtigen Sacbetn, baS im ©taube tüar, micb 
iet?t sur SSergtüeiftung gu treiben, „tnenn mir eg nicbt um meinen 
®efang-Unterri(bt au tbun geu^efen U)äre. 3(b l)^^^ ben gangen 
©onntag mit meinem SSater »erlebt unb 3bnen t>on unferer 
garm eine ©eltenbeit für t)ie 3abte63eit mitgebrad)t!" 

®ie legte eine fcbneen^eife, :pra(btüD(le SKagnolia auf baö 
^iano, baö fcbon feit längerer Seit nicbtö mebr i^on SSlumen 
gefeben batte. 

34 batte eö ia im SSorauö gett)u§t, e0 tüar an lein @nt* 
rinnen mebr gu benfen utib ieber Äampf t)ergeblicb, ujenn icb 
bier blieb. 3cb gab mir feine JRecbenfcbaft üon äße ben @m= 
X^ftnbungen, bie mi^ :plDtjlicb u^ieber beftürmten — aber einö 
ftanb mir flar üor ber ©eele: ba^ icb bie ®bre retten mu^te 



633 

tüenn iS) meine ganse Sulunft ül3erI)auV^t mä)t aufgeteu 
vooUk. 

,M\ä}i tralftr, Sölife SBdfer/' jagte ic^, mit einer 3iul6e gu 
il)r auffeftenb, W mir meine gange J?raft foftete, nnb bennoc^ 
meinen 23Iii mit einer innern SBoHnft in biete reinen, tion 
©eift bnr(Slend)teten nnb bo(^ jo t^armen 3üö^ i)erfen!enb, 
„Sie I)aben feinen ä3egriff, tüaö eine Slnme bei einem armen 
5[Renf(Jen, ix)ie iä) bin, anrichten fann. 3d) twotlte, ®ie nähmen 
fie guriidf unb erliefen mir au(fe ßente bie Unterritjtöftnnbe. 
Sie mod&ten t>ieneic[)t üorgeftern re^t Ifeaben, ba§ iä) fxaxd fei, 
id) glanbe, iä) bin'ö nocb immer, nnb eö iinrb für mic^ ba0 
Sefte fein, meine SBefc&äftignng l)ier anfgngeben unb eine anbere 
(Stellung au fuc&en/' 

(gg ging ein feltfameö öeutfeten burc& ifer ©eftcftt, alö [ie 
mir ietjt nä^er trat. „Unb trenn ic& Sl&nen aucfe in Sl)rer 
neuen Stellung eine 23lume bracfete, tüürben Sie bann tüieber 
fran! n^erben, 9)ir. mä^kxr 

„53Ji§ SBalfer," fagte icfc, alle meine ?5eftigfeit gufammen» 
nelfemenbr „tnenn Sie mict) üerftanben l)aben/ ]o peinigen Sie 
mi(fe mä)t, tcb fcabe al^ elferli^er SDknn getl&an, vwaö in meiner 
Äraft lag, unb jefet n^itl t^ tüenigftenö aucb mit (Sbren unter* 
liegen." 

„Unb trag ift eö benn fo Sc&ttiereö, bem Sie unterliegen 
muffen?" fagte fiel&alblaut mittlrer melobifcfeen Stimme, unb 
afö iä) U)ieber ben ©lief gu il)rem ©eft^te t)Db, lag ein fo 
tr»ei(6er Srnft barauf, unb il)r Singe fal) micfc fo f(ttt)immenb 
unb groß an, bafe mir eine 3tl)nung isolier ®IM unb (Slenb gu 
gleicher 3eit burc6 aUe ^lerüen gitterte. 

„Sie tüüHen, ^a^ i(fe e§ auöfprecfee'?" ern^iberte iä), „lieber 
I)ätte i& e0 [tili mit mir fortgenommen. Sd) mu§ gu ®runbe 
gelten, ?ott^, tüeil id) Sie nicbt lieben barf! 3)a l&aben Sie 
eö, unb nun leben Sie xooijV," 

,Soä) einen Stugenblid, 9}ir. 9ii(iter!" fvracft fie, mi(ft un= 
Dertoanbt anblicfenb. „Unb teer fagt Slfenen, ba§ Sie nid)t 
dürfen, trenn T(t eg nid)t rt)ue'?" 

„Um ®otte0n:)iUenf i'otti)," rief icb mit f)alb unterbrücfter 
Stimme, in einem :peinlidjen Sntgücfen ibre beiben toißigen 



634 

$anbe faffenb, „\ä) ttn mit einem 33ertranen in \}a^ Snftitut 
eingeführt lüorben, baö id) nicbt üerrat^en n\öi)k unb tüenn 
{^ barüber m ®runbe ge^feen foKte. 3ct) t)ate ni^tö al§ meine 
Äenntniffe; unb aUe meine ©Killerinnen gel)ßren au ben reicbften 
Familien be0 8anbe§ — iebeö nähere 33erl)ciltni§, baö id) mit 
einer berfelten anfnü^.^fte, mü§te micb aum Getüiffenlofen Slben» 
teurer matten — ba t)al^en Sie 9l(Ieö!" 

„Unb ujenn iä) Stuen nun fage, ba§ ba§ Sllleö üjo^l meine 
Sl^tung üor Stnen erWf)en, mir ater bennod) nic&t genügen 
fann?" ertüiberte fte, iüd()renb il)re ginger meine öänbe um= 
Wloffen, „ba§ id) fdjon lange im StiHen auf bie jetzige ©tunbe 
gehofft 6ate? 5[Ru§ ic& Sl)nen benn erft fagen, bamit Sie mid) 
mit Sljter ®eir>iffenl)aftigfeit nic^t ungtütf lieft ma^en/' ful)r 
fte fort, U)ät)renb lüieber ein ftißeö Säbeln in t&re 3üge trat, 
,M^ icft fcbcn ein tiefet Sntereffe an Sftnen nal)m, alö id) ©ie 
auf bem 33aHe fal6, ba§ i* üor SI)rer 3lnfunft fcfton SBiHenö 
tüar, bie ©ijule gu öertaffen, unb nur no(ft blieb, um Sl&reu 
Unterrid;t mit p genießen, t)a% t^ eiferfüc^tig auf jebe 3l)rer 
übrigen ©cftülerinnen tüurbe, unb bo^ 9Itleö in mir t)erfKlie§en 
mußte — ba6 icb erft nac& unb nad) tion bem, voa^ in Sftnen 
vorging, eine Slbnung bctam unb micft bocb nid)t öerrat^en 
burfte, ba§ i(ft üovgeftern um Stretiüißen faft meine gaftrt ah^ 
gefagt I)ätte unb bier geblieben n^äre — fott tcb uocb mebr 
jagen?'' 

®ie fonnte ft(S xooU bie letjte grage felbft beanttüorten 
— i(h rebete nid)t mebr. 3Bir ftanben Slug' in 3luge, bie 
|)dnbe ineinanber gefd)lDffen. SBaö barau^ Serben fcHte, tüufete 
i^ nt^t; e§ fümmerte micb je^t aud) nicbt; id) füblte nur im 
Slugenblid eine boHfcmmene ©eligfeit mi^ burftftrcmen, unb 
fte moÄte e§ mir auf eben, benn faft tüurbe ber 3luöbrutf ibreö 
®efidbt§ eine Söieberf^^iegelung meinet Sunern. 

„Unb nun nenne i(ft Sie SBiHiam, trie eö auf Sbren 30Ruft!« 
bü(5ern flebt," begann fte naä) einer SBeile mit einem 2äcbeln 
fnnern ©lütfö, „ujaö tüeiter Jommt, lüerben t^ir feben — unb 
®ie bleiben jetjt borldufig bier, nicbt ujabr?" 

?DRid) batte gtüar biefeg: „2Ba§ ujeiter !cmmt" tüieber gur 
öoHen (Sr!enntni§ meiner Sage gebraät, aber ba^ eigentbümlicb 



635 

offene (Sntgefienfcnnticn teS 93lä^cl}enö, tr)ve Ä(art)eit mit fiÄ 
jelbft, ]&atten V^Iötjltd) mein eigeneö Selbflöcfübt, tae faft iu 
ben 9{ücffid)ten gegen meine (Stellung untergegangen xmx, triebet 
vinf gerüttelt; id) fül)Ite 93lutt). meine ?iebe gu Dertreteu, für fte 
^u Mmpfen imb fte allen SSorurtlfeeilen ber SBelt abzuringen — 
aber offen unb frei foKte bieg gefc&el&en. 

,;3{ft bleibe 6ier, 2ütt^ — trenn ic& !ann!" ertüiberte id), 
il)re 4>änbe fefter trütfenb. „Scfe liebe (Sie fo fieilig, fo auö 
bem ttefften v^er^en^grunbe, id) fönnte SlKeg für ®ie j^um Dl^fex 
bringen — i^arum möd)te xä) aber anä^ fein beimlicbeö Sinei, 
barum barf unfer 9?erftänbni§ nic&t mit bem SSTtantel beö l\^l)rer- 
unb Sc6ü(erDeii;ä(tniffe0 rerbetft toerben, ba§ eö rein ron iebem 
SSorumrf bleibe — " 

„3tbieu, SBiHi)!" fagte fie mit ftrablenbem Singe, „icß bin 
in einer Stunbe irieber bei meinem S3ater. 2)ann, trenn ber 
^turm fommt, trill ic& fel)eu, ob id) red)t gelefen babe, alö icb 
gum erften Tlak in Sbre )}(ngen jab. «Spalten (Sie feft unb 
bauen (Sie auf ?üttD äöalfer!" 

(Sie bob meine $anbe mit einem ti}eid)en 2)rucf ber irrigen 
fab mir nocb einmal tief in bie Singen unb eilte bann auö beiir 
Simmer. 

3Ä ftanb ftd)erlicb fünf 51[Ktnuten lang, na^bem fte micb 
rerlaffen, nod) auf berfelben (Stelle; baö n)ar ]o ^Ictjlicb über 
mid) gefommen, t)Ci^ id) nicbt trußte, ob id) mid) meiner (Selig* 
feit überlafjen unb aufiau(b^en foHte, ober ob i^ einem brütfen* 
i^en ®efüble ron llnftd^erbeit, trelcbeö mir t^rot^begeiben njollte, 
^a§ mein augenbt{cflid)eö ®lü(f fcbneU genug in 2)unft a^t** 
fliegen unb mir nur ben bittern 9lacbgefd)macf laflen trerbe, 
^Üaum gu geben babe. ®inß aber ujufete icb, ba& (cb iefet nicbt 
im (Staube getrefen ttjäre, eine nur ertragli^ vernünftige 5[lJuftf- 
ftunbe m geben; icb flingelte einem ber fcbu?arsen 2)ienft» 
mäbcben, beauftragte fte, SDRr. Sobnfton au fagen, bafe tcb äugen- 
blitflid) SU untrobl fet, um Unterrtd)t m ertbeiten unb ^cp 
micb auf mein 3iuimer prüc!, tro id) micb mit taufenb ®e^ 
banfen unb ®ef üblen berumfd)lug. balb in ber feligften (Si 
tnnerung an ba^ eben 2)urd)lebte bie ^änbe gegen ba^ QdeWii^ 
brüdEte, balb irgenb einen erträglicben Slu^gang beffen, trae i^-. 



636 

fommen mußte, auösuRnben fuc&te. £)a§ 9BaI!er, ber reid)e 
©runbfcefiljer, mic& nic&t in bie 3l!abemie gebracht, um mit 
feiner Socbter einen 8iebe0l6anbel ju beginnen; baß er, fobdb 
er (Et\i)a^ bation erfulfer, eg ber mangelnben Sluffic^t in bem Sti* 
ftitute 3uf(t)reiben tüürbe; ba§ ber ^})rinaipal ftcfe burd) mid) 
blüggefteHt felfeen, micb beö fc&iüarseften Unban!^ aeifeen, unb 
mid), alö geringfte ®enugtt)uung, ju aüen — iagen mu§te, 
tüar 3lKe^ fo folgerit^tig , ha^ ficfc gar nid)t0 baran cinbern 
ließ; eben fo ftdber aber lüar eö aucb, ba§ i^ mit einer fclcben 
(Smpfeblung faum luieber eine äbnlic&e (SteKnng erbalten fönne. 

Stber ujenn i^ bann an „meinet S[Räbd)enö" ®efi(bt baitte 
— c, ber Sfu^brucE tbat mir fo M^oU — ate fte gefagt: „9ie(ftnen 
Sie auf 2üttt) SBalfer!" ba mußte iä) bie (Scbritte, mit benen 
id) mein 3itnmer maß, anbalten, unb au^^ aüen meinen 23e= 
für(^tungen taud)te ein fefter ©ntfcbluß, Willem gerabe unb 
mntbig in0 ©eftcbt 8u feben, ixjaö ba aucb fomme, in mir auf. 
(Sie fßttte ]iä) in mir nicbt getäufcbt feben — batte id) t>or 
meinem ©emiffen mir bocb nidbtö Dorgutüerfen , unb blieb mir 
hoä) für bie fd)limmften gälle mein fleineö Äa^ital, ha^ i(b 
für ben 2anb!auf beftimmt gebabt. 

^^10 icb foiüeit gelangt tt^ar, iDarb icb rubiger; i^ legte 
mid) auf mein 23ett, um, faHö 9Jlr. Sobnfton nacb mir fäbe, 
al6 Äranfer paffiren gu fonnen, unb befcbloß bie 2)inge ab- 
zuwarten. ?ange fonnten biefe ficber ni(bt auf fi^ njarten 
laffen, n)enn 2otti) ibren SSorfa^, notb am SSormittag naii ibreö 
3Sat rö garm prücfpfebren, auöfübrte. 

@0 n)urbe SJiittag unb mir waxh ein Seiler ®ut)i)e na^ 
meinem Simmer gefd)idEt; ber SJorfteber fam felbft balb binter- 
brein, füblte nacb meinem ?)ulje unb rietb mir, micb nur x^ä)t 
rubig gu balten, bamit mein ieftigeö Uniücblfein nicbt in eine 
i^üngere ^ranfbeit au^fcblage. 

@ö lüurbe 91acbmittag unb bei iebem Iräftigen ©(dritte, 
n3eld)er auf ber 2re).^pe nadb meinem Simmer gu ftdfe boren ließ, 
begann mir ba£^ ^erj fcbneüer gu fcblagen, maiftte icb mi^ 
fertig, bem beranbraufenben (Sturme entgegen gu treten; aber 
eö amrbe Stbenb, bie ®lo(ie gum Sbee ertonte unb nocb lag 
id) in berfelben S^^annung, bie mir faft xmnlxä) in it>erben 



637 

Cegatin. (Snbltd) tiawQm tüicber (2d)vitte auf ber Sre^te, bie 
SMr öffnete fic^ — aber eö trat mtr 'i)a^ 35tenftmäbc&en mit 
meinem 3:I)ee, unb f(Son twoHte iä) mi* glei&öültig tDieber 
prüdlegen, afö l)inter bem 9}labd)ett ein ©(fitüarjer eintrat, 
erft einen Mh neugierigen Slic! a\x7 mic& iDarf, unb bann auö 
bem Unterfutter feineg flachen ^uteö ein n?ei6e3 Sitlet ^eri^or« 
sog. .3Son 9}}i§ SBalfer!" fagte er, eg mir mit einer S3er- 
beugung überrei(ftenb. 

gjtir tüurbe eö ^IotjIic&, alö fotlte mir ber TOem ftel)en 
bleiben, aber mit alter Äraft niicb beberrfcbenb, i^erjucbte id) 
mit gloicfcgüüiger SJtiene ben 33rief in ©mt^fang gu nebmen. 
„Sd) luerbe pfeben, tüaö 9Ki§ äßalfer tüün^t/' fagte t*, 
„tüenn eine 3(nttüort notbig tft, jo n^erbe icb fie in a^bn 3!J{i= 
nuten bereit baben." SKit einem: „Very well, Sir!" folgte ber 
ScbVDarse bem SJRäbcben gum Simmer biuauö unb icb erbrad), 
faum ha^ ficb bie Sbüre gef(bIofjen, baftig ba0 (5out)ert. 

„Sbeurer 'BimV 
las 10}, ii) bätte bie Sßorte !üffen mögen, unb bocb burcbfubr 
eö meinen Äo^^f: tnaö, njenn ber SSrief in falf(be ^anbe ge^» 
ratben njare? SÄ (a§ tneiter: 

n^Voi bat meine offene 5ÖJittbeiIung über ben ©taub ber 
©inge gtüifcben mir unb Sbuen mit einer Siube angebort, bie 
mi(S im 3lnfange faft fonfternirte, obgleicb icb feit Sugenb auf 
getDobnt bin, ibm feine gälte meinet ^ergenö gu Derf (blieben 
unb feine Sßeife, micb gu bebanbeln, fenne. Scb tüiH Sbneu 
u^ortlicb berfd)reiben, tüa0 er auf meine 55JJittbeilung erti^iberte: 

„(Sr ift ein gana tücbtiger 5D]ufi!er unb n^abrfcbeinlicb ein 
eben fo angenebmer 2ebrer; eö ift alfo natürlicb, ^ci'^ iunge 
9!)läb(^en für ibn fcbtüärmen; eö ift aucb t^ielleicbt natürlid), 
ba6 ibm bei ®ir einmal baä ^^era mit bem ÄoV^fe bat>on ge- 
laufen ift. 3d) gebe ba§ 9ltle0 au, ?ott^. 2)abei febe icb aber 
nocb nicbt ein, ba§ bieö au einer abfoluten Sborbeit fübren 
mu§, bie S)u aU unumgänglicb notbig »oraugaufetjen fd)einft. 
Su VDirft vorläufig nicbt mä) ber Stfabemie aurücH ebren , unb 
micb in einigen Sagen au einem S3efu(be bei unfern SSermaubteu 
in 3fiicbmonb begleiten, tvo icb obnebieö @ef(bäfte babe. 2)a$ 
©t^ätere ti^irb (icb bann Don felbft finben/' 



638 

JDaö tüar fic&erlt6 fo tweije 0et)anbett, alö ein SSater nur 
l)aik I)anbeln fonnen; aufgenommen tei 2ottD SSßaÜer, bie i^ren 
|)a fennt, beffer Dielleic&t ate er fic& felbft. 

5Rerfe auf, tbeurer 2BtHi)! 2)er Srübaug ber (Sifenbabn, 
n}elc&er übermorgen nacft Slugufta gebt, trifft midb an ber erften 
©tation. ®ieb einen furzen 3lugf(ug t>or, um jebe^ frübseitigo 
3luffet)en ^u öermeiben, unb nimm micb bort in (Sm^^fang. 
SBir geben gufammen na^ (Sincinnati unb u^erben SOJann unb 
grau. ,2)aö Spatere tütrb fidb bann i)on felbft finben!* fvrecbe 
tcb mit ^Pa. 

gür bie notbigen SOfJittel, felbft wenn n)ir eine Seitlang 
auf unö angetüiefen fein foUten, ift geborgt. 

33ob, toelcber biefen Srief überbringt, ift mir treu tx)ie ®olb 
— Jage ibm nur giüei SBorte münblicber 2(ntU)ort. Sotti)." 

Scb legte ben 23rief uacb bem erften bciftigen 2)urd)feben 
mit t)or 9lufregung gitternber öanb nieber unb nabm ibn lüieber 
auf, um ibn nod)malö SBert für SBort p burcblefen. SWir 
n^urbe t>on bem entfcbtoffenen, frifcben ®eifte, ber ftcb barin 
auöfpraÄ, bie gange ©eele meit. SÄ tüar mit einem Sprunge 
Don meinem 33ette unb brüdEte eine 93linute bie ^^anb t)or bie 
©tirn. SÄ gab bier StüeS mit einem ©cblage auf, xoa^ ich 
batte, aber \m^ xvax t)a§> gegen bie Dpfer meinet 9J}ab(benfv 
gegen biefen ^eroiömuä, ber für feine Siebe JKeicbtbum unb 
^eimatb aufö ©piel fe^t? Unb batte icb benn im unglütf- 
iidbften galle nicbt Äenntniffe unb 9(rbeitö!raft, bereu Söertb 
id) iefct fo gut batte fennen lernen, um fie, bie icb Hebte, üor 
(gntbebrung gu fdjüften? Sti mir f(ang e^, toic iubelnber ^oÄ« 
geitömarfd) unb ©lodVngeldute, icb brütfte t'ottp'gi SÄriftgüge 
an meine Sippen unb tüurbe erft burd) baö Klopfen beö n)arten= 
ben SÄn^arjen auö meiner 5tufregung geriffen. SÄ öffnete 
ibm bie Sbür unb er fab mit einem gutmütbigen ®rin)en in 
mein ©efid)t. 

„ÖefteUe an 5JJi& 3Bal!er, id) tüürbe Jlüee genau beforgen!" 
lagte id), iebeö äßort betonenb, brüiite ibm eine 2)onarbin, bie 
ftcb einzeln in meiner 3öeftentafd)e fanb, in bie öanb. unb mit 
einem tiefen ^rat)fu§, aber einem ©efid)te ooder Sierftanbuife, 
liefe er micb allein. — 



039 

3(6 log am anbern Sage meinem brauen f^rinjipale üor, 
ba§ ber burc^ feine $anb gegangene SSrief be§ Pfaffen eine 
fur^e Slbtüefenlfeeit meinerfeitö nottiüenbig macbe, unb er bat 
mi(^ nur, mtcft ni(5t ber ©onnenbitje 9)rei0 gu geben, bamit icb 
nicbt Iran! tüieber nac& «^aufe fomme. Sc^ :pacfte meine ®ad)en 
unb tbat bie fommenbe '^a&i fein 9tuge ^\x. Um üier Ufcr 
frü6 ging ber 3ug ab, aber fcftcn um brei Ubr 'war i* au^ 
bem JDev^ct. 9iaÄ (angem ungebulbigen SBarten ging e0 ent)> 
li^ t?Drirärt0 — bie erfte (Station tüar nur fünf SKeilen ent= 
fernt unb xoix mußten ncd) Dor ®onnen-9(ufgang bort fein; — 
balb erflang ani) bie 5)feife ber Sofomotiüe unb tc& tuar im 
ginge auf ber Plattform meinet SBageng; ebe biefer nocb btelt, 
tüar i(fe binabgef^^rungen unb in meine SXrme irarf ftcb eine 
üerbüdte ®eftalt, träbrenb, untneit i)on ibr ber getreue 33ob 
mit einem leicbten SBagen, t>on gtwei .Koffern befcbu)ett. bielt. 
Scb trug ha^ SWäbcben mebr afö icb eö ffibrte in ben bunfeln 
SBagen btnein, — eilte bann ^urüdE unb forgte für bie ©icber* 
beit beö ®et>ä(!ö. „äßirb Sieb 2)ein «&err nicbt Dermiffen. 
Sob?" fragte ii) ben Scbn^arsen, U)abrenb icb in feine ^anb 
fterfte, tüaö i(b für Keine 2(uggaben lofe bei mir fübrte. „SKid) 
nicbt, (Sir!" taebte er, „n?enn'§ mit -JJJi§ JottD eben fo U)enig 
gefd)iebt, bann ift 9llle0 recbt!" 

3)er Bug begann üä) vtneber in 33eiüegung gu fe^en, icb 
fprang binauf unb eilte na(b ibrem ^J)lat}e. 91ur u^enige ^Per« 
fönen fafeen in bem SBagen unb biefe f^liefen, fo Diel i^ in 
bem fcbtüadjen Sitbte ber OJforgenbämmerung erfennen !onnte.. 
?Dttü erbob fi^, alg fie micb ankommen fab; fie ftretfte mir bie 
^ixxx'te entgegen, aber icfc umfaßte fie unb 30g fie nieber auf 
ben (Si^. 2)a bingen t»ir fd)n)eigenb ?ippe an 8i)3l^e aneinanber, 
eine DJIinute ber ©eligfeit, irie fie ber SKenfcfe im Men nur 
einmal füblt. SDann lebnte fte, meine Jpänbe feft in bie ibrigen 
faffenb, ibren Äopf an ben meinen, unb icb füblte, baß fte 
tr einte, füblte, U)ie ibre Sbränen mein ®eficbt näßten; alö id^ 
ibr aber fanft ben Äo:pf aufricbten njoHte, legte fte \iä) an meine 
SSruft unb brütfte bie Singen auf meine ©(bulter. 3d) ließ 
fte außtoeinen unb bielt fie feft umfd)Ioffen. 

„®o, nuii ift eö genug, i^ fonnte e0 nicbt unterbrücfen," 



m 

lagte fte enbltd), ficb laiu^Jam aufrt^tenb, unb fal) mic& mit 
einem 2ac&eln in SCranen an. „(gg ßat gefcftel^en muffen, 
SBillD, tüa0 i* getlfean, trenn ber (Stritt mir anä^ fc&tüerer 
tünrbe, aU id) geglanbt. SSater ift geftern anr Sonrift^nng na(S 
ber (Stabt unb tr>irb mtc6 erft Ifeente 3Iüenb bei feinem ^eim« 
fommen üermiffen. Sc& ^abe f(6riftltd) Sebeircbl i^on it)m ge* 
nommen unb it)m mein flangeö ^erg ausgefluttet — i^ l^offe, 
er tüirb ftc^ talb unb lei^t in baö Unbermeiblitje fügen unb 
fein guteg $erg tnieber uralten laffen!" 

S(S batte i^r nur immer f^tüeigenb inö ®eft(!&t feben 
mögen, biefe§ ©efi^t, baö mt(£ fo ent^üfi unb fo get^einigt 
batte, unb ha^ micb iefet in v'tnem ?iebreij anblidfte, ben id& 
itO(S ni(i)t einmal barin geahnt. Slber fie t>erbec!te meine 9lugen 
mit il)rer öanb. „8a6 ung ieW rerbt lalt unb gefegt fein, 'i)CL'^ 
Xü'ix bie 3lufmerffam!eit nic&t auf unS i^ieben,'' flüfterte fie mir 
ins £)5r, „barum ftelö mi(fe aucfi r^^t fo an, SBin, fonft mu§ 
i(S 2)i(S üor aHen beuten füffenr 

3(5 lonnte als Slnttüort nur ibre $anbe fefter in bie 
meinen f (fliegen: aber fie entzog mir biefelben unb griff na^ 
einer Ileinen 3{eif etaf (!&e , tüeldbe fie neben fid) gefteüt. „|)ier, 
nimm, ttjaS unfer ift," fagte fie, baS (S^log offnenb. „2)a 
finb bie Äofferfc^lüffel, unb ba," fubr fie fort, mir ein reic()= 
i^ergietteS Ääft(Sen in bie $anb brütfenb, „ift t)orIaufig genug 
gum Seben. ®S ift im ftrengften (Sinne mein Sigentbum unb 
^ater bat nicbtS ti^iber feinen SBillen beifteuern muffen!" fe^te 
fte ernft biup, alS fie ein augenblicflic&eS 3ciubern meinerfeitS 
bemertte. 

„34 tüerbe eS für 9JJrS. Oiicbter toerU)abren!" fagte i(b mit 
einem l^ac^eln, baS auS bem glücfiiijften ßeraen emiporftieg. 

„Unb nacS eigenem ©rmeffen i^ertüenben, SBittt)!" erujiberte 
fte, njäbrenb eS U)ie beHeS SORorgenrotb in ibr ®eft(bt trat, unb 
fie mm erften 9JJale bor meinem 23li(ie bie Singen nieberfiilug. — 

©S ttiar eine bimmlifcbe Sieife, unb icb t)erga§ über meinem 
(Slücfe alle Slnftrengungen berfelben. 2Bir batten fcbon am 
9Jlittag bie Sifenbabn toerlaffen unb fubren Sag unb ^laä^t, 
tbeilS mit ber ?)oft!utf(*e, tbeilS mit bem ©amV^fboot. ioü\> 
ertrug alle Unbequemli(bfeiten barter ®i^e unb fc&limmer SBege 



641 

mit einem la<jelnben $elbenmut]&, unb oft, toeim fte einen Sl^eil 
ber 9iac&t in meinen Slrmen, ben Äo^f gegen meine 23ruft ge« 
lefent, gefcblafen featte, ertüad&te fie am SMorgen fo rofig unb 
frifcfcr alö f^abe fte nie ein bequemere^ Säger gefannt. 

Sßir erreiSten ßincinnati — unb tüurben olfeue ©c^ttjierig- 
feiten bem ®efe^e gema§ vereinigt. 3llö trir aber ben erften 
Äu§ aU Wann unb grau au§getaufc&t batten, festen toir un8 
Sei^e ;^uglei(b nieber, um an 5iJir. SBalfer gu fcbreiben. 2Ba0 
Sott^ fcbrieb, ü^ei§ iä) uicbt, eö fcbien mir eine Sac&e t>er na« 
turlid)flen ©i^Iretion, ibcen 33rief ungelefen t)em meinigen bei» 
gufügen — unb icb fab eö in ibrem SUcfe, bafi fie mir meine 
Sartbeit banfte. Scb aber gab bem SWanne, p befjen freunb« 
liebem Slicfe icb f^on bei meinem erften 3ufammentreffen mit 
ibm ein untrinfürlid)eö Sutrauen gefaxt, einen t>Dt(en .?)ergenö» 
ergu§, tbeilte ibm meine inneren ^äm^^fe tüabrenb be§ 3lufent« 
balteö in ber ^fabemie mit, fagte ibm, ba6 icb bie ®egenb üer» 
laffen baben lüürbe, luenn fi4 unfer 23eiber bergen ni^t fo 
)5lot)li(b erfannt gebabt, "ta^ wix nicbt tüieber üoneinanber batten 
laffen mögen; fagte ibm aber au(b, ta^ toirSeibe t^oHfümmen 
auf feinen gerechten Untüiüen gefaßt feien, ta^ icb nicbtö üon 
ibm »erlange, ale eine freunblicbe 33ergebung, unb ba6 icb bann 
alle meine Äenntniffe unb 3trbeitö!raft aufbieten toürbe, um 
feiner Jocbter baö felbftgewablte Sooö gu einem beiteren gu 
mad&en. 

2)ie 23riefe ttjaren abgegangen, aber tüir barrten lange üer» 
gebenö auf eine Slntmort. 2ott^ ujar bagegen, ba§ i^ irgenb 
einen ?)lan für unfere 3u!unft entnjürfe, ebe loir ni(bt 9la(!b* 
ri^t batten — fie trar fitber, ba§ ibr 5?ater f(6reibett werbe, 
aber er braud)e Seit, meinte fie, um mit ficb felbft einig ju 
toerben, (Snblicb, nacb öiergebntägigem SBarten fab icb meinen 
9Jameu auf ber Sifte ber angefommenen Sriefe — gleicb barunter 
nocb einmal — wer, au§er SottD'ö 93ater lonnte wiffen, ba^ 
id) in (Sincinnati war? ©ef^^annt nabm icb bie S3riefe au^ 
ber .&anb beö ?)oftclerIö; ber eine trug bie eigentbümlicben 
3üge ber amerifanifdjen ^anbfcbrift unb baö ?)oft3etcben meineö. 
biöberigen Slufentbaltö, unb icb ftedfte ibn mit einem tiefen 
©eufger in bieSafcbe; icb wollte ibn nur uiit ?ottp aufammen 

(Sine Äarricre in 9fi^er*fii. 

23 



612 

Icfen — auf bet anbem Slbreffe crfanntc i* fofort bc0 ?)faffen 
^anbf(Srift; ber Sricf toar naä) ber Slfabcmic flcgongen unb 
Don bort öterfier btriötrt toorben. Sllfo fd&ien unfere J&eiratD 
unb unjer iefttger Slufent^alt^ort eine f(!6on atemli* befauntc 
®a(6c 8U fein. 3(6 ftctfte tl^n ebcnfaHö ungelefen ein unb eilte 
tia(6 unferm ^otel. ?ott^'ö ®eft(6t üerfarbte M, aU tcb i^r 
ben SSrief entgegenhielt, fie ftSien in meinen Sügen lefen gu 
UJoHen; aber ic& geigte il^r baö gefijlofjene (Souüert feftte mi(6 
unb gog fie auf mein Änie. Sann öffnete iä), auf Slßeö ge* 
faßt, langfam bie 3ufc&rift. (Sie lautete: 
„SKeine liebe 2oc&ter! 
Sßenn i4 fagen foHte, ba§ micb 2)ein rafcSer ©(Jritt langer 
ate einige SSJlinuten in SBeftürgung Derfe^t, fo müßte t* un* 
toabr fein, unb i(b begreife nur nic&t, ba& icb, natß ber offenen 
SKittbeilung, bie 2)u mir über ©eine ©efüble gemaiftt, unb 
bei meiner Äenntniß ©eines Sbarafterö, nicfet fogleii^ felbft 
an bie 5)!Kogli(b!eit eineö folc&en (Scbritteö ©einerfeitö gebatbt 
f)ahe, Semobngeadfetet baft 2)u mir loeber getban, ?ottp, ate 
2)u öiellei(bt Dermutbeft, unb e0 U)irb 3eit nebmen, ebe bie 
<grinnerung baran in mir erlifijt. 35u biß mein eingigeS Äinb 
unb icb batte anbere Sraume über 2)eine Sulunft — aber @e- 
tcbebeneö läßt ficb nicbt mebr anbern. Sage ©einem SKanne, 
ba§ icb auf ibn am wenigften untoißig bin, icb lann feine ®e» 
füble üottlommen üerfteben unb balte ibn für einen burc&ouö 
ebrentüertben ©baralter, aucb t^eiß idb, baß obne ©einen eigenen 
SSorfaft er ©i(b gu ni(bt§ batte verleiten fonnen; fage ibm aber, 
icL^ er ta^ ©efcbebene toenigftenö nadb einer (Seite ujieber gut 
gu macben bat, n^aö nicbt mit SiJluft! unb bergleicben gef(beben 
lann; baß er ©icb mir gurüäbringen unb öerfucben foH, ein 
orbentli(ber f?armer gu loerben. (gö fäUt mir gar nicbt ein, 
baß ieöt ujo eö gum 9llter gebt, icb ciHein in unferm großen 
'^aufe n^obnen toill. Saßt er ficb im fernen beffen, ttjaö er nocb 
nicbt weiß, gut an, fo üergeffe icb tjielleicbt mit ber Seit bie 
Saufcbung, bie icb burcb ibu erlitten. 3um Streiten aber ift 
eö feine ?)f(i(bt 'i^a^ er burcb einen guten, tüomoglicb ältlicben 
SORuftfer, 9Jlr. Sobnfton für feinen gortgang in »frangoftfcbet 
Spanier* fcbabloö bält. 



643 

34 5a6e btc ganje 9lngelcgen6ctt Bio ic^t geheim gehalten 
uttb nur 9Kr. So^nfton btc not^töc SORtttfeeilung getnad&t; S5r 
lotittt a\\o o6ne Sefctönig üor großem Sluffe^en Sucre ^cr* 
rcUe antreten. So^n 2. SBaIfcr." 

Sc& 6attc gcenbct unb blidte, auffel&enb, in bic mit S^rancn 
gefüllten Singen meiner grau, „^abe i(6 JDir ni^t gefagt, ba§ 
i(!& meinen SSater fannte?'' rief fie unb tüarf fi^ an meine 
©ruft. SBir blieben lange einanbcr umf^lungen l&altenb ftfeen, 
im ®enu& ber ©id)er6eit unfereö ®IüdEö, unb erft al8 it(!& 
unfere 9lufregung gelegt, aU ?ott^ toon bem ^aufe, baö unö 
ertüartete, er^afelt, mir gejnerlei 3üge ciu§ bem ßßarafler i^reS 
SSaterS mitgetßeilt unb mic& mit ben fammtlic^en 2)ienftt?er« 
fonale befannt gemac&t Ifeatte, haä)k xä) an meinen jtDciten 
SSrief. 3(fc ergdlfelte meinem la&enben aSeib^en ben Snbalt 
beS frfiber erhaltenen unb öffnete ha^ ßouücrt. 3^ßi Seitungö* 
Slbfd&nitte unb ein lurger Bettel fielen berauö- 

„giebfter 3ii(bter!" bie& eg auf bem lederen, „ber Slffcffor 
ift ber leic&tfinnigfte SSogel, ber ttjobl »or einem Sabre ni(bt 
baau fommen toirb, an 2)icb gu fcbreiben. Scb bin üorgeftern 
auf feiner ^ocbaeit getoefen; geftern iiat er mit feiner iungen 
bidfen grau, bic erfcbrecflicb in ibn »erliebt unb grenaenloö 
€iferfüÄt{g ift, ber meinigen beigetüobnt, unb beute fenbe icb 
2)ir unfere 3Serbeiratbungg*3tn3eige, nebft ber 33enacbri^tigung 
oon ber SSeränberung in unferem ®efcbafte, bereu girma jefet 
SB inner unb ®ngelbre(bt beißt. 2)ag ujirb Sir 9tlle§ er- 
gäblen. Unb nun foüte'ä mi(b nur freuen, üon 2)ir balb ettuaö 
3lebnlicbeß gu tiernebmen; aber 25u baft immer bocb binaug* 
getooüt unb babin ift ber Sßeg weiter. ®ei inbeffen üerftc" ert, 
ta^ einer ber glüdlicbften 5!Jtenf(ben ift 2)ein 

8. @ngclbre*t." 
* * * 

34 fonnte nocb SUlancberlei ergäblen, fonnte ergablen, trie 
t4 mit meiner iungen grau bic ^eimreife über 9len)''2)orI 
macbte, um ibr bie f(bauerlicben SBege, bic n^ir bereits gu Joftcn 
bcfommen batten, gu erf^arcn; tüic i(b an meine früberen ®c* 
f abrten gcfcbrteben, ia^ fic bort mit mir gufammen treffen foH- 
tcn, tüie i(b ibnen mit ©tols meine 8ott^ )3rajentittc unb beö 

23* 



6M 

|)faf?cn Qutmürttgc ?lugcn übet mcm ®Iu(! Icu^tctcn, tote bcr 
Äffeffor aber mt^ m bte (Seite ftteS unb ftÄ »or bie ©tini 
f4Iug, ba idb nur mit meinem 6iöd&en (gnslifcfi eine fo xa]ä^ 
Äarriere Qemaä^i l&aBe, njoöon iöm nun einmal nic&tß im ®e» 
bSÄtni§ fi^en bleiben xooUt — aber mein Sericbt ift ?(!bcn 
langer getoorben, M icb geglaubt, unb fo fei ber ?efer nur 
nocb benacbricbtigt, ba§ iä> iefet na^ elf Sabren no4 beö üoH- 
ftdnbigen ©lüdEeö genie§e, baö eine ^au mit Harem SSerftanbe 
unb warmem ^^ersen nur gewabren fann; ta^ icb 9Kr. SBal* 
ferö (ärtrartungen in Erlernung ber 2anbn)irtbf^aft nocb über« 
troffen babe unb ibn iefet für ni(bt8 mebr forgen laffe, al§ für 
feine üier (gnfel, in benen er ganj neu auf auleben fc^eint. 5)te 
Sebre aber babe icb auö meiner amerifanifcben Karriere gejogen: 
baß i4 nieine Socbter nie in einer Slfabemie eraieben laffen 
tüerbe, in loelcber fi(b ein iunger SJiufülebrer befinbet. 



•i^*«- 



(j^ortfe^uirg com oorberen ^ecfel btefeö ^anbeS). 

bauon erjä^Ien am Oeften feine ^oveiizn unb 3tomane. Qn ber 3Jie^r» 
jal^t berfelOen — im „^eblar", in 't\zn ,/Drei ^Bagabonben", in „©in 
^cutfdjer", in „S^ti 2Be(tcn", in „5öie id) iin 2ßeften l^ängen blieb", 
in „(^ine Karriere in Slmerifa" unb anbcrcn ]'d)ilbert er bie (6d)idfale ber 
von ibcatcn iöeftrcbuncjen erfüttten, unprafti[d)cn ®eut[d)cn in Hmcrifc, bie 
rocd)felnbcn 3]crl)ältniffe, bie er fclbft ju burdjiaufen, bie flippen, bie il)m 
bro^en, bie SSorurtbeite in fid) unb gegen fid), bie er ju bcfämpfen l)at 
^(uffattenb Ijäufig feigen luir, bafi bie nad) bcm pra!ti)d)cu ^oKarlanbe 
öerid)Iagcnen Träumer nm Einfang fid) — unb oft mit (Erfolg — burc^ 
SO^ufijircn fürtjubelfen fud)cn, burd) 3luffpielen ^um ^an§, biö fie für 
iljrc muft!alifd)e S3egabung eine bcffere SSerroertljung errungen ober il^ren 
red)ten ^eruf gefunben baben. Unb in ber %^at f)ai aud) Jluppiuö feine 
ß^nftens in 5lmerifa burd) SSermcrtbung feiner mufifalifd)cn 53egabung 
unb ^üd)tigfcit ju friftcn gefud)t. hierbei mag er bann roobi bie 
mannigf ad) ften 35erbältniffc beö amerifani]d)en Sebenö, feine 2id)tj unb 
8d)attenfeiten in rcid)ftem 3^a§e fennen gelernt unb, bei feiner id)arfen 
33eobad)tung§gabe, jenen (Bd)a^ origineller unb intereffanter ^t)pen au^ 
bem Seben ber amerifanifd)en Stäbte, auä ber 5ßelt beS garmerö ge* 
fammelt l)aben. ^er ©rfofg begleitete feine ^^ätigfeit; al§ 9Jiufi!« 
teurer, bann alö Dirigent einer tüd)tigen Kapelle b^tte er eö ju bel^ag* 
liebem Söoblftanbe gebrad^t, ju §au^j unb Sanbbefig. 5lber nid)t lange 
)tat\0 er auf biefer §öl)e, ha oernid)tete ein 53ranb feine ^ahc, fein ^e* 
fi^tbum, unb oon neuem mufjte er beginnen gu arbeiten unb §u er« 
lucrben. Sn biefer 3cit mobl entftanben feine crftcn amerifanifcben 
Sd)ilberungen, fo befoubcrö 1857 ber ,;^^eblar'^ ©r luarf ftcb nun i2^n^ 
auf bie litterarifd)e il)ätigfcit unb trat alö 3tcbafteur in bie „^iem-^orfer 
otaatö'Beitung" ein; balb barauf, 1859, grünbete er in 6t. Souiä ein 
lluterl)altun(]0b(att „5ßc|tlid)e Blätter". 

5lbcr lüic febr 9luppiuö in ^b^^^ wnb Saffen fid) „brüben" aud^ 
amcrifanifirt bc^tte unb mit mieoiel gafern er nun bereite mit bem Seben 
in 5lmcrita §ufammenl)ing, iinincr mieber flingt au§ all feinen ©üsjen 
unb (^rjäblungen ein febnfüd)tigeö ^^crlangen nad) ber alten §eimatb, 
nad) bcutfd)em grübling, nad) beutfd)cm Sang, unb alö nun 1861 in 
^Nrcufjcu bie ^Imneftie erlaffcn tuurbe, 't)a ki)vtc Stuppiuö freubig nadb 
Tcutfd)lanb ,;urücf, um bie oolle ^raft feiner reifen ^f^b^*^ *^^^^^ 3Sater* 
lanbc ju mibmen. ^od) nur furse Qeit nod) mar ibm §u mirfen oer* 
o^onnt. (Sr (ic{3 fid) 1861 in Scipsig nieber unb uerarbeitete feine ameri* 
fanifcben C£rfabrungen in Sf^oücllen, bie er meift in ber „Gartenlaube" 
üerüffentlid)tc , bann begrünbete er — immer ru^eloö erfüEt üon neuen 
planen unb Gntmürfen — in ^Berlin ha^ fpäter con grang Wunder 
fortgcfctUe, oortreffIid)e „Sonntagoblatt" — bod) fd)on ber 3cmuar be§ 
Jsabrcö 1864 fe^te bcm raftlofen Sebcn beö faum 45jäbrigcn 3}tanneö 
ein ^i^-'t- 

Ü:ö ift crftaunlid), mieoiel 3luppiuö in ber ucrbältnifemnfjig furjen 
8cit feiner litterari|d)en ^Ijätigfcit ald (^rjäljler gclciftet bat. 2ßie 3Sicleg 
unb lüic ©utcö! 3^uppiuö, ber Ct'r^äblcr, ift am bcftcn mit Huerbad) unb 



föerftärfer ju Deröleid)en, nur \)a^ er le^terem überl^aupt unb 5luer5ad^ 
in ber ÜBirfung auf baö ^oÜ überlegen tft. ^()m ift bie öfeid)e, üon 
bid^terifcljcr ^l)auta|"ic (jctragcnt anfd)au(icl)e 6cI)iIberunQ amcrifonifd)er 
^l^erl)ftltuiffe unb <Sjcnericen eigen lüie öierftäcTer, bie öloid)c Jyäljigfeit 
ber ^ompofition einer fpannenben £'>anblun9; aber 9luppiuö ift dierftöcfer 
überlegen an (^rnft ber ^ebcnoauffaffiing, an Urfprünglid)feit beö ^at()oä. 
(S;r fommt ^luerbad) gleid) in ber liebeuoüen, ftetö in bie ^iefe ge^cnben, 
nid)t nur bie Oberfläd)e ftreifenben ßt)ara!terifti! ber ^o(föti)pen unb beö 
^otfölebenö; er übertrifft it)n aber on Stealiöniuö ber ^arftellung, er ift 
alö ©rjäl^ler frei Don irgenbiücld)en ^]3[)ilüfop^emen. föleid)i)iel ob er un3 
im „^eblar" iin'i) im „!!l5ermad)tniJ3 beö ^eblar" in baö SHorobiet^um 
unb bie SSerbre:[)erfreife ber grüjjcn ©täbte fül)rt ober unö in „kuf 
SRegierungö'Sanbc'' ^eigt, in roie eigenartiger 5öeife bort Sanbbcfi^ er« 
morben mirb, ob er unö in „Tl(^nj ^reu5cr" ober in „!Dic 9?ad)barn'' 
bie gel)ben ber bcnad)barten g^^^^^^ untercinanber, ben Sioift 5H)ifd)en 
ber ameritanifd)en nub ber beut|d)cn Partei fd)ilbert, ob er un§ in büftern 
55ilbern Seben unb ^^reiben im ^ollarlanbc oorfülirt, ober in fnappen 
©trid)en unb cri]öi3lid)en 3ügcn im „C^rften S3all in 2)iiliüaufee" ein 
I)eitereö ©enrebilb 3cid)net, menn er ben oon ^eutfd)lanbö ^oben 9?er« 
triebenen burd) alle 3rrfat)rten in bem i()n umbraufenben, neuen öcbenö* 
elemente biö jum 3^^^ geleitet ober ibn, menn er nid)t für tüd)tig unb 
unfträfUd) genug befunben, untcrgcl)en !öjjt, u^cnn er unö in üer)d)iebenen 
Sid)tbiibern einige amcrifanifd)e 9}iäbd)cngeftalten oorfüljrt, bie natürlich 
berufen finb, an bem 2)eutfd)en iricber gut ju mad)en, mag ber ^ater, 
ber ftarre 5lmerifaner, gefehlt ()at — immer folgen mir il)m mit gleichem 
^.ntereffe, bcnn immer pulfirt in biefer güftrung ber Svenen ootlcö 
Seben; mie oermanbt mitunter and) bie grunblegcubcn 3[5erl)ältniffe fein 
mögen, immer 5eigt9{uppiuö unfi bie Dinge oon einer neuen, fef|'clnbfn@cite. 

Unb nid)t nur baö beutjd)e ^HViöicben in 5lmerita, aud) Das beutfd)e 
SSolföleben baljeim l)at 3tuppiuö un^ in bic^terifd)er (Sk^ftältung t)orgcfül}rt 
unb l^ier in hen @r3äl)lungcn „@in Stüd beut]d)eö S3auernleben'', „!5)rei 
^age au^ bem Seben eines 6c^ullel)rerö" unb „^raumfönig uni) ber 
reid)c Sc^neibcr" jcl)r fd)öne 35olföcrAäblungen geboten. S3cfonberö in 
ber erftgcnannten (i;r5äl)lung btlbet öaö crjte Drittel ber Did)tung ein 
Slleifterftücf cpifd)er Darftcllung, oon einer SSoIlenbung, ba^ man 'ocm 
nur loenig §ur 6eite ftcllen fönnte. 5lKeö einfad), fd)li(^t bargcftettt unb 
aufiiebaut, aber eö prägt fic^ feft in bie (Erinnerung unb ücrbla^t ni(^t, 
micüiel 5lel)nlid)eö auö ber geber anberer (^r^nblcr man hanad) and) lefen 
mag. 5n bie S^it beö glücftid) entfd)ii)unbcncn, lucungleid) in eiujclncn 
fd)iid)tcrnen 3]erfud)cn nod) trampfbaft aufäudcnbcn abfoluten 9legimeö 
ber Äird)e über bie 6d)ule, beö ^H^^i^fcrö über t^cn Öel)rcr, fül)_rt unö 
bie '^tücite auö bem (2d)ullel)rerlebcn gc|d)öpfte (i:i\vii)lung, bie auf^crbcm 
jal)lvcid)e ®efid)töpunfte ;\um ^erglcid) mit ben ciu)d)lägigen 5>crl)iiltiiincn 
in "illmcrifa gcmälirt. 

So finb beim biefe ©rjäljlungen — baö bürfte bei ben uorftebenben 
Seilen jebem Sefer flar gemorben fein — nebeti autcn, oft muftergültigcn 



(^\ahzn ber '^eHetriftif, ber bloßen Ujiier^altuiic\(?er^äl)luna, aud& ^ir'- 
üon fu-tur[)iftorifcöem *Jßieite, bie in i^leictjer SÜeife für aÜe (Sefettl4;vii 
fieife bauf iljrer it)a()i()aft r)olfet{)innlid)en uub iiic-.nal^5 uuebUu oW 
un|rf)önen Tarftellung von 5utereffe fiub. 



@t<ö "fliippltts' S)eutfc]^e§ unb beut)cl)'amerifanilct^^' 
33ol!^(e5en in 5lmeri!a, gefammelte ©rjä^lungen ei*)d)einen m 
15 58änbeu rote ber üorliegenbe ä ^>« 1. — (nur 33b. 5 unb 8 Ji 1.25) 
^er S^^alt üertljeilt fid) rote folgt: 

m. 1. SDer ^eblar. 
„ 2. Sa^ 3Sermäd)tni^ be^ ^eblaro. 
„ 3. SDa^ §eimcf)en. — ®ine i^arriere in 'Jlmerifa. 
„ 4. ^rairieteuiel. 

5. ein ^eut]ct)er (ä ^ 1.25). 
„ 6. 33ill §ammer. — ©ine ©peculation. — ^ßalöfpiune. 
„ 7. 3raei 2ßelten. 
„ 8. ^rei i^agabonbeu (ä, .J6 1.25). 
„ 9 5(u§ bem ©(^ullel)rev leben im 2ßeften. — ©in beutfdjer 

'l^ferbebieb. — 2)er erfte 45all in ^JJiiliüaufie. — 2ßie ic^ im 

äBeften l) äugen blieb. 
„ 10. 9}iart) ^leu^er. — 2Iuf ^legieruugölauD 
,, 11. ^ufd)lerd)e. 

„ 12. SSermißt. — Unter gremben. — ^ie 9lad^barn 
„ 13. @elö unb ©eift. 
„ 14. ®d)lamm unb fefter 23 oben. — ^riefler xuxt) 33auer. — (Sine 

Sßeberfamilie. 
„ 15. ein ©tüd ®eut[c^e^ löauernleben. — 2)rei Sage au^ bem 

ki^b^n eineö <E)d)ullel;rerö. — ^raumfönig unb <Sd)neiber.